Mittwoch, 9. April 2014

Neues von der Scholle 1

 Ein Jahr wie dieses hatte ich noch nicht. Es ist der 9. April 2014, und der Garten blüht - ich bin dauernd draußen, drinnen sein kann ich im Winter. 11 Tage war ich weg - ich hab die Amelanchien versäumt, das tut weh. Dafür hab ich aber neue Eindrücke gewonnen und mir Saatkartoffeln mitgebracht, die ich jetzt in Säcken und Eimern halten werde. Die dazu gehörenden Säcke gab es für umme, normal kosten sie richtig Geld! Da konnte ich nicht nein sagen. Mr. W. hat mit den Augen gerollt, wie überhaupt dauernd seine Atmung zu hören war! Wieso gibt es hier eigentlich keine Smilies??
 Zwei der letztjährigen Fehlkäufe bei den Tulpen haben es geschafft, sie sind wieder da und erregen allerorten Aufsehen. Ich dulde sie mal, sonst müßte ich ins Beet gehen und da trete ich noch die Hostas um.
In meinem Garten, der für mich der schönste der Welt ist, kann ich mich voll entspannen. Ob die anderen ihn so schön finden wie ich ist mir wurscht, schon immer. Ich liebe ihn mit jeder Faser und es tut mir weh, wenn eine Pflanze verletzt oder weggeworfen wird. Aber manchmal geht es nicht anders.

 Wir mußten eine große Ligularia rausnehmen, es war einfach zu eng. Einen neuen Platz für sie hatte ich nicht. Dafür habe ich dann ein kleines Geranium reingesetzt.
Als Überraschungsgabe habe ich aus Bayern von Margit dann noch ein Geranium bekommen, sie erinnerte sich, dass ich meines aus Versehen weggeworfen hatte. Wie gut, dass manche lieben Menschen richtig lesen - und nicht nur Bilder gucken!
 Der Zierapfel Malus Royalty leuchtet mir täglich fast unwirklich entgegen. Er beherrscht das Gartenbild ebenso wie der gelbe Holunder, dessen Blüten unten zu sehen sind. Zu meiner Erschütterung fand ich meinen Garten brottrocken vor, die liebe Nachbarin hatte neben all den Töpfen (zu viele) sogar manche Stellen gewässert, aber Lehm, der trocken ist, braucht sehr lange, bis alles wieder feucht ist. Das kostet richtig Geld. Wo es nötig ist, gieße ich. Die Fässer sind schon lange wieder leer.




 Eben gerade habe ich dieses Bild von Hosta *Raspberry sorbet* gemacht, gestern war sie noch nicht so groß. Noch sind die Blätter etwas weich, aber wenn sie mal ganz fest sind, sieht meine Süße mit ihren roten Stielen göttlich aus!


Was will sie wohl mit einem leeren Sack? Das werd ich euch sagen: Ich bekam anlässlich eines Besuches von den Rheinhessengirls zwei Sack Erde, das ultimative Geschenk für eine Gärtnerin. Noch nie hatte ich so gute Erde. Sie enthält Tonkügelchen, ist griffig und etwas feucht, gut durchmischt und das allerbeste Futter für Hostas und Semperviven. Jetzt muss ich mal zusehen, wo ich wieder zwei Säcke herbekomme.

In meinem Garten geschehen Wunder, und ich lasse sie geschehen. Diese Pulmonaria ging letztes Jahr als Winzling auf. Sie hat zwei verschiedene Blattfarben und sieht unglaublich schön aus.

Direkt dahinter hat sich eine Astrantia ausgesamt, und zwar in gelb. Mein allerliebster Staudengärtner hat sofort geunkt: Die ist nicht lang da. Klar, ihr fehlt das Chlorophyll, aber sie ist noch da, und zwar seit letztem Jahr. Auf sie habe ich ein Augenmerk, sie ist mein Stern. Für heute habe ich genug geredet und gehe wieder auf die Scholle. Sie fehlt mir schon wieder. Im Beet sitzt noch eine Hosta *Yellow River*, die wegen Arbeiten dort raus muss. Ich werde Mr. W. mit meinen wunderschönen blauen Augen anglubschen, wenn er kommt, dann holt er sie mir bestimmt raus.

In diesem Sinne: Frohes Schaffen.

Sigrun

Kommentare:

  1. Ich finde Deinen Garten auch toll, wenn ich ihn auch nur von Bildern kenne!!!! Die Blüten sind einfach zauberhaft!!! Hier hat es auch nur ein wenig geregnet - nicht der Rede wert! Aber gegossen wird nur, was in den Töpfen steht und natürlich meine neue Einfassung! Es ist wirklich erstaunlich, wie gut die Pflanzen ohne wässern zurechtkommen! Ich habe festgestellt, auch wenn ich ewig lang das Wasser laufen lasse doch nur die ganz oberste Schicht etwas feucht ist! Darum lasse ich es ganz! In meinem alten Garten habe ich sowieso nicht die Möglichkeit immer mir dem Schlauch nachzuhelfen!
    Viele Grüße von Margit, die aus Bayern!!!

    AntwortenLöschen
  2. Das hört sich echt gut an mit dieser besagten Erde, meine Hostas könnten auch mal etwas Gutes vertragen, hatte 2 im letzten Jahr umgepflanzt, aber sie scheinen nicht darunter gelitten zu haben.

    Herrlich, wie schön es bei dir blüht. Dieser Frühling ist halt etwas ganz Besonders mit all der frühen Blütenpracht. :-)

    Liebe Abendgrüße schickt dir
    Christa

    AntwortenLöschen
  3. Das sind so schöne Blüten unserem Garten. Der Frühling ist eine wunderbare Teil des Gartenjahr. Sarah x

    AntwortenLöschen
  4. Hihi, im ersten Moment dachte ich, die Erde die du bekommen hast heißt "Hillsidegarden" :-)
    Mein Malus Royalty blüht auch wie Bolle, ob er dann im Herbst auch so viele Äpfelchen trägt?

    LG Lis

    AntwortenLöschen
  5. Hallo liebe Sigrun, glaube mir - dieser Post hat bei mir so noch mehr die Lust am Gartenwerkeln geweckt. Bin ich noch nicht ganz mit mir einig, wie der kleine Minigarten an verschiedenen Stellen noch aufgepeppt werden kann. Die Hostas, die in Kübeln mit hier her genommen habe, sie sind reif für einen festen Standort und entfalten ihre herrlichen Blätter in den letzten zwei Tagen. Wenn mir die Amseln nicht wieder alle Semperkinder aus dem neuen Platz als Nestmaterial herausgepickt hätte.....na - dann wäre die Semperecke fast fertig. Ich werde Bilder machen, wenn meine Lust auch etwas Zeigbares geschaffen hat. Es ist ganz anders - keinen Hang mehr zu bepflanzen und jetzt unter den Büschen noch neue blühende Ecken anzulegen. Dir einen lieben Gruß und ein lautes Wuff von Aiko

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Sigrun,
    mir geht es ach so.
    Bin auch nur noch draußen.
    Der Garten explodiert gerade.
    Die Hosta wachsen wie verrückt und alles andere ist auch schon wunderschön da.
    Liebe Grüße
    Petra

    AntwortenLöschen
  7. Unglaublich, Sigrun, der Holunder blüht bei dir schon? So weit sind wir hier oben noch nicht, meine bekommen gerade erst Blättchen, aber man sieht auch schon die Knospen. Auch die Hostas sind bei dir schon so weit. Da muss ich mich auch noch in Geduld üben. Du sprichst mir aus den Herzen, wir machen unsere Gärten für uns! Deshalb nix wie raus, ja, diesen Frühling kann man einfach nur geniessen. Liebe Grüße Rafaela

    AntwortenLöschen
  8. Hallo Sigrun, Du machst mir richtig Lust in meinen Garten zu gehen, habe heute extra fuer einen Gartentag Urlaub genommen, I'm in the garden! Lg Gudrun

    AntwortenLöschen
  9. Hallo Sigrun,
    mir gings genauso, 5 Tage weg und im Garten ist alles regelrecht explodiert. Dein Zierapfel und dieser tolle Holunder könnten mir auch gut gefallen. Seit 1 Jahr besitze ich einen roten Holunder aber in gelb hab ich bisher noch keinen gesehen.
    Liebe Grüße
    Dagmar

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Sigrun,
    ach so viele Blüten, davon kann ich nur träumen ! So ein Garten entwickelt doch im Laufe der Zeit auch sein Eigenleben, was sich wohlfühlt kommt wieder und Deine Tulpen wollten irgenwie bei Dir bleiben ;-)). Auch hier ist es trotz Regen recht trocken geblieben, es ist echt schwierig zu gießen ohne zu viel zu verwöhnen! Deine Hosta sieht klasse aus! Ich bin froh, dass diese Pflanzen so robust sind, zu oft hatte sie zu beginn meiner Blumengärtnerei an einen falschen Platz gesetzt. Trotz mehrerem umpflanzen hat mich keine einzige verlassen ( und ja, jetzt fehlen die Smileys ).

    Liebe Grüße an Dich in Deinem Traumgarten!
    Alexandra

    AntwortenLöschen
  11. Hallo liebe Sigrun,
    die Funkien hier haben sich vorgenommen, zu ganz unterschiedlichen Zeiten ihre Hörnchen auszustrecken. Eine ist schon fast fertig, die andern kaum da. Ich freue mich immer, wenn ich sie sehe, denn sie machen es komplett!
    Ich hatte im Herbst auch Tulpen gesteckt und denke nun, daß sie zwar schön sind, aber auch irgendwie steril...!
    Der Garten ist in diesem Jahr wirklich so früh. Aber ich genieße es, einfach nur zu schauen und mich zu freuen :o)
    Liebe Grüße schickt die Elke

    AntwortenLöschen
  12. Gelber Holunder?!? Den habe ich hier heute das erste Mal in meinem Leben gesehen ... :)
    Selber habe ich mir meinen schwarzen "Traumholunder" vor ein paar Tagen gekauft. Ach, bin ich glücklich! Auch mich findest Du nur noch an der frischen Luft und so langsam habe ich den schlimmsten Muskelkater auch hinter mir ... :)

    Bei mir samt sich das Lungenkraut überallhin aus. Zwei RIESENbüsche habe ich unter dem Eibisch und ich liebe das Gesummse der Bienen.

    Ohhh, was sind denn das für Stühle in der Sitzecke? Sie erinnern mich gerade an eine Ausstellungeinladung von Garpa, die voriges Wochenende in Düsseldorf war ... welche ich leider "verschwitzt" habe: ♥

    Weiterhin frohes Schaffen in oder auf Deiner sonnigen Lehmscholle ... :)

    Alles Liebe,
    Petra

    AntwortenLöschen
  13. It's lovely to see all of these beautiful plants and flower. Right now, I have only snowdrops and a few crocuses to enjoy. I must be patient!

    Karen

    AntwortenLöschen
  14. Aber na klar werden auch die Texte zu den Bildern gelesen, auch wenn deine Fotos einfach wunderbar sind. Ich werkle auch schon wieder viel zu viel im Garten herum. Es grünt und blüht aber auch so schön.

    AntwortenLöschen