Donnerstag, 13. November 2008

Kalte Jahreszeit - Gemüsezeit

Hab mich grad gefragt, was ich kochen soll. Ein Blick in den Kühlschrank hat mich inspiriert:


Gemüsepfanne!


Man nehme: zwei Tomaten, 1/4 Rotkohl, 1 Paprika, zwei Zwiebeln und schneide alles klein bzw. würfele es.

Zuerst brät man die Zwiebeln mit dem Rotkohl an, danach gibt man die Paprika zum Dünsten dazu. Die Tomatenwürfel kommen zum Schluss an das Ganze, ebenso zwei Hände voll Bulgur. Zum Würzen nehme ich Salz und viel Currypulver. Abschließend gebe ich zwei kleingeschnittene Fleischklöße vom Vortag dazu!


Guten Appetit!



In gleicher Weise verfahre ich mit Tomaten, Zwiebeln und Weißkohl, nach dem Braten gebe ich Rührei drüber! Gewürze nicht vergessen.


Mangold forever!


Mr. Wonderful haßt Mangold, wie allgemein bekannt ist. Trotzdem muss er ihn essen, er merkt nämlich nicht mal, dass es welcher ist! Denn in meinem Linseneintopf kann er ihn gar nicht mehr erkennen und lobt für das leckere Essen.



Linsen über Nacht einweichen

Zwiebeln in der Pfanne anbraten und mit den Linsen in Brühe 30 Minuten kochen, Mangoldwürfel dazugeben, mit fertigkochen. Liebstöckel aus dem Garten nicht vergessen, dazuzugeben!

Gerne koche ich in schwäbischer Manier auch Spätzle in der Suppe. Vermutlich werde ich jetzt von allen Schwaben geprügelt, weil ich alles falsch gemacht habe - aaaber: Ich bin Hessin und koche eben hessisch schwäbisch!