Donnerstag, 6. Juni 2013

Leben am Hang

 Schön heute! Die Sonne scheint, alles ist erledigt, der Tag gehört mir. Nach dem Teilen am Montag staune ich immer noch über meine Hostas, hier ein Blatt von Golden Meadows. Wenn ich diese Schönheiten ansehe, wünsche ich mir einmal täglich ein größeres Grundstück, denn wirklich Arbeit machen sie ja nicht, solange man sie nicht teilen muss.
 Die Farne werden leider auch sehr groß, dieser hier zwar nicht, aber an anderen Stellen mußten schon Stauden weichen, damit ein Farn bleiben kann. Oder man gibt ein Stück Farn weg, das mache ich aber eher selten. Rechts die bezaubernde Schönheit Sempervivum Grünrand.
 Im Garten sind viele sehr schöne Sämlinge von Geranium aufgegangen, manche haben das Zeug zu was Großem, leider habe ich 140 Bilder mit dem falschen Licht vergeigt, ich muss neu fotografieren gehen.
Oben rechts Geranium Frank Lawley. Und wieder ist mir ein weißes Geranium aus England nicht wiedergekommen, ich kauf keine mehr. Die weißen sind einfach sehr empfindlich. Wenn ich an Kashmir White denke,wie oft habe ich bereits neu gekauft, es ist wunderschön. Aber schon wieder verschwunden. Freude macht mir in diesem Jahr mein Geranium maculatum Album, weiß, ich habe es versetzt. Schön ist es geworden.
 Blüte einer Küchenschelle vor Hosta Yellow Splish Splash Rim
Diesen Blick liebe ich besonders, wenn ich auf meiner Bank vor dem Freisitz sitze. In diesen Töpfen werden die Hostas nicht so groß, ihnen fehlt schlicht der Platz zum Wurzeln, man kann sie also grad noch ertragen.
Hinten links ein Sämling von Sempervivum 'Schwarzer Peter', ich mag ihn sehr. Rechts oben Penstemon rupicola 'Conwy Lilac', er sitzt im Topf, weil er im Winter sonst Abschied von mir nimmt. Ich werde ihn irgendwo schützen. Die gelbe Hosta Lemon Lime ist sehr wüchsig, man kann sie oft teilen. Sie nimmt auch nichts krumm und ist absolut sonnenfest.
Links mein Sorgenkind Hosta Orange Marmelade, Exempar Nr. 2, diesmal scheint es zu klappen. Sie ist empfindlich. Rechts Hosta Jaws, dunkelgrünes, schlankes an den Rändern gewelltes Blatt, sehr zu empfehlen.

Mein Absoluter Kracher ist Hosta Pinapple Poll, die dicke im Bild. Letztes Jahr erst bei Planwerk gekauft, macht sie sich unverschämt breit im Quartier, ich muss andauernd rücken, damit die anderen nicht zu kurz kommen. Rechts Whirlwind, links im Hintergrund Sleeping Beauty

Die Beete sind so üppig, überall Akelaien, die stehen dürfen, wenn sie nicht stören.
Diese mir unbekannte niedrige Nelke blüht seit Jahren mit einem anderen Trockengewächs in einer Schale, wird ständig vergessen, nie gedüngt und blüht und blüht und blüht.

Ich geh jetzt raus, es ist so schön.

Kommentare:

  1. Hallo Sigrun, hast Du prächtige Hostas! So, daß ich welche, wie Du im letzten Post, weggeben mußte, waren meine noch nie. Aber übervoll ist mein Garten dieses Jahr auch so nach dieser so überaus gründlichen Bewässerung! Auf der Chelsea Flower Show gab es übrigens auch wieder den Super Hosta Züchter mit seinen endlos vielen Sorten. Aber ich habe mich beherrscht und nichts gekauft. Nur geschaut und geschwelgt, wie ich es auch bei Deinen schönen Fotos mache!
    Liebe Grüße
    Christel

    AntwortenLöschen
  2. Man mag es kaum fassen in welch kurzer Zeit die Natur die kalten Monate wieder reingeholt hat. Bei meinen Hostas ist der Zuwachs auch riesengroß, überhaupt platzt der Garten im Moment aus allen Nähten. Genießen wir also das schöne Wetter, wer weiß wie lange es anhält

    LG Lis

    AntwortenLöschen
  3. Wundervoll!!!! Deine Hostas sind aber der Knaller!!!!!
    Viele Grüße von
    Margit

    AntwortenLöschen
  4. Das sind wundervolle Gartenbilder, so satt grün, da könnte man Lust bekommen, mal an den Blättern zu knabbern! Sag mal hast du viele Hostas in Töpfen und wenn ja beachtest du da irgendetwas besonders, ich habe bisher meist pech mit Topfhostas gehabt , sie mickern irgendwie oder die Schnecken mögen sie oder oder!
    LG Steffi

    AntwortenLöschen
  5. Al, du hast einen schönen Garten! Und weißt du was? Ich freue mich schon, denn bald werde ich ihn ja wiedersehen. Und dich natürlich auch. Nur noch 57 Tage ;o)
    LGA

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Al, Deine Hostas sehen einfach klasse aus!
    Und diese Üppigkeit im Garten ist einfach toll, daran könnte man sich glatt gewöhnen, wenn da nicht das nasskalte Wetter wäre.... ;)
    Der Sitzplatz mit den zwei Sesseln, ist der neu? Da kann ich mich gar nicht dran erinnern.
    Zu Deiner Frage: diesmal stand ich auf der anderen Seite der Absperrung, von daher nix mit Hand geben, so wie beim Dalai Lama damals. ;)
    Liebe Grüße, Moni

    AntwortenLöschen
  7. Da kann ich mich nur anschließen, Deine Hostas sind wirklich sehenswert. Ich mag die Vielfalt ihrer Blattfarben so gerne. Wir haben auch einige im Garten, aber ihre Namen kenne ich leider nicht. Übrigens, ich bin auf der Suche nach einer ganz bestimmten Fetthenne, deren Blätter sind rötlichbraun wie auch die Stengel. Leider weiß ich deren Namen auch nicht, aber kennst Du vielleicht so etwas?

    Hach diese Floh- und Antikmärkte in Frankreich sind echte Geldvernichter, aber sooo schön. Aber man muß ja nicht immer was kaufen, auch das ansehen ist schon toll. Aber diese Uhr, die hätte ich wirklich zu gerne gehabt, seufz.

    Ganz liebe Grüße,
    Tanja

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Sigrun, ich staune immer wieder wie schnell sich die Natur nach den kalten und nassen Tagen, wieder erholt. Dein Garten ist eine Freude.

    Herzliche Grüsse
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  9. @Gartenwildwuchs: Ich habe sehr viele Hostas in den Töpfen, sie haben nie Schnecken. Ich lege im Garten Schneckenkorn aus. Die dickblättrigen bzw. blauen Hostas werden von den Schnecken ohnehin nicht aufgesucht. Sie fressen lieber weiche Sachen.

    @ Stadtgarten: Der Sitzplatz ist ca. 3 Jahre alt.

    @Rosenresli: Geh mal zu Gaissmaier auf die Seite, da findest du sicher viele blaueblättrige Sedum. Ich hab nur eine, sie heißt Purple Emperor.

    AntwortenLöschen
  10. Hi Sigrun. You have a wonderful collection of plants and very green fingers indeed. What fun to visit your beautiful garden.
    Thank you so much for coming to say hello. I am glad you had a wonderful time at Pashley Manor, we will return to see the roses in thegarden again very soon.
    Paul

    AntwortenLöschen
  11. Hallo Sigrun
    Wow, Deine Hostas sind eine Augenweide, der Rest vom Garten natürlich auch, aber die Hostas... einfach wunderschön. Sag mal, kannst Du mal einen Post darüber bringen, wie Du die Dinger teilst? Das würde nämlich bei mir bald mal anstehen und ich getrau mich irgendwie nicht so richtig, einfach mit dem Messer draufloszusabeln, wie die Armen ja nicht hinterrücks ermorden :o).
    Hab ein sonniges Wochenende.
    En liebe Gruess
    Alex

    AntwortenLöschen
  12. Bei dir ist es schon allein wegen der Hostas wunderschön, ich kann mich da einfach nicht sattsehen, aslo bitte immer wieder Fotos von ihnen posten ;-), danke, ganz lieb!!

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Sigrun,
    toll sind deine Hostas. :-)
    Ich habe leider keinen Platz mehr.
    Aber sie gefallen mir schon. Hmmmm :-)
    Ganz viele liebe Grüße
    zum Wochenende sendet dir Urte

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Sigrun, gerade habe ich in deinen Hostaschätzen mit Freude geschwelgt und da lese ich plötzlich, wie heikel die Orange Marmelade sein soll. Oops, und gerade diese habe ich mir, als Souvenir von einer Englandgartenreise, gekauft und heimgenommen. Eigentlich habe ich mir ja ein Gartencenterverbot auferlegt, aber...keine Regel ohne Ausnahme. Dass O.M. keine Sonne mag, habe ich bereits festgestellt, aber ich hoffe doch, dass sie sich bei mir im Topf wohlfühlt und etwas grösser wird. Let's wait and see...
    Liebe Sommergrüsse
    Barbara

    AntwortenLöschen