Montag, 25. Juni 2012

Quer durch den Garten!

Quer durch den Garten ... kann man essen, schnippeln, fotografieren, jäten. Die Tomaten sind gekauft, aber das Grüne, alles, wächst bei uns. Das Basilikum halte ich auf der Wohnzimmerfensterbank, immer zwei Töpfe, damit ich ständig ernten kann. Ich verwende mehrere Samensorten. Zimt, Zitrone etc. Selbst die schwarze Kapuzinerkresse kann man essen! Allerdings ist mein Hochbeet eine einzige grünrote Masse, viel zu voll durch das enorme Blattwachstum in diesem Jahr. Ganz leise hat sich ein Muskatellersalbeisamen breit gemacht, jetzt blüht er schon ...

Edit: Natürlich ist es keine schwarze Kapukresse, es ist eine Petunie. Weiß der Deibel, was mich da geritten hat! *schäm*

Ganz oben links, *heul*, dieses Jahr ausgesät aus einem Samen aus England eine rote Rudbeckie, gestern Abend abgebrochen im Sturm. Nun steht sie in der Küche in einem Glas. Adé Samen!
Die Fuchsien, die mir eine freundliche Gärtnerin überwintert hat, blühen bereits und die Rosen sind fast duch, unten links Charles Austin, rechts New Dawn am Rosenbogen.
In der Mitte links Yellow Polka Dot Bikini und rechts Abby, beides sehr wüchsige Hostas.



*Beetroot* heißt die schöne rote Campanula punctata, sie ist aber eher rosa, im letzten Jahr war sie wirklich in der Farbe von *Roten Beeten*, rechts *Kent Bells*



Die Geraniumblüte gehört zu einer Colageranie, wieder so ein neumodisches Zeug, was nach Cola riecht. Gegessen habe ich die Duftgeranie noch nicht.


Gestern war Sturm mit Regen, so Vieles im Garten wurde einfach umgehauen, heute hatten wir unsere liebe Mühe mit dem Anbinden, einiges allerdings ist unwiderbringlich verloren.


Oben Mitte Hemerocallis *Pandoras Box* und unten eine Blüte einer selbstausgesäten Hosta, mit Duft, blaues Blatt.


Neu gepflanzt blüht dreifach die Rose *Jaques Cartier* links und rechts der Rambler *Kir Royal* am Obelisken.


Es regnet viel, der Rasen ist noch grün. Das Wetter ist, wie es ist. Bald bestellen wir Brennholz für den nächsten Winter, heute schon ist die Heizung wieder an, weil ich so friere bei dieser Kälte. Ehrlich gesagt ist mir das lieber als 30 Grad und pralle Sonne. Ich wünsche euch eine schöne Gartenwoche!

Kommentare:

  1. Wir haben in diesem Sommer wirklich viel zu tun in unserem Garten. Nur eins brauchen wir so gut wie nie: Gießen. Ist ja auch was wert... ;-)
    Liebe Grüße,
    Markus

    AntwortenLöschen
  2. Wundervolle Gartenbilder! Deine pinkfarbene Taglilie ist traumhaft.

    Liebe Grüße von Danny

    AntwortenLöschen
  3. Das geht mir auch so, ich müsste nicht 30 Grad haben. Hier war letzte Woche jeden Abend Gewitter, heftigst. Wir standen ständig in der Unwetterwarnung. Dem Garten hat es zum Glück dieses Mal nicht geschadet.

    Bei dir ist ja mächtig was zu schauen! Aber leid tut es einem schon, wenn die Pflanzen Schaden erleiden.

    LG, Brigitte

    AntwortenLöschen
  4. schön alles, einfach schön. Was bei Euch beklagt wird- viel Regen- habe ich mir gewünscht. Nun kam er auch und endlich kommen die Pflanzen in Gang.

    LG
    Brigitte

    AntwortenLöschen
  5. Wunderschön! Vor allem bin ich auch ganz begeistert von Deiner schwarzen Kapuzinerkresse (kannte ich bisher nicht) und Deiner tollen lilagerüschten Fuchsie. Mit Fuchsien hatte ich bisher leider nie Glück, irgendwas mache ich da immer falsch.

    Das mit Deiner Rudbeckia ist ja schade. Wir müssen beim gärtnern halt immer wieder Rückschläge in Kauf nehmen, so wie es uns den alten Fliederbaum im Frühjahr dahingerafft hat. Und einige Rosen den Winter nicht überlebt haben. Doch dafür ist dann Platz für Neues.

    Viele liebe Grüße,
    Tanja

    AntwortenLöschen
  6. Hast du mich nicht gerade gehört - diesen Aufschrei. Ich muss unbedingt auch wieder Tomate Mozarella machen, da könnte ich mich nämlich reinlegen - aber da GG so etwas gar nicht mag hab ich es glatt vergessen mal für mich zu machen.
    Hier regnet es auch mal wieder und eigentlich müsste ich dringend die ersten Stauden schneiden, Rasen mähen (habe ich erst neulich gedüngt und nach zwei Jahren ohne ist der gewachsen, puhhh).
    LG und dir noch eine schöne Woche, Christina

    AntwortenLöschen
  7. Also mir ist der Regen auch lieber als bei 30 Grad mit dem Wasserschlauch durch`s Gelände zu streifen. Das dieses Wetter Nebenwirkungen hat müssen wir leider verkraften, es ist eben die Natur, die macht was sie will. Deine Fotocollagen sind so wunderbar, der Sommer und seine Blüten sind einfach schön, mit oder ohne Wolken am Himmel... und für Kälte haben wir ja Socken und Strickjacken. Liebe Grüße Annette

    AntwortenLöschen
  8. Diese schwarze Kapuzinerkresse habe ich ja noch nie gesehen! Wahnsinn, wie dunkel die ist!
    Du hast überhaupt viele Raritäten.
    VG
    Elke

    AntwortenLöschen
  9. Hallo

    Also erst mal wieder ein Lob an deine schönen Bilder. Lese seit einiger Zeit in deinem Blog mit und muss bei meinem Garten meist fest stellen dass sich viele Schnecken herum tollen und der Wein mit Weintrauben anfängt langsam wirklich Stück für Stück größer zu werden. Freue mich richtig. Wünsche ein schönes Wochenende!

    AntwortenLöschen