Dienstag, 24. März 2009

Erbarme - die Hellis komme ...

Sie sind da! Die ersten Helleborus blühen! Viele davon zum ersten Mal, denn es sind Sämlinge, eigene und geschenkte! Ich liebe sie alle, denn jeder ist auf seine Weise unvergleichlich schön. Die Bienen finden das auch ...




Ausquartiert - wird verschenkt!


Kein Sämling, eine gekaufte Schönheit.





Diese Ecke mußte der unvergleichliche Mr. Wonderful neu setzen, die Farne, die daran seit vielen Jahren wuchsen, hatten die Steine zum Einsturz gebracht. Jetzt stehen sie wieder.



gekauft

gekauft


Das ist mein Star des Monats. Ist er nicht traumhaft? Ein Sämling meiner Freundin Ingrid

Mittwoch, 4. März 2009

Ich wollte nie Friseurin werden ...




Ich wollte nie Friseurin werden …

Eigentlich weiß ich gar nicht mehr so richtig, was ich mal werden wollte, als ich noch klein war. Friseurin war nicht mein Traumberuf, und so sieht das Ergebnis auch aus. Mr. Wonderful meint, das Carex sieht gut aus. Ich finde, es sieht witzig aus. Gut ist etwas anderes. Die Saison beginnt also!
Den Euonymus habe ich entblättert, alles war erfroren und hatte graue Flecken. Die neuen Knospen können jetzt gut austreiben. Mit dem Düngen warte ich noch ein Weilchen, hier auf dem Berg beginnt die Saison später als in Hanau oder Frankfurt.

Die Iris Reticulata blühen wunderschön lila und heute habe ich drei Hostas umgetopft. Irgendwann muss man ja mal damit anfangen. Zu sehen war noch nichts. In die Hosta *'Fragrant Bouquet'* sind weiße Löwenmaulsamen gefallen, sie haben herrlich geblüht, aber jetzt mussten sie mal entfernt werden. Eigentlich waren sie noch grün und wären sicher wiedergekommen, es sah jedoch schon sehr ätzend aus, außen hoch und innen Hosta!

Die Taglilien im Boden sind alle erschienen, lediglich in den vielen Töpfen ruhen sie noch. Die Wintergrünen sind runtergefroren, wenn ich Pech habe, treiben sie aus und blühen nicht. Warum muss ich auch alles haben, was ich sehe? Mr. Wonderful meint öfter mal – vorsichtig – ich könnte doch ein paar wieder weggeben. Könnte ich das? Ich? Nun, die die mich kennen, wissen, dass das unmöglich ist. Höllenqualen würde ich erleiden, wenn ich mich von meinen Schützlingen trennen würde!

Viele Rosen sind heftig zurückgefroren, das liegt am Boden. Schwerer Lehm, Sommer wie Winter kalt und nass. Das mögen sie nicht, aber die Meisten erholen sich wieder. Lediglich Eden Rose wird immer kleiner, sie ist jetzt vielleicht noch 40 cm hoch. Am Besten entsorge ich sie, denn direkt nebenan treibt die Apothekerrose munter Ausläufer, die ich dann auch verschenken kann. Somit muss ich nicht mal was nachpflanzen. Ich wollte ohnehin weniger Arbeit haben! Tatsächlich, das will ich. Eine Pflanze, die es hier schwer hat bzw. eingeht, wird nicht ersetzt. Die, denen es gut geht, vermehre ich. Derzeit habe ich statt Salat auf meinem Hochbeet rosa Nepeta, lila und gelben englischen Holunder, Geranium, Euphorbien, Santolina Pinnata, Artemisia *Powis Castle* usw., alles Stecklingsvermehrung. Mr. Wonderful glaubt, dass er damit der Anpflanzung von Mangold entgeht! Ein Irrtum! *kicher* Wenn die Stecklinge getopft sind, wird Mangold gelegt. Er merkt es früher oder später sowieso.