Donnerstag, 13. November 2008

Kalte Jahreszeit - Gemüsezeit

Hab mich grad gefragt, was ich kochen soll. Ein Blick in den Kühlschrank hat mich inspiriert:


Gemüsepfanne!


Man nehme: zwei Tomaten, 1/4 Rotkohl, 1 Paprika, zwei Zwiebeln und schneide alles klein bzw. würfele es.

Zuerst brät man die Zwiebeln mit dem Rotkohl an, danach gibt man die Paprika zum Dünsten dazu. Die Tomatenwürfel kommen zum Schluss an das Ganze, ebenso zwei Hände voll Bulgur. Zum Würzen nehme ich Salz und viel Currypulver. Abschließend gebe ich zwei kleingeschnittene Fleischklöße vom Vortag dazu!


Guten Appetit!



In gleicher Weise verfahre ich mit Tomaten, Zwiebeln und Weißkohl, nach dem Braten gebe ich Rührei drüber! Gewürze nicht vergessen.


Mangold forever!


Mr. Wonderful haßt Mangold, wie allgemein bekannt ist. Trotzdem muss er ihn essen, er merkt nämlich nicht mal, dass es welcher ist! Denn in meinem Linseneintopf kann er ihn gar nicht mehr erkennen und lobt für das leckere Essen.



Linsen über Nacht einweichen

Zwiebeln in der Pfanne anbraten und mit den Linsen in Brühe 30 Minuten kochen, Mangoldwürfel dazugeben, mit fertigkochen. Liebstöckel aus dem Garten nicht vergessen, dazuzugeben!

Gerne koche ich in schwäbischer Manier auch Spätzle in der Suppe. Vermutlich werde ich jetzt von allen Schwaben geprügelt, weil ich alles falsch gemacht habe - aaaber: Ich bin Hessin und koche eben hessisch schwäbisch!

Kommentare:

  1. Oh bin ich die 1. hier heute?
    Hi Allipalli!
    Mache gerade kurze Mittagspause.
    Deine Rezepte hören sich beide super lecker an und ich werde sie sicher mal nachkochen (sind ja auch klasse für meine vegetarische Tochter). Zumindest das 1., das 2. nur, falls ich Mangold finde. Deiner ist natürlich besonders fotogen, in den tollen Farben!
    Gut finde ich, dass W. ihn nicht mag, aber trotzdem isst lol :D
    Liebe Grüße
    Carola

    AntwortenLöschen
  2. Richtig, der Herbst hat nicht nur die schönsten Farben sondern auch das beste Gemüse und die regionale Küche kann kreativ aber auch deftig sein. Doch die einfachsten Dinge bleiben die "BESTEN". so ist mein Lieblingsherbstgericht "Fårikål" aus Norwegen. http://en.wikipedia.org/wiki/F%C3%A5rik%C3%A5l
    Man muss die norwegische Wikipediaversion wählen, die deutsche hat leider Übersetzungsmängel. Ich werde es in der nächsten Woche in einem post vorstellen.
    Danke für die Rezepte und die Anregung.
    Gruss Hartmut

    AntwortenLöschen
  3. Even though I could not read it, it looks good!

    AntwortenLöschen
  4. Da wäre ich auf deinen Linseneintopf aber auch sehr gespannt ich mag nämlich Mangold auch nicht.

    AntwortenLöschen
  5. Ich habe Mangold noch nie gegessen, hab deshalb keine Ahnung, wie er schmeckt. Aber die Farben sind schon schön.
    LG Margrit

    AntwortenLöschen
  6. Danke für die tolle Inspiration! Und hier ißt wirklich das Auge mit.
    Lg Patricia

    AntwortenLöschen
  7. Mmhhmmmm, lecker! Hab auch noch keinen Mangolg gegessen, aber er sieht höchst dekorativ aus.
    LG Annie

    AntwortenLöschen
  8. Mmmhhhh, Al, das sieht so lecker aus und ich habe gerade so einen Hunger!!!!
    Willst Du nicht auch bei unserem Herbstrezepte-Blog mitmachen?
    Ein schönes Wochenende, liebe Grüße, Moni

    AntwortenLöschen
  9. Habe erst jetzt deine tollen Rezepte entdeckt und bin ganz beglückt, weil ich mich immer über neue leckere Gemüsevorschläge freue. Werde es also auch mal testen. Dein Mangold sieht ja toll aus. Ist der echt? Ich weiß ja, dass es roten gibt, aber der ist ja richtig kunterbunt!

    AntwortenLöschen
  10. Mmmmmmm, that sounds and looks good. Lovely autumn colours in your kitchen Sigrun and thanks for the recipe!

    LG

    AntwortenLöschen
  11. So ein buntes Gemüse/Herbstgericht lässt trübe Gedanken gleich verschwinden...und wärmt erst noch den Bauch. So, so, du mogelst also auch Gemüse unter anderes und "verkaufst" es dann als einen Eintopf. Mache ich auch und der/diejenige die ein spezielles Gemüse nicht mag, merkt es oft gar nicht ;-) !!
    Liebe Grüsse, Barbara

    AntwortenLöschen
  12. Als Schwabe meine ich dazu, was soll man falsch machen- es sieht oberlecker aus!!
    LG
    Waltraud

    AntwortenLöschen
  13. Das hört sich aber sehr lecker an und sieht auch so richtig lecker aus!
    Der Linseneintopf mit Mangold ist eine Superidee. Das werd ich mal ausprobieren.
    LG
    Angelika

    AntwortenLöschen
  14. Mmmhh, das sieht verlockend aus, fast kann ich es riechen. Ich liebe Mangold und baue ihn in allen Farben an. Allein schon der Anblick der bunten Stiele und Blätter auf dem Teller ist eine Augenweide. Deine Gemüsepfanne klingt nach einem schnellen Gericht ganz nach meinem Geschmack. Muss ich demnächst auch mal machen.
    Liebe Grüße, Margit

    AntwortenLöschen
  15. Mmh! Es duftet! Bis zu mir von Deiner herrlichen Gemüsepfanne. Ja jetzt in der kühleren Jahreszeit schmeckt solches Gemüse einfach zu lecker. Wir hatten schon ein paar Mal Rosenkohl-Auflauf! Jedes Jahr warte ich sehnsüchtig auf die kleinen grünen Köppe. Und ein Überessen davon gibt es nicht. Deine Gemüsepfanne wäre mal was für das nächste Wochenende.
    LG Birgit

    AntwortenLöschen
  16. Das sieht alles lecker aus, Al. Eintöpfe mögen meine Jungs hier im Haus auch gerne. Am meisten gefällt mir jedoch dein neues Bild im Blog Layout. Es "leuchtet". LG Andrea

    AntwortenLöschen
  17. Hallo Al,

    schön, dass du dich in meinem Garten umgeschaut hast - bei uns steht auf dem Grundstück da auch noch ein Haus drauf (wenngleich einige Leute meinen, ich würde wohl auch im Garten leben ;-)), wir haben anscheinend also die gleiche, wie ich finde sehr praktische - Gartengröße.

    Nur kann ich noch nichts so leckeres aus meinem Garten anbieten-, mir ist bei deinem Rezept das Wasser im Munde zusammengelaufen.

    VG
    gruenzeux

    AntwortenLöschen
  18. ...oh Linsen mit Spätzle muss ich bald mal wieder machen, hmmm.
    Ganz klar: "Bunt ist gesund!"
    Liebe Grüße Heidi

    AntwortenLöschen
  19. Hihi, da haben sich schon einige geschmacksmäßig in Richtung Mr. Wonderful geäußert. Ich mache das jetzt ganz einfach, ich werden jetzt fünf Minuten lang diese leckeren Fotos anschauen - ommmmh - und das war dann mein heutiges Mittagessen. Und schon steht fest, Dein Rezept ist nicht nur gesund, ich nehme auch ab davon!!!
    LG Wurzerl

    AntwortenLöschen
  20. Das sieht aber lecker aus. Die Rezepte hab ich mir gleich gespeichert, danke :-)
    LG, Sabine

    AntwortenLöschen
  21. Hello Sigrun! Whatever you're cooking, it looks delicious. I thought it was rhubarb at first, but this is the wrong season! Is it swiss chard?
    I hope you're well. We have snow on the ground, but the temperatures warmed a little today to 45º (6ºC). Yesterday we had freezing rain and there was plenty of ice this morning. I don't like it!

    AntwortenLöschen
  22. What an amazing coloured photo the rhubarb gives.

    AntwortenLöschen