Sonntag, 10. März 2013

Frühling - arbeitsintensive Zeit!

 Wir räumen die meisten Stauden  erst im Frühling ab, nur die hohen Stauden schneiden wir im Herbst, schreddern sie und lassen das Schnittgut vor Ort einfach auf den jeweiligen Beeten liegen. Das hat sich bewährt. Die niederen Stauden lassen wir zum Unterkriechen fürs Getier noch stehen - und da fängt dann im Frühling die Arbeit an! Im Zuge einer rückenfreundlichen Gartenumgestaltung (leider) haben wir auch für das kommende Gartenjahr wieder einige Änderungen vorgesehen. Und das ist erstmal Arbeit!
 Die Katze scheint das wenig zu bekümmern. Und als hätte man es geahnt, bot mir die Fa. Danto zur Unterstützung Produkte für den Garten an, die wir hier testen und behalten dürfen. Mich freuts! Auf einfachem Weg erhielten wir ein langes Paket mit einem geheimnisvollen Inhalt, alles gut verpackt. Es ist nicht so, dass wir keine Gartenscheren hätten, im Gegenteil, wir haben ordentlich was davon, trotzdem kaufe ich in jedem Jahr neue Produkte gehobener Qualität, damit man eine alte abgenutzte Schere auch mal wegwerfen kann. In unserem Überraschungspaket also fanden wir:

Ein Set besteht aus:

Einer Pro Alu Bypass Astschere (Artikel SGA358326) –

Einer Premium Bypassschere 6-KS (Artikel SGA691526) –

Einer Baumsäge Hohenheimer Form (Artikel STRNE40530)

der Marke *Siena Garden* (noch nie zuvor gehört).  Bitte auf den Link klicken, dann seht ihr die Produkte deutlich abgebildet. Ich möchte darauf hinweisen, dass ich durch ein Geschenk nicht beeinflussbar bin, man bat mich lediglich, die Produkte zu testen, das haben wir dann  getan. Alles macht einen hochwertigen Eindruck, die Bypassschere vorgeölt, versehen mit dem Hinweis, dass es auch Ersatzklingen gibt. Hierauf legen wir großen Wert!
Die Astschere hat Teleskoparme, die man ausfahren kann, sehr hilfreich, wenn man 10 cm kleiner als der Göttergatte ist und nicht immer nach ihm rufen will.



Da ich sowieso den 10jährigen Goldregen entfernt haben wollte, bat ich Mr. Wonderful darum, dies für mich gleich mit dem neuen Gerät zu tun. Die Baumsäge hat ihre Arbeit gut erledigt, allerdings mußten wir das Sägeblatt erst mehrfach festspannen, bei der Lieferung war es noch in einem Schutzmantel, es lag also an uns - einfach ordentlich festziehen.

Mit der Astschere zerlegte er sehr flott den Goldregen, der Schnitt war sauber, es ging mühelos.
Zu guter Letzt kam die Bypassschere zum Zug, sie erinnert auf den ersten Blick an die gute alte Gärtnerprofischere, für die ich jetzt hier keine Werbung mache. Auch sie hat ihre Aufgabe erfüllt, wir waren sehr zufrieden.
Erst dann habe ich mir den Onlineshop und den Preis für das Dreierset angesehen und war erstaunt, denn die Werkezeuge machen einen sehr hochwertigen Eindruck und sind doch preisgünstig zu haben.
Als ich mit meiner GärtnerInnenkarriere anfing, hab ich auch schon mal im Discounter eine Schere mitgenommen, dies aber schnell wieder sein lassen. Es gibt nichts Frustrierendes bei der Gartenarbeit als eine Schere, die ihre Arbeit nicht richtig verrichtet.  Ich plädiere für Qualität, lieber mal ein paar Euro mehr ausgeben und das Werkzeug pflegen (was bei mir nicht immer der Fall ist). Wir haben auch immer mehrere Scheren der gleichen Sorte, da das Haus inmitten des Grundstückes liegt und ich nicht ständig zurücklaufen und eine neue Schere holen will. Niemals aber sollte man sein Werkzeug im Regen liegen lassen (was Mr. W. manchmal tut, er vergaß sogar seine Brille im Hang und fand sie nach zwei Jahren wieder). Rostiges Werkzeug ist nicht zu gebrauchen.

In diesem Sinne: Frohes Schaffen im Garten und seht euch ruhig mal den Online-Shop von Danto an, vielleicht findet ihr ja auch was Passendes für euch!

(Die kleinen Kränze übrigens habe ich schon im Herbst aus Abfall im Garten gemacht, die schwarzen sind aus Blutpflaume (sie mußte weichen) und das Rote ist Hartriegel)

Kommentare:

  1. Gutes Handwerkszeug ist schon was wert, da kann ich dir nur voll und ganz beipflichten! Toll dass ihr die Sachen testen und noch toller ist es dass ihr sie auch behalten könnt!
    Bei uns ist demnächst eine neue Kettensäge fällig, die Alte war leider nicht mehr zu reparieren....

    LG Lis

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Sigrun,
    habe mir erst mal deine letzten tollen Reiseposts angeschaut :-)
    Tja, Scheren kaufe ich auch öfter mal. Immer Gute. Sonst geht es so auf die Hände, wenn sie nicht scharf genug sind ;-)
    Ganz viele liebe Sonntagsgrüße Urte

    AntwortenLöschen
  3. Ja solche Testüberraschungspakete lässt man sich doch gern schicken. :-)) Scheren kann ich auch nie genug haben. Allerdings bevorzuge ich eher die Mittelklasse und kaufe mir jedes Jahr zwei neue Scheren für das halbe Geld von einer mit rotem Griff. ;-) So bin ich immer geschärft unterwegs. Für dieses Jahr habe ich mir ein Körbchen mit den wichtigsten Utensilien gepackt, weil ich auch ständig auf der Suche nach Scheren bin, die garantiert immer da liegen wo man gerade selbst nicht ist... bis jetzt funktioniert`s mit dem Körbchen. Liebe Grüße und schöne Frühlingstage Annette

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Sigrun
    für euch Gartenbesitzer fängt jetzt die arbeitsreiche Zeit an aber der Lohn der Arbeit macht dann um so mehr Freude.

    Liebe Grüsse und eine gute neue Woche.
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  5. Ich kann Dir nur zustimmen, von Billig-Werkzeug sollte man wirklich die Finger lassen! Da muss man sich nur ärgern!
    Ich habe letzte Woche zwei Johannisbeersträucher ausgebuddelt und umgesetzt! Habe heuer auch ein paar "Gewaltaktionen" vor!!! Das war aber wirklich heftig! Einen Strauch hätte ich noch! Mal sehen, ob ich den auch noch schaffe, oder ob er bleiben darf!
    Einen schönen Sonntagabend wünscht Dir
    Margit

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Sigrun
    Ups, jetzt machst Du mir aber gleich ein schlechtes Gewissen so von wegen Gartengeräte pflegen. Ehm, ja, ich wüsste, man sollte und es wäre auch klug, aber hach, was bin ich doch sooooooo faul :o). Habe auch schon dieses und jenes mal im Garten vergessen und sogar gleich mal versucht zu häkseln. Mein Name könnte auch gut Frau Schussel lauten.
    Die Katze scheint ja bei der Aufräumaktion kräftig mitgewirkt zu haben, so viel Erde wie sie im Fell hat *grins*. Noah hat bei mir auch ständig seine Pfoten dazwischen und ich muss mit der Schere schon aufpassen, wo ich schneide um nicht versehentlich eine Pfote zu erwischen. Nur wenn's laut ist, dann findet er, "Mach Du da ruhig mal weiter, ich verkrieche mich auf ein Nickerchen."
    Viel Spass im Garten!
    En liebe Gruess
    Alex

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Sigrun,
    habe am Anfang meiner Gartenzeit auch schon mal was im Discounter gekauft und fast immer schlechte Erfahrung gemacht. Gebe nun auch lieber etwas mehr aus für gute Qualität.
    Liebe Grüße Dagmar

    AntwortenLöschen
  8. Schönes Werkzeug zum Ausprobieren?
    Würde ich auch gern in Empfang nehmen.
    Auch bei uns ist es wieder kalt geworden.
    Gestern sagte der Wettermann,
    wir werden bis Mitte April weiterhin Kälte - und Schneewetter haben.
    Mal sehen, ob es stimmt.
    Vielen Dank für Deine Kommentare bei mir.
    Dein Gedanke, sollte man weiterhin bloggen?
    Habe ich mir oft gestellt und wie Du siehst bin ich noch da:)
    LG Gisela

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Sigrun,
    sehr frühlingshafte Gefühle wecken Deine Bilder bei mir, wenn ich hingegen winwn Blick auf den Main und die Hügel vor meiner Hasutüre werfe, fröstelt es mich direkt.
    Bald werde ich mich gaanz ausführlich bei Dir umschauen, aber das was ich auf den ersten paar Posts gesehen habe entspricht genau meinem Geschmack.
    Viele liebe Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen
  10. Hallo liebe Sigrun, wahrscheinlich musste ich gerade heute bei Dir auf die - na ja - schon recht frühlingshafte Arbeit in diesem Post schauen. Lust hätte ich schon - mein Herrchen hat 1 qm gute Erde von da nach da gekippt, die uns der städtische Gartenhof anlieferte - ich mitten drin - und siehe da - er war danach völlig fertig - aber hat auch weiter auf Frauchen`s Anweisung (!) jede Menge Äste und Ranken an der Glizynie geschnitten, die sich am Gartenhäuschen zuviel "Halt" gesucht hatte. Es gibt noch sooooo viel Arbeit - wann kommt etwas mehr Wärme von oben? Die Osterglocken mussten alle noch einmal bedeckt und geschützt werden. Es war einfach in der Nacht zu kalt. Hoffentlich sind schneefallenden Tage bald vorüber. Lust auf Frühling haben wohl nicht nur die Menschen - sondern auch die Natur.
    Wuff und LG
    Aiko, der was das "Werkzeug" anbelangt für den Tipp dankt. Wir schau´n da mal rein.

    AntwortenLöschen