Dienstag, 9. Oktober 2012

Kränze aus dem Garten

 Der Garten bietet viel Material zum Kränzebinden - und ich hatte Besuch zum Anlernen, da lohnt sich die Arbeit besonders. Meine kümmerlichen drei Blüten der Hortensie Endless Summer habe ich verarbeitet mit Erika, Blüten von Echinacea, Sedumblüten etc. Als Unterlage nahm ich einen alten dürren Weidenkranz, den ich immer im Vorbeigehen im Garten winde und an einen Ast hänge. Bevor ich ihn mit dem Material bestückt habe, hab ich noch Erika darumgebunden, damit er etwas fülliger wird.

 Die weidenblättrige Sonnenblume gibt wirklich ihr Letztes, sie gefällt mir sehr gut
 Blendend - im wahren Sinn des Wortes - steht die Rose New Dawn da, die Blüten sind wirklich fast grell!
 Vor dem Frost werden nun täglich die Peperonis abgeerntet. Mr. Wonderful hat die Schärfsten in Öl eingelegt, das kann er gerne alleine verwenden, vergiften will ich mich nicht! ;))
 Meine absoluten Favoriten sind dunkellaubige Sträucher und auch die, die sich so leuchtend im Herbst verfärben. Ich kann gar nicht genug davon kriegen und habe gerade den fünften Physocarpus gesetzt, diesmal *Red Baron*. Seine Früchten lassen sich auch für filigrane Kränze sehr gut verwenden.
 Das Reh war schon ne Weile nicht da, beim vierten Anlauf durfte nun endlich die Rose *Jaques Cartier* noch einmal blühen. Sie duftet unglaublich!
 In ihrer klaren Schönheit besticht die Herbstanemone *Honorine Jobert*. Ich hatte die Wahl zwischen einer großen gefüllten und dieser und habe mich für Klarheit entschieden.
Harmonisch im Duett: Cornus Sibirica mit seinen fast blattlosen roten Stängeln hinter dem Sedum Purple Emperor

 Im Frühling gepflanzt und schon ausgeräubert: Mein Beet mit den div Brunneras, von denen ich nun schon abgestochen habe.
 Wozu ein sechsjähriges Kind in der Lage ist, seht ihr hier: Im Garten schon wand sie den kleinen roten Unterkranz aus Cornus ohne Bindung. Im Haus dann nahme sie das, was übrig war und band einen kleinen Kranz.
Noch immer blüht die Glockenblume (Campanula Kent Bells) in einem großen Kübel, da sie gut versorgt ist. Im Beet ist sie schon lange eingezogen.
Nun wird es täglich kühler,gestern habe ich noch einmal einen Weg freigeharkt, Gras macht sich sehr gerne dort breit. Die Wühlmaus Clothilde treibt ihr schändliches Unwesen, ich nehme an, die Verwandschaft macht bereits mit. Wir haben sechs neue Sträucher gepflanzt, ich hoffe, im Frühling ist noch etwas davon übrig. Eingeräumt ist auch die rote Bank, sie war bei den Grabarbeiten im Weg, es sitzt jetzt sowieso keiner mehr drauf, es ist zu kalt draußen. Viel lieber nehme ich ein Kissen und gehe auf die Terrasse, solange es noch möglich ist.

Die Natur macht was sie will, in einer vormals für Salat etc. aufgestellte großen Zinkwanne haben sich Staudensämlinge aus der Komposterde breitgemacht. Salat wird es wohl keinen mehr geben, der muss aufs Hochbeet ausweichen.
Ich wünsche euch eine schöne Woche mit viel Sonnenschein, geregnet hat es jetzt erst mal genug. Habt ihr schon den Rasen gedüngt?

Kommentare:

  1. Was für ein schöner bunter Herbstbeitrag. Der Blumenkranz ist ja ganz toll gelungen. Das Bild der weidenblättrigen Sonnenblume spricht mich besonders an. Ganz fein die Herbstanemone und die duftende Rose. Schade kann ich sie nicht riechen ;-)

    Herzliche Grüsse
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  2. Da hast du sehr schöne Kränze gemacht! Die Farben in deinem Garten sind wundervoll!
    Liebe Grüße,
    Markus

    AntwortenLöschen
  3. Oh, wie schön!!!!!! Du sprichst mir wirklich aus der Seele! Ich habe erst kürzlich auch Physocarpus Red Baron gepflanzt! Ich kannte die Sträucher bisher überhaupt nicht! Auf einer Reise habe ich einen solchen entdeckt und dann so lange gegoogelt, bis ich wusste, was das ist! Auch Brunnera finde ich wunderschön und habe jetzt auch welche! Was mir nicht bekannt ist, ist die weidenblättrige Sonnenblume! Ein Traum! Was sind denn das für Samenstände in dem Bild darüber? Die sehen nämlich auch toll aus! Ich wähle meine Pflanzen meist danach aus, ob sie auch im Winter eine gute Figur machen!
    Ach, ehe ich es vergesse, die Kränze sind wundervoll geworden... besonders auch der von der kleinen Gärtnerin!
    Viele Grüße von
    Margit

    AntwortenLöschen
  4. Eine wundervolle Herbststimmung kommt da auf.
    Dein Garten sieht sehr schön aus und der Kranz gefällt mir sehr gut.

    Liebe Grüße von Danny

    AntwortenLöschen
  5. Traumhaft schön geworden, dein Herbstkranz! Und der rote erst- den musst du fast verkehrtrum aufhängen! Deine Blumen im Garten geben ja nochmal alles, schön deine Impressionen! Liebe Grüße
    Emma

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Sigrun,
    für den schönen Kranz hat es sich gelohnt die Endless Summer zu schneiden. Beim Anblick deiner New Dawn bin ich vor Neid erblasst, meine kümmert schon seit Wochen und ist fast "nakisch" vom Sternrusstau.
    Bei uns gabs heute etwas Sonne, vielleicht ist sie ja schon bei euch angekommen.
    LG Dagmar

    AntwortenLöschen
  7. Jetzt sei nicht so streng mit Mr. Wonderful! Immerhin verbraucht er anscheinend die Pepperoni.

    Schön finde ich deinen Kranz, gekonnt! Aber auch sehr schön ist der Kranz des Nachwuchses. Das ist wirklich beachtlich. Meiner wäre nicht so gut geworden, aber bei mir steht bei der 6 auch noch eine 3.

    Auch die Garteneinblicke habe ich genossen!

    LG, Brigitte

    AntwortenLöschen
  8. Erika hätte ich auch noch zum binden da und dann könnte ich ebenfalls ein paar mickerige Blüten der Endless S. abschneiden und schon wäre wieder ein Kranz fertig! Nur mit den Zweigen des roten Hartriegels habe ich immer zu kämpfen, das werden statt schon geformter Kreise eher Eier :-)

    LG Lis

    AntwortenLöschen
  9. Hallöchen

    Also mir fehlen heute wieder mal die Worte um zu beschreiben was ich beim Thema Blumen sagen soll. Bei den Peperonis muss ich gestehen dass ich echt große Augen machen muss. Wow! Bei mir im Gewächshaus hängen noch ein paar selbstgepflanzte kleine Tomaten die´jetzt noch echt lecker sind. Ciao & Liebe Grüße Anni-chan

    AntwortenLöschen
  10. The wreathe made from your garden flowers is very pretty and full. The pink Hydrangea and the red add some nice colour. The little wreathe is sweet, too.

    Brunnera are one of my favourite foliage plants. Did somebody take one of yours, or did I not understand the translation?

    I appreciate the Campanula that continue flowering right up to the frost. It is nice to have some pretty blue flowers to balance out the fall earth tone colours.

    AntwortenLöschen
  11. Hallo Sigrun
    Auch ohne Reh hat bei mir die Jacques Cartier lausig geblüht in diesem Jahr... also jetzt nicht mit Läusen *grins* sondern einfach schwächlich. Okay, sie hat bei mir nicht gerade den sonnigsten aller Sonnenplätzen, aber der soll sich mal nicht so anstellen. Dein Garten schaut im Herbstkleid immer noch zauberhaft aus und ja ich staune nicht schlecht, was die Kleine zu stande gebracht hat und schäme mich da fast ein wenig, das ich mich so deppert anstelle :o).
    En liebe Gruess
    Alex

    AntwortenLöschen
  12. Was soll ich noch sagen? Es ist ja eigentlich schon alles von meinen Vorrednerinnen gesagt...
    trotzdem, es ist wunderschön bei dir!
    Auch wenn ich nur sehr selten schreibe, besuche ich dich oft und ich fühle mich hier sehr wohl!

    Liebe Grüße
    Susi

    AntwortenLöschen
  13. Hallo Sigrun,

    dein Kranz ist super geworden und deine Enkelin hat den Kranz auch sehr schön gebunden.

    Ich wünsche euch ein schönes Wochenende

    Gruß Judith

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Al, jetzt hab ich noch mal nachgeguckt und festgestellt, dass ich die schönen Kränze hier zwar bewundert habe, aber tatsächlich noch nix dazu gesagt hatte.
    Das passiert of, wenn ich zwischendurch mal mit den Tablett surfe, damit macht das Kommentieren keinen Spaß und wenn ich das dann auf später verschiebe, geht es oft vergessen.
    Liebe Grüße, Moni

    AntwortenLöschen