Freitag, 7. März 2014

Lady Margaret Hall Oxford

 In Oxford kann man ja bekanntlich nicht nur gut shoppen, sondern auch studieren! Irgendwann im Juni hatten wir eine Ehemalige dabei, sie hat es uns freundlicherweise ermöglicht, dass wir den Collegegarten besuchen durften. Es war wirklich sehr interessant. Und so natürlich.
 Wir besuchten den Garten von Lady Margaret Hall *klick*
 Im Gepäck hatte ich nur die kleine Kamera, drum sind die Bilder nicht ganz so schön, die Große zu schleppen allerdings ist mir im Urlaub oftmals zu anstrengend, ich will ja genießen!! Die wunderschöne Blutbuche im Hintergrund wurde nicht aufgeastet, sie war bis zum Boden mit ihren schönen Zweigen bedeckt. Anscheinend ist es eine deutsche Krankheit, Bäume aufzuasten,vermutlich läßt sich darunter besser saubermachen.
 Schön, nicht?
 Eine wilde Mohnwiese direkt am Sportplatz
 Ein Kunstwerk zum Sitzen, wozu die Mulde auf der linken Seite ist, hat sich mir nicht erschlossen. Hat jemand eine Idee?
 Ein Bild wie ein Gemälde - Gärtner bei der Arbeit und dazu noch mit Hut

 Ziestrosen (Cistus) sieht man in Großbritannien oft, bei uns sind sie leider nicht winterfest. Zumindest hier nicht.
 Ich bins nicht, ich stehe ja hinter dem Objektiv
Und schon wars auch wieder vorbei - ein besonderes Highlight, und so überraschend.

Schönes Wochenende!

Kommentare:

  1. Ich bin immer wieder gern dabei...bei deinen Gartenrundgänge ...Das Aufasten finde ich persönlich auch immer ganz schrecklich...und den Drang, alle Bäume irgendwie verschneiden zu müssen...Wie wunderschön majestätisch sehen z. B. Buchen aus, wenn man sie wachsen lässt...LG Lotta.

    AntwortenLöschen
  2. Wieder so eine tolle Gartenanlage zum Träumen.
    Habe ich gleich wieder gespeichert - für später :-))
    Ganz viele sonnige Frühlingsgrüße
    sendet dir Urte

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Sigrun,
    Deine Englandreisen sind einfach toll und die dazugehörigen Bilder ebenso ( auch mit kleiner Kamera ). Man glaubt, mit Dir durch die Städte und Gärten zu wandern.
    Vielen lieben Dank dafür, ich denke, dass das Aufbereiten - auch wenn es Spaß macht - trotzdem viel Arbeit macht.
    Ein schönes Wochenende und
    liebe Grüße
    Elke

    AntwortenLöschen
  4. Toll!!!! Der Baum auf dem ersten Bild ist ja der Hit!!! Alles ist so schön harmonisch!!! Wofür die Mulde an der Bank ist, kann ich Dir auch nicht sagen! Ein wenig geschockt war ich allerdings beim Anblick der Blutpflaume... ich habe nämlich auch eine! Ich hoffe nur, dass die nicht auch soooo riesig wird! Mein Garten ist nämlich deutlich kleiner!!!! HAHA...
    Ein schönes Wochenende wünscht Dir
    Margit

    AntwortenLöschen
  5. Für was die Mulde in der Mauer ist kann ich mir schon denken: Da setzt sich der Gärtner rein und hält dort seine Siesta :-)

    LG Lis

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Sigrun,

    danke, dass Du uns immer wieder mitnimmst auf Deine Gartenbesichtigungen durch England.
    Ich war noch nie dort, habe aber immer die neuesten Kataloge für Gartenreisen da - und ich bin mir sicher es wird, eines Tages!
    Einen schönen Sonntag und liebe Grüße,
    Ingrid

    AntwortenLöschen
  7. Hi Du
    Oh ja, die Zistrosen in England habe ich auch immer so bewundert. Ich habe auch eine in meinem Garten, sie friert aber jeden Winter mächtig zurück und schaut bei weitem nicht so toll aus wie jene im gelobten Land *kicher*.
    Danke für Deine lieben Worte zu meinem Kamelteppich... ich war echt auch nahe daran, das Teil nicht nur in eine Ecke zu werfen sondern gleich noch mit seinen eigenen Nadeln zu traktandieren. Gut, dass ich es nicht gemacht habe, so habe ich jetzt wenigstens am Ende kuschelig warm.
    Schicke Dir sonnige Frühlingssonntagsgrüsse aus der Schweiz.
    En liebe Gruess
    Alex

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Sigrun,
    ja, auch die Collegegärten sind in England meist richtig schön, nicht nur so ein trostloses 'öffentliches Grün' mit Strupprasen und drei zerzausten Sträuchern,wie leider oft bei uns. Auch an anderen Orten habe ich das so gesehen. Der Garten hat halt einfach überall einen enormen Stellenwert!
    Die Theorie mit dem Aufasten fürs Saubermachen stimmt in meiner Gegend bestimmt! Der Schwabe ist ja gerne mit dem Laubsauger hinter jedem einzelnen Blättle her.
    Liebe Sonntagsgrüße Christel

    AntwortenLöschen
  9. Ein weiterer schöner englischen Garten. Es ist gut, den Gärtner zu sehen! Sarah x

    AntwortenLöschen
  10. Hallo Sigrun,
    da hattest du aber Glück so einen schönen Collegegarten zu besuchen. Sind wir wirklich so gründlich am säubern im Garten, daß dafür die Bäume gestutzt werden müssen. Hoffentlich nicht alle Deutschen !!! :)
    Liebe Grüße
    Dagmar

    AntwortenLöschen
  11. Huhuuu, Sigrun -

    Die Mulde links, war Deine Frage ... :)
    Also, die ist für die Gärtner zum Anlehnen gedacht; haben sie doch meistens "Rücken" ... *hihi*

    Allerliebste Grüsse (mich hat - so glaube ich - schon der Hafer gestochen!),
    Petra

    AntwortenLöschen