Samstag, 12. September 2009

Bisschen früh - aber schön!

Der Herbst ist da, man kann ja nicht sagen, er kam über Nacht! Aber irgendwie war er trotzdem plötzlich da! Ich hab eben die Hostas in einem Beet gegossen - sie hingen - so trocken war es.
Sedum ??, ups,Namen vergessen, sitzt in einem Topf vor der Haustür, im Beet war es nie sooo schön!
Diese Aster hat sich in zwei Beeten ausgesamt, ich kenne sie nicht, sie ist herrlich und leuchtet in der Dunkelheit.

Und die? Ebenfalls ein Sämling, sitzt in der Nähe von Aster novae-angelicae Alma Pötschke, also wird es ein Kind von ihr sein.


Diese wilde Möhre ist zugeflogen. Nun dürft ihr nicht denken, mein Garten besteht nur aus Sämlingen und Geflügeltem. Nein, ich hab auch gekaufte Sachen!


Die Herbstfärbung von Euonymus alatus wird täglich genialer, ich könnte vor ihm niederknien - wenn mein Knie das erlauben würde!

Ei ei ei! Schon wieder - Centranthus ruber hat sich in den Fugen ausgesamt, Mr. W. beschwert sich ständig über die fetten Wurzeln, die die Platten hochdrücken.

Ha! Ein Abstich von Nepeta grandiflora Dawn to Dusk - sensationell, rosa, braucht so gut wie nie Wasser und sitzt mit anderen Nepetas an der trockensten Stelle im Garten, am Aufgang an der Mauer!



Ballerina - eine wunderschöne Rose, wird nicht verwöhnt, keinen Dünger, kein Wasser - und trotzdem ist sie so dankbar


Geranium Buxtons Variety legt jetzt erst los, im Sommer wollte es nicht. Zwei hatte ich gekauft, in einen Kübel gesetzt - eine ist erfroren, das andere hat sich jetzt erholt.


Während Mr. Wonderful die Heckenschere schwang, klaubte ich den Abfall auf und wand ein klitzekleines Kränzchen und besteckte es mit Chrysanthemblüten



In diesem Jahr haben sich die Hostas mit viel Gelbanteil nicht so ausgefärbt wie sonst!

Schon wieder - ein Tanacetum hat sich ausgesamt, es blüht erst jetzt - ein wahrer Hingucker

Und das? Ein Sämling von Pulmonaria *Sissinghurst White*, dankbar, selbst in der trockensten Zeit, wenn alle anderen Pulmonarien hängen, steht es aufrecht

Das Gleiche nochmal, an einer anderen Stelle in einer Mauerritze. Sag nochmal einer, das wär was für den Halbschatten! Hier glüht es im Sommer!

Geranium Wlassovianum legt jetzt los! Wunderschön.


Was ist das für ein Tier? Ich kenne es nicht!


Lions Rose - im Frühling vom Reh gnadenlos abgemetzelt, blüht jetzt wunderschön

Kommentare:

  1. Du hast noch sooo viele schöne Blumen im Garten und so verschiedene! *Achtung Achtung*. Wunderschöne Bilder vom Herbstgarten und so künstlerisch aufgenommen.

    Ich wünsche Dir ein schönes Wochenende.
    Viele liebe Grüße Dorothea

    AntwortenLöschen
  2. Deine Hostas stehen aber noch gut. Meine nehmen zT schon Abschied. Vielleicht ist es dort aber auch einfach nur zu trocken.
    Apropos Kränzchen, Du bringst mich auf was. Der Efeu ist zu üppig.=)

    Viele Grüße
    Margrit

    AntwortenLöschen
  3. Hallo,schönen Blumengarten hast du.
    Eine vielzahl von schönen Blumen.
    Liebe Grüße Jana

    AntwortenLöschen
  4. Das Tier, das Du nicht kennst?? Wahrscheinlich handelt es sich um eine gelbe Schlupfwespe -Amblyteles armatorius.
    Schau doch mit Google nach, welche der Schlupfwespen.
    Herrliche Blumen wachsen in Deinem Garten.
    Die Hibiskus Blüten (Pflanzen), die ich im Garten habe, wachsen auf schwerer Lehmerde, die mit Kompost angereichert wurde.
    Da sie frostsicher sind, bei uns bis max. - 30 Celsius dürften sie auch bei Dir wachsen.
    Viele Grüße Gisela,
    die keine Fische gefangen hat, aber schöne Steine und Pilze fand.

    AntwortenLöschen
  5. Einen schönen Herbstgarten hast du. Der Euonymus alatus ist herrlich und die Geraniums gefallen mir auch, so spät blühende hab ich nicht, bloß die Rozanne hat noch ab und zu eine Blüte.
    LG, Sabine

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Sigrun,
    nichts gegen das, das wir kaufen und in unseren Gärten pflanzen, aber - irgendwie macht es mir viel mehr Spaß, wenn etwas von ganz alleine erscheint. Noch mehr Freude habe ich, wenn ich nicht mal weiß, was es wohl werden will. Und dann steht es da, wie z. B. die Tomatenpflanze, die ganz plötzlich mitten zwischen den englischen Rosen, zuerst völlig unbemerkt, wuchs, und nun ganze Trauben von Tomaten bringt. Das sind die wahren Gärtner-Glücksmomente. Und die genieße ich!
    Hillside-Garden bin ich ja beim Kommentieren und Lesen schon öfter begegnet, nun wurde ich neugierig!

    Herzlichen Gruss zum Wochenanfang, Brigitte

    AntwortenLöschen
  7. Also wirklich - ich protestiere - mein P. Sissingshurst gammelt im Halbschatten vor sich her - nun schon das 3. Jahr - also ab in die Sonne...:o))
    Schöne Bilder!
    LG Birgit

    AntwortenLöschen
  8. Your garden still looks so lovely. Indeed fall is on it's way here too.

    AntwortenLöschen
  9. Hallo Al,
    das sind alles so tolle Fotos mit wundervollen Pflanzenkombinationen - einmalig schön!
    Meine beiden im Frühjahr gekauften Pulmonarias mickern so vor sich hin. Ich weiß nicht, an was es liegt, gegossen habe ich sie regelmäßig.
    Bist du sicher, dass die eine Rose eine 'Ballerina' ist? Ich meine, die ist eine einfachblühende Sorte, die Blüten sind rosa mit weiß in der Mitte. Ich wollte sie mir mal kaufen. Vielleicht gibt es aber auch mehrere Ballerinas.
    LG
    Angelika

    AntwortenLöschen
  10. Der Herbst ist da. Und, oh Wunder, die Al ja auch noch????
    Aaaalso, wenn's noch so schön im Garten blüht, will man gar nicht von zuhause fort! Oder?
    A.

    AntwortenLöschen
  11. Wie immer einfach schön bei dir. ich hatte übrigens wirklich den verdacht das dir alles, einfach so:-), zugeflogen kommt.

    AntwortenLöschen
  12. Der Euonymus gehoert auch zu meinen Lieblinsherbstpflanzen. Meiner ist allerdings noch hauptsaechlich gruen. Wird aber schon noch werden.
    LG, Bek

    AntwortenLöschen
  13. Ja, so ist der Herbst schön! Tolle Bilder, da freue ich mich ja schon fast wieder auf den Norden.
    Aber erst genieße ich hier noch ein paar Tage die Sonne - liebe Grüße aus der Provende, Moni

    AntwortenLöschen