Mittwoch, 5. September 2012

Den Hang hinauf - zu Besuch bei Miez

Ich hatte ihn angekündigt, den Bergziegengarten. Auf den Bildern sieht man nicht, wie steil und terrassiert er ist, da ich nicht gerne Häuser bzw. die Umgebung zeige, was verständlich ist. Auf mehreren Ebenen, unterteilt in der Länge durch einen Weg, befinden sich viele Stauden-, Gemüse- und Trockenbeete. Der Miezengarten wird gepflegt von zwei vollberufstätigen Menschen, die lieber im Garten sitzen als im Haus, was verständlich ist. Wer wäre nicht lieber gerne draußen, wenn es so schön ist.

Die Miez, die eigentlich einen ganz anderen Namen hat, ist schon älter, ganz knuddelig und teilt sich das Haus mit den Bewohnern. Ich glaube (peinlich, dass ich es nicht weiß), da ist sogar noch eine zweite Katze. Sie war aber nicht da, als ich es war.


Ach ja, eine Tonkatze gibt es auch noch. Der Sitzplatz ist sehr gemütlich und genau vor einem Trockenbeet am Hang. Das fand ich sehr vernünftig, ich wäre vermutlich nicht auf die Idee gekommen. Und gleich hab ich wieder was gesehen, was ich auch bei mir anwenden kann.




Die Dosenöffnerin von Miez ist eine wilde Dekorateurin, nichts ist vor ihr sicher. Und sie rafft gerne Pflanzen zusammen, ich bin mir dann gar nicht mehr sicher, ob sie für alles Platz hat, um es zu setzen. Jedenfalls ist nun der Garten voll und ich kann mir einen anderen suchen, dem ich Ableger aufs Auge drücke.




Hier bekommt man einen vagen Eindruck, wie steil das Grundstück ist. Wie bei den Meisten von uns werden Hostas hier auch gerne gesehen. Wofür wohl die Tröge sind? Sicher selbstgemacht ...




Da ist sie ja, die Miez. Man sieht ihr das Alter an, sie genießt ihr Dasein.




Der rote Stuhl gefiel mir besonders gut, eine andere Gartenkollegin hat auch einen roten, und ich ja auch, aber bei anderen gefallen sie einem - fast - noch besser.
Im Garten wird eifrig geerntet, derzeit sind Kartoffeln und endlos Zucchinis angesagt.

... selbstgemachter Weidenzaun


Die Echinaceen hängen auch hier leicht schief in der Gegend, wie bei mir. Was das bloß ist in diesem Jahr? Samen werde ich auf alle Fälle abnehmen, im letzten Winter ging viel kaputt.

Auf dem Rückweg ging es den Hang steil hinunter, für mich immer eine reife Leistung. Irgendwie bin ich nicht standfest.

So schaue ich noch einmal durchs Kameraauge und verlasse euch bis zum nächsten Mal.

Kommentare:

  1. Irgendwie bin ich manchmal schon neidisch wenn ich Gärten sehe die am Hang liegen. Allzu steil sollte er natürlich nicht sein, Frau wird ja auch nicht jünger!
    Miezis Dosenöffnerin hat wirklich tolle Dekoideen, da kann ich leider nicht mithalten

    LG Lis

    AntwortenLöschen
  2. Oh, wie schön!!!! Ich gebe zu, dass ich immer gerne einen Blick in andere Gärten werfe! Man kann dabei so viel entdecken und vielleicht so manche Idee "klauen"! Besonders gefällt mir in diesem Garten, die liebevollen Dekoecken! Z. B. der rostige Schlüsselbund - auf so etwas muss man erst mal kommen! Aber auch der Weidenzaun ist spitze!!!!
    Also, vielen Dank, dass Du uns auf den Gartenrundgang mitgenommen hast!
    Viele Grüße von
    Margit
    Margeranium

    AntwortenLöschen
  3. Wow. Das ist ein toller Garten! Danke für den Spaziergang!
    Liebe Grüße,
    Markus

    AntwortenLöschen
  4. Ich hab ja das Glück, den Garten und seine "Dekorateurin" persönlich zu kennen und bin genau so begeistert wie Du!
    Supertoll hast Du die Stimmung dort eingefangen!
    Liebe Grüße, Moni

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Sigrun
    Oh, ich liebe es, in fremde Gärten hinein zu "spienzle". Und dieser hier ist ganz bezaubernd. Die Mietze würde ich am liebsten vorsichtig auf den Arm nehmen und so einen richtig dicken Knuddler geben... ich liebe nämlich alte Katzen... okay, junge auch, ganz junge sowieso und die zwischen Jung und Alt ebenfalls... eh ja, ich liebe sie halt alle *lach*.
    Häb's guet u en liebe Gruess
    Alex

    AntwortenLöschen
  6. Danke für die schönen Bilder! Mir gefällt der Weidenzaun als Begrenzung fürs Gemüsebeet sehr, mal sehn ob ich umsteige, mein Buchs ist ja vom Buchsbaumzünsler gefährdet...
    Der Garten sieht außerdem beneidenswert aufgeräumt aus :-)
    Ich liebe deine Gartenrundgänge!
    Liebe Grüße
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  7. Ein wunderschönes zauberhaftes Gelände und Miez paßt da doch genau dazu.

    LG
    Brigitte

    AntwortenLöschen
  8. Wow! Wirklich wundervoll mit den Dekoideen. Und die Katze aus Ton gefällt mir auch irgendwie gut.
    Schade nur dass man da nicht wirklich mithalten kann. Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  9. Hallo Al,

    ein Garten von Dir fotografiert sieht gleich anders aus. Ich kenne ihn in natura und fand die Dekos sehr originell.
    Aber auf Deinen Bildern kommen sie besonders zur Geltung.Da erkennt man, wo die Gartenbesitzer ihre Freizeit ( gerne! )verbringen.

    Liebe Grüße von Calli.

    AntwortenLöschen
  10. Das ist aber ganz schön steil, aber so bleibt man fit.;)Wir Flachlandtiroler kennen sowas ja gar nicht. Mir gefallen Deine Fotos sehr gut. Schöne Dekoideen.

    Liebe Grüße
    Margrit

    AntwortenLöschen
  11. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  12. Ein herrlicher Garten, ganz nach meinem Geschmack. Sehr schön dekoriert und gut angelegt. Die Steintreppen zu installieren, war bestimmt eine schwere Arbeit.
    Vielen Dank für Deine anschaulichen Fotos.
    LG Gisela

    AntwortenLöschen
  13. Ich gucke auch obergern in fremde Gärten und dieser ist zauberhaft. Hier sieht man die Gartenliebe in jeder Ecke. Wundervolle Pflanzen, zauberhaft dekoriert, haaaach ;)

    lg Sandra

    AntwortenLöschen