Donnerstag, 3. Juli 2008

Der Sommer der Blumentöpfe - kein Regen

Satin Glas, gesund, wunderschön, sehr zu empfehlen


Leider hat es seit meinem letzten Post nur einmal richtig geregnet. Das Gras ist seinen Namen nicht mehr wert, die Stauden leiden weiterhin stumm vor sich hin. Es ist ein Elend, und ich leide mit. Meine wenigen Clematis haben kaum geblüht, sie sind auch gar nicht hochgekommen. Der Boden ist gerissen, alles können wir bei den hiesigen Wasserpreisen nicht gießen. Seit 8 Wochen sind die Fässer leer, einmal waren sie halb voll.



Mein Augenmerk konzentriert sich daher hauptsächlich auf die schönen Hostas und Taglilien in den Töpfen. Die Terrassenbepflanzung sieht prima aus, die Agapanthen kommen endlich in die Pötte, auch sie waren im Frühjahr nicht so wie sonst. Mag sein, dass wir sie im Winter vernachlässigt haben.



Meine drei Pötte mit Cannas sehen hervorragend aus, im Herbst werde ich mich jedoch schon wieder von einem trennen, es wird mir zu viel. Es ist diese dunkle Sorte, Canna indica tropicana, ich liebe sie sehr. Aber sie wachsen halt sehr schnell. Ein fast schwarzes Blatt mit roten Adern!



Der Rosenbogen ist fast verblüht, wir werden einen Kampftag einlegen müssen. Danach sehen wir wieder aus, als wären unsere Katzen nicht erzogen!



Alles wird geschreddert und gleich unter den Sträuchern verteilt. Mulch ist ein wertvolles Gut im Garten!



Die Taglilien blühen wunderbar, ich verbringe nach meiner ersten Tasse Tee die Zeit damit, zu gießen und zu zupfen. Danach sieht man aus wie ein Ferkel, weil die dunkelroten so ausbluten. Sie sind ja sehr schön, aber es ist eine Wutzerei.




Nach der Blüte verschenke ich einige, die ich nicht mag. Abnehmer gibt es immer. Gestern war ich in einem schönen Garten, die Dame züchtet Taglilien und hat mir eine geschenkt. Ich hoffe, bald ein Bild von der Blüte zeigen zu können!





Bela Lugosi




Benchmark, eine meiner Favoriten


Sie wächst schnell im Topf und ist voller schwerer Blüten


Moonlit Masquerade - eine Taglilie für jede Stelle



Black Eye, blutet nicht aus




Spireaen werden oft belächelt als Sträucher für faule Leute. Das sind sie nicht. Man muss sie zwar nicht gießen, aber ich finde sie wunderschön. Wenn ich die Blüte betrachte, gerade ich immer in Verzückung. Nach der Blüte tritt die Pflanze in den Hintergrund und macht anderen Platz. Besonders die Spirea mit den gelben Blättern ist im Frühjahr wie eine Sonne im Beet.






Kommentare:

  1. Hello Sigrun.....

    How are you? I hope your back problem is improving and you are able to be more mobile..... Yes, I agree, there is so much to attend to in the garden right now.

    Your flowers look gorgeous and so healthy... wonderful photography!
    Have you been on holiday? Take care - Marion

    AntwortenLöschen
  2. Moin Al,
    danke für die Warnung, ich muß bei meinen roten Hems demnächst mit dem Abzupfen anfangen.
    Das ist der Vorteil von meinem doch recht überschaubaren Garten, man braucht nicht so viel Wasser. Diesmal bleibst Du von meinem Neid verschont.
    Gruß, Ännie, das Röselein

    AntwortenLöschen
  3. Daylilies!

    Daylilies, daylilies, daylilies, daylilies, daylilies, DAYLILIES!!!

    Okay, I'll stop singing now. (Ich stoppe, jetz zu singen.)

    AntwortenLöschen
  4. Du hast sehr ähnlich aussehende Taglilien aber mit total anderen Namen. Ich bin dieser Pflanze erst seit zwei Jahren "verfallen" und seit meinem damaligen Kaufrausch blühen immer noch nicht alle. Never mind! Ich mag Spiräen, sie sehen auch ganz toll in einem Rosenstrauss aus. Wie gerne würde ich dir etwas Nass schicken, nach ein paar sehr heissen Tagen regnet es wieder!
    Liebe Sommergrüsse, Barbara

    AntwortenLöschen
  5. Bei uns ist es jetzt auch schon 2 oder 3 Wochen her seitdem es das letzte Mal geregnet hat. Schoen langsam wird das Gras wieder ganz braun. Giessen kann wirklich eine muehselige Arbeit sein.
    Deine Taglilien sehen wunderschoen aus. Mir gefaellt die Moonlit masquerade am besten - ich habe eine aehnliche.
    LG, Bek

    AntwortenLöschen
  6. Schön sehen deine Lilien aus. Bei uns ist es nicht ganz so schlimm mit der Trockenheit, meine Pflanzen haben bisher eigentlich sehr schön geblüht, auch die Clematis. Aber es war schon extrem heiß in den letzten Tagen und ständiges Gießen war auch in Frankfurt angesagt. Taglilien habe ich bisher keine, wenn ich mir aber deine Bilder ansehe, bekomme ich Lust auf diese schönen Blüten. Vielleicht im nächsten Jahr.
    Herzliche Grüße
    Elke

    AntwortenLöschen
  7. Hey Al!

    Also bei uns regnet es seit gestern und als heute Nachmittag für kurze Zeit die Sonne rauskam hab ich die Gunst der Stunde genutzt und in meinem einen ungeliebten (gelben) Beet radikal aufgeräumt und fast alles rausgeschmissen! Mein Problem ist ja eher umbekehrt: viel Platz - zu wenig Pflanzen!

    Ich hoffe, Ihr habt auch ein wenig Regen abbekommen!

    Hab ein schönes WE und viel Erfolg beim beim Gärtnern!

    Anita

    AntwortenLöschen
  8. Wir haben hier wieder zu viel Regen das ich dir gern davon was rüber schicken würde. Es regnet jeden Tag und ich hab angst das mir alles verfault.
    Herrliche Taglilien hast du, die Black Eye gefällt mir besonders.
    Ich wünsche dir das es bald regnet und sich deine Pflanzen wieder erholen.
    Schönes Wochenende und liebe Grüsse von Sabine

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Al,
    ich kann dein Klagelied sehr gut verstehen. Trotz intensivster Bemühungen, ooooommmmm, sehe ich in meinem braunen Rasen nichts "Gepflegtes". So ist der Sommer!
    Jetzt weißt du wenigstens, was du an deinen Pötten hast, gelle.
    Einige deiner Taglilien sind sehr, sehr schön (also alle sinds ja, aber manche sind besonders schön!). Bei mir blüht ein ganz apartes Exemplar und als ich mich bückte um nach dem Schild zu sehen, habe ich festgestellt: sie ist von dir!
    Ich weiß noch nicht, ob ich was mit Taglilien in meinen Blog setze, wenn ja werde ich diese schöne Blume mal von einer anderen Seite zeigen.
    Bis die Tage. A.

    AntwortenLöschen
  10. Bei den Taglilien komme ich immer wieder ins Staunen, wieviele Sorten es gibt, bei mir im Garten stehen ja schon einige, und trotzdem sehe ich immer wieder neue Farben und Formen. Deine sehen sehr schön aus, besonders gefällt mir die Bela Lugosi, eine tolle Farbe.

    LG Charlotte.

    AntwortenLöschen
  11. Und, habt Ihr nun etwas vom Regen am Donnerstag abbekommen, so dass Deine schönen Pflänzchen etwas aufatmen können und die Fässer mal wieder voll sind?
    So einen trockenen Sommer wollten wir dann wohl doch alle nicht. Ich bange auch um so manche Pflanze, müsste eigentlich einiges einpflanzen, umsetzen oder schneiden, aber bei dem Wetter leidet alles fürchterlich. Nur einen Vorteil hat es: Die Schnecken bleiben länger im Versteck!
    Liebe Grüße
    Silke

    AntwortenLöschen
  12. Oh Al, wenn ich das lese leide ich mit. Kein Wasser, das ist heftig, wenn es über so eine lange Zeit geht.
    Andererseits, wenn ich Deine Fotos betrachte, dann hast Du keinen großen Grund zu verzweifeln, da sind so wunderschöne Blüten und Pflanzenbilder. Also, nimms cool!!! So ist die Natur halt. Nächstes Jahr ertrinken vielleicht wieder Rosen- und Clematisblüte, wir Gärtnerlein brauchen ein dickes Fell und ab und zu einen Rouge, dann geht' s schon weiter!!!
    Liebe Grüße vom Wurzerl

    AntwortenLöschen
  13. Hallo Al,
    bei uns regnet es GsD seit ein paar Tagen immer mal wieder. Freitag sogar den ganzen Tag. Deine Taglilien blühen trotzdem so wunderschön. Du hast sehr schöne Sorten. Ich habe mir in der trockenen Zeit angewöhnt, zB das Salatwaschwasser aufzufangen und dann zum Gießen zu verwenden. Not macht erfinderisch.
    LG Margrit

    AntwortenLöschen
  14. Al, das ist ja wirklich ärgerlich mit dem fehlenden Regen. Hier hält es sich bis jetzt die Waage mit superheißem Sommerwetter und dann auch wieder langsam und ausdauernd fallendem Regen. Seltsam, wie unterschiedlich das doch ist, sooo weit bist Du ja auch nicht weg.
    Ich musste bis jetzt dieses Jahr auch viel weniger gießen als sonst.
    Heute ist auch wieder so ein durchwachsener Tag, es hat schon geregnet, dann war mal die Sonne da, und jetzt wird es wieder trüb. Das ist aber auch ganz gut so, denn ich habe auch drinnen genug zu tun...
    Eine schöne Woche, liebe Grüße, Monika
    P.S. Zumindest gedanklich warst Du am Samstag ab und zu dabei, WK und ich redeten nur noch von "Als", als es darum ging, die Frauenmäntel für die Kränze zu schneiden! :)
    Zeigst Du Deinen Kranz auch mal?

    AntwortenLöschen
  15. Noch immer kein Regen? Wie gern würde ich dir einen unserer kräftigen Schauer schicken.
    Spiersträucher sind also für faule Leute? Dann kann ich getrost bequemen Zeiten entgegenblicken: Vorausschauend habe ich mir heuer nämlich gleich vier davon zugelegt. Mir gefallen sie einfach und sie lassen sich auch gut in Form schneiden.
    Liebe Grüße, Margit

    AntwortenLöschen
  16. Beautiful, I especially love the last picture of berries....and on your past posts they are also very beautiful..... judy

    AntwortenLöschen
  17. My first visit to your enchanting hillside garden! What beautiful hydrangea's, & daylilies! I love the setting area..gorgeous bench!
    Enjoy your week!
    Cat

    AntwortenLöschen