Sonntag, 11. März 2012

Sonntag am Hang

Sonntag, wenig Zeit - doch eine Stunde mußte sein! Alle Stauden müssen nach und nach zurückgeschnitten werden, der Hahnenfuß muss raus. Zu meinem wirklichen Schrecken fand Mr. Wonderful unter drei ausgegrabenen Rosen, die den Winter nicht überlebten, Riesenwurzeln vom weißen Felberich, Lysimachia Clethroides. Gruselig, einen Durchmesser von 50 cm pro Stück!


Die ganze Ecke wird jetzt umgegraben, vorher die Pflanzen raus, damit sich das Teufelszeug nicht mehr so verbreitet!

Ich zeig euch oben meine Neuerwerbung, Galanthus *Magnet*. Zwei Töpfchen hab ich mir vom Staudengärtner mitgenommen und ins große Hostabeet gesetzt. Mögen sie sich in Stille vermehren!

Übrigens: Ich weiß nicht mehr, wer mir damals die Lysimachia gegeben hat, er/sie muss mich wirklich gehaßt haben!;)) Und falls ich sie mal weitergegeben habe, geschah dies ohne Absicht - ich wußte es noch nicht besser.

Der Name dieses Schneeglöckchens ist mir grade nicht gegenwärtig und somit nicht wichtig - es ist nur riesig im Vergleich meiner normalen Glöckchen!

Der Winter hatte es doch tatsächlich in sich, soo viele Rosen sind komplett abgestorben, da erholt sich nichts mehr. Nach nunmehr zwölf Jahren hier habe ich entschieden, dass keine Neuen bzw. nur noch alte Rosen gekauft werden, die als sehr winterhart gekennzeichnet sind. Und so habe ich auch gleich drei neue geordert!


Es soll in den nächsten Tagen wärmer werden, ich wünsche uns allen ein gutes Gartenwetter!


Grüße vom Hang

Kommentare:

  1. Wie schade, dass Du solche Rosenverluste hinnehmen musstest. Bei uns scheint alles wieder auszutreiben. Für die nächste Woche sind bei uns bis zu 18 Grad vorhergesagt, da wird es im Garten wohl so richtig "losgehen". Wie schön!!
    LG Gartenliesel

    AntwortenLöschen
  2. Wirklich bedauerlich, was deine Rosen angeht. Da mache ich mir ja schon jetzt sorgen um die, die ich noch gar nicht habe, aber bald bekomme.

    Bin neugierig: Welche hast du dir denn ausgesucht?

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Al, du hast ja schon richtig losgelegt im Garten! Ich hoffe, dass ich nun in der kommenden Woche auch mal draußen anfangen kann, das ist echt d**f, wenn man zu Frühlingsbeginn außer Gefecht gesetzt ist.
    Das ist ja schade mit Deinen Rosen, anscheinend ist es bei Euch viel rauher als hier. Beim Kurzrundgang heute schien es mir, als hätten alle Rosen überlebt!
    Der weiße Felberich hatte mich auch schon mal interessiert - aber so wie Du ihn hier schilderst, ist das nix, was ich im Garten brauchen wollen würde.Ich kämpf ja eh noch mit den ganzen Sachen, die sich in den letzten 40 Jahren dort unkontrolliert ausgebreitet haben.
    Einen schönen Sonntagabend noch, liebe Grüße, Moni

    AntwortenLöschen
  4. Nach meinen Rosen hab ich noch gar nicht geschaut, aber sollte eine davon gesterbselt sein, werde ich sie auch nicht mehr ersetzen. So verrückt ich früher nach Rosen war, so ist meine Liebe zu ihnen in den letzten doch sehr abgekühlt. Sie machen mir einfach zu viel Arbeit, so schön sie auch sind. Aber vielleicht haben sie ja auch alle überlebt, mol gugge :-)

    LG Lis

    AntwortenLöschen
  5. Ohje...mir geht's mit den Hortensien so. (Scheinbar) alle tot :-(
    Liebe Grüße,
    Markus

    AntwortenLöschen
  6. Schneefelberich hab ich auch, freiwillig. Ich ahnte nicht, dass der solche Wurzeln kriegt. Sollte ich ihn besser ausbuddeln? Schade, ich mag die Blüten so.

    Viele Grüße
    Margrit

    AntwortenLöschen
  7. Bist Du denn sicher, dass die Rosen definitiv hin sind? Meine sehen zum Großteil tot aus, ich gebe aber die Hoffnung nicht auf und habe beschlossen, bis Mai zu warten. Bei uns hier in Berlin hat der Kahlfrost ordentlich zugeschlagen, daher sieht alles irgendwie leblos aus, wären da nicht der ein oder andere Frühblüher!

    Liebe Grüße
    Dagmar

    AntwortenLöschen
  8. guten morgen sigrun:-))...
    deinen aufnahmen sehen ja klasse aus!!! ich habe immer gemeint, ich habe keine schneeglöckchen in meinen beeten..und siehe da, neulich schaute ich vom balkon runter und entdeckte welche...*freu, freu*...nur, wo kommen sie her?? und, von wem???...sehr passend finde ich eine textzeile von *meiner* NENA..."wunder geschehn, ich hab´s gesehn, es gibt so vieles was wir nicht verstehn..."!!!...passt, oder?!...ich bin ja noch eine *anfangsgärtnerin* und bin gespannt, was der winter bei mir übrig gelassen hat...letztes jahr haben meine hortensien sich nicht *sehen* lassen, sehr ärgerlich...ich muss mich erstmal durch deine schönen bilder klicken...herrlich, was ich da auf anhieb sehe...
    ich wünsche dir eine schöne *sonnige* (soll ja so werden) woche...lg cornelia

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Sigrun
    Auch bei mir sind doch einige Pflanzen im Garten erfroren. Schade!
    Deine Schneeglöckchenbilder sind wunderschön.
    Einen guten Wochenstart wünscht Dir Yvonne

    AntwortenLöschen
  10. Hallo,

    tut mir leid das bei dir so viele Rosen kaputt gegangen sind. Was hast du dir jetzt neu bestellt ?
    Das Problem mit diesen Monsterstauden kenne ich auch diesen normalen Goldfelberich bin ich auch schon seit Jahren am ausrotten.

    LG Dagmar

    AntwortenLöschen
  11. Lysimachia... da musste ich doch galtt mal googlen, was das ist. bloggen bildet. Oh ja, ich fand es auch immer frustig, wenn sich zB. die Girsch ausgebreitet hat wie blöde... viel Glück mit deinen Neulingen im Blumenbeet!!!
    liebe Grüße, schickt dir JULE

    AntwortenLöschen
  12. Hallo,
    die Jaq. Cartier habe ich mir auch letztes Jahr gegönnt, ist auch bei mir gut über den Winter gekommen!!

    Ganz liebe Grüße

    Dagmar

    AntwortenLöschen
  13. Wir haben heute auch geschnitten und ja, wir hatten leider auch Verluste. Mich hat das geärgert. Aber nicht zu ändern.

    Wünsch dir eine schöne Woche, Brigitte

    AntwortenLöschen
  14. Hallo Sigrun!

    Lieben Dank fuer Deinen Besuch bei mir im September Cottage neulich...:)!!! Habe mich gfreut...

    Und es ist ja immer wider spannend, neue blogs kennen zul lernen...du wirst mich wieder sehen...ich mag AGrten Blogs SEHR!!!

    Lieber Gruss

    Nicola

    AntwortenLöschen
  15. Liebe Sigrun,

    ja, manchmal kann man in einer Stunde garten schon ganz viel erreichen ;) Und fühlt sich auch deutlich besser ;)

    Das mit den Rosen tut mir leid, immer traurig so was. Aber aus Schaden wird man klug...

    Das mit deinen Bildern ist der Hammer, ich mache auch immer ein Zeichen drauf, weil ich das nicht mag.

    Lg Sandra

    AntwortenLöschen