Donnerstag, 26. Juli 2012

Nach dem Regen - brüllend heiß

Nach wochenlangem Regen das dicke Ende - Temperaturen, die ich nicht brauche. Mir hat das Wetter eigentlich gefallen, außer dass man nicht so gut krauten konnte. Die Annabelle hat sich wunderbar von selber abgestützt und liegt auf dem Buchs. Ich kenne eine Frau, die stäbt jede Blüte. Dafür möchte ich meine Zeit nicht verwenden.

Darf ich vorstellen? Meine Baumpeperonis! Sie sind einfach gigantisch hoch, wie immer, wenn ich sie an der Hauswand ziehe. Im Beet klappt das natürlich nicht. Wir ernten schon fleißig, und seht ihr? Im großen Kübel vorne das ist eine Campanula punctata - eigentlich zwei. Im letzten Jahr hab ich sie dort geparkt, weil ich sie dringend haben mußte (Beetroot und Kent Bells) und nun sind sie auch explodiert - rund um den Topf laufen sie, das gibt viele Pflanzen!


Pinoccios Nose, die lange Nase, ist meist fast 30 cm lang. Und giftig - furchtbar scharf.

Um den Phlox habe ich mich nicht sehr gekümmert in diesem Jahr, keine Extradüngung, und er wächst doch. Weil es so viel geregnet hat. Wenn es so heißt bleibt, werde ich gießen müssen.


Den Namen dieses Phloxes hab ich vergessen, überhaupt sind mir die Namen nicht mehr so wichtig. Ich hab sie aber notiert. Wer mich von früher kennt, wird den Kopf schütteln, ich mußte immer alle Namen wissen.


Die Monarden sind nicht ganz so üppig wie im letzten Jahr, woran das wohl liegt?


Ein Geschenk aus Oberschwaben ...




Blutweiderich - in einem Anfall von *weißichnichtwas* hab ich daneben ein Stück Knöterich in ritzerot gesetzt, gruselig, das muss wieder geändert werden.


Auch Geschenke, wunderschön!

Hosta *Yellow Polka dot Bikini*, ich hab sie gekauft, als sie noch richtig teuer war. Mittlerweile habe ich eingesehen, dass man einfach nur zwei oder drei Jahre warten muss, dann kauft man sie viel günstiger. Aber die Gier ...

So gern hätte ich viel mehr Land, damit meine Kinder ihre Wurzeln in die Erde strecken können - so müssen sie leider in Töpfen bleiben.


Agastache foeniculum

Kommentare:

  1. Sehr, sehr schöne Garteneindrücke, hat mir sehr gut gefallen.

    Mir gefällt Dein Garten und die vielen Töpfe, wunderbare Pflanzen hast Du, die Blütenpracht ist entzückend.

    Blumige Grüße
    von Anke

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Hilde,

    Einen wundervollen Garteneinblicke gibst du uns. Deine Annabelle ist ja eine Augenweide und deine Funkien sind so schön.
    Einfach nur zum Wohlfühlen.

    Liebe Grüße und einen schönen Tag wünscht Dir,

    Danny

    AntwortenLöschen
  3. Guten Morgen Sigrun,
    wie schön ist es in Deinem Garten!
    Zwar ist es ein bißchen heiß, aber
    zum WE ist es bestimmt wieder vorbei.

    Du hast aber gewiß ein schönes Plätzchen im Schatten. Wir haben gestern Abend auf der Terrasse gegessen, die ab 15.00 im Schatten liegt. Es war herrlich.

    Sigrun, am Meisten bewundere ich die dicken Bälle von Deiner weißen Hortensie! Ob meine je so aussehen wird??

    Liebe Grüsse und genieße den Tag!
    Meggie

    AntwortenLöschen
  4. Mir ist es im Moment auch viel zu heiß und so sieht mich der Garten erst in den frühen Morgen- oder späten Abendstunden und dann fast nur zum gießen. Mehr Aktivitäten lässt mir meine Erkältung noch nicht zu, aber es geht aufwärts
    Namen sind für mich ebenfalls nicht mehr so wichtig. Notieren tu ich mir sie schon, aber auch nur damit ich keine Pflanze mehr doppelt kaufe.

    Lis

    AntwortenLöschen
  5. Ich finde die Kombination Blutweiderich-knöterich schön!!!!
    Annabelle-blütenbälle stützen???? Oje, da bräuchte ich aber viele Stäbe...
    Und die Fotos mit den Hostas hats mir total angetan. Ich habe noch relativ junge, die noch nicht ihre volle Schönheit ausgebildet haben und nur Normalo-Baumarktsorten. Aber vielleicht entdecke ich ja bald eine günstige Rarität? Denn eines ist klar, in Zukunft wirds bei mir mehr Schattenbeete geben, Sträucher und Bäume wachsen wie verrückt.e.
    Lg Carmen

    AntwortenLöschen
  6. wie immer....super tolle bilder.
    ja, erst hat mich der dauerregen nicht in den garten gelassen, jetzt die affenhitze. zu allem überfluss habe ich mir noch eine deftige erkältung eingefangen und es geht irgendwie garnichts. also, alles aussitzen, tee trinken und auf besserung warten

    AntwortenLöschen
  7. Wunderbar sind Deine Gartenbilder!!! Auch bei mir bekommt die Annabell nur eine "allgemeine" Stütze - der Rest muss sehen, wie er zurecht kommt! Wir haben heute auch ziemlich hohe Temperaturen - was aber schlimmer ist, ist die Schwüle! Bin heute Nachmittag im Haus geblieben - da ist es angenehm kühl! Aber der Sommer wird sich sowieso bald wieder verabschieden! Ich hoffe, dass es am Samstag noch hält (bekomme Besuch von zwei Gartenfreundinnen)!
    Wünsche Dir ein schönes Wochenende
    Margit

    AntwortenLöschen
  8. Die Peperoni sieht ja richtig klasse aus. Nach denen kann man süchtig werden (zumindest nach dem Formenreichtum, mit der Schärfe ist das dann so eine Sache).
    Meine Jalapenos schmeißen mich monmentan mit Früchten zu. Wenn ich nur wüsste, wie man die gescheit konservieren kann...
    VG
    Elke

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Al, Deinem Garten sieht man aber noch keine Trockenheit an!
    Von dem Regen hier hab ich ja nix mitgekriegt, da waren wir in Valensole zum Lavendelfest, Du hast richtig vermutet (ich wollte das nur nicht schreiben, wann wir weg sind!)
    Die Hitze jetzt gefällt mir eigentlich ganz gut, allerdings ist der Boden so knochentrocken, dass ich meine Mitbringsel aus dem Urlaub jetzt erst mal gar nicht erden kann.
    Sehen wir uns bei CR?
    Liebe Grüße, Moni

    AntwortenLöschen
  10. Hallo,
    bei uns wirds langsam auch zu heiß (heute mehr als 35 Grad) und schwül und im Garten jäte ich dann natürlich auch nicht.Meine Agastache ist dieses Jahr ganz mikrig, ich dachte es liegt am Wetter, aber wenn ich deine üpige Staude sehe, muss ich mir wohl eine andere Ausrede einfallen lassen!
    LG Dagmar

    AntwortenLöschen
  11. Ach, deine Annabelle ist einfach herrlich! Duftet sie eigentlich?
    Auch die anderen Impressionen bezaubern mich sehr!

    LG Susi

    AntwortenLöschen
  12. Danke für deinen Blogtipp!!! Da gibt es ja viele Tipps zu Chilis, habe mir schon Rezepte herausgesucht.
    Schönes Wochenende!
    Elke

    AntwortenLöschen
  13. Hallo Sigrun
    Ja, mir war's definitiv auch zu heiss, aber heute ist's ja bereits wieder etwas angenehmer. Wettermässig bin ich wohl bei der Geburt im falschen Land gelandet *lach*.
    Was? Jeder Annabell-Stängel einzeln befestigt? Hmm, also da wäre ich wohl tagelang damit beschäftigt. Ne, das lass ich dann doch lieber. Mensch, die lilafarbene Monarde schaut ja wunder, wuuuuuuunderschön aus. Kann man von diesen Blügen auch Tee machen? Mist, jetzt muss ich mich schon wieder auf die Suche nach einer Pflanze machen, die es bei uns in der Schweiz bestimmt mal wieder nicht gibt. Aber die muss ich jetzt einfach haben *lach*... und Du bist schuld, jawohl :o).
    Wünsche Dir ein kühleres Wochenende in Deinem bezaubernden Garten.
    En liebe Gruess
    Alex

    AntwortenLöschen
  14. Wunderschön sieht es in Deinem Garten aus. Man spürt, dass Du ihn mit ganz viel Liebe hegst und pflegst. Danke für die tollen Bilder!
    Einen gemütlichen Sonntag wünscht Dir Yvonne

    AntwortenLöschen
  15. Liebe Sigrun, ich bin froh, dass der Regen nun etwas ablässt. Die Bilder sind wunderschön und um deine Annabelle beneide ich dich. Sie ist wirklich toll. LG Andrea

    AntwortenLöschen
  16. Was interessiert der Regen das Geschätz von gestern - sprach's und kam zurück. Ich nehme an, du freust dich darüber. Ich mich nämlich auch, es war ja soooooooooooo heiß, ganz schlimm.
    Vorgestern haben wir uns leider verpasst. Schade!
    A.

    AntwortenLöschen
  17. ... und nun wieder Regen... zumindest bei uns. Ich wünschte mir mal vier Wochen ohne Extreme einfach nur einen schönen Sommer mit milden Abenden, einem lauen Regen in den Nacht und sonnigen, aber nicht zu heißen Tagen... wäre das nicht toll? Solange das nicht klappt ertragen wir`s halt ;-) Liebe Grüße und perfektes Gartenwetter wünscht dir Annette

    AntwortenLöschen
  18. Ja gell, die Peperonis, die hängen richtig schwer. Am Anfang ließen sie hier so die Blätter hängen, aber jetzt ist alles voll. Wer soll die ganzen Peperoni essen?

    Da sagst du was, ich meinte anfangs auch immer, dass ich die Namen wissen müsse, sonst - gärtnerischer Bannfluch -. Mittlerweile ist es mir nicht mehr so wichtig. Was man wirklich wissen muss, das lernt man im Laufe der Zeit von anderen Gärtnern und ansonsten sollte man die Zeit mit Schauen und Genießen verwenden. Am liebsten bei so 25°!

    LG, Brigitte

    AntwortenLöschen
  19. Wunderschöne Gartenbilder, einfach traumhaft dein Paradies.

    AntwortenLöschen