Sonntag, 22. Februar 2009

Der Froschkönig und die Zimmerhostas


Was ist verrückt? Bin ich es? Nur weil ich es wage, eine Hosta ins Zimmer zu holen? Es ist auf alle Fälle preiswerter, als überzüchtete Primeln zu kaufen, die nach dem Abblühen in die Tonne wandern. Es ist auf alle Fälle deutlich kreativer! Es ist auf alle Fälle viiiel mutiger, als zu machen, was alle machen, oder? Die Osterhasen stehen bei mir ja auch seit Anfang Januar, weil nach Weihnachten Ostern folgt. Draußen liegt Schnee, heute Nacht hat es wieder geschneit. Gestern hab ich mir Hyazinthen, Osterglocken und Krokusse gekauft, sie blühen aber noch nicht. Dafür treibt die Hosta.

Ist sie nicht ein Prachtexemplar?


Am 19.2. sieht sie schon so aus. GG ist ebenfalls fasziniert. Es bleibt ihm ja nichts anders übrig!
Gestern haben wir zwei Stunden im Garten gearbeitet. Es war herrlich! 6 Grad, Sonne, die neue Staudensichel wurde ausprobiert. Ich hab mir einen Rosenstiel ins Auge gerammt, es hat sehr weh getan. Aber es ist nichts geblieben, heute ist alles wieder in Ordnung. Ich habe gesehen, dass Geranium Versicolor sich ausgebreitet hat, dank der Erdsackgaben vom letzten Frühjahr. Bei unserem schweren Boden gebe ich im Frühling auf die meisten Beete Sackerde mit Kompost und habe gute Erfahrungen damit gemacht. Die Wühlmauseuphorbie hat sich stark versamt, wir haben alle ausgerissen. Es bleiben immer noch welche in irgend welchen Ecken. Gegen Wühlmäuse nutzen sie eh nix.
Mein Froschkönig beäugt meine wuchsfreudige Hosta und ihre Schwestern argwöhnisch. Mr. Wonderful weiß, dass ich den Frosch küsse, wenn er mich ärgert. Vielleicht verwandelt sich der Frosch dann in einen Staudengärtner, Landschaftsbauer, Schreiner und Schweißer, der mir wundervolle Sachen zaubert, den Garten anlegt und Obelisken aufstellt? Na ja, ich überleg mir das mit dem Küssen aber noch ne Weile, er könnte sich ja auch ins Gegenteil verwandeln.
Gestern ...


Heute! Hurra! Doch wo bleibt mein Prachtexemplar jetzt bis Ende April? Satte zwei Monate? Sie darf keinen Frost bekommen. Wenn sie sich weiter so entwickelt, stell ich sie runter in ein anderes Zimmer, wo kaum geheizt wird. Dann geht es nicht so schnell weiter. Denn: pssst... ich hab noch zwei weitere Hostapöttchen auf der Fensterbank! *kicher* Einen Sämling aus 2006 (blaublättrig) und einen Topf mit Abkömmlingen von Alvatine Taylor vom letzten Jahr. Samen aus 2007, Papa nicht bekannt, hat sich aus dem Staub gemacht. Die Amseln haben im letzten Jahr randaliert und mir den Topf mit den Sämlingen ausgeräumt, um ihre Nester zu bauen. Miststücker! Zwei Jahre vorher haben sie mir das Kakaoschalengranulat ausgeräumt - wo mein Garten doch so schön nach Kakao gerochen hat! Vielleicht fünf Sämlinge sind noch im Topf, wenn der Frost ihnen nicht den Rest gegeben hat, werden sie in einer Woche die Augen öffnen und mit grünen Blättchen winken! Ich freu mich jedenfalls darauf!

Kommentare:

  1. tolle idee mit der Hosta, und der Frosch könnte mir auch gefallen...

    an Primeln kann ich nicht immer vorbei gehen, ich setze sie dann aber in zusäztliche Erde und später in den Garten wo viel dann jedes Jahr unter den Gehölzen wieder austreiben.
    Frauke

    AntwortenLöschen
  2. Hey Al, was ist das denn für eine gute Idee? Und warum hatte ich die denn noch nicht? Klasse! Dafür gibt es 50 Sonderpunkte!
    Schnelle Grüße von Anne, die jetzt raus geht und sich auch eine Funkie reinholt. Aber wo tu ich die denn noch hin? Egal. Ich schaffe schon irgendwo Platz.

    Wahrscheinlich werden gerade überall in Deutschland und sonstwo kleine schlafende Hostalein aufgeweckt und schauen sich in ein paar Tagen um und fragen sich, wo sie wohl gelandet sind...

    AntwortenLöschen
  3. ..:o)) das stimmt, Astrantia....tolle Idee, Alchemilla!

    Das mit dem Frosch-Küssen würde ich mir noch mal gut überlegen - denn einen zweiten, solchen Mr. Wonderful bekommst Du sicher nicht mehr..:o))
    LG
    Akaleia

    AntwortenLöschen
  4. Hm, wie lange hattest Du die Hosta denn schon drinnen? Ich glaube, ich geh auch gleich mal gucken, welche auf die Fensterbank darf. Muss ja eine kleine sein, die großen Pötte haben da keinen Platz.
    Aber ich glaube, ich stelle sie gleich in ein ungeheiztes Zimmer, wäre ja zu schade, wenn sie eingeht.
    Übrigens, die dritte ist auch mein Favorit. :)
    LG Margrit

    AntwortenLöschen
  5. Oh, eine Staudensichel! Trägst Du dazu auch ein langes, weißes Gewand und einen Bart sowie den Titel "Druide" ;) ?
    Ich könnte meinen Hostapott ja mal vor den PC halten, damit er Deine Turbohostas als Vorbild nimmt ...

    Liebe Grüße, Cottage Rose

    AntwortenLöschen
  6. Das ist die Idee, Al.

    Ich hab so einen kleinen Topf, vom Holländer letztes Jahr im Mai.
    Ich werd sie vielleicht auch lieber erstmal ins kalte Schlafzimmer stellen, da kann sie langsam anfangen.

    Liebe Grüße auch an den Frosch von Kati

    AntwortenLöschen
  7. Was habe ich geschmunzelt beim Lesen dieses posts. Und deine Idee ist wirklich super, nun werden in halb Westeuropa die Hostas dieses Jahr viel länger und früher blühen (sofern sie nicht schon ganz erfroren sind draussen ;-) !!). Uebrigens, ich muss mir meinen Teichfrosch auch mal genauer anschauen..und vielleicht meinem Mann drohen ab jetzt ersteren zu küssen....möchte nämlich auch gerne einen GG (=Gartengehilfen), Schmied und Gartenplaner. Bitte Wirkung unbedingt melden, falls du doch noch in Versuchung gekommen sein solltest deinen Frosch zu küssen ;-) !! Danke :-) !
    Liebe Grüsse, Barbara

    AntwortenLöschen
  8. Na, wenn das nicht der absolute Trendsetter-Post ist! Heute steht in der Zeitung mit den großen 4 Buchstaben! "Froschkönige im Reich ausverkauft, Hosta-Gärtner stampfen Fensterbretter aus der Erde, um überzüchtete Primeln gegen treibende Hosta-Raketen auszutauschen. Deutschlands kreativste Gärtnerin geht leer aus, weil alle Frösche heimlich geküßt und die Hostas als Bückware unter dem Ladentisch verkauft werden.
    Na, zumindest bei uns, bist und bleibst Du die unumstrittene
    HOSTA-QUEEN!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
    (wenn nötig mache ich später im Jahr eine Eibe draus!)

    LG Wurzerl

    AntwortenLöschen
  9. Hey Al!

    Neee, meine Hostas kommen mir definitiv nicht ins Zimmer - hätte ja gar keine Zeit, sie drinenn zu "betreuen"... ;-)))

    Es freut mich, daß Dir Sophia so gut gefällt! Hab ich das richtig verstanden, daß Du gerne ihre Zwillingsschwester hättest? ;-))) Ich habe bei dem Händler gerade mal angefragt, sie scheint online nämlich nicht mehr bestellbar zu sein. Falls Du tatsächlich Interesse hast, melde dich doch nochmal (am besten per Mail).

    Liebe Grüße, Anita

    P.S.: Zum Wochenende soll ja der Frühling endlich kommen!

    AntwortenLöschen
  10. ..das nenn ich "Hostamanie", ich glaube die ist ziemlich ansteckend.....mal schaun wer ins Haus darf ;)

    Danke für den schönen Schmunzelpost, Heidi

    AntwortenLöschen
  11. Tolle Idee! Wieder ein Grund, dass ich doch auch noch Hostas in Töpfe pflanze;-)
    So ein Froschkönig scheint mir übrigens sehr praktisch.
    Vom draußen arbeiten kann ich nur träumen, bisher: Frost, Schnee. Ab morgen: Kein Frost mehr, aber Regen und Sturm bis inklusive Wochenende. Böser Wetterfrosch.
    Liebe Grüße, Margit

    AntwortenLöschen
  12. Hallo Al,
    das ist eine prima Idee. Primelchen hole ich mir trotzdem - der Farbe wegen. Und sie müssen auch nicht in den Abfall. Im Vorgarten finden sie immer noch ein Plätzchen ;-)
    Lieben Gruß
    Elke

    AntwortenLöschen
  13. Al, sehr originell und einzigartig Deine Weltanschauung. Primeln hole ich auch schon lange keine mehr um diese Jahreszeit, ärgere mich immer nur, wie schnell sie unansehnlich sind. Sei bitte vorsichtig mit diesem Frosch, er ist mir nicht so ganz koscher. Könnte sein, dass Du einen schlechten Tausch machst gegen Mr. Wonderful. Und ob der Frosch den Linksverkehr beherrscht, wage ich auch zu bezweifeln.
    So, nun muss ich los! Raus, meine Hostatöpfe reinholen....
    LG Birgit

    AntwortenLöschen
  14. Maybe y ou are saying that Spring is on its way!

    AntwortenLöschen
  15. Hallo Sigrun!
    Ich fasse es nicht, die Idee mit der Zimmerhosta ist einsame Klasse! Darauf wäre ich nie im Leben gekommen. Aber du hast recht, Primeln sind einfach nichts für die warme Wohnung. Meine beiden gefüllten haben leider auch nicht überlebt und ich musste sie schon entsorgen.

    Lass den Frosch mal so wie er ist, ich finde ihn nämlich sehr hübsch!

    LG, Daniela

    AntwortenLöschen
  16. Jetzt weiß ich, was ich mit der Hosta machen kann, die ich gestern ganz günstig bei Penny gekauft habe! Durch die Kanalbauarbeiten in unserem Garten sind ja leider alle meine Funkien draufgegangen und ich wollte eigentlich keinen Ersatz. Will jetzt weg hier! Aber dann lachte mich diese Packung an und ich habe sie doch mitgenommen. Im Topf könnte ich sie ja auch mit woanders hinnehmen.
    Übrigens, bei mir stehen zwar noch keine Osterhasen, dafür habe ich gestern endlich mal die letzten Reste der Weihnachtsdeko weggeräumt!
    Lieben Gruß von Ute

    AntwortenLöschen