Samstag, 7. Juni 2014

Mit dem Gartengerät auf *du* und *du* - die Rosen blühen


Morgens früh um sechs - kommt die kleine Hex! In diesem Fall bin ich das - seit fünf rödel ich hier rum - alles will gelüftet werden, um dem drohenden Ansturm der Hitze standzuhalten. Charles Austin blüht wie verrückt vor meinen offenen Fenster, täglich schneide ich Blüten ab. Wie wird es nach der Hitze aussehen? 
v
 Seltsamerweise sind viele Blüten in diesem Sommer verkrüppelt - Miranda mumifiziert ständig und J. Cartier ist nicht richtig ausgebildet. Schade, aber da das Reh die drei sowieso eliminiert hat, ist es nicht gar so schlimm.
 Colette
 Campanula punctata 'Sarastro' blüht in einer Zinkwanne auf der Terrasse und jeder atmet tief durch, der die Treppe hochkommt, weil sie so unglaublich schön ist.

 Am Rosenbogen öffnen sich langsam die Blüten des Ramblers, New Dawn blüht schon. Ich zeige euch den Bogen, wenn alles offen ist. Leider ist auch viel Mehltau darauf, das hat den Rambler aber noch nie tangiert. Wohin ich auch schaue, blühendes Geranium und kleine Glockenblumen, Campanula poscharskyana. Wunderschön! Gestern fing ich an, das Geranium zurückzuschneiden, viele der ganz hohen sind umgefallen und haben andere Sachen bedrängt, jetzt ist wieder Luft im Beet.
 Auf dem Garagendach sind die Semperviven eine Pracht. Fast täglich zupfe ich irgendwo Unkraut raus.
 Tja, meine Hosta Sagae wird seeehr groß, und wird doch jährlich beschnitten. Nun gilt es zu überlegen: Bleibt sie oder geht sie - sie ist ein Monster und ich sehe, dass viele Stauden zurückgehen, weil sie das Licht nimmt.
 Umhüllt vom Duft der Kletterhortensie wandele ich täglich durch mein Reich und denke mir, wie glücklich ich doch sein darf, einen Garten zu haben.
 Ihr habt euch schon gefragt, warum ich diesen Posttitel ausgewählt habe? Hier ist er. Mein kleiner Schneidespaten (Richard Ward). Zwar bekomme ich nichts für Werbung, aber dieses Gerät ist sein Geld wert. Damals hat er ca. 40 Euro gekostet, jeder von uns hat einen. Er ist überall dabei. Mit seinen geschliffenen Seiten kann man wunderbar in den Beeten arbeiten, er ist klein und hat doch richtig Kraft. Ich möchte ihn nicht mehr missen. Überhaupt kann ich nur nochmal erwähnen: Geld ausgeben für Gartengerät lohnt sich - und zwar immer.
Und zu guter Letzt: Campanula punctata *Elisabeth*, gibt man ihr Fläche, läuft sie davon. Einfach wunderschön.
Ich wünsche ein schönes Wochenende - immer viel trinken. Es graust mir schon vor der Hitze, ich mag sie gar nicht.

Kommentare:

  1. Guten Morgen und von mir auch herzliche Grüße aus dem Garten! Wie Du bin hier seid 5.00 Uhr auf Kontrollgang und freu mich sehr auf den Sommertag heute. Hab mich total gefreut, von Dir zu lesen!
    Ja, bei uns hat sich seit meiner Anfangszeit, die Du damals begleitet hast, vieles getan. Ca. 70 Rosen, 150 Hostas, fast alles ist bepflanzt nach 9 Jahren, hunderte Besucher waren hier bei der offenen Pforte.... Leider hab ich nur immer viel zu wenig Zeit für den Garten.
    Alles Liebe
    Anita

    AntwortenLöschen
  2. Ich habe dieses Jahr auch beobachtet, dass so manche Rosenblüte verkrüppelt ist...Dein kleiner Helfer gefällt mir gut...Ein schönes Pfingstfest! LG Lotta.

    AntwortenLöschen
  3. Guten Morgen liebe Sigrun,
    ich sitze hier im Haus mit Strickjacke... unser Haus ist immer (zu) kühl ;o) Aber bei der angekündigten Hitze eine Wohltat!
    Glockenblumen duften? Oder nur diese? Da muss ich heute mal schnuppern. Hoffentlich komme ich mit meiner Nase dann keiner Hummel in die Quere, denn die tummeln sich dort geradezu.
    *Richard Ward* ist bestimmt auch toll um den Rasen abzustechen. Das müsste ich an der Hecke mal wieder...!
    Ein schönes Pfingstwochenende und liebe Grüße, Elke

    AntwortenLöschen
  4. Guten Morgen Sigrun,

    mit Recht kannst Du glücklich durch Dein Reich wandeln, bei Dir ist es ja herrlich im Garten - ein grünes
    Paradies, mit herrlichen Blüten!
    Ein schönes Pfingstwochenende und liebe Grüsse,
    Ingrid

    AntwortenLöschen
  5. Fast neidisch blicke ich auf deine Campanulas. Ich habe mit diesen wunderschönen Pflanzen einfach kein Glück...die Schnecken sind leider aktiver als ich mit dem Schneckenkorn! Was du über deinen kleinen Spaten schreibst, kann ich nur unterstützen, denn das Gleiche gilt auch für Scheren. Gute Scheren, die leider auch recht teuer sind, halten (fast) ewig. Wünsche dir viele frohe und glückliche Stunden in deinem blühenden Paradies.
    Liebe Grüsse, Barbara

    AntwortenLöschen
  6. So ein Frühaufsteher wie du bin ich nicht, aber vielleicht entgeht mir da so einiges! Vor allem könnte ich um diese Uhrzeit noch im Nachtgewand durch den Garten tingeln, ringsum schläft dann bestimmt noch alles :-)
    Den Spaten werde ich mir mal genauer anschauen, Ward hat ja immer nur gute Qualität!

    LG Lis

    AntwortenLöschen
  7. Ich stehe auch gern früh morgens auf, da würde ich gerne morgens mit meinem Kaffee sitzen. Einen wünderschönen Samstag.
    Viele Grüße, Angelika

    AntwortenLöschen
  8. Ich habe gerade festgestellt, dass wir außer Geranium auch noch viele andere Pflanzen gemeinsam haben!!! Haha...
    So einen Schneidspaten habe ich übrigens auch! Ich muss allerdings gestehen, dass ich ihn gar nicht soooo häufig nutze! Zum Teilen von Stauden ist er aber richtig klasse!!!!

    AntwortenLöschen
  9. What a beautiful garden you have , such wonderful roses! Summer has certainly arrived in your garden!
    Thanks for stopping by and leaving a message.

    AntwortenLöschen
  10. So envious of your beautiful campanulas. I have tried growing them but alas, the slugs love them more! I shall have to content myself with the smaller varieties that grow in the wall. Obviously the slimy ones can't get to them there.

    AntwortenLöschen
  11. Genau, was für ein Glück einen Garten zu haben :-)))
    Mit dem kleinen Spaten habe ich auch schon bei Ward
    geliebäugelt. Hmmm - vielleicht sollte ich doch :-)))
    Ganz viele liebe sonnige Pfingstgrüße
    sendet dir die Urte :-)

    AntwortenLöschen
  12. Herrrrrlich! Dat Glockenblümchen Sarastro hab ich auch... es steht im ersten Jahr und eben nur noch eines, die beiden anderen haben die Schnecken in ihrem Bauch *grrrrr*. Wenn ich jetzt Dein Gartengerät, mit dem Du ja auf DU und Du bist, zur Verfügung hätte, würde es wohl zum Mordinstrument... lassen wir das lieber. Bei mir hat heute die Sonne den Mohn geröstet und auch die Pat Austin schmorren lassen. Herrgott nochmal, wir leben doch hier nicht im südlichsten Süden... kann der Sommer nicht einfach "vernünftige" Alex-Temperaturen bieten? Ich hab mich bei der Hitze in die dunkle Werkstatt verkrochen und Etageren gebohrt... eigentlich eine Schande bei dem Wetter, aber hey, ich will ja schliesslich nicht wie der Mohn enden.
    Hab ein vergnügtes Pfingstwochenende an einem erfrischenden Plätzchen.
    En liebe Gruess
    Alex

    AntwortenLöschen
  13. Wunderschön bei dir. Meine Elisabeth wurde arg von Schnecken geplagt. Aber sie war stärker. ;-)

    AntwortenLöschen
  14. Mein Gott, was für ein Traum, will man sich noch von dort weg bewegen? Sicherlich nicht. Schöne Pfingsten, wünscht Inge

    AntwortenLöschen