Sonntag, 13. Juli 2014

Am Tag als der Regen kam ...

Es schüttet - wie aus Eimern. Gestern haben wir den ganzen Tag im Garten aufgeräumt, es gab viel zu tun, denn zuvor hat es auch geregnet. Ich bin dankbar für den Regen, aber leider gern am Wochenende, das gefällt mir nicht so. Ich habe geschnippelt, was das Zeug hält und den Kompost gefüllt. Auf dem Hochbeet habe ich Wurzelälchen unter der Petersilie, also raus damit, Tagetes drauf. Der Salat, Kopfsalat, ist der Beste, den ich je gegessen habe. Zart wie Butter, einen solchen gibt es nicht zu kaufen. Und nun sitze ich hier, vor meiner Tür regnet es in Strömen. Wie gut, dass ich gestern den Salat für heute schon geputzt habe.

 Gestern war ein wunderbarer Gartentag, wir haben ihn beide sehr genossen. Schade für die, die nicht verstehen können, dass man Gartenarbeit lieben kann. Mr. Wonderful, der Emsige, hat Geranium macrorrhizum in den Hang gepflanzt, das macht er immer, wenn er wo was übrig hat. Ich habe ihm Dünger für eine Erdmischung zurecht gemacht, damit er pflanzen konnte. Auf einem Steinweg hat er gekrautet und Erde nachgefüllt, die er letzte Woche im Werk geholt hat - immer so viel, wie per Eimer in einem Kofferraum geht. Einen Kubikmeter kann ich hier nirgends parken, alles vollgepflanzt. Die schöne Monarde oben hat bei uns keinen Namen.
 Ihre Zeit ist diese Woche vorbei, die Hemerocallis blühen ab, sie haben wirklich ihr Bestes gegeben. Dann wird ihr Kraut abgeschnitten, sie werden gedüngt und dürfen wieder nachtreiben.


 Schwer haben es die Duftgeranien, sie haben alle beide Rost, nur die dritte nicht. Eine habe ich bis ganz runter abgeschnitten, sie hat auch noch ein Krebsgeschwür.

 Im Bandscheibenbeet haben es die hinteren Hostas schwer, irgendwie drückt etwas von unten, vermutlich Wurzeln. Immer wieder schieb es sie hoch, vielleicht ist auch Bauschutt im Beet, tief haben wir damals nicht gegraben. Es war so kalt und mitten im Februar. Ich gebe immer wieder gedüngte Erde obendrauf.

 Lis, guck, das ist Brim Cup, drei Triebe, das wird niemals mehr.

 Hortensie Endless Summer


 Ärgerlich finde ich es, dass ich gestern vergaß, zu fotografieren, drum müßt ihr heute mit den Vor-Regenbildern Vorblieb nehmen. Viel hat sich eh nicht geändert, außer, dass die Monarden voll erblüht sind.

Einen angenehmen Sonntag wünscht Sigrun

PS: Noch ein kleiner Tipp für Regentage: Mein absoluter Britannien-Lieblingsblog, erdig, nicht geschönt, wunderbare Bilder ♥ Sarah aus Dorset ♥

Kommentare:

  1. Liebe Sigrun, immer wieder schön, die Bilder aus deinem zauberhaften Garten! Sag mal hast du nach dem Regen keine Schneckenplage?? Ich komm grad aus dem Garten rein, hab eine Nacktschnecken-Sammelrunde gedreht. Die Biester fressen alles! Danke für deine schönen Eindrücke! Schönen Sonntag
    Emma

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Sigrun,
    ein hoch auf die Natur! Dein Post klingt so liebevoll wie ihn ein Gärtner nur schreiben kann. Seit der Regen kam hat mich der Garten fest im Griff, binden schneiden jäten alles wächst doppelt so schnell! Deine Hosta begeistern mich immer wieder. Meine in diesem Jahr gepflanzten sehen leider noch ein wenig kümmerlich aus. Genießt Eueren Salat und den tollen Garten an dem mir auch die "schrillen" sehr gefallen!

    Einen schönen Sonntag Alexandra

    AntwortenLöschen
  3. Der Kommentar wurde von einem Blog-Administrator entfernt.

    AntwortenLöschen
  4. Ich bin immer wieder begeistert von Deinem Garten und wie toll es bei Dir blüht!!!! Ich habe heute an zwei blaublättrigen Hostas wieder massenhaft Schnecken entdeckt! Hätte nie gedacht, dass die Viecher ausgerechnet auf diese lederblättrigen Pflanzen stehen! GG meinte, die stehen halt auf "Lack und Leder"!!! Haha... Ich glaube, die fliegen noch heute raus! Die sehen aus... durchlöchert und schleimig... einfach ekelhaft!!!! Jetzt mag ich nicht mehr damit! Selbst Schneckenkorn hat nichts geholfen!
    Einen schönen Sonntag wünscht Dir
    Margit

    AntwortenLöschen
  5. Danke für den Tipp...Bei uns hat der Regen im Garten viel Unordnung gebracht...man hat den Eindruck, man müsste mal gründlich durchkehren...;-))) LG Lotta.

    AntwortenLöschen
  6. Na du hast wenigstens drei Triebe bei der Brime Cup, meine ist ja leider ganz verschwunden. Aber irgendwann wird sie mir wieder über den Weg laufen und dann werde ich zuschlagen! :-)
    Hier regnet es auch grad, also werde ich mich wieder an den Basteltisch setzen, oder schöne Blogs anschauen.......

    LG Lis

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Sigrun,
    ja der Regen - erst wars eweig trocken und jetzt
    schüttets wie aus Eimern. Tolle Pflanzen hast Du
    im Garten. Ich wußte gar nicht, dass Geranien auch
    Rost haben können.
    Leider hats bei uns gestern feste gehagelt und meine
    Funkien schauen nicht mehr so toll aus wie Deine.
    Sie sind ganz verlöchert und die Rosen haben gar keine
    Blüten mehr. Aber die Natur erholt sich ja immer schnell
    zum Glück.
    Glg Christiane

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Sigrun,
    jetzt habe ich mir erstmal alle Gartenbilder auch aus dem Vorpost
    reingezogen - herrlich :-)) Ja Gartenarbeit macht glücklich und das
    kann man nur verstehn, wenn man selber herumgärtnert :-)
    Der Link ist Klasse - Danke :-))
    Ganz ganz viele liebe Sonntagsgrüße
    sendet dir die Urte :-)

    AntwortenLöschen
  9. So many beautiful garden pictures, I enjoyed them all! I wish I could grow hostas here but the snails just eat them up as soon as I plant them!
    Happy week.
    Helen xox

    AntwortenLöschen
  10. Guten Morgen Sigrun,
    der Regen hat auch hier den Garten ganz strubbelig gemacht :o( Ich bin froh, daß die Astilben fast verblüht sind, denn die liegen fast flach. Eben wurde ich um 01.45 Uhr wach und es schüttete erneut so was von...!
    Deine Vor-Regen-Bilder gefallen mir so gut. Das Kännchen im Ahorn? (oder täusche ich mich damit) finde ich witzig ;o) Und den alte Milchtopf mit den Sukkulenten finde ich auch klasse!
    Eine schöne, neue Woche wünscht Dir die Elke

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Sigrun,
    schöner Gartenrundgang mit einer Milchkanne auf dem Baum und einer Teekanne auf dem Zaun!!! Reizend!
    Hab eine wundervolle Woche
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  12. Hallo Sigrun,
    ich bin auch wieder richtig froh, endlich wieder im Garten wuseln zu können - auch wenn noch ein wenig die Kraft fehlt, ist es doch Erholung und ich könnte mir gar nicht vorstellen, wenn ich keinen Garten hätte....
    Hier hat es heute Nacht auch wieder sehr geschüttet, doch die Annabelles kommen nach den Regengüssen doch wieder schnell aufwärts und lassen nur wenig die Köpfe hängen.
    ich finde es sowieso bald richtig seltsam, wenn die Hortensien noch in Knospe sind ist es trocken und man kann gießen, gießen..., doch kaum sind sie mal erblüht, kommen richtige Sturm- und Regenböen und fast ist danach immer alles hin. Ich habe deshalb im Frühjahr aus drei Stäben und Draht ein Gestell darüber gemacht und bis jetzt bin ich eigentlich halbwegs zufrieden mit dem Ergebnis - aber ich schrei mal nicht zu laut......
    GlG Christina

    AntwortenLöschen
  13. Hallo Sigrun,
    ich gebe es ehrlich zu: Ich habe den Regen herebeigesehnt!! Hier gab es so lange keinen mehr, dass ich dauern mit dem Schlauch durch den Garten gezogen bin, um wenigstens ein bißchen erfrischendes Nass zu verbreiten. Aber das von oben, nehme ich lieber!
    Liebe Grüße
    Katharina
    Nordischeromantik.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Sigrun -

    Während der Regen plätschert frage ich mich, was da wohl auf dem 2. Bild blüht? Die Farben finde ich ja wohl wunderschön ... :)

    Gummistiefelprächtige Grüsse,
    Petra

    AntwortenLöschen
  15. Das ist eine Monarde, Petra, vermutlich die Sorte Scorpion, aber genau weiß ich es nicht.

    Sigrun

    AntwortenLöschen