Dienstag, 8. Juli 2014

Snowdonia Nationalpark - wieder mal die falsche Kleidung

 Wer nach Wales fahren will, wird hier langfahren, es ist ein absolutes Muss! Der Snowdonia Nationalpark. Als eingefleischte NICHTwanderer waren wir mit luftigen Klamöttchen unterwegs, was uns bei den einzelnen Haltepunkten noch nicht sonderlich auffiel.
Ist das nicht ein wunderbarer Ausblick? Fernab von Kitchenshops und Tescoläden? Einfach herrlich.
 Wir waren nicht zum ersten Mal hier, doch es war erst Mai, Anfang Mai. Schon unterwegs suchte ich nach meiner Halssocke, das sind diese runden Schals, die man einfach überziehen kann. Nicht da - nur ein Jäckchen. Grrr.
 Mr. W. zog seine aus und gab sie mir - er ist weniger empfindlich.

 Wer liebt Steine nicht? Diese allerdings waren als Erinnerung viel zu groß, sie mußten dort bleiben.
 Wie schade, dass ich nicht wandern kann. Ich denke, da werden Hirn und Seele frei.
 Glaubt ihm nicht, er tut nur so. Bei 10 Grad plus im leichten Hemd!
 Hier kann man erkennen, woher der Wind wohl am Meisten kommt.
 Wenn ich diese alten Unterstände sehe, frage ich mich immer, wie die Menschen sich wohl früher hier fortbewegt haben.
 Und da ahnt man auch schon, dass es gleich noch kühler wird. Mit Frühlingsjäckchen kommt man da nicht weit. Oben angekommen (kein Foto gemacht, weil peinlich zwischen all den Wanderern), sahen wir sie dann, die echten Profis mit ihren Outdoorkleidern. Jacken, Schuhe, Hosen, Mützen etc. So soll es sein. Sicher lachen sie heute noch über uns.
 Zu unserer Entlastung kann ich nur anführen, dass wir ja quasi auf der Durchreise zum Gucken waren, und nicht per Pedes die Landschaft erkunden wollten.

 Einfach weiterfahren - und schöne Gärten angucken.

Sagt selbst, ist das nicht eine Reise wert?

Kommentare:

  1. Eine herrliche Gegend,ich liebe Steine!Aber warme Klamotten habe ich immer bergeweise dabei.Aus meinem Auto kann sich dann eine ganze Legion einkleiden...sonst wird darüber nur gelacht,aber DA hätte ich dir etwas abgegeben!!!
    Schöne Fotos,wie immer(ich lese alles mit,schreib aber nicht dauernd...)LGKatja

    AntwortenLöschen
  2. Was für eine Landschaft!!!! Auch Nicht-Wanderer dürfen sie doch genießen... und wenn Ihr auch noch zur Erheiterung der Outdoor-Freaks beigetragen habt, ist das doch großartig!!! Haha... Jetzt im Sommer ist das alles sicherlich auch noch richtig grün!
    Bei Deinem Post muss ich gleich noch an die morgen bevorstehende Schulaufgabe meines Großen denken! "Drive carefully"!!! Adverben sind nämlich momentan angesagt!!!! Haha...
    Viele Grüße von
    Margit

    AntwortenLöschen
  3. Das ist mehr als beeindruckend! Herrlich!! Eine wunderbare Landschaft für die Durchreise, wo man es aber nicht schafft, nur durchzureisen, sondern wohl auch hier und dort halten muss, egal welches Grinsen man bei den echten Outdoorern hervor ruft ;o)
    Liebe Grüße, Elke

    AntwortenLöschen
  4. Ja, wirklich eine sehr beeindruckende Landschaft. Warme Klamotten habe ich eigentlich auch immer dabei, den schwitzen finde ich immer noch angenehmer als zu frieren. Früher brauchte ich auch nie eine Socke um den Hals, inzwischen aber auch, merkwürdig :)

    AntwortenLöschen
  5. So ähnlich kenne ich es auch von Irland und ich kann dir versichern, dass niemand so gründlich outdoorausgerüstet ist wie die deutschen Wanderer. Die EInheimischen gehen mit Gummstiefeln, Crocks und was auch immer sie an Schuhwerk eben haben auf den Berg. Angezogen sind sie sowieso immer unfassbar leicht. So gehesen wart ihr die Coolen!!! Und die Wanderer overdressed und sofort als Touisten zu erkennen ;-) Dass das gehen in so einer Landschaft eine wunderbare Wirkung auf einen haben kann, ist unbestritten, man muss ja nicht gleich Kilometer zurücklegen und auf den Gipfel turnen. Viel frische Luft in die Lugen spült auch fotografieren und dabei ein paar Schritte tun ;-) so wie ihr es offensichtlich gemacht habt :-) und ja, mir ist auch immer zu kalt dort und ich beneide alle, die dafür geboren sind nich so leicht zu frieren....

    AntwortenLöschen
  6. Beautiful, and somewhere I have never been. Even though I am half Welsh!

    AntwortenLöschen
  7. Oh ja, natürlich ist das eine Reise wert und es steht bei mir schon ganz oben auf der To-Go-Liste, wenn wir nach Wales fahren ... eben erst im nächsten Jahr *seufz*. Landschaftlich erinnert es aber sehr an die Westküste von Schottland. Übrigens freilaufende Schafe gibt es nicht nur in Schottland, Wales und Co, nein auch bei uns in der Stadt. Hab grad vorhin von einer Schulleiterin erfahren, dass bei ihnen ein Schaf auf dem Pausenplatz steht. Es muss irgendwo ausgebüxt sein und schimpfte wohl mit sich selber, weil es pünktlich zur Pausenzeit im Schulhof gelandet ist ... jede Wette es wäre auch grad lieber im Snowdonia Park :o).
    En liebe Gruess
    Alex

    AntwortenLöschen
  8. Ja unbedingt ist das eine Reise wert...und nun bin ich ja auch vorgewarnt...wegen der Kleidung...;-) LG Lotta.

    AntwortenLöschen
  9. Die Landschaft erinnert mich an Island, da wächst auch fast kein Baum und kein Strauch. Nur hatten wir schönes Wetter, aber das war ja auch im Hochsommer und nicht im Mai!

    LG Lis

    AntwortenLöschen
  10. Auf jeden Fall eine Reise wert und ja der Hals muss warm eingepackt sein! Outdoorkleidung, naja ich wandere total gerne und kann nur sagen es geht auch ohne Hightech . Gute Schuhe und los! Dafür das ihr nicht "großartig" gewandert seit *grins* habt ihr wunderbare Bilder mitgebracht. Man muss eben nicht unbedingt nach oben sprinten sondern darf sich auch getrost mal umschauen. Hirn und Seele werden auch frei wenn man den Blick für das wesentliche hat und die Schönheit auf einem Stein sitzend wirken lässt!

    Liebe Grüße aus einem schön dauerberegnetem wilden Garten
    Alexandra

    AntwortenLöschen
  11. Herrliche Fotos, ich liebe diese Landschaften! Ich bin auch schon mal mit dem Auto auf dem Weg von Nord- nach Südengland durch Wales gereist, nicht gewandert...Wandern ist auch nicht so mein Ding, sehr zum Leidwesen meines Göttergatten.

    Liebe Grüße, Bärbel

    AntwortenLöschen
  12. Natürlich ist Wales eine Reise wert! Tolle Landschaft, sieht noch so ursprünglich aus.
    Liebe Grüße
    Dagmar

    AntwortenLöschen
  13. WOW das sind ja beeindruckende Impressionen, wunderschönen Bilder von einer ganz bezaubernden Gegend.

    Liebe Grüße
    von Anke

    AntwortenLöschen
  14. I would love to visit Wales. Your pictures are just beautiful. Beautiful scenery.
    I would not want to go back home after being in all of this beauty.
    betsy

    AntwortenLöschen
  15. Schöööön! Nicht nur die herrlich karge Landschaft, auch die Farben die sich je nach Wetter (Sonne, Schatten) ändern. Und dabei höre ich in Gedanken den typischen Wind, der durch das Tal bläst oder flüstert. Das letzte Bild sieht fast so aus wie bei uns gewisse Passstrassen :-) !
    Liebe Grüsse, Barbara

    AntwortenLöschen