Montag, 16. September 2013

Harrington Hall, Lincolnshire

 Harrington Hall in Lincolnshire - ein weiteres Highlight dieser Reise. In allen Häusern wurden wir sehr offen empfangen, durften sehr private Dinge sehen und fotografieren, in anderen Regionen Großbritanniens ist mir das noch nicht passiert - denn diese Häuser hier sind bewohnt von Familien, keine Museen.
 Allein die Mauern in den Gärten machen sie schon schön - selbst unliebsame Nachbarn mit ungepflegten Gärten wird man auf diese Weise nicht sehen.
 Dieses Geranium im Vordergrund muss ich mir besorgen, ich hatte es mal (aus England) und weiß leider keinen Namen. Auch in den Gärten habe ich oft nach Namen gefragt und keinen bekommen.
 Wir wurden in der Empfangshalle begrüßt und bekamen Tee und Gebäck.
 Man sieht, dass es hier Kinder gibt, eine ganz normale Familie (von der Hausgröße mal abgesehen).
 Farblich thematisierte Gärten liebe ich besonders, man bekommt Ideen für den eigenen Garten, falls man gelb mag - so wie ich.
 Edel sieht sie aus, die Treppe mit den Töpfen.

 Jetzt hab ich den Namen dieses Strauches wieder vergessen. Wer hilft mir aus?

 Besonders schön fand ich, dass überall Sitzplätze vorhanden waren, das schätze ich an britischen Gärten, ohne Gedöns, ohne Tischdecken und Deko - einfach Tisch und Stuhl bzw. Bank.
 Für Nachahmer habe ich diese Bank fotografiert, ich kenne einen Ehemann, der sowas kann. Vielleicht liest Henny hier mit.
 Die verschieden farbigen Sträucher und Bäume machen den Garten interssant, sie sind wechselweise über viele Meter gepflanzt.

 Wir konnten Pflanzen kaufen, neben dem Gemüsegarten gab es eine kleine Gärtnerei. Ich habe nichts mitgenommen, im Bus ist das nicht so prickelnd. Die armen Pflanzen.
 Mit ihrem Duft hat die Crambe den ganzen Bereich überlagert, in meiner Nase allerdings war es Gestank, mir wurde übel und ich suchte rasch das Weite.
 Selbst im Küchengarten darf man sich ausruhen.
 Auf dieser Bank habe ich lange verweilt, allerdings knallte die Sonne recht ordentlich, und ich hatte keine Sonnenbrille dabei.
 Auf dem Anwesen gibt es auch eine Kirche, ich gehe immer hinein, dazu sind die Kirchen ja da. Nach der Reise habe ich gesagt, dass ich einen normalen Urlaub in Licolnshire nicht verbringen würde, weil es sehr flach und touristisch wenig interessant ist. Mittlerweile habe ich darüber nachgedacht. Ich würde vermutlich keine Woche hier bleiben, aber auf einer Rundreise bieten sich auf alle Fälle ein paar Tage an. Und mir fiel ein, dass ich tatsächlich in sehr jungen Jahren schon einmal am Meer in Lincolnshire war. Komisch, dass ich das vergessen hatte. Jung war ich und hatte komplett andere Interessen. Vergessen habe ich allerdings nicht, dass am Strand die Esel liefen, ihre Haufen fallenließen und alte Damen in den Bingohallen spielten.

Kommentare:

  1. Ein traumhaftes Anwesen, aber alleine um den Rasen so zu pflegen ist bestimmt mehr als ein Gärtner nötig.

    LG Lis

    AntwortenLöschen
  2. What a beautiful place. I love the yellow border and the kitchen garden. Isn't the greenhouse amazing? and those chairs are very unusual. xx

    AntwortenLöschen
  3. Ein schöner, etwas aufgeräumter Garten. Die verschiedenfarbigen Gehölze finde ich sehr dekorativ.

    Viele Grüße!

    AntwortenLöschen
  4. Wunderschön!!! Du bist anscheinend sehr häufig in GB! Diese Gärten sind einfach toll! Besonders schön finde ich auch diese Tonröhren (haben die einen Namen?) zum Bleichen von Rhabarber! Auf der tollen Bank am Wasserbecken hätte ich mich auch gerne ausgeruht!!! Ein wunderschönes Plätzchen!
    Viele Grüße von
    Margit

    AntwortenLöschen
  5. So schön! Danke für all diese herrlichen Fotos! Wenn ich das sehe, erinnere ich mich wieder an das Gefühl auf solchem Rasen zu gehen (nein fast zu schweben, so weich ist das)und die Kombis der vielen verschiedenen Grün- und Rottöne der Sträucher und Bäume. Mich fasziniert auch immer und das ist auf deinen Bildern auch schön zu sehen, wie die einzelnen Stauden so flüssig ineinander übergehen und alles seinen Platz hat und so selbstverständlich schön aussieht. Das schaffen wir hier bei uns selten. Ich denke es hängt mit dem Klima zusammen...
    Andererseits ist da ja sicher ein "Heer" an Gärtnern beschäftigt, so gepflegt wie das alles aussieht.
    Wie man sieht hattet ihr auch Glück mit dem Wetter :-)
    Liebe Grüße
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  6. Harrington Hall, a garden to remind when we visit England again. Never been before to Lincolnshire, but I see there are lovely gardens and the visits and tea inside is just an extra.

    AntwortenLöschen
  7. Ich mag diese Mauern sehr gern...und wäre unser Grundstück größer, ich hätte auch so eine Mauer...Wunderbare Eindrücke! LG Lotta.

    AntwortenLöschen
  8. Was für ein schöner Garten wieder :-) Dankeschön fürs mitnehmen!
    Ganz viele liebe Grüße sendet dir Urte

    AntwortenLöschen
  9. Da wäre ich gerne dabei gewesen. So ein schönes Anwesen und so gepflegt.

    Herzlicher Gruss
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  10. Das gelbe Beet finde sogar ich schön. Wenn ich genügend Platz hätte, würde es vielleicht auch hier so eines geben.
    In Kirchen gehe ich im Urlaub auch gerne. Es gibt so schöne.

    LG Margrit

    AntwortenLöschen
  11. Ich habe mich gleich in dein gelbes Beet vertieft und würde mich gerne auf so eine Bank setzten. Das sieht richtig gut aus. Zarte Gelbtöne und unterschiedliche Höhen. Die große Staude im Hintergrund habe ich nch nie gesehen. Der Rasen sieht schon echt "Englisch" aus...das wird mir nie gelingen.

    LG Sigrun

    AntwortenLöschen
  12. Hallo
    so ein schöner gut gepflegter Garten. Das Beet mir den Geraniums sieht toll aus.
    Schöne Grüße, Johanna

    AntwortenLöschen
  13. You have shared some wonderful pictures here. I am going to take a second look also. The gardens are so gorgeous and I would love to know what type of yellow shrub that is. the leaves look almost like a wild magnolia leaf like we have here, but of course the flowers are not.
    I like the brick wall with the growth, fences always make for good neighbors and I like my yard private.
    Happy Wednesday
    betsy

    AntwortenLöschen
  14. Was für ein Garten! Die Briten wissen einfach wie's geht... okay, das Klima hilft Ihnen etwas dabei. Wäre ja spannend, was die mit meinem Boden und den Wetterbedingungen hier oben anstellen würden. Aber die Briten wissen einfach wie man gut lebt... ne nette Bank da, ein bequemer Stuhl dort, dann eine vergnügte Tea Time... Herz was willste mehr? Einen eigenen Bus um all die Pflanzen mit nach Hause nehmen zu können :o).
    En liebe Gruess
    Alex

    AntwortenLöschen
  15. Ein herrlicher Garten! Und das Haus erst!
    Danke fürs Mitnehmen!
    Liebe Grüße,
    Markus

    AntwortenLöschen
  16. Ein Traum! Aber ohne Gärtner kommt man da kaum aus!
    Hach, eine solche Mauer könnte ich im neuen Garten wirklich SEHR gut brauchen. ;-)

    Sind die Beete gemulcht oder sind das Steinchen, z.B. bei dem gelben Beet?

    Liebe Grüße
    Sara

    AntwortenLöschen
  17. Ich mag die etwas wilde, überschäumende Note von diesem Garten.
    Tolle Bilder!
    VG
    Elke

    AntwortenLöschen