Donnerstag, 14. März 2013

Zu Besuch bei Beth Chatto - Teil 1

 Natürlich besitze ich fast all ihre Bücher - und hab sie auch gelesen. Das, was sie tut, spricht mir aus der Seele. Sie hat einmal gesagt, dass sie keine Beete planen kann, sie nimmt auf Gartenschauen einfach ihre Pflanzen, stellt sie hin und setzt sie dann in die Beete. Das kann ich so gut nachvollziehen! In ihrem Garten gibt es keine Dekoration, es geht ihr um die Pflanzen, und darum uns zu vermitteln, dass man Pflanzen nach ihren Bedürfnissen setzen muss, nicht danach, wie wir es gerne hätten!
 Ich spreche von der für mich letzten Grande  Dame der englischen Gartenkunst, von Beth Chatto!
 Leider war das Wetter etwas mau an dem Tag, als wir den Garten besuchten. Viele spannten den Regenschirm auf, aber das hätte ich nicht über mich gebracht, ich wollte sehen, wollte wissen und fotografieren.
 Begeistert ging ich an den Beeten vorbei, die mit trockenheitsliebenden Pflanzen besetzt waren und klopfte mir manchmal auf die Schulter, weil ich auch einige davon beherberge in meinem bescheidenen Garten.


 Ich hab gesehen, wie die kleine ältere Dame freundlich den großen starken Gärtner dirigiert hat, es brauchte nicht viele Worte, sie verstehen sich. Sie deutete hier und da und er zupfte, und eine Königskerze durfte stehen bleiben. So macht man das!

 Diese Kombination fand ich besonders spannend!

 Phlomis russeliana - hätte ich doch auch mehr Platz, damit er sich hier richtig ausbreiten könnte ...

Die Gärtnerei ist gut bestückt, da geht der Gärtnerin das Herz auf, leider habe ich nur einen Wendeltreppenfarn mit nach Hause genommen, aber immerhin. Für mehr reicht mein Gartenplatz nicht aus.

Bei Beth Chatto gibt es im Shop auch keinen Tand zu kaufen, nur kleine nützliche Dinge - und Pflanzen natürlich. Ihr hättet sie sehen sollen, ich hab sie kaum erkannt, man kennt sie ja nur aus dem Fernsehen. Auch wenn sie einen Stock benötigte, um sich abzustützen, ihre großen Augen leuchteten, sie sprühten - als sie mir erzählte, dass sie eine Zeit lang bei Helen von Stein (Staudengärtnerei Zeppelin) war und mich fragte, ob ich sie kenne. Nein, sie lebt ja nicht mehr. Aber die Gärtnerei kenne ich.

Im nächsten Beitrag zeige ich gerne noch mehr Bilder, sie sind es wert - auch wenn die Qualität wegen Regens nicht gut ist!
Ich hoffe, ihr freut euch ebenso sehr daran wie ich mich.

Kommentare:

  1. Ohja, daran habe ich mich sehr erfreut! Danke!
    Liebe Grüße,
    Markus

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Sigrun -

    Von Beth Chatto habe ich schon viel gehört. Ein Buch von ihr habe ich noch nie gelesen, geschweige denn einen Garten von ihr gesehen.

    Ich fühle mich immer noch wie eine "neugeborene neugierige Wühlmaus", die sich mit ihrem Garten gerade erst vertraut macht ... und dennoch weiß ich ganz genau, was ich mag und was nicht: *lach*

    ... und WOW! ... was für ein schöner Ort, den Du da besucht hast. Alles wirkt so natürlich ... nichts gewollt. Für mich eine echte Schönheit!

    Ich würde mich über eine Fortsetzung sehr freuen.

    Alles Liebe,
    Petra

    AntwortenLöschen
  3. Einen tollen Garten hast du dort besucht und ich glaube, man kann sich nicht satt sehen an all den wunderschönen Pflanzen und auch ihren Arrangements.
    Du hast natürlich Recht, wichtig ist einfach zu wissen, welche Pflanzen gut miteinander harmonieren.

    Vielen Danke fürs Zeigen. :-)

    Liebe Grüße
    Christa

    AntwortenLöschen
  4. Ich muss wirklich mal eines ihrer Bücher lesen! Ich bin immer ganz angetan von ihrer Art des standortgerechten Gärtnerns. Das kann keine so wie sie, man sieht es ja an deinen Bildern, wie schön das aussieht.
    VG
    Elke

    AntwortenLöschen
  5. Oh ja, bitte noch mehr Fotos. Ich habe den Garten auch auf dem Plan. :D Für den diesjährigen Urlaub. :D

    Viele Grüße
    Margrit

    AntwortenLöschen
  6. Oooooooooh wie cool... Ich habe natürlich auch jede Menge Lektüre von ihr bzw. über sie. Herrlich - ich mag sie, obwohl ich sie ja nicht kenne. Aber ich mag ihre Geschichte... Hast du ein Glück - soooooooooo schöne Fotos hast du uns mitgebracht. Die habe ich jetzt gleich mal "aufgesaugt" bei dem wiedergekehrten Weiß da draußen *grmpf*. Dafür gibt es mal eine dicke Umarmung !!!
    Hab vielen Dank... Einen schönen Abend mit GLG, Christine

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Sigrun,
    ihre Herangehensweise mag ich.
    Ihr Garten ist fast schon Natur pur :-) Es wirkt nicht so aufgesetzt.
    Und den Pflanzen bekommt es.
    Ganz viele liebe Grüße Urte

    AntwortenLöschen
  8. Komischerweise war ein Buch von Beth Chatto eines meiner ersten Gartenbücher das ich gekauft habe und ich kannte es damals fast auswendig. Mir gefällt ihr Stil sehr gut, auch wenn ich das wenigste davon in meinem Minigarten umsetzen kann!

    LG Lis

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Sigrun, so gefällt mir ein Garten. Er wirkt auf mich natürlich. Ich freue mich auf mehr Bilder.

    Herzlicher Gruss
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  10. Ein wundervoller Garten! Auch ich plane nichts in meinen Gärten! Alles ist immer irgendwie spontan...
    Im nächsten Jahr sieht es dann wieder ganz anders aus! Irgendwie ist alles immer in Bewegung! Aber sonst wäre es ja langweilig!
    Viele Grüße von
    Margit

    AntwortenLöschen
  11. Hallo Sigrun,
    der Garten von B.Chatto steht auch noch auf meiner Wunschliste. Nach deinen Bildern zu urteilen würde er mir sicher auch gut gefallen und ihre Art der Gestaltung gefällt mir auch. Freue mich schon auf noch mehr Bilder.
    Dir noch ein schönes WE
    Dagmar

    AntwortenLöschen
  12. Oh ja, die Dame versteht eindeutig ihr Handwerk. Mir gefällt bereits die Tatsache, wie sie den Gärtner im Griff hat *lach*... an dieser Technik muss ich noch üben, den mein Hubby weigert sich standhaft im Garten tätig zu werden.
    Wieder ganz traumhafte Fotos.
    En liebe Gruess u es schöns Wucheändi
    Alex

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Sigrun,
    auf Deinen Bericht habe ich mich schon gefreut, seit Du ihn mal erwähnt hast. Ich fand bei einem Besuch vor zwei Jahren den Garten ungeheuer beeindruckend, ebenso die fast 90jährige Beth Chatto, die gerade ein neues Beet bepflanzte und freundlich grüßte. Ich habe viel von ihr gelesen und ich glaube, selbst im gartenverrückten England wissen nicht viele Leute so viel über jede einzelne Pflanze wie sie. Mit ihrem Wissen läßt sie die Pflanzengesellschaften in ihrem Garten aussehen wie eine ideale Form der Natur,aber bei genauem Hinsehen erkennt man die gärtnerische und künstlerische Perfektion dieser so selbstverständlich wirkenden Kompositionen. Ein Garten, der sich wirklich anzuschauen lohnt!
    Danke für die Fotos!
    Schönes Wochenende
    Christel

    AntwortenLöschen
  14. Danke für den tollen Bericht. Das zu lesen beruhigt mich. Ich hab auch keine gezirkelten Wege und alles in Reih und Glied, mein Mann sagt immer-gepflegte Unordnung. Das liebe ich.
    Natur ist Natur. In einer Kleingartenanlage würden sie mich bestimmt bald rauswerfen.
    Ach, wenn es doch endlich bald wieder losgänge.

    Liebe Grüße
    Brigitte

    AntwortenLöschen
  15. Ich bin erst letztes Jahr zum ersten Mal auf Beth Chatto gestossen und bin ganz begeistert. Nur mit userem Lehmboden wäre es wohl zu viel Aufwand einen Kiesgarten anzulegen.
    Grüess Pascale

    AntwortenLöschen
  16. I like the soft feathery look of the plants together in the photos.
    Very pretty and something to stop and gaze at in every turn.
    My kind of garden
    betsy

    AntwortenLöschen
  17. Liebe Sigrun, na da freue ich mich ja schon mal auf Deinen nächsten Post! Vielen Dank für diese kleine wohltuende Reise - kann man gut gebrauchen zur Zeit. LG Anja

    AntwortenLöschen
  18. Was Beth Chatto in den vielen Jahren ihres gärtnerischen Schaffens geleistet hat (ich glaube es müssten bald 50 Jahre sein) ist die Kunst der Bepflanzung "at its best" !! Habe mich sehr gefreut über die Bilder und bin gespannt auf weitere (evtl. über den Wassergarten oder den Waldbereich?).
    Liebe Grüsse, Barbara

    AntwortenLöschen
  19. Aaaah, ich dachte gerade, den Namen hast du doch schon mal gehört...ich habe ein Buch von ihr...ich bin fasziniert von ihren Kiesgärten und wohne in der "Kiesstrasse", habe aber keinen Kiesgarten ;-)) viele liebe Grüsse, helga

    AntwortenLöschen