Donnerstag, 18. Oktober 2012

Der Garten glüht

 Eine Woche alt sind die Bilder meines Herbstes, aber ich zeige sie, weil sie es wert sind.
Bald werden die Semperviven wieder unter den Dachvorstand getragen, damit sie im Winter nicht zu nass stehen. Der Enkianthus, hier noch feuerrot, hat jetzt fast alle Blätter abgeworfen.

 Einer meiner bevorzugten Sträucher ist Vibirnum opulus, die roten Beeren im Herbst, das rote Laub, er gibt alles her, was ich gerne im Garten habe.
 Wie eine Wolke hängt die Aster Pansus Snowflurry über die Steinmauer. Im letzten Jahr habe ich darüber berichtet.
 Dieser kleine Freund ist ebenfalls Vibirnum opulus, er ging in einem bayrischen Garten auf, ist drei Jahre alt (vorher saß er zu karg) und darf seit zwei Wochen im neuen Heckenteil wachsen.
 Alles glüht, der rote Ahorn ist mittlerweile knallrot und die Blutpflaume hat keinen Platz mehr, sie wird gefällt.


 Der Rasen ist vom Düngen wieder herrlich grün geworden und geht gut versorgt in den Winter

 Überall gingen in diesem Jahr bedingt durch die Komposterde die Veilchen *Viola labradorica*, das Grönlandveilchen mit blauem Blatt, auf. Im Boden ist es nicht so wüchsig, dafür in allen Hostatöpfen. Manchmal kämpfen die beiden um die Vorherrschaft.

 Auch für den Besuch gab der Garten sein letztes

Bald werden die Farne vom Laub zugedeckt, dann kommt die kalte Zeit. Vorher allerdings genießen wir erst mal das kommende warme Wochenende, der Garten braucht uns, die hohen Stauden müssen geschreddert werden, sie decken dann den Boden als Flächenkompostierung und gewähren so ein gutes Wachstum im kommenden Jahr.

Kommentare:

  1. Ja, der Herbst hat schon seine schönen Seiten, nur schade dass es hinterher nicht gleich wieder Frühling wird :-)
    Die Aster Snowflurry hab ich mir kürzlich auch gegönnt, bis jetzt ist sie aber nur ein kleiner mickriger Knubbel und kein Vergleich zu deinem Prachtexemplar.
    Unser Rasen hat sich nach dem Düngen auch wieder erholt, so gut, dass ich ihn jetzt im Gegensatz zum Sommer jede Woche mähen muss.

    Frohes Schaffen im Garten

    LG Lis

    AntwortenLöschen
  2. Wunderschön sind die Herbstbilder von deinem Garten :-)
    Eigentlich ist es doch ganz schön, dass die Natur nach diesem Feuerwerk erstmal eine Pause braucht.
    Viele liebe Grüße Urte

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Sigrun, es blüht noch so wunderschön bei Dir im Garten.
    All diese Farben tuen einem richtig gut vor dem langen Winter. Ich freue mich auch über jede Blüte und jedes bunte Blatt im Garten.

    Liebe Grüsse
    Meggie

    AntwortenLöschen
  4. Wie schöööön! Dein herbstlicher Garten hat noch allerhand zu bieten!!!!! Gefällt mir sehr!
    Aber auch der gedeckte Tisch sieht sehr einladend aus!
    Viel Spaß am Wochenende...
    Margit

    AntwortenLöschen

  5. Wunderschön, der Herbst in Deinem Garten! Und dann noch ein Tag wie heute, es gibt nichts schöneres als bei dem Wetter die Natur zu genießen.Bald ist die Pracht vorbei und wir müssen aufs Frühjahr warten !

    Ein schönes Wochenende
    wünscht 'Euch'

    Calli.

    AntwortenLöschen
  6. Mir kommt es jeweils so vor, als ob die Natur im Herbst uns einfach noch zeigen will, was alles in ihr steckt, bevors dann in den Winterschlaf geht!
    Genial schön ist er dein Garten.
    Liebe Grüsse und hab einen gemütlichen Abend
    Ida

    AntwortenLöschen
  7. Your new Vibirnum opulus is still small, but it is already putting on a good show with lots of red leaves.

    The form of Aster Pansus Snowflurry looks good draped over the stone wall. I don't think that I've seen it before.

    Your ferns are still very green. Most of my ferns have turned brown. Only the Dryopteris expansa is still green, and it will keep its leaves right through winter.

    AntwortenLöschen
  8. Ohooo, ... da ist aber wirklich viel los bei Dir im Garten.

    Gut, dass Du mich erinnert hast: Mein Hauswurz benötigt auch ein geschütztes Eckchen!

    Wirst Du denn einen neuen Baum pflanzen, nachdem der Andere gefällt wurde? Mir blutet immer das Herz bei "solchen Entscheidungen" ... aber da wird's Dir sicherlich ähnlich gehen.

    Alles Liebe zum Wochenende,
    Petra

    PS: Die Rehe sind seit gestern wieder hier. Hast Du Deine auch schon wieder? :)))

    AntwortenLöschen
  9. Ja bunt, bunter am buntesten. Wunderbar sieht dein Garten aus. Der Herbst ist doch einfach schön.

    Herzliche Grüsse
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  10. Herrlich, Sigrun! Und ich finde, fast noch schöner als im Sommer! Dies Licht, diese Farben, selbst die nun gelben Hostas ergeben einen wunderschönen Farbtupfer.

    Hübsch auch dein gedeckter Tisch!

    LG, Brigitte

    AntwortenLöschen
  11. Hmm, machst mir grad ein schlechtes Gewissen. Eigentlich hätte ich meinen letzten Ferientag auch zum Schreddern benutzen sollen und was mach die Frau Gwundergarten stattdessen? Sie verzieht sich in die Seifenküche... bei deeeeem Wetter... total irre, die Frau. Es hat aber trotzdem Spass gemacht, aber eben... schreddern und Co. wurde so nicht erledigt und wird dann wohl mal wieder mit klammen Fingern zu erfolgen haben *seufz*.
    En liebe Gruess
    Alex

    AntwortenLöschen
  12. Das hast du sehr treffend ausgedrückt " der Garten glüht"... genau so ist es! Einfach wunderbar, jetzt heißt es Farbe und Sonne speichern für den tristen Winter. Einen schönen sonnigen und glühenden Sonntag und liebe Grüße Annette

    AntwortenLöschen
  13. Dein Garten glüht wirklich ganz prächtig, wunderschön und sehr artenreich.
    Meine Tomatenstatistik habe ich mit so was Ähnlichem wie Excel gemacht, aber es ist kostenlos: LibreOffice.
    VG
    Elke

    AntwortenLöschen
  14. Mit einem lachenden und einem weinenden auge betrachte ich zur Zeit die glühende Pracht - dienun ihren Höhepunkt erreicht hat.
    Ich habe lange überlegt, was du für ein aufgeschnittenes Sieb meinst. Tse, so was hab ich nicht! Bis es mir dämmerte. Du meinst die Zwiebelkästen. Kästen mit einem Drahtboden. Untere Teil weggeschnitten, umgeknickt und wieder drangeklebt? Nein, das habe ich mir nicht selbst überlegt, aber selbst gekauft. Auf dem Gartenmarkt in Frankfurt.
    LG Anne

    AntwortenLöschen
  15. Liebe Sigrun - ein passender Titel für das, was derzeit in unseren Gärten abgeht! Ich liebe diese Zeit. Icvh habe gerade gesehen, dass du auch einen Cornus sibirica hast. Bei mr lässt er immer schon am Ende August die ersten Blätter fallen und steht dann spätestens Mitte September kahl da. Das finde ich eigentlich sehr schade.
    Sag, schneidest du ihm die ältesten Triebe bodentief ab, damit er neue, kräftigrote Triebe macht? Meiner empfinde ich als zu mickrig, um da schon alles anzuschneiden.
    Zu den Kissen in meinem letzten Post: ich nähe keine neuen Kissen, nur neue Bezüge zu den alten Kissen. Aber generell haben wir schon viele davon *grins*
    LG Carmen

    AntwortenLöschen
  16. Guten Abend,
    Also bei mir auf meiner Foto-Homepage ist z.Z. leider ne Pause eingetreten. Warum? Weil ich im Moment keine Zeit zu fotografieren. Leider obwohl ich echt letztes Wochenende vom Wald ein paar schöne Herbstfotos hätte machen können. Nix desto trotz, habe ich ab dem Zeitpunkt eben Pech gehabt. Deine Fotos sind wie immer sehr hübsch und wünsche dir daher weiterhin solch schöne Momente für den Herbst. Liebe Grüße Anni

    AntwortenLöschen
  17. Hallo Sigrun,
    dein Garten glüht wirklich ! Mein Favorit ist der Schneeball, muss mich mal umsehen ob ich auch so einen schönen Strauch bekomme, hat wirklich eine schöne Herbstfärbung.
    Ganz liebe Grüße
    Dagmar

    AntwortenLöschen