Freitag, 15. Februar 2008

Magnolien - Tulpen auf Bäumen, oder wie ich den Baum lieben lernte



Magnolien blühen ab März. Sie fallen durch ihre traumhaften Blüten in weiß, rosa und gelb auf. Ihre Heimat ist Nordamerika, China und Japan. Als Tempelbäume wurden sie in Ostasien verwendet. In meinen klitzekleinen Garten ist für diesen stattlichen Baum so gar kein Platz, nur eine Stelata könnte ich setzen, aber auch das habe ich noch nicht hinbekommen.
Ab dem 17. Jahrhundert fand man die Magnolie in den königlichen Gärten von Paris. Die Pflanze mag lehmige Humuserde und einen geschützten Standort. Als Jungpflanze sollte man sie gegen Frost schützen!




Die Gattung zählt 100 Arten, aber nur wenige können bei uns wachsen. In meinem neuen Magnolienbuch wird als einziger sehenswerter Standort der Palmengarten in Frankfurt genannt, aber das mag ich noch nicht glauben.
Früher fand ich die Bäume einfach nur ätzend, seit ich in Cornwall war, bin ich ihr größter Fan! Es ist traumhaft, unter einer blühenden Magnolie zu stehen, die Blüten mit der Hand zu berühren und auf den Teppich einer abgeblühten Magnolie zu blicken.
Mittlerweile habe ich mich damit abgefunden, nicht alles mit nach Hause nehmen zu können. Man kann sich auch in fremden Gärten an einer Pflanze erfreuen. Oder nicht?










Kommentare:

  1. Du überraschst mich immer wieder! Ich hatte keine Ahnung dass du ein Magnolienfan bist, aber jetzt ist auch dieses Genheimnis gelüftet! :-)
    Ich habe letztes Jahr am Bodensee eine riesige blühende Magnolie gesehen, ein Traum! Leider saßen wir im Bus und bis ich reagiert habe war es zu spät.

    Dein Fundus an schönen Fotos scheint wirklich unerschöpflich zu sein.

    LG Lis

    AntwortenLöschen
  2. Solle natürlich Geheimnis heißen und hat mit den Genen absolut nichts zu tun *lach*

    Lis

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Sigrun!
    Die Info stimmt mit dem Palmengarten Ffm. Habst selbst schon gesehen.
    Magnolien sind wirklich sehr schön. Ich finde es sehr interessant und so außergewöhnlich, dass die Blüten vor den Blättern da sind. Leider wachsen Magnolien sehr langsam. Mir fehlt die Geduld, sonst würde ich gerne im Vorgarten eine haben wollen. Aber - ach nee - für Hess-Sib. sind sie wohl gar nicht geeignet.
    Schade. Aber frau kann nicht alles haben.
    LG Gudi

    AntwortenLöschen
  4. Selbst habe ich zwar keine Magnolien, aber ich finde sie auch sehr schoen. Sie sind sehr oft bei uns zu finden. Mir sind sie in meinem ersten Winter hier aufgefallen, nachdem sie ja auch dann so schoen gruen bleiben.LG, Bek

    AntwortenLöschen
  5. Ja, leider kann man nicht alles, was man liebt, im eigenen Garten haben. Zwar habe ich eine Magnolie, aber keine Zaubernuss. Seit Jahren wünsche ich mir eine. Aber wohin.

    Ich liebe diese Tulpenbäume auch sehr. Auf meinem Weg ins Büro komme ich im Frühjahr immer an einem Wahnsinnsbaum vorbei. Ich glaube der hat dann Millionen von Blüten und ist bis auf den Boden verzweigt. Einfach ein Traum.

    LG, Birgit

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Al,
    ich mag Magnolien nicht so sehr gerne, nur die Sternmagnolie liebe ich. Allerdings sieht man sie hier hauptsächlich auf Friedhöfen. Aber da sehen sie wunderschön aus.
    LG Margrit

    AntwortenLöschen
  7. Ich finde die Magnolien bezaubernd.
    Leider ist unser Garten auch zu klein, aber bis vor drei Jahren gab es in unserer Straße eine wunderschöne, alte Magnolie, die zur Blütezeit alle Blicke auf sich zog. Nachdem ein neuer Eigentümer das Grundstück übernommen hatte, wurde sie gefällt und Thujas an diese Stelle gepflanzt - wir waren fassungslos!
    Liebe Grüße
    Angelika

    AntwortenLöschen
  8. Wonderful magnolias Sigrun! Do you have one in your garden? Your photos are glorious!

    AntwortenLöschen
  9. Vor dem Haus meiner Mum steht eine 40 Jahre alte Magnolie. Wir zittern jedes Jahr, dass die fast geöffneten Knospen nicht doch vom Frost geholt werden, aber wenn sie aufgehen, ist es Traum wie aus 1001 Nacht. So wie auf Deinen Bildern ;-))

    AntwortenLöschen
  10. Such a beautiful touch of Spring and one can enjoy it in any language.

    AntwortenLöschen
  11. Beautiful pictures of one of my favourite trees. I'm waiting for the magnolias to start flowering. :)

    AntwortenLöschen
  12. Ich hatte vor langem eine Magnolia stellata, nix für Bayern, wenn die weißen Blüten endlich aufgehen (falls nicht schon die Knospen erfroren sind)und dann nach kurzem häßlich braun dahängen, ich mochte irgendwann nicht mehr und habe sie rausgeschmissen. Im Garten meines Elternhauses ist eine Tulpenmagnolie, die regelmäßig Äste abspaltet, so daß der Gesamthabitus immer einen sehr gestörten Eindruck hinterläßt. Aaaaaaber, seit ich im Tessin bei dem Züchter Eisenhut auf seinem Hang Magnolienblüten in gelb, weiß, rosa, pink und violett habe über den blühenden Kamelien tanzen sehen, seitdem bin ich wieder völlig in ihren Bann gezogen. Wer weiß, wenn die Winter weiter sich so weit zurückziehen, irgendwann???
    Lieber Gruß vom Wurzerl

    AntwortenLöschen
  13. Magnolienbäume bewundere ich auch sehr - aber nur in anderen Gärten. In unserer Nachbarschaft gibt es eine wunderbare Magnolie, die ich jedes Jahr zur Blütezeit bestaune.
    Leider ist in unserem Garten kein Platz für diese ausladenden Bäume.
    Liebe Grüße, Margit

    AntwortenLöschen
  14. Das sind Magnolienbilder, die wirklich Lust auf die nächsten Wochen machen! Gaaanz langsam öffnen sich bei uns an zwei Knospen die ersten pelzigen Hüllen. Mal abwarten was das warme Wochenende bringt...
    Liebe Grüße
    Silke

    AntwortenLöschen
  15. The Magnolia's are just beautiful. I don't have any but have seen them and have always admired them.
    Your pictures are very nice.

    AntwortenLöschen
  16. Überraschung! Al mag Magnolien.
    Ja Frankfurt ist wahr, da habe ich auch schon schöne Bilder von Magnolien gemacht.
    Aber in der Pfalz habe ich auch schon riesige Exemplare gesehen.
    Ich mag sie nicht so gerne im Garten - ihre Blüte ist sehr wuchtig und ihre Blätter werden bei uns leider gerne gelb.
    Aber die Magnolie hat eine wahnsinnig spannende und lange Geschichte hinter sich. Ihre Blüte gehört zu den ersten und ältesten Blüten in dieser Welt. Wahrscheinlich kannten sie die Dinosaurier schon.
    Herzlichst Anne

    AntwortenLöschen
  17. Überraschung! Al mag Magnolien.
    Ja Frankfurt ist wahr, da habe ich auch schon schöne Bilder von Magnolien gemacht.
    Aber in der Pfalz habe ich auch schon riesige Exemplare gesehen.
    Ich mag sie nicht so gerne im Garten - ihre Blüte ist sehr wuchtig und ihre Blätter werden bei uns leider gerne gelb.
    Aber die Magnolie hat eine wahnsinnig spannende und lange Geschichte hinter sich. Ihre Blüte gehört zu den ersten und ältesten Blüten in dieser Welt. Wahrscheinlich kannten sie die Dinosaurier schon.
    Herzlichst Anne

    AntwortenLöschen
  18. Hallo, zur Zeit der Magnolienblüte lohnt sich auch ein Besuch in der Wilhelma in Stuttgart, da gibt es eine sehr schöne Magnoliensammlung!
    viele Grüße Barbara

    AntwortenLöschen