Mittwoch, 2. Oktober 2013

Offener Garten bei Gruenzeux

Es war mal wieder soweit, eine Einladung kam per Mail und da wir sonst nichts vorhatten fuhren wir zum zweiten Mal in diesem Jahr hin! Gruenzeux hatte das Tor geöffnet und viele gingen hindruch.
Gruenzeux, das beinhaltet: einen Gartenbesitzer, der mindestens genau so verrückt ist wie ich, ich glaube jedoch, er ist noch schlimmer. Und einen modernen Garten, in einem Neubaugebiet. Im Garten findet man auch einen Senkgarten, der mit viel Liebe gestaltet ist.

Seine Passion sind die Semperviven und die Saxifraga, sie sind überall zu finden, auf Tischen, Bänken, darunter, im Gewächshaus, auf den Dächern. Unglaublich, aber wahr! Gruenzeux bietet Kurse an, z.B. über die Herstellung von Betongefäßen, wie man sie hier sieht.
Das Meiste ist käuflich zu erwerben, die Besucher haben das Angebot reichlich angenommen.
Am Teich findet man ein Wasserspiel
Mr. Wonderful war an diesem Tag recht kopflos, wie zu sehen ist. Ich habe nämlich zweimal eingekauft, die Hostas wollten ergänzt werden.


Ein Teil der Sammlung ...
Diese Fratze hat es mir angetan, im Frühling werde ich eine kaufen.

Auch von den niedrigen Astern ließ ich mich überzeugen und bin sofort zu meinem Staudengärtner gefahren, um neue zu kaufen, die heute noch eingegraben werden. Das Wetter ist noch schön, der Rasen will auch noch gedüngt werden. Leider ist es schon wieder sehr trocken.
Blick über den Senkgarten

Wir verabschieden uns für dieses Jahr von der deutschen offenen Gartenpforte, letztes Wochenende haben wir zwei Gärten gesehen. Und einer schöner als der andere. Beide an einem Neubau.

Heute morgen hat es gefroren, mein Auto war vereist. Der Ofen brennt jetzt täglich, Holz haben wir genug vor der Hütt'n. Ich wünsche eine schöne Restwoche!

Kommentare:

  1. Vielen Dank für den Rundgang! Ich glaube, ich hätte meine Geldbörse auch zücken müssen...;-) LG Lotta.

    AntwortenLöschen
  2. Ein toller Garten und noch tollere Bilder, liebe Sigrun.
    Das man zum Semperviven-Sammler werden kann, kann ich inzwischen nachvollziehen, habe ich mir doch kürzlich sogar zwei aus dem Internet bestellt, weil hier nicht zu bekommen.
    So Betongefäße passen super dazu. Seit längerem wollte ich das auch schon ausprobieren, also das selbermachen, doch bisher ists nur bei der Wolle geblieben. Aber irgendwann mach ich das.
    Den Wasserlauf finde ich sehr schön, sowas mag ich total.

    Ganz liebe Grüße,
    Tanja

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Sigrun,
    ein schöner Garten und so liebevoll dekoriert! Dieses Jahr habe ich aus Zeitgründen bei der offenen Pforte nur 1 Garten besichtigt, war leider nicht so toll wie erwartet. Sonst habe ich da meist mehr Glück. Bei euch hats schon gefroren ? Der Herbst ist wohl schon näher als man glaubt.
    Liebe Grüße
    Dagmar

    AntwortenLöschen
  4. Oh, das ist wieder ein toller Garten und so liebevoll angelegt!!! Ich liebe Semperviren und besonders, wenn sie in allen möglichen Gefäßen gepflanzt sind!!! Die Betongefäße gefallen mir auch sehr gut! Habe mal einen "Betonversuch" mit einem Rhabarberblatt gestartet - bin allerdings kläglich gescheitert! Es ist alles zerbrochen!!!
    Die niedrigen Astern sind auch klasse! Weißt Du, was das für eine Sorte ist?
    Bin heute nochmal meiner Buchseinfassung mit der Schere zuleibe gerückt! Meine Bekannte meinte, ich solle noch weiter zurückschneiden! Na ja, mal sehen!!!
    Einen schönen Feiertag wünscht Dir
    Margit

    AntwortenLöschen
  5. Sie können sehen, eine wunderbare Inspiration. Es macht Spaß, anderen Gärten zu sehen. Mein Auto ein paar Tage mit Eis bedeckt :)
    Grüße aus dem Polnischen

    AntwortenLöschen
  6. Grünzeug??? Ja gibt es den noch??? Ich dachte schon er wäre in der Versenkung verschwunden, seinen Blog pflegt er nämlich schon lange nicht mehr. Dabei kam er sogar mal im TV, zusammen mit wurzerl, ist aber schon ewig her.....
    Hab eben meine Fuchsien in Sicherheit gebracht, bzw. abgedeckt, es soll ja hier Nachtfrost geben und Vorsicht ist die Mutter der Porzellankiste :-)

    LG Lis

    AntwortenLöschen
  7. Oh, so eine Menge an Semperviven. Und dann kann man die noch kaufen....herrlich. Bei uns ist es jetzt nachts auch ganz frostig.

    Einen schönen Feiertag
    LG Sigrun

    AntwortenLöschen
  8. Das ist ja auch wieder ein wunderschöner Garten, den du uns da zeigst. Und es hat so viele Kleinigkeiten, die wohl mit sehr viel Hingabe den Weg in den Garten gefunden haben.
    Liebe Grüsse
    Ida

    AntwortenLöschen
  9. Ich war auch schon dort und bin immer wieder begeistert!
    Liebe Grüße,
    Markus

    AntwortenLöschen
  10. Das war ja spannend!
    Ich mag diese kreativen Ideen, die man um Sempervivum herum entwickeln kann - dieser Garten zeigt besonders schöne Pflanzgefäße.
    VG
    Elke

    AntwortenLöschen
  11. So ein schöner Rundgang, das war bestimmt ein toller Tag für euch!

    AntwortenLöschen
  12. So ein schöner Rundgang durch eine offene Gartenpforte...

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Sigrun ich hoffe, Mr. Wonderful hat seinen Kopf wieder gefunden ;-) diese Vielfalt im Gruenzeux verwirrt ja total, da kommt man rasch in Kauflaune. Ich hab Verständnis ;-)

    Herzlicher Gruss
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  14. Der Senkgarten: Klasse! Ich mag die Rinne. Über das Foto von Mr. Wonderful bin ich ehrlich entsetzt ;-)
    Der Arme!!! und dabei scheint er ja noch recht entspannt. Ist ja nur gut, dass nicht der Trichter hinter ihm auf seinem Hals gelandet ist, das ließe für alle Zukunft Schlimmes erwarten. Ich würd ihm seine Locken wieder geben, Grüße an ihn unbekannterweise...

    AntwortenLöschen
  15. Hallo Sigrun,

    Wie schön - in diesen Garten wäre ich auch gerne mitgegangen. Dieser Offene-Garten-Termin ist vollkommen an mir vorbeigegangen - schade! Aber ich hatte sowieso schon was anderes vor.
    Bei uns hält sich der Frost noch ein bisschen zurück - zum Glück - wegen der Dahlienblüte.
    Und nochwas: ein großes Pip-Baby habe ich schon für dich reserviert.
    Gruß A.

    AntwortenLöschen
  16. Ja, so ähnlich sah ich ihn letztes Jahr auch, noch etwas sommerlicher, da mein Besuch ca. 1 Monat früher war. Aber ich glaube der Grünzeux-Garten gehört zu denen, durch die man 100 mal gehen kann und immer wieder noch etwas neues entdeckt. Einfach spannend so ein kleiner Garten mit so vielen Überraschungen.

    LG Renate

    AntwortenLöschen
  17. Was ein schöner Sempervivum Garten war das. Aber der arme Mr.Wonderful wo ist seinem Kopfe geblieben. Haha.

    AntwortenLöschen
  18. Sigrun, zuerst einen herzlichen Dank, für Deinen Besuch, bei mir im Guildwood Garden und den herrlichen Spaziergang durch diesen wunderschönen Garten. Die Fratze hat mir sofort sehr gut gefallen. Könnte ich mir gut in unserm Garten vorstellen:)
    Wenn ich meinen Herbstkranz binde, ist er immer ein wehmühtiges Andenken an den Sommer, der so schnell vorbei war.
    LG Gisela

    AntwortenLöschen