Montag, 2. Januar 2012

Das Gartenjahr 2012

Das neue Gartenjahr 2012 und alle LeserInnen begrüße ich mit Bildern aus dem Juni 2011 und kann es kaum abwarten, bis es draußen wieder losgeht!


Das Wetter ist ungewöhnlich warm, wir hatten nur einmal flüchtig Schnee und heute zeigt das Thermometer neben Regen satte 11 Grad. Drum hab ich gestern draußen so lange geschnippelt, bis die Grünschnitttonne voll war, den schließlich zahlen wir ja auch für deren Leerung. Damit sollte aber mein Anfall von vorrübergehender Gartenarbeit vorbei sein, denn ich würde im Lehm nur alles zertreten. Das wiederrum zahlt sich dann nicht aus. Für das neue Gartenjahr wünsche ich mir noch mehr Gelassenheit, weg von den alten Gewohnheiten. Im letzten Jahr ist mir das schon ganz gut gelungen.


Es gibt so viele Pflanzen und für jede Gartensituation gibt es mehrere. Warum dann Pflanzen hinterherjagen, die hier nicht gedeihen wollen? Die Rosen verabschieden sich entweder von selbst oder werden von mir verabschiedet. Nur wenige werden noch bleiben.


Inmitten des Gartens haben wir auf unserem Problembeet Flächenkompostierung betrieben, Düngung ist hier jetzt nicht mehr erforderlich. In dieses Beet kann man nämlich vor Ende April keinen Fuß setzen, weil dort das Wasser steht. Drum wächst dort auch Wasserdost - und er wie ich finden es prima.


Die Staude des Jahres 2012 ist der Knöterich, Persicaria (er hat noch weitere Namen, ein einziges Chaos). Auch er wächst mit vier Sorten in diesem Beet, völlig problemlos, läßt sich meist auch sehr gut in Wasser bewurzeln und weiterverschenken.




Hostas, auch so eine Leidenschaft - in diesem Jahr werde ich keine bzw. höchstens eine klitzekleine Anzahl kaufen, denn wozu hätte ich mich sonst im letzten Jahr von so vielen getrennt? Eine Gartenfreundin sagte mal: Kauf die, die um die fünf Euro kosten, das sind die gesündesten, die sich gut vermehren. Natürlich hielt ich mich nicht dran und kaufte, was mir gefiel, auch die teuren Sorten. Und? Viele gingen über den Jordan, weil sie viel zu pienzig (anfällig) für irgendwelche Wettersituationen im Winter sind. Und ich ersetze sie auch nicht, es ist einfach die muntere Züchterei, die eine solche Anzahl von Hostas zusammenbringt. Und wenn man mal ganz ehrlich ist und durch den Garten geht: Viele ähneln sich sehr, Neue müssen schon ganz anders aussehen, damit ich sie angucke! Aber, meine eiserne Regel: Nur beim Züchter kaufen, nicht im Gartenmarkt, es gibt einfach zu viele Krankheiten unter den Hostas.




Und mit dem Züchter kann ich mich auch prima unterhalten, wenn ich dort bin. Das kann ich im Supermarkt nicht. Denn dort steht nur: Hosta. Und ich kriege immer einen Schreikrampf, wenn ich das lese. Wir haben doch auch alle einen Vornamen, oder?




Langsam wühle ich mich durch Samentüten, die ich nicht aussäen werde, weil ich gar keinen Platz habe. Aber gesammelt habe ich sie, man weiß ja nie - manchmal braucht jemand was von mir. Es ist ein schönes Hobby!




In diesem Sinne: Gartenglück für uns alle - und ein Jahr 2012 mit Wetter, wie wir es brauchen.




Sigrun

Kommentare:

  1. Auch Dir wünsche ich alles Gute in 2012. Ich hoffe, Du hattest einen guten Start.
    Deine Erfahrungen mit den Hosta kann ich nur bestätigen; wunderschön sind Deine Hostabilder.
    Ich stehe auch schon in den Startlöchern, wälze schon die eine oder andere Zeitschrift bzw. Bücher, habe schon mal angefangen, meine Vorstellungen zu skizzieren und aufzuschreiben.
    Dir eine gute Zeit und liebe Grüße
    Roswitha

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Sigrun
    Ja so nehmen wir uns so manches vor. Ich bin gespannt, was Du dann das ganze Jahr über verwirklichen kannst oder eben "weglassen" kannst.
    Ich wünsche Dir auch ein gelungendes, gesundes 2012.
    Liebe Grüsse Pascale

    AntwortenLöschen
  3. Alles Gute auch für dich und W.!

    Mir geht der ewige Regen auch auf den Keks und Schnee und Frost wären mir 10 mal lieber als dieses Schmuddelwetter.
    Abschneiden mag ich jetzt noch nichts, ich denke dass es nochmal ordentlich kalt wird und so bleiben die neuen Austriebe doch noch ein wenig geschützt.

    Hostas? Ich glaub ich hab letztes Jahr keine fünf Stück gekauft und auch dieses Jahr werde ich mich zurückhalten. Überhaupt hab ich eigentlich genug Stauden im Garten, irgendwann ist hat einfach Schluss und es wird nur noch das ersetzt was über den Jordan geht

    LG Lis

    AntwortenLöschen
  4. Happy New Year!
    Ich könnte auch schon draußen rumwerkeln, dabei sind die ganzen Rosenbäume noch verpackt.
    Ich bin sehr gespannt, wie das Gartenjahr so wird...
    Liebe Grüße,
    Markus

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Sigrun,
    nur ganz kurz zu Deinem Kommentar bei mir:

    Webalben hast auch Du, denn die legt Blogger ganz von allein im Picasa an. Wo sonst sollte auch der Speicherplatz für all die Bilder sein?
    Mit dem Picasa auf dem Computer hat das internette Picasa insofern nichts gemein, als daß Picasaweb eben der Speicherplatz für die Bilder ist, das Picasa-Programm jedoch zum Bearbeiten und Verwalten der Bilder auf dem Desktop.

    Ich hoffe auch, daß Blogger (Google) dieses Problem bald löst, denn es ist überaus umständlich, zunächst nach Picasa direkt hochzuladen und dann das Bild umständlich nachträglich aus Picasa heraus im Blog einzubinden. ;-)

    Nun wünsche ich Dir noch einmal alles Liebe und Gute für das Neue Jahr, Glück, Zufriedenheit, Gesundheit!

    Herzliche Grüße
    Sara

    AntwortenLöschen
  6. Du findest Deine Alben hier:

    https://picasaweb.google.com/home

    solltest Du nicht eingeloggt sein, einfach einloggen. Du siehst Deine Alben dann schon.

    AntwortenLöschen
  7. Wetter, wie wir es brauchen - hört sich gut an! Ich bin sehr gespannt wie die nächste Gartensaison wird.

    Mir hat der Garten auch schon sehr oft gezeigt, welche Pflanzen er haben will und welche nicht. Mittlerweile respektiere ich das...

    Ich wünsche Dir auch alles Gute für 2012!

    Liebe Grüße von Bärbel

    AntwortenLöschen
  8. ich erkenne mich wieder... in allem was du schreibst, zu viel Samen, zu viel Hosta, zu viele Vorsätze, die ich nicht halte aber was soll`s Garten soll Spaß machen und das macht er! Ich wünsche dir ein wundervolles Jahr mit Knöterich, Dost, Hosta und Co und wünsche dir, dass Alles gelingt im Garten und im Leben. Liebe Grüße Annette

    AntwortenLöschen
  9. Ich wünsche Dir ein Gutes Neues Jahr liebe Sigrun und dass Dir gelingt, was Du anpackst und Dir vornimmst.
    Viel Freude am Garten und auch Muße zum Geniessen.
    Herzliche Grüße von Renate

    AntwortenLöschen
  10. Hallo Sigrun,

    ich habe eben Dein Post bei Sara gelesen. Ich habe Picasaalben aber die lege ich bewußt an, logge mich da allerdings unter einer anderen Adresse ein, als beim Blog.
    Ich habe das mit der Gesichtserkennung auch mit Staunen festgestellt. Es war zum Lachen, ich hatte mal Foto meiner alten Puppen gemacht, diese Gesichter waren auch erfaßt. Dann hatte ich mal Schaufensterpuppen fotografiert, diese Gesichter waren auch erfaßt. Das kann man aber verhindern wenn man beim Hochladen von Bildern die Gesichtserkennung ausschaltet.

    Im Prinzip hab ich mit all den Dingen auch nicht viel Ahnung, hab duch Saras Post erst mitbekommen, daß alle im Blog erschienen Bilder in Picasaalben gesammelt werden.
    Ich sehe, Du hast ein schönes Gartenblog, ich liebe meinen Garten auch und warte schon mit Sehnsucht aufs Blühen.
    Da werde ich mal in Deine Leserliste eintragen und Dich in meine Blogliste aufnehmen.

    Liebe Grüße
    Brigitte

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Sigrun, für Dich und Deinem lieblings Hobby, wünsche ich Dir, zum neuen Jahr 2012 stets gutes Gelingen, viel Sonnenschein und gut dosierten Regen, ab und zu ein sanftes Lüftchen – damit alles was Du für Deinen Garten – im Herzen Dir wünschst, auch in Erfüllung gehen möchte!

    Liebe Grüße, Barbara

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Sigrun,
    Endlich wieder Fotos von dir ;-)
    Ja, dieser Winter scheint wieder ein warmer Ausreisser zu werden, ich habe noch vorige Woche Feuerwanzen auf einem Baumstamm herumkrabblen sehen, ein Wahnsinn! Vielleicht gehen die ja gar nicht mehr in den Winterschlaf und der Frühling kommt dann bald! Kann mich noch sehr gut erinnern wie sehnlich wir den 11er Frühling erwartet haben.
    Das ergibt dann jedes Jahr aufs neue Abwechslung und das ist ja auch was Schönes.

    Wünsch dir ein wunderbares Jahr 2012 mit viel Freude im Garten, ein paar schönen Überraschungen und viel Spaß!
    LG
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Sigrun
    Auch ich wünsch dir ein prächtiges und gutes 2012! Gartenmässig natürlich so, wie wir es uns für unsere grünen Lieblinge wünschen. Hach, deine Fotos, also die machen schon wirklich ganz mächtig Lust auf Garten! Ich staun sowieso immer, noch so kahl und in ein paar Monaten werden wir wieder von der Natur mit herrlichstem Grün verwöhnt - hoffentlich jedenfalls.
    Hab es gut und sei herzlich gegrüsst ... von einer derzeit auch sehr milden Nordschweiz!
    Ida

    AntwortenLöschen
  14. Hallo,

    auch dir ein gutes neues Jahr.
    Habe dich schon vermißt ! :)
    Mir juckts auch schon in den Finger im Garten zu arbeiten. Aber durch Regen bedingt,war es nicht möglich.
    Den Vorsatz weniger Pflanzen zu kaufen habe ich auch jedes Jahr,aber ........ !
    LG Dagmar

    AntwortenLöschen
  15. Liebe Sigrun,

    einen tollen Jahresblick hast Du da zusammengestellt. Ich sehe das mit den Pflanzennamen genauso wie Du, ich weiß auch immer gerne die genaue Bezeichnung. Weils bei uns aber auch ein paar Pflänzchen aus dem Discounter gibt, sind die auch namenlos geblieben.

    Also wenns nach mir ginge, dann gäbe es bei uns nur so altes Gedöns. Ich liebe es einfach. Platzmäßig geht schon noch a bisserl was, denn wir wohnen in unserem Haus ja auf zwei Ebenen und haben noch das Scheunenzimmer, das macht so um die 200 qm. Und es fliegt auch immer wieder mal ein Teil raus und wird durch ein älteres (also noch schöneres, grins) Teil ersetzt.
    Zu gerne würde ich auch vieles weiß streichen, doch da ist mein Angetrauter leider nicht so dafür. Aber ich hab wenigstens eine weiße Küche und einen weißen Schlafzimmerschrank.

    Ich wünsche Dir leicht verspätet noch ein schönes und gesundes Neues Jahr mit vielen schönen Gartenmomenten,

    die Tanja

    AntwortenLöschen
  16. Jetzt habe ich dir eben einen Kommentar geschrieben, aber Blogger hatte keine Lust ihn zu übernehmen.

    Hab deine Ausführungen aufmerksam gelesen, du hast sehr recht. Besonders die Angelegenheit mit den Hosta, die ist mir auch schon aufgefallen.

    Ansonsten habe ich gelernt, dass es sich auszahlt beim Züchter zu kaufen. Man bekommt gratis Tipps dazu und dann klappt es mit den Pflanzen auch besser.

    Wünsche dir ein schönes Gartenjahr, Brigitte

    AntwortenLöschen
  17. Hallo Sigrun!
    Das, was Du hier beschreibst, hab ich kürzlich erst so ähnlich in einem meiner Gartenbücher gelesen, und es leuchtete mir auch ein. Eine zum Standort passende Auswahl gesunder Pflanzen sieht allemal ansprechender aus als ein Sammelsurium aus vielen verschiedenen Arten, die ums Überleben kämpfen müssen und sich dabei gegenseitig überwuchern oder langsam vor sich hinsiechen.

    Herzliche Grüße und ein schönes neues Jahr für Dich und Deine Lieben,
    Iris

    AntwortenLöschen
  18. Liebe Sigrun,

    freut mich dass Dir die Tasche gefällt. Bin auch ganz stolz darauf, kicher.
    Über einen Kochlöffel habe ich nie gehäkelt, eigentlich mußte damals die Schul-Strickereien und -häkeleien immer meine Mutter fertigstellen, grins.
    Ich werde noch einige Sachen ausprobieren und hoffe dass es gelingt. Es gibt ja unheimlich viele und schöne Anleitungen im www. Schade, dass ich nicht nähen kann, denn das wüde mich auch interessieren.

    Ich wünsche Dir einen schönen Mittwoch,
    Tanja

    AntwortenLöschen
  19. Was für eine schöne Eröffnung für das neue Gartenjahr! Ja, noch mehr Gelassenheit, das wünsche ich mir auch bzw. arbeite ich daran, denn von alleine stellt sich die offenbar nicht ein. Jetzt z.B. bin ich sehr gelassen! Obwohl das Wetter in den Garten ruft (es ist war, keine Niederschläge) und der Garten förmlich schreit nach mir (Laub überall, nichts geschnitten, vieles liegt einfach seit dem Herbst herum), habe ich einfach keine Lust, draußen zu arbeiten und nehme die "Gartenzustände" einfach gelassen hin. Wegschauen hilft manchmal doch;-)
    Die Phase des Hinterherjagens habe ich schon einigermaßen hinter mir (obwohl deine Knöterichbilder "Verführung" schreien!) und auch den Zwang, alles immer korrekt benamsen zu können. Es ist doch viel schöner, einfach Freude an den schönen Pflanzen zu haben, die hier schon wachsen!
    Herzliche Grüße & auf eine gelassenes, freudiges Gartenjahr, Margit

    AntwortenLöschen