Dienstag, 27. August 2013

Es waren einmal drei Schweine und eine Maus ...

Es waren einmal drei Schweine und eine Maus, die zauberten mit ihrer Klassenlehrerin  eine Rispenhortensienfee, die leider schon am nächsten Tag etwas welk wurde, aber das wußten sie vorher.
Die Schulleiterin nähte und nähte, Bettdecken und Kissen für alle, damit sie nach dem Unterricht schlafen konnten.

Die Lehrerin war eine gestrenge, die großen Wert auf Benehmen und Ordnung hielt (hatte sie vermutlich von ihrer eigenen Lehrerin zum Glück so gelernt!) Die Kinder saßen in Reih und Glied und lernten fleißig, alles mit *B* und alles mit *R*, bis die Schulgocke klingelte und sie nach Hause gehen konnten.
Natürlich durften sie erst aufstehen, als alles aufgeräumt war, darauf legte die Lehrerin wert. Danach kochten sie und gingen in den Garten.
Sie saßen auf der Bank und tobten auch durch den Garten, der nach dem Regen sehr schön aussah.
Fliegen, Hummeln und Bienen tummelten sich überall auf den Blüten, nur die Schmetterlinge wollten sich den Kindern nicht zeigen.
Die erste Aster *Violetta* war aufgeblüht.  Der Garten gab sein Letztes, bald ist Herbst. Dann fahren die Maus, die drei Schweine und die Lehrerin in Urlaub, und weil sie ganz fleißig sind, nehmen sie auch die Schulhefte mit - sonst wird ihnen langweilig.
In der Botanikstunde lernen sie die Namen der Pflanzen, die Lehrerin konnte schon mit zwei Jahren *Akelei* und *Hosta* sagen, darauf hat die Schulleiterin immer großen Wert gelegt.

Und wenn sie nicht gestorben sind, dann nähen sie bald wieder Bettdecken, obwohl sie eigentlich schon genug davon haben.

Kommentare:

  1. Schöner Garten, Bank hübsch, Fee Kissen.
    Grüße

    AntwortenLöschen
  2. ...und manche Geschichten werden auch wahr ;-)

    AntwortenLöschen
  3. Ach Siegrun, so nett ist das, was Du mit den Enkeln im Garten anstellst.... ich beneide Dich. LG Gudrun

    AntwortenLöschen
  4. So schön erzählt - da musste ich jetzt echt schmunzeln. Am meisten, darüber, das die Lehrerin schon mit 2 Jahren Hosta sagen konnte.... Bestimmt wird sie mal in deine Fußstapfen treten.

    LG Sigrun

    AntwortenLöschen
  5. Wie schön - nein - wie fantasievoll und liebevoll geschrieben - die Kinder werden es sicher ihren Kindern weitererzählen. Abgesehen von der Qualität der Näherin, der Bildereinfängerin, der Texterin - ein erfrischender - eben ein ganz anderer Post. :-)

    Wuff und LG
    Aiko

    AntwortenLöschen
  6. Danke fuer den Kommentar auf meinem Blog, leider habe ich ihn versehentlich geloescht und kann ihn nicht wiederbekommen :o(
    Lg gudrun

    AntwortenLöschen
  7. Ein wundervoller Post, liebe Sigrun! Und sehr liebevolle Fotos! Akelei mit zwei? Ist das nicht was für's Herze...
    Liebe Grüße, Dagmar

    AntwortenLöschen
  8. Das ist doch eine schöne Geschichte!

    AntwortenLöschen
  9. .....so macht Lernen Spass, bei solch kreativem, fantasievollem Schulpersonal ;)

    Danke Dir für Deinen lieben Kommentar, ein lieben Gruß von Heidi

    AntwortenLöschen
  10. Kann mir vorstellen, dass die 3 Schweinchen und die Maus einen riesen Spaß in der Schule haben!! Kein Wunder, bei der Lehrerin und Schulleiterin!
    Lernen in so einem Paradies ist die reinste Freude!!!
    Viele Grüße von
    Margit

    AntwortenLöschen
  11. Wie niedlich! Schön erzählt.
    Weißt du was mir beim Betrachten deiner Blumen eingefallen ist? In meinem Garten wartet noch eine wunderschöne 'Rauchtopas'. Sie wurde dazu bestimmt, einmal in einen wunderschönen Garten reisen zu dürfen um dort für immer zu bleiben...
    Was machen wir nur mit ihr?
    Liebe Grüße Anne

    AntwortenLöschen
  12. Also bei so einer Lehrerin, macht lernen Spaß, da würde ich auch gerne nochmal in die Schule gehen :-)

    LG Lis

    AntwortenLöschen
  13. Wow, Dein Garten schaut wieder wie ein Träumchen aus. Und auch die Decken sind ja so herzig! Fast möchte Frau zurück zur Schule... aber nur fast :o) und nur in diese.
    En liebe Gruess
    Alex

    AntwortenLöschen
  14. Hallo Sigrun,

    gibts denn auch einen eigenen "Schulgarten" für die Schülerin?
    :)
    Liebe Grüße
    Dagmar

    AntwortenLöschen
  15. Ach sind das herrliche Gartenimpressionen, beneidenswerte Pflanzen. Und ih finde es schön, wenn man den Kindern die Natur näher bringt.

    Blumige Grüße
    von Anke

    AntwortenLöschen
  16. So eine schöne Geschichte, Sigrun! Ich wollte dir schon lange einmal persönlich schreiben, wie sehr mir dein Garten und Stil gefällt, nun tue ich es hier.
    Lg Carmen

    AntwortenLöschen
  17. Oh wie herzig ist das denn liebe Sigrun und dein Garten ist eine Augenweide sondergleichen. Einfach eine Pracht!!!
    Herzlichst
    Ida

    AntwortenLöschen
  18. I am lost for words, all these recent posts show amazing beauty and obviously lots of hard work.

    AntwortenLöschen