Samstag, 19. April 2008

Endlich!! Ich kann wieder raus!

Was hab ich lange auf den Frühling gewartet, ich glaub, er ist da! Auch wenn heute wieder Regen fällt und es ziemlich kalt ist, aber gestern war ich lange draußen und habe gearbeitet. Unkraut liegt an, in Mengen! Dank meiner Nachbarn und ihrer wenig gepflegten Gärten rupfe ich ganzjährig, bzw. steche mit dem Bodenmesser tiefgehende Wurzeln aus. Die weißen Tulpen oben kommen beständig Jahr für Jahr wieder, was man von ihren Schwestern nicht behaupten kann.



Sämtliche Geraniümmer wachsen, es ist eine wahre Freude. Dieses hier - Geranium versicolor album - verbreitert sicher allerdings so, dass man sich seiner manchmal erwehren muss. Ist aber kein Problem, mit dem Messer abtrennen und verschenken!


Nicht in allen Gartenteilen sind die Hostahörner schon so weit aus dem Boden, manche Pflanze sieht man noch gar nicht, da wird mir manchmal Angst und bang, sie könnten ja nicht wiederkommen! Krossa Regal ist eine hochwachsende Hosta, die man gut unterpflanzen kann.



Der Austrieb von Geranium Rozanne ist außergewöhnlich gelb, hoffentlich blüht sie auch diesen Sommer wieder komplett durch




Sambucus Racemosa ‚Plumosa Aurea’ wird von mir mit Freude jedes Jahr erwartet. Sein Austrieb ist göttlich und die Beeren knallrot, also ganzjährig ein hingucker. Ich würde ihn jederzeit wieder setzen, auch wenn es von Anfang an nicht so ganz geklappt hat, er saß zu sehr in der Sonne.




Mein heißgeliebtes Geranium Phaeum Samobor ist seit Jahren treu an meiner Seite, ein alter Freund, der gerne auch bei anderen Gärtnern weiterwächst! Seine Blüte ist wie die aller Phaeümmer einfach herrlich!





Die Tellima Grandiflora 'Purpurteppich' hab ich so in mein weites Herz geschlossen, dass sie im Herbst sechs mal an einer Stelle gepflanzt wurde, aus Teilstücken. Ich geb keines davon her, so wunderschön ist sie. Ihre goldenen Glocken - wenn sie blüht - bete ich an.




Die Felsenbirne - Amelanchier - kenne ich seit meiner Jugend und hatte in jedem meiner Gärten ein Exemplar. Es ist eine Sünde,sie zu schneiden, dann verliert sie ihre natürliche Schönheit. Es gibt Menschen, die behaupten, die Beeren würden nach was schmecken, für mich sind sie fad, ich lass sie den Vögeln, die sollen auch was davon haben!



Meine zweitliebste Pflanze nach den Alchemillas ist die Brunnera, egal mit welchem Zunamen! Dies hier ist Brunnera Betty Bovering, ein weißblühendes Exemplar, im Sommer sieht man das nicht mehr und hält sie für eine normale Brunnera. Brunneras sind sehr dankbare Pflanzen und können bei ausreichender Wasserversorgung auch in sonnigen Bereichen sitzen, aber eigentlich gehören sie eher in den Halbschatten.




In diesem Beet wurde im Herbst gegraben, daher die kühne Mischung. Sie gefällt mir aber sehr und wird weiterhin ergänzt.




Hosta Francee ist das Geschenk einer Freundin vom Bodensee. Sie sitzt im oberen Sonnenbeet, nimmt nix krumm und wird nicht geteilt. Sie wächst und wird jährlich schöner!





Ein zarter Vertreter seiner Gattung ist Geranium 'Kashmir Purple', ich habe ihn schon oft vermehrt. Seine Blüte liebe ich sehr.


In diesem Jahr habe ich begonnen, mich mit Geranium Sanguineum anzufreunden, sie wachsen in der Sonne und dank ihrer tiefgehenden Wurzeln braucht man sie wenig bis gar nicht zu gießen. Apfelblüte und Glenluce hab ich mir zugelegt und bin sehr gespannt auf die Blüte. Die magentafarbenen Sanguineümmer mag ich nicht sehr, habe aber trotzdem welche.

Kommentare:

  1. Ich krieg vor Staunen den Mund nicht mehr zu. Wie groß schon deine Hosta sind. Na ja, in ein paar Wochen haben "wir" dich eingeholt ;-))
    LG Gudi

    AntwortenLöschen
  2. Es ist ja schön hier zu lesen und festzustellen, wie es anderswo wächst.
    Das Foto mit der Alchimilla ist ein toller Schnappschuss. Hast gleich ein Insekt mit fotografiert.

    Ich schau mal wieder rein.

    Freundliche Grüße von NaturElla

    AntwortenLöschen
  3. Habe gerade heute ein paar neue Geraniums gepflanzt, aber meine sind noch ganz klein im Vergleich zu deinen grossen, schönen Horsten die du hier zeigst. Die Hostas gucken auch fast alle aus dem Boden und die Schnecken haben's natürlich gerochen ;-) !! Kunststück bei dem tollen Wetter das wir hatten (Regen und nochmals Regen). Wir werden aber morgen mit einem sonnigen Tag verwöhnt und heute war's auch nicht schlecht für's Werkeln.
    Einen schönen Sonntag wünsche ich ich dir und grüsse dich,
    Barbara

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Sigrun,
    deine Fotos sind wundervoll und bei deinen Texten spürt man ganz deutlich mit wieviel Liebe und großer Begeisterung du Gärtnerin bist. ;-)
    Bei mir ist eine Hosta bis jetzt leider auch noch kein bisschen ausgetrieben, bei allen anderen kann man zumindest schon die Spitzen sehen.
    Über Geranium möchte ich auch unbedingt mehr erfahren und hab mir deshalb kürzlich ein Buch darüber gekauft, denn leider gedeihen bei mir nicht alle Sorten.
    Heute war ja wieder ein besch... Regentag, wollen wir mal für morgen auf besseres Wetter hoffen.
    Liebe Grüße und noch ein schönes WE
    Angelika

    AntwortenLöschen
  5. Dein Aufschrei könnte auch von mir sein, Al. Endlich scheint die Saison wieder zu beginnen. So ganz zwingend ist der Frühling noch nicht, da immer noch kalt, aber bei uns sieht es pflanzenwuchsmäßig ähnlich aus wie bei Dir. Das lässt zumindest hoffen.

    Schönen Sonntag und lG,Birgit

    AntwortenLöschen
  6. NOCH warte ich heute auf die geweissagten 20 Grad. Aber man macht sich ja doch das Wetter im Herzen selber, schön also, dass Du Dich von ein paar Regentropfen nicht abhalten lässt. Keep on running ;-)
    Übrigens stelle ich immer wieder fest, die gesündesten und wuchfreudigsten Pflanzen in meinem Garten sind Al-Ableger. Was braucht´s der Worte mehr??
    LG Annie

    AntwortenLöschen
  7. Sehr schön deine Bilder. Bei uns ist es noch nicht ganz so weit wie bei dir.
    Ich hab mir dieses Jahr auch mehrere Geraniums gekauft, die Samobor, Rozanne,Claridge Druce und Splish Splash. Bin mal gespannt wie die sich entwickeln.
    LG, Sabine

    AntwortenLöschen
  8. Trotz Regen kann man sich wenn der Fruehling wirklich mal richtig begonnen hat am Garten erfreuen. Immerhin braucht man ja auch eine Arbeitspause zwischendurch.
    LG, Bek

    AntwortenLöschen
  9. Well I can't read the script but the pictures tell their own story.

    AntwortenLöschen
  10. Schön Al. Ich glaub von Deinem G. versicolor Album steht eins unter meinen Kletterrosen neben den G. sanguinum (magentafarben) :-). Ich glaub das sieht zusammen gut aus. Und die Brunneras von Dir blühen auch bei mir wunderschön.
    Danke für diese Bilder.

    LG Kati

    AntwortenLöschen
  11. Siehst du liebe Al, so lernt man immer wieder dazu: ich wusste ja gar nicht, dass du Brunneras zu deiner zweitliebsten Pflanze erkoren hast.
    Dieser Frühling ist schon ein Schelm, gelle. Jetzt erscheint er heute schon wieder ganz in Grau. Und wieder heißt es: nur noch 2 Tage, dann aber ...
    Und was machen wir - wir warten weiter, was bleibt uns anderes übrig. Wir haben immerhin unsere sprießenden "Hörnchen".
    Liebe Grüße Astrantia

    AntwortenLöschen
  12. WOW wunderschöne Bilder sind das, die weißen Tulpen gefallen mir besonders gut.

    AntwortenLöschen
  13. Ab jetzt werde ich auch wieder mehr draussen als drinnen zu finden sein, sofern es das Wetter zulässt!
    Bin schon sehr gespannt wie sich dein Garten im Vergleich zum letzten Jahr verändert hat, aber es dauert ja noch eine Weile bis ich ihn wieder in Augenschein nehmen kann.
    LG Lis

    AntwortenLöschen
  14. Ich hab nur eine Sorte Geranium, die hohen lilafarbenen, die jeder hat. :)) Ich glaube, ich kaufe mir auch mal rosafarbene. Ihr habt ja wohl alle das Geraniumfieber.
    Meine Nachbarn haben im Herbst ihre beiden Felsenbirnen radikal geschnitten. Es tat mir da schon in der Seele weh und jetzt blühen sie natürlich überhaupt nicht. :( Es stehen nur die dicken Äste. Meine sind grad am Aufgehen und ich bin wieder mal ganz begeistert von der Blüte.
    LG Margrit

    AntwortenLöschen
  15. Sigrun, es tut in der Seele gut, deine Gartenbilder anzuschauen und deine Freude darüber zu spüren.
    Liebe Grüße Monika

    AntwortenLöschen
  16. hi Al, meine Hostas gucken auch alle aus dem Boden und grossem Topf vorm Haus raus. Alle Geraniümmer treiben ganz toll. Ein paar hab ich umgesetzt und sie treiben jetzt mehr als letztes Jahr. Ich hoffe, die Blüte wird üppig. Unkraut haben wir auch, aber das kommt weniger von den Nachbarn als von den bayr. Wiesen. LG Andrea

    AntwortenLöschen
  17. Hallo Sigrun!
    Ich habe letztes Jahr meine Liebe zu Geraniümern entdeckt. Heuer sind bereits einige neue Sorten dazugekommen. Hoffentlich sieht das bei mir irgendwann auch so schön aus, wie in deinem traumhaften Garten!
    Meine Hostas sind noch nicht so weit, wie bei dir und von einer ist noch gar nichts zu sehen. Hoffentlich kommt sie wieder.

    Ich wünsche dir noch eine schöne Woche!
    LG, Daniela

    AntwortenLöschen
  18. Kühne Mischung sind doch manchmal überraschend attraktiv :-)
    Liebe Grüße
    Elke

    AntwortenLöschen
  19. Jedes Jahr staune ich wie interessant die Blaetter von Hosta sind, wenn sie erst aus der Erde kommen--so dicht aufgewickelt und die Spitzen fast scharf! Ich bewundere auch jedes Jahr wie gross die Pflanzen werden, obwohl ich sie oefters teile.
    ~ Monica

    AntwortenLöschen
  20. Das Tulpenbild ist ja wunderschön, die anderen natürlich auch.

    AntwortenLöschen
  21. Ja, es ist schon fast wie eine Erlösung,wenn man endlich wieder raus kann. Obwohl der winter erst so mild war und ich dachte, dass es schon im Feburar Frühling wird, hat der sich diesmal aber ganz schön Zeit gelassen.
    Aber endlich ist es nun so weit,und ich kann auch wieder raus "spielen gehen" wie Andreas immer sagt.
    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende, Moni

    AntwortenLöschen
  22. Ja, jetzt ist wirklich Frühling und es ist wieder eine Freude im Garten zu arbeiten. Wie gut, dass wir nicht Deine Nachbarn sind, sonst würdest Du jetzt über Beinwell & Knoblauchsrauke aus unserem Garten fluchen. Ebenso über Nelkenwurz & Klee, dessen Vermehrungsfreudigkeit ich zu spät erkannt habe. Aber an der Kupfer-Felsenbirne hätten wir dann gemeinsam unsere Freude, da sie bei uns an der Grenze steht und nur mäßig beschnitten wird, damit sie dort viele Jahre stehen bleiben darf!
    Der Hundszahn ist bei uns in diesem Jahr leider verkümmert - seine Blüte ist kurz vorher vertrocknet und auch bei meiner Mutter hat es nur eine verkrüppelte Blüte geschafft. Dafür hat endlich das weiße Kaukasus-Vergißmeinnicht überlebt! Weiß sieht edel aus, scheint aber mal wieder, wie auch beim Gedenkemein wesentlich empfindlicher zu sein. Und eigentlich ist dieses Himmelblau der verschiedenen kleinen Blüten doch zur Zeit viel faszinierender!
    Wenn ich Deine Storchschnabel-Liste so ansehe, dann sollte ich wohl schnell mal losstürmen und noch die fehlenden weißen, blauen und violetten Varianten für unseren Garten suchen. Denn die passen prima zum Wildwuchs und können sich dort sogar behaupten. Und wenn sie sich in die Nachbargärten versamen, machen sie dort vielleicht sogar Freude...
    Ich wünsche Dir ein schönes Garten-Wochenende.
    Liebe Grüße
    Silke

    AntwortenLöschen
  23. Huhuuu...man seht sich richtig nach den grünen Sprossen im Garten-ich schaue auch jeden tag was denn wieder so gewachsen ist..ganz beachtlich finde ich dasDu die leiteinischen Wörter weisst...ich kenne da nur die gewöhnlichen,und auch nicht von allen:O) grins-aber wenn man sich in einer Gartenrunde unterhalten will istes glaube ich sehr von Vorteil:O)
    liebe Grüsse Belinda

    AntwortenLöschen
  24. So viele schöne Stauden - und wie liebevoll du sie beschreibst!
    Von Tellima Grandiflora 'Purpurteppich' habe ich bisher noch nichts gehört, muss aber gleich mal danach googeln. Interessiert mich schon, was du so anbetest!
    Die "Apfelblüte" habe ich seit drei Jahren im Garten und sie gehört zu meinen Geranium-Favoriten. Äußerst genügsam und sehr blühfreudig mit wunderschönen zart-geaderten Blüten.
    Liebe Grüße, Margit

    AntwortenLöschen
  25. I'm glad that ypu are able to work in the garden again Sigrun. There is a lot in flower already and many plants are poking their heads through the soil. Soon your garden will be a mass of flowers once again.

    Happy gardening!

    AntwortenLöschen
  26. wunderschön, ich werde öfter hier stöbern kommen. Da kann ich mir als *gartenneuling* sicher ein paar wertvolle Tipps holen :)

    lg silke

    AntwortenLöschen