Donnerstag, 13. September 2012

First of September

Sissinghurst - wieder da! Wir lieben diesen Blick, er verheißt Blicke in Beete, die wir gut kennen, zu einer anderen Jahreszeit. Wiedererkennen, als würde man durch den eigenen Garten gehen. Man begrüßt die Pflanzen, erinnert sich an sie. Und trifft Menschen, denen es genau so geht.
Blick auf die Türme vom gelben Beet aus. Heißt es so? Ich nenne es so, es ist feurig, das muss genügen.



Wie oft habe ich mir vorgestellt, wie es wäre, hier zu leben. In diesen zugigen Gemäusern. Ich alte Frostbeule, das wäre was! Da helfen auch keine dicken Socken, da muss man Engländer sein, die sind daran gewöhnt. Noch lange, wenn ich bereits in warmen Kleidern stecke, laufen die englischen Mädchen in kurzen Röcken mit nackten Beinen.

Rosehips, Grundstoff für Marmeladen

Kennt jemand die Pflanze im Hintergrund? Ich fand kein Schild ...
Hier haben die Stauden Platz, dürfen wachsen, sich ausbreiten. Nicht so wie bei uns in den kleinen Gärten, wo alles so eng ist.



Links hinten der hohe Wasserdost (Eupatorium), eine meiner Lieblingsstauden

Dieses Tor ist nicht verschlossen, Mr. W. wollte lediglich, dass ich es geschlossen fotografiere (als hätte ich das nicht bereits getan...)



Nochmal die Feuerecke, es sind nicht meine Farben, doch begrüße ich diese Ecke immer erfreut. Hier steht ein Zimtahorn, der arme Kerl hatte ganz verschlossenes Blattwerk, ich glaube, es war ihm zu trocken. In England ist es sehr trocken gewesen zu dieser Zeit.

Oben links eine Fuchsie, viele gibt es davon, und eine Auswahl an Eucomis.


Endlich habe ich im weißen Garten noch einige Sträucher und Stauden blühen sehen. Die Blüten der Hortensie Anabelle waren elend klein, sicher wegen der Trockenheit. In all den Jahren habe ich die Rose in der Mitte des Gartens nicht einmal blühen sehen, ich würde es so gerne.

Euonymus Planipes (rechts) hängt voller Früchte, bei mir zu Hause sind sie bereits fast alle abgefallen. Ich mag sie sehr.

Abschließend fand noch ein Gang durch den Shop statt, das Sortiment hat sich stark verändert. Mit einem Tee schlossen wir den Besuch ab - und! - man glaubt es kaum - ich habe nichts gekauft.

Kommentare:

  1. Deine Bilder sind einfach traumhaft! Die unbekannte Pflanze habe ich auch noch nie gesehen! Vor kurzem habe ich auch den Wasserdost für mich entdeckt! Diese Pflanzen sind ein Traum! Auch die Schmetterlinge finden sie offensichtlich ganz klasse!
    Die alten englischen Gemäuer wären auch nichts für mich zum Wohnen!!! Aber in Kombination mit diesen Traumgärten einfach wunderschön!
    Einen schönen Tag wünscht Dir
    Margit
    P.S.: Bei uns hat heute wieder die Schule angefangen!

    AntwortenLöschen
  2. Ein ganz toller Garten, wirklich!
    Ja, diese Rätselpflanze ist eine harte Nuss. Die Blätter erinnern an Kletterspindel, aber die blüht ja nicht so. Schweifähre blüht im Frühjahr und nicht jetzt. Hoffentlich kriegt es noch jemand heraus, ich bin jetzt auch gespannt, was das ist!
    VG
    Elke

    AntwortenLöschen
  3. Hi

    Ich muss mich Magnesium anschließen, denn die hab ich auch noch nicht gesehen. Zum Garten und Gebäude würde ich glatt sagen.... gedanlich ziehen wir dort ein. Jeder einen winzigen Teil davon für sich und perfekt ist die Sache. Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  4. Traumgarten würde ich diesen Benennen und Fantasien walten lassen. Wie in einem Märchen so schön. Auf einer Bank platz nehmen und der Natur und den Bienen zuschauen so es denn noch welche hat.

    Herzliche Grüsse
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Sigrun, nach Sissinghurst wuerde ich auch mal wieder gerne.... leider ist immer etwas anderes und die M25 hat auch reichlich Verkehr, vielleicht wird es was im naechsten Jahr. Danke fuer den Bericht. LG
    Gudrun

    AntwortenLöschen
  6. Ach wie schön, Sissinghurst!
    Es wirkt jetzt im Spätsommer wieder ganz anders als bei uns im Mai/Juni letzten Jahres. Aber die Ramblerrose im weißen Garten hat auch dann nicht geblüht, sie war stark zurückgefroren...ich glaube, es ist eine Rosa Mulliganii, die würde ich auch gerne mal blühend sehen, muss ein Traum sein...

    AntwortenLöschen
  7. Jetzt sag bloß, ihr wart schon wieder in GB? Sissinghurst würde ich auch gerne mal besuchen, nur wie ich das anstellen soll ist mir nach wie vor ein Rätsel! Der Garten ist so schön, egal von welcher Jahreszeit man davon Fotos zu sehen bekommt. Irgendwann komme ich aber bestimmt hin, und wenn es mit einem Rentnerporsche ist :-)

    LG Lis

    P.S. An deinen "pinken" Beitrag kann ich mich sogar noch erinnern nur finde ich ihn nicht mehr...

    AntwortenLöschen
  8. Diese englischen Gärten anzuschauen ist immer wieder schön.
    Ach wie gern sähe ich die Pracht in echt und nicht nur auf deinen wunderschönen Bildern.
    In so einerm zugigen Landsitz möchte ich allerdings auch nicht wohnen.
    Ich bin gespannt, ob sich noch jemand findet, der die auch mir unbekannte Pflanze kennt. Bin schon sehr gespannt.
    Liebe Grüße
    Anette

    AntwortenLöschen
  9. Sissinghurst- ein Traum. Mein Traum. Du hast ihn mir etwas näher gebracht. Danke.
    LG Donna G.

    AntwortenLöschen
  10. Wahrscheinlich wohnst du in Wirklichkeit schon längst dort und machst nur manchmal Urlaub in Deutschland, um dich aufzuwärmen. ;)
    Die roten Beete sehen zwar schön aus, aber hier möchte ich sie nicht haben. Das sind nicht meine Farben. Vielleicht sehe ich diesen Garten ja auch irgendwann mal.

    Viele Grüße
    Margrit

    AntwortenLöschen
  11. Ich erkenne ihn auch wieder! Ist es nicht wundervoll dort?
    Liebe Grüße,
    Markus

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Sigrun, wahrlich sind die Gärten in England ein Traum! Das wär für mich auch mal ein Wunschtraum...Traumhaftschön sind ebenso Deine Fotos, Diese Unbekannte Pflanze ist mir auch kein Begriff, sieht ganz toll aus.

    Du fragst mich: „Wie machst du das nur mit der schönen Schrift?“

    Da muß ich Dir wohl mal eine E-mail schreiben, denn so auswendig kann ich Dir's nicht erklären. Es wurde von Google ja so manches verändert und man muss sich da erst wieder in allem hinein finden. Nur, wie kann ich Dich kontaktieren?!

    Sei aller♥lichst gegrüßt von Barbara aus Essen;-)

    AntwortenLöschen
  13. Hallo Sigrun,
    ein wirklich toller Garten. Man entdeckt sicher zu jeder Jahreszeit wieder was Neues. Ich war in Juni dort, da war z. B. der weiße Garten noch nicht in Hochform. Grund genug für einen neuen Besuch!! :)
    LG Dagmar

    AntwortenLöschen
  14. Hach - ich bin richtig hin und weg - und wäre am liebsten direkt in einige Bilder hineingehüpft - den Wasserdost habe ich in natura noch nie gesehen, doch wenn ich ihn auf Bildern sehe gefällt er mir total gut - ein Plätzchen könnte ich bestimmt noch ausfindig machen....
    LG Christina

    AntwortenLöschen