Dienstag, 11. Dezember 2012

Pashley Manor - Tulpomania, wir suchen Gary Rodgers

 In dieser dunklen Jahreszeit greifen wir ab und an mal zur Konserve, diesmal ein Geschenk, eine Aufzeichnung einer Fernsehsendung, einer Gartensendung. Durch das Bild läuft Gary Rodgers, der aus Neuseeland stammende Gartenfotograf, der so viele Bücher mit seinen Fotografien auszeichnet. Wie so oft trägt er Hut. Da macht es bei uns *klick*. Waren wir nicht einmal in einem englischen Garten, in dem ein älterer Herr mit Hut und Stativ im Beet kniete und Bilder Schoß? War da nicht was? War er das vielleicht? Aufgeregt springen wir nach der Sendung an den Bildschirm, um die Fotos zu sichten. Wir können uns nicht entscheiden - ist er es - ist er es nicht? Sicher fotografieren in England viele ältere Herren mit Hut, wieder so ein Hirngespinst von uns!
 Wir wollen euch die Fotos aber nicht vorenthalten! Pashley Manor - Tulpenfestival, Garten, Skulpturenschau - genießt es - wir haben es auch getan.
 In einem Zelt stehen große Vasen mit Tulpen, alle mit Namensschild. Aufgeregt wie die Hühner trippeln behütete Damen mit Block bestückt um die Tische und zücken ihre Bleistifte, um die Bestellung für den Herbst aufzugeben. Ich würd ja auch gern, nur werden die Tulpen in meinem schweren Lehm nicht so, wie sie sollten, vor allen Dingen nur einmal, und dafür! ist mir der Spaß hier viel zu teuer, denn preiswert ist das nicht.
 Dem Hausherr wird das hier alles viel zu viel, er holt mal eben Rhabarber für den Kuchen und verzieht sich ins Haus.
 Der Garten ist schön, alle Beete sind mit Tulpen bepflanzt. Nicht wie bei uns in Tuffs, einzeln und wie mit dem Lineal gezogen (sicher ist das auch so) sitzen die nach Farben sortierten Tulpen in den Beeten.
 Im Garten ist eine Skulpturenausstellung, ich bin hin und weg, Mr. W. auch, er hat Angst, dass ich etwas kaufen möchte. Am Eingang liegt eine Preisliste, autsch, wir machen hier ja Urlaub, den will ich ihm nicht vergällen, ich kaufe nichts.


 Traumhaft schöne Tulpen, für meinen Geschmack sitzen sie nicht dicht genug, ich mache immer ein Loch, Tulpen rein, Loch zu. Drei Stück mindestens, es soll ja schnell gehen. Ich bin nicht geduldig.
 Huch, da ist er - oder doch nicht? Keiner weiß es - niemand wird es je wissen, es sei denn, er meldet sich selbst zu Wort!
 Die Knie möchte ich haben, ich kann das nicht! Aber ich habe ein Stativ und beschlossen, es zu reanimieren und aus seinem dunklen Verlies in irgend einer Ecke hervorzuholen und auch wirklich zu benutzen. Warum auch nicht, ich habs ja mal gekauft.
 Sie sonnt sich - eine wahre Schönheit!


 Hinter Magnolienblüten im Verborgenen das Cafe, schöne Torten gab es, wir haben uns niedergelassen und sie genossen.

Ob er das wohl ist? Gleich mehrere Kameras um den Hals? Egal - schön war es, wir kommen wieder!

Kommentare:

  1. Wirklich ein toller Reisebericht. Es gibt ja noch so viel zu besuchen ....
    M&W

    AntwortenLöschen
  2. Oh was für eine Wonne!!! So schöne Bilder, so bunte Eindrücke, mit so viel Humor erzählt! Gemein, ich muss doch jetzt noch ein Frühstück zaubern und die Gäste kommen gleich... Egal - ich werde auch wiederkommen - sobald die Gäste gegangen sind.
    LG A.

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Sigrun,
    da kann man ja schon wieder vom Frühling träumen!!!Die Tulpen von den ersten Fotos sind ja eine wahre Pracht.
    Ganz liebe Grüße
    Dagmar

    AntwortenLöschen
  4. Herrliche Gartenbilder!!! Sie lassen uns ein wenig vom Frühling träumen! Ich finde auch, dass die Tulpen ein wenig zu locker stehen! Aber das ist natürlich Geschmacksache!
    Vielen Dank, dass Du uns wieder auf eine wundervolle Reise mitgenommen hast!
    Viele Grüße von
    Margit

    AntwortenLöschen
  5. Ah, Du sehnst Dich wohl schon nach dem Frühling.
    Es sieht ja auch so toll aus, wenn die knalligen Blüten um die Wette strahlen.
    Grüess Pascale

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Al, Deine Bilder tun so richtig gut - ich mag zwar auch die Adventszeit sehr, aber bunte Blumen und schöne Gärten sind dann doch was anderes.
    Ich kenn das auch, man sieht was im Fernsehen oder in einer Zeitung und es kommt einem irgendwie bekannt vor.... Und dann wwerden die Fotos gewälzt...
    Letztens haben wir eine DVD angesehen, die im Elsass spielte und wir haben beide keine Ruhe gegeben, bis wir herausgefunden hatten, dass der Film tatsächlich in Bergheim gedreht wurde und wir in dem fraglichen Lokal auch schon einen Flammkuchen gegessen haben....

    Ich liebe Deine England-Beiträge - obwohl - oder auch weil - ich dann immer Sehnsucht nach Britannien bekomme :)
    Eine schöne Woche noch, liebe Grüße, Moni

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Sigrun,
    Wie ich deine Gartenreisen liebe!
    So schöne und traumhafte Aufnahmen :-)
    Also wenn die Kinder erst groß sind, ich weiß ich
    wiederhole mich :-))
    Ganz viele liebe Grüße Urte

    AntwortenLöschen
  8. Hach, wenn es doch nur schon wieder so weit wäre! Da kommt richtig Sehnsucht nach Wärme und Farbe auf, dabei hat der Winter gerade mal erst angefangen.
    Bei mir sitzen die Tulpen auch sehr dicht beinander, Platzmangel halt :-)

    LG Lis

    AntwortenLöschen
  9. Hallo Sigrun,
    in solchen englischen Gärten war ich leider noch nie, nur einmal im botanischen Garten, Kew Gardens. Die Tulpen sind eine Pracht. Vielleicht werden die so einzeln gepflanzt, damit die hochrangigen Fotografen schön die Einzelblüten fotografieren können. *lach. Auf jeden Fall tolle Sorten und ein zauberhafter Ausflug.
    Schöne Grüße, Johanna

    AntwortenLöschen

  10. Hallo Al,
    wenn ich mit Dir durch die Tulpenbeete schwebe.......vergesse ich glatt,daß es erst Dezember ist !
    Aber der nächste Frühling kommt,es sind doch nur noch ca. 3 Monate !

    Eine warme Stube wünscht EUCH Calli.

    AntwortenLöschen
  11. Wow, das Haus sieht aus wie direkt aus einem Hammer-Horror-Film entsprungen! Ich llliieeebe es! =)

    Gruß,
    Günni

    AntwortenLöschen
  12. Das ist ja schon ein kleiner Ausblick auf den Frühling! Wie schön!
    Liebe Grüße,
    Markus

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Sigrun -

    Die letzte Skulptur erinnert mich an ein Bild von Egon Schiele und wäre VOLL mein Geschmack. Ansonsten musste ich bei den einzelnen Tulpenblüten grinsen. So sah es nach meiner ersten Gartenbepflanzung auch aus. Überall im Beet kleine "Sticksel". *haha* Ich weiss noch, wie entsetzt ich war als ich bei den Nachbarn all diese "Tuffs" entdeckte. Bin gespannt, was mich im Frühling hier erwartet ... denn dieses Jahr habe ich alles nur wild verbuddelt ... hmmm! ... kann ja auch durchaus eine Lösung sein ... ein wildes "Black-Box-Gardening": ♥

    Danke, für die Reisebilder. Sie machen mich immer total neugierig auf all das, was ich noch entdecken kann!

    Alles Liebe ... von Krone zu Krone,
    Petra

    AntwortenLöschen
  14. Oh, bei uns liegt ein Meter Schnee und Du zeigst so herrliche Frühlingsfotos *seeeeeeufz*... da kommt Wehmut auf. Naja, dauert ja nur noch 3 - 4 Monate *seeeeeeeeuuuuuuufz*. Und nein, nach meinem heutigen Post verklemme ich es mir über den Schnee zu schimpfen :o).
    Die Skulpturen sind wirklich der Hammer. Hätte auch gerne eine im Garten... aber da bekäme mein GG Schreikrämpfe, denn leider haben wir überhaupt nicht denselben Geschmack :o)... und so habe ich doch schon wieder etwas Geld gespart.
    En liebe Gruess
    Alex

    AntwortenLöschen
  15. I love the tulips. I plant them every year and the voles get them everytime. I heard to plant daffodils around them to keep the pests in the ground away.
    Beautiful statues.
    Betsy

    AntwortenLöschen
  16. Liebe Sigrun was für eine Blütenpracht und so schön im Bild festgehalten. Die Skulptur ist wahrlich eine Schönheit so gut geformt dargestellt aber auch das Mädchen mit dem hochgehobenen Rock gefällt mir sehr gut.

    Herzliche Grüsse
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  17. Klasse erzählt mit tollen Bildern.
    Bei dem blöden Schnee heute sind die Bilder besonders schön.
    VG
    Elke

    AntwortenLöschen
  18. Liebe Sigrun,
    habe mich gut unterhalten! Du kannst einfach amüsant und locker erzählen. Aber natürlich sind auch Deine Bilder schön. Ich mag Pashley Manor sehr und falls Du mal wieder in der Nähe bist: in Spazierentfernung gibt es ein ganz tolles B&B mit auch einem sehr hübschen Garten: King John´s Lodge.
    Ein schönes Adventswochenende und liebe Grüße
    Christel

    AntwortenLöschen
  19. Das ist wirklich ein ganz fantastischer Garten und diese Blütenpracht wunderschön anzuschauen.
    Da könnte man stundenlang wandeln und fotografieren, bis der Akku glüht. :-)

    Liebe Grüße
    Christa

    AntwortenLöschen