Mittwoch, 13. November 2013

Meine Einrichtungstipps - nur für euch! ;))

 Wer mich kennt, weiß, dass ich ein Mensch von spontanen Entschlüssen bin. Jetzt - gleich - sofort! Da kommt es nicht gut bei mir an, dass ich keinen kleinen Tisch für das Sofa finde. In Großbritannien hätte ich ihn schon lange, nur in Deutschland tu ich mir sehr schwer. Er muss meine Bedingungen erfüllen, darf eine genaue Höhe nicht überschreiten. Ich hatte schon mit dem Schreiner gesprochen, er kann mir bauen, was ich mir vorstelle. Das ist aber teuer, und ich seh es irgendwie nicht ein. Zu meinem Pech gehe ich grundsätzlich nie mit der Mode, und die Farben sind immer contrair zu denen, die die Möbelindustrie gerade anbietet. Als meine Wände lila waren, hatte hier keiner welche in dieser Farbe, aber ein Jahr später.
 Und so suchte ich einen Tisch, klein, aus dunklem Holz. Diesen da oben hätte ich sofort genommen, mit einem anderen Bezug. Die Kinder hätten darauf Trampolin springen können, ich hätte ein Tablett draufgestellt und fertig wäre der Lack gewesen. Jedoch liefern die alle nicht nach Germany, was ich nicht verstehe, denn sie würden hier gut Geld verdienen. Ich suchte das Internet ab, alle Retroanbieter waren auch meine, nur die Tische nicht. Mist. Ich geriet richtig in Wallung, was mir nicht half. Alles, was mir gefiel war aus Eiche, Glas, Kunststoff oder hellem Holz. Das tat echt weh!
 Seht ihr - schon wieder einer - wieeeeeeeee schön! Aber in GB. Immerhin fand ich eine Wolldecke für das Sofa, aber das half auch nicht wirklich.
Wäre dieser Tisch in Walnuss o.ä. erhältlich, er wäre meiner. Ist er aber nicht. Langes Jammern half nicht, nach vorne schauen war die Devise. Kurzum, in einer Spontanaktion schleppte ich den nach Luft japsenden Mr. Wonderful zum Elch (Ikea) und fand Satztische, die ich brauchen konnte. Nicht ganz meine Vorstellung, aber für den Moment gut. Ich bitte euch, das Wort anzuklicken, damit ihr eine Vorstellung davon habt, wie sie bei uns dann NICHT aussahen. Wir sind nämlich keine Handwerker. Er zumindest nicht. Und ich überlasse diese niederen Tätigkeiten gerne anderen, speziell Männern. Viele behaupten ja alles zu können. Meiner behauptet das zwar nicht, aber er ist ein Mann. Also Schachtel auf, Teile raus - schrauben! Nun sollte man denken, dass es nichts Einfacheres gibt, man brauchte nicht mal einen Schraubendreher. Einfach die Platten auf den Kopf legen, die Beine reinschrauben, fertig! Ich saß gelangweilt auf dem Sofa und erwartete ein Ergebnis. Das kam prompt, nur standen die Beine nicht nach außen, sondern nach innen. Die Tische sahen aus wie ein Kleinkind, dass die Beine zusammenkneift, weil es sich in die Hose gemacht hat. Da ich flexibel bin und nicht mehr im Kopf hatte, wie die Tische denn nun aussahen, war ich dabei das Ergebnis zu akzeptieren, Retro eben. Doch nach 10 Minuten kamen mir Zweifel. Ich rief nach dem beiliegenden Prospekt.
Prospekt? Mit staunenden Augen sah der Gatte mich an. Da war angeblich kein Prospekt. Ich hatte aber eines gesehen! Und fand es auf dem Sessel. Dort jedoch standen die Beine der Tische nach außen. Ein kleiner Wink von mir (Beine noch eine halbe Umdrehnung machen lassen) und zackig standen sie genau auf dem Platz, der ihnen zugedacht war.
 
Wenn ihr also in nächster Zeit Möbel aufbauen wollt und ihr nicht allzuweit von uns entfernt wohnt, klingelt doch bitte einfach durch. Wir helfen immer gerne. Ob die Möbel allerdings dann eurer Vorstellung entsprechen, kann ich nicht versprechen!

Kommentare:

  1. Wir haben vor vielen Jahren auch einen Couchtisch gesucht... nämlich einen nicht zu großen und mit einer Ablagefläche für Zeitschriften! Wir haben wirklich nichts gefunden und ein Handwerker hat sich irgendwann erbarmt und hat uns einen gezimmert! Der begleiet uns jetzt schon viele Jahre! Später haben wir immer wieder solche Couchtische entdeckt!!! Die Elch-Schrauberei kenne ich auch!!! Dazu muss ich sagen, dass bei mir auch immer alles gleich und sofort sein muss und ich nicht abwarte, bis vielleicht mein Mann Zeit hat! Man, was habe ich schon alles zusammengeschraubt und wieder auseinandergeschraubt! Ich sollte vielleicht auch noch erwähnen, dass ich null räumliches Vorstellungsvermögen habe!!!
    Z. Z. ist aber nicht Möbelschrauben angesagt, sondern Fahrradschrauben! Ich bin dabei, das Rad meiner Oma herzurichten! Und da geht es mir genauso... zusammengeschraubt... auseinandergeschraubt... zusammengeschraubt...
    Viele Grüße von
    Margit

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Sigrun
    Haha, wie gut zu lesen, dass ich nicht die einzige bin, die nicht mit der Mode kann. Nur meistens hinke ich gotterbärmlich hinterher. Jetzt zum Beispiel hätte ich gerne einen runden Massivholztisch, wenn möglich zum Ausziehen... tja, aber rund ist gerade nicht hip, man hat eckig, frau will aber nicht eckig, muss aber wohl dann doch zu einem Kompromiss bereit sein *seufz*. Wer weiss, es kann also in nächster Zeit vorkommen, dass falls wir doch noch einen Tisch finden, wir Eure Möbel-Aufstellhilfe in Anspruch nehmen müssen *kicher*. Nein, keine Angst, mein Männe hat das zum Glück im Griff, wohingegen ich in diesem Bereich wirklich talentfrei bin.
    Hab eine gute Woche
    Alex

    AntwortenLöschen
  3. Ach, da sind aber ein paar sehr schöne Stücke dabei... Du, wir haben ja auch so ein gepolstertes Exemplar und zwar von hier: http://www.domicil.de/index.php?id=125 mit schönem, englischen Karobezug und passendem Ohrensessel Alfred *gg*. Das wäre ja vielleicht was wenn dir deine IKEA Tische nicht mehr zusagen. Was Möbelaufbau angeht (übrigens werden die Möbelstücke vom Domizil gleich fix und fertig aufgebaut geliefert und da hin gestellt wo du sie haben willst...) habe ich zwei mehr als linke Hände, aber Herr Waldhaus gehört zum Glück zu den Super-Handwerkern und er kann einfach alles. Na ja, lackieren gehört nicht zu seinen Favoriten, das muss dann ich machen. Ich wünsch Euch viel Freude mit Euren neuen Tischen und danke für die tollen GB-Inspirationen *schwärm* ! Ganz liebe Grüße, Christine

    AntwortenLöschen
  4. Gut dass wir komplett eingerichtet sind, teilweise sogar mit Möbeln vom Sperrmüll, lach!

    LG Lis

    AntwortenLöschen
  5. Haha, ich habe mich gerade köstlich amüsiert! Möbel von Ikea & Co. aufzubauen, kann schon sehr abenteuerlich sein, ich habe dafür einfach keine Geduld. So was muss mein Göttergatte machen, für den ist das ein Klacks!;-)

    Diese typisch britischen gepolsterten Sofatische sind so klasse, auch wenn sie eigentlich unpraktisch sind, weil man ja nicht so einfach ein Glas usw. draufstellen kann.

    Liebe Grüße, Bärbel

    AntwortenLöschen
  6. Mit der Entscheidung muss ich mich auch mal bald herumplagen. Bis jetzt hat mir noch keiner gefallen.
    Im Hermannshof in Weinheim war ich noch nicht, danke für den Tipp!
    VG
    Elke

    AntwortenLöschen
  7. Das ist eine tolle Geschichte! Vielen Dank dafür!
    Liebe Grüße,
    Markus

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Sigrun...kriege mich gerade kaum ein vor Lachen....so schön...Wohnt Ihr vielleicht zufällig in der Nähe von Leipzig...grins? LG Lotta.

    AntwortenLöschen
  9. Von Ikea habe ich gerade auch einen
    Couchtisch aufgebaut. Zum Glück konnte man da nichts falsch machen,
    weil die Beine ganz gerade sind. Da hat sich die Richtungsfrage erübrigt :-)))
    Ganz viele liebe Grüße
    sendet dir Urte

    AntwortenLöschen
  10. .....es ist so schön, wenn frau nachts um Viertel vor 11 noch herzerfrischend lachen kann...... danke Dir dafür!!!
    Wir haben zum Glück unseren Traumtisch......es hat aber lange gedauert ;)
    Liebe Grüße schickt Dir, Heidi

    AntwortenLöschen
  11. Hallo Sigrun,
    kenne das auch wenn man ein bestimmtes Möbelstück im Sinn hat es aber nicht findet.Oder eine Lampe etc.Und genau so sollte es sein und nicht anders!!! Und Ikeaaufbaugeschichten kenne ich auch!:):) Baue aber meist selbst zusammen.
    Liebe Grüße
    Dagmar

    AntwortenLöschen
  12. Das ist sooo lustig.... Eigentlich hättest du ja davon ein Foto machen müssen. Na ja, die Männer meinen oft, sie brauchen keine Anleitung. Ich baue solche Sachen richtig gerne. Mein Vogelhäuschen war eine Herausforderung obwohl es so einfach aussieht - wie eure Tische.

    LG Sigrun

    AntwortenLöschen
  13. Hallo Sigrun, dass ist ja wirklich lustig, wir sind durch fast dieselbe Erfahrung gegangen. Ich suche hier in Californien auch seit Ewigkeiten nach einem coffee table und kann einfach keinen finden. Wir haben uns schon fast daran gewoehnt keinen zu haben, aber nun wo die kaeltere und grauere Jahreszeit beginnt, vermisse ich doch ein Plaetzchen um meinen Tee abzustellen und Kerzen zu plazieren. Dein Post hat motiviert meine eigene Suche nach dem perfecten coffee table wieder aufzunehmen :-)! Dir ein schoenes Wochenende!
    Christina

    AntwortenLöschen