Freitag, 14. Juni 2013

Das pralle Leben

 Krauten, krauten, krauten, wir kommen aus dem Garten nicht mehr raus. Hecken schneiden, schnippeln, egal wo es übersteht, die Blattmasse ist ganz und gar außer Rand und Band!
Oben die Hosta Yellow River, sie wird nicht beschnippelt, zu ihren Füßen duckt sich die Hosta Advocat, letztes Jahr saßen sie noch nebeneinander, aber die Natur ...


 Einer meiner Wasserdoste, mit schönen roten Stielen, ich freue mich auf die Blüte.
 Wegen des Zaunes muss ich ja den gelben Holunder immer in Form halten, im nächsten Herbst aber wird er weitgehend nur nach hinten geschnitten, unser Baum ist jetzt weg und der Holunder kann die Arme auch nach vorne ausstrecken. Heute habe ich einen Korbstuhl angesprüht, fast drei Dosen habe ich gebraucht. Da er sehr bequem ist, und er geschenkt war, habe ich die Kosten hingenommen, es ist ein guter Stuhl.
 Gelb - der Sommer naht! Physocarpus opulifolius 'Darts Gold' oben links hat geblüht (siehe unten rechts). Bald ist die Pracht vorbei, Laub und Blüten sind herrlich. Night before Christmas (Hosta rechts im Bild), unten Mitte One mans treasure (Rote Stiele). Das gelbe Sempervivum ist aus Wales.

 Links oben ein gefülltes Geranium, Mitte die Blüte von 'Darts Gold' im Vergleich zur Blüte von Physocarpus opulifolius *Diabolo*, meine Lieblingssträucher. Die Hosta 'Elivs Lives' kam endlich aus einem Tontopf in ein richtiges Zuhause. Ausgesamt hat sich im letzten Jahr diese Astrantia, die mittlerweile wirklich bis zu meiner Taille geht und ich bin nicht klein. Ein Blütenwunder!

Bitte alle Bilder großklicken, dann wirken sie besser. Ich kanns nur wiederholen: Das Kraut ruft!
Ich wünsche ein schönes Wochenende.

Kommentare:

  1. Also wenn ich so deine Gartenbilder betrachte, lohnt sich die Arbeit doch ;-) Wunderschön gestaltet alles. Wünsche dir viel Freude in deinem Garten und schönes Wochenende.

    Herzliche Grüsse
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  2. Wundervolle Garteneindrücke! Unser Garten ist die letzten Wochen auch explodiert...liegt wohl an dem vielen Regen im Mai...LG Lotta.

    AntwortenLöschen
  3. Dies ist die beste Jahreszeit, alles gruent und blueht - und bei uns ist soviel Wind und alles liegt danieder. Schoener Garten bei Dir, LG Gudrun

    AntwortenLöschen
  4. Das Krauten hat sich gelohnt! Sieht das wundervoll aus!
    Ich wusste gar nicht, dass es gelben Holunder gibt?!
    grüess Pascale

    AntwortenLöschen
  5. So ein üppig bewachsener Garten sieht klasse aus, ich bin dieses Jahr auch von meinem ganz begeistert. Aber man könnte eigentlich rund um die Uhr drin arbeiten - kaum dreht man sich rum, spriesst neues Unkraut und es wuchert alles! Und da ich unter der Woche keine Zeit für den Garten hab, sieht meiner leider jetzt auch entsprechend aus und ruft ganz laut nach mir! ;)
    Ein schönes Wochenende und viel Spaß bei den offenen Gärten, falls es doch noch klappt. Ich werde es diesmal wohl nicht nach Rheinhessesn schaffen, höchstens morgen mal ein kleiner Garten, aber ich schau gleich hier in Wiesbaden noch mal, damit ich den Rosengarten auch mal mit Rosen sehe.
    Liebe Grüße, Moni

    AntwortenLöschen
  6. Eigentlich würde es auch nicht so viel Spaß machen, wenn das Kraut nicht immer wieder rufen würde ;o) Herrlich verwunschen hast Du es. Eine richtige Oase!
    Einen fröhlichen Gartentag und liebe Grüße, Elke

    AntwortenLöschen
  7. Dein Garten sieht dafür auch perfekt aus. Da sieht man schon, wieviel Arbeit drin steckt. Und so kommen all die botanischen Spezialitäten gut zur Geltung.Schöne Grüße, Johanna

    AntwortenLöschen
  8. Es sieht aber doch so schön aus, wenn es so üppig wächst. In diesem Jahr ist alles so groß und ich finde es einfach schön. Auch auf deinen Fotos sieht es klasse aus.

    Viele Grüße
    Margrit

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Sigrun,

    mir gefällt besonders das satte Blau deiner Akeleien zwischen all dem Grün - sehr beeindruckend. Blaublütler zählen eh zu meinen Favoriten. Bei uns warte ich jetzt auf die ersten Blüten des tiefblauen Rittersporns das kräftige Blau des Ziersalbeis. Mit dem blauen Lein habe ich kein Glück, die dritte Pflanze ist am schwächeln und die beiden vorher haben sich schon gänzlich verabschiedet. Ér mag wohl unseren Garten nicht, dabei finde ich ihn so schön. Ich hatte ihn schonmal in meinem ersten Garten, da gabs keine Probleme und er kam jedes Jahr wieder,

    Im Baumarkt habe ich heute éin Sempervivum gesehen, das ich zuvor noch nie gesehen habe. Jetzt ärgere ích mich es nicht mitgenommen zu haben.

    Vielen Dank für Dein liebes Kompliment zu meinem letzten Post. Es macht total Spaß in der Gegend herumzustreifen, vor allem mit den Hundis. Solche Posts wirds auch in Zukunft immer mal wieder bei mir geben, wie auch schon in der Vergangenheit.

    Natürlich mußt du nicht in deinem Wohnort herumknipsen wenn du nicht magst. Aber ich denke, es ist eine ganz nette Anregung für meine Leser. Und villeicht machst Du ja doch Fotos - ganz für dich alleine?

    Viele liebe Grüße,
    Tanja

    AntwortenLöschen
  10. Hier ist auch Dschungel angesagt und man kommt mit dem abschnippeln kaum noch hinterher. Die Akeleien sind aber schon alle weg, ich brauche nicht noch mehr Sämlinge, es reicht auch so schon!

    LG Lis

    AntwortenLöschen
  11. Hallo Sigrun.
    Es sieht sehr schön bei dir aus soviel grün und viele Pflanzen.
    Und alles toll angelegt,und deine Bank sieht klasse aus so im grünen.Nur hinsetzen und träumen.
    Schönen Sonntag noch und liebe GRÜße Jana.

    AntwortenLöschen
  12. Hallo Sigrun,
    wunderschön - wie ein verwunschener
    Garten. So viele verschiedene Pflanzen! Deine Mauer gefällt mir. Naja, und Unkraut vergeht eben
    nicht und kommt immer wieder. :-)
    Ganz viele liebe Sonntagsgrüße
    sendet dir Urte

    AntwortenLöschen
  13. What a pretty garden. So much colour! xx

    AntwortenLöschen