Freitag, 1. August 2014

Adoption einer Hosta



 (es handelt sich hier nicht um ein öffentliches Angebot, lediglich um einen Brief, den ich meinen Freundinnen schickte! ... vor gefühlten vielen Jahren)

Adoptionsanfrage für eine Hosta

Sie sind noch mitteljung und leben mindestens noch 10 Jahre (Hostas werden alt)?

Sie möchten eine Hosta adoptieren und wissen, was eine Hosta ist?

Sie haben einen Garten von mindestens 100 qm?

Sie sind stark oder haben einen GG, der Töpfe tragen kann?

Sie besitzen Kompost oder wissen, woher sie welchen bekommen können?

Sie wissen, wo man GUTE Sackerde kaufen kann?

Sie haben keinen Hund? (hoffentlich)

Sie wissen, wie man Wühlmäuse und Maulwürfe an den Nachbarn weitergibt?

Sie sind versiert im Umgang mit der Grabegabel, einem Spaten  und dem Bodenmesser von R. Ward?

Sie wissen, dass man eine Hosta nicht mit dem Rasenmäher überfahren darf, sondern warten muss, bis das Laub von alleine eingezogen hat?

Sie sind nach Konsum von alkoholischen Getränken noch in der Lage, Hostas in Töpfen zu wässern?

Sie sind erfahren im Umgang mit Düngern wie Maltaflor, Flüssigdünger, Hornmehl u. a.??

Sie wissen, dass man bei einer Hosta die Wurzeln nach unten pflanzt?

Sie haben keine kleinen Kinder oder Enkel, die sich vorzugsweise mit dem Gesäß in Hostas setzen?

Sie haben einen guten elektrischen Fuchsschwanz, den sie bedienen können und wissen, wie man damit eine ausgetopfte Hosta teilt?

Sie wissen, dass man den unteren Teil der ausgetopften Wurzeln einer Hosta abschneidet und kompostiert?

Sie wissen, dass man danach einen neuen Topf nimmt und ein Teilstück der zuvor geteilten Hosta eintopft, gut andrückt und wässert?

Sie fahren in Urlaub?

Haben sie hierfür eine zuverlässige Gießhilfe in Form einer weiblichen Person? (Männer sind nicht unbedingt geeignet)

Sie wissen, was ein Streaker ist?

Sie wissen, dass es kleine Hostas mit großem Wurzelwerk und große Hostas mit kleinem Wurzelwerk gibt??

Und sie wissen, dass sich nach der Größe des Wurzelwerkes die Topfgröße richtet, in die eine Hosta gepflanzt wird?

Sie wissen, dass es Hostas für Schatten, Halbschatten und volle Sonne gibt?

Woran erkennt man diese oder wo können Sie es nachlesen?

Sie wissen, dass man abendliche Bierreste nicht in Hostatöpfe auf der Veranda gießt?

Sie kennen Dickmaulrüssler?

Beschreiben Sie diese!

Was genau kann man gegen Dickmaulrüssler tun?

Sind sie gewillt, im Falle einer erneuten Teilung der Ihnen überlassenen Hosta etwaige neue Besitzer diesem Test zu unterziehen??

Kann die Ihnen überlassene Hosta jederzeit bei Ihnen besucht werden?

Sie kennen den X-Virus?

Beschreiben Sie diesen!

Was tut man bei Befall der Hosta mit dem X-Virus??

Sie feiern keine wilden Gartenpartys, während deren Ablauf angetrunkene männliche Besucher in Hostatöpfe urinieren?

Sie wissen, dass es verschiedene Blütenfarben bei Hostas gibt?

Wissen Sie überhaupt, dass Hostas blühen?

Sie wissen, dass es duftende Blüten gibt?

Nennen Sie drei Namen von Hostas mit duftenden Blüten!

Ziehen Sie Hostas aus Samen selbst?

Überleben die Sämlinge, falls Sie dies tun?

Mag Ihre Familie Hostas?

Wie viele Hostas besitzen Sie und wie lange sind sie schon bei Ihnen?

Sie wissen, dass man Wildkräuter von Hostas fernhalten muss und man Hostas nicht mit Erde zuschüttet, wenn man am Hacken ist?

Sie wissen, dass Hostas Zuneigung brauchen und man mit Ihnen spricht?

Können Sie singen?


Falls Sie Interesse an einer Adoption haben, füllen Sie bitte diesen Fragebogen aus. Wenn Sie den Test bestehen, bekommen Sie beim nächsten Zusammentreffen eine Adoptionshosta!
Bitte kurzfristig zurücksenden.

Dieser Test darf nicht vervielfältigt werden und unterliegt dem Copyright der Autorin © Hillsidegarden

Kommentare:

  1. Ich kann auf jeden Fall singen...ob das schon reicht???? ;-)))))) LG Lotta.

    AntwortenLöschen
  2. Singen kann ich nicht, aber sprechen tu ich ab und an schon mit meinen Pflanzen :) Das mit den Wurzeln abschneiden, wusste ich noch nicht. Frau lernt halt nie aus. Schönes Wochenende, Grüßle, Rafaela

    AntwortenLöschen
  3. Ich müsste nur bei den drei Namen mit duftenden Blüten und bei einem Streaker kapitulieren! Den könnte ich zur Not aber noch googlen :-)

    LG Lis

    AntwortenLöschen
  4. Ich kann zwar singen, aber nach meiner letzten Hosta-Entfernungsaktion bin ich wohl nicht geeignet zur Adoption!!! Haha...
    Viele Grüße von
    Margit

    AntwortenLöschen
  5. Also alles könnte ich auch nicht ad hoc beantworten. Unser Hund lebt allerdings gut mit unseren Hostas und sie mit ihm ;-)
    Witzige Idee, dieser Fragebogen.

    Schönes Wochenende.

    AntwortenLöschen
  6. *lach* ich glaube ich habe nicht bestanden....
    Muss grad mal raus zu meinen Hostas und sie fragen ob sie von einer fähigen Person adoptiert werden möchten...
    Lg Carmen

    AntwortenLöschen
  7. nun hab ich mir fast einen *Ast* gelacht , als *Adoptiv-Gärtner* einer Hosta bin ich wohl noch ein bisschen zu *grün* hinter den Ohren . Dank Dir hab ich nun aber was dazu gelernt , doch spätestens wenn es um's singen geht , werde ich kläglich scheitern....ich werde wohl nie *Hosta-Mama* , seufz.
    Herzlichst
    caro

    AntwortenLöschen
  8. Hallo Sigrun. Herrlich deine Adoptionsanfrage tolle Idee. Ich habe auch riesige im Garten die wachsen
    überall ob Schatten oder Sonne oder Topf. Ich mag sie auch.
    Viel SPaß beim weiter geben. Schönes WE und liebe GRÜße Jana.

    AntwortenLöschen
  9. Oh weja, oh weja... Du würdest mich wohl als "untauglich" befinden *kicher*. Stell Dir vor, ich dünge meine Hostas nicht ... nein, bitte nicht schlagen :o). Und würde ich singen, glaube mir, die Hostas würden sich augenblicklich von allein in die Erde zurückziehen. Ich getrau mich irgendwie nun gar nicht mehr hinaus in den Garten, weil ich das Gefühl habe, meine Hostas würden mich vorwurfsvoll ansehen: "Siehste, wir haben es dir schon immer gesagt, dass du uns kläglich behandelst." *schluck*.
    Mit dieser neuen Erkenntnis verabschiede ich mich ins Wochenende.
    En liebe Gruess
    Alex

    AntwortenLöschen
  10. Wie ist das mit Schnecken? Ich habe zuletzt 38 Schnecken abgesammelt im vorderen, kleinen Beet, in dem 3 Hostas gepflanzt sind, damit sie nicht noch angefressener aussehen :o(
    Ist das Hingabe, oder ist das keine Hingabe?
    Bist Du auf viele Adoptiveltern gestoßen??
    Liebe Grüße schicke ich, Elke

    AntwortenLöschen
  11. Oooooh, du setzt die Latte aber sehr hoch für eine Hostaadoption, liebe Sigrun ! Und du hast tatsächlich Adoptiveltern gefunden??? Dann gratuliere ich dir zu deinen singenden, nicht in den Urlaub fahrenden, botanisch sehr bewanderten, klugen Freundinnen! Meine Hostaabnehmerinnen dürfen ohne Test die geteilten Schätze übernehmen, weil ich weiss, dass sie Hostas ebenso lieben wie ich! Herzliche, schmunzelnde Grüsse, Barbara

    AntwortenLöschen
  12. Da bin ich aber froh, daß meine Hostas mit ihrer Adoptivmutter nicht so anspruchsvoll sind! Obwohl ich natürlich einige der Bedingungen erfülle ,,,,,,
    Sei ganz lieb gegrüßt und erlaube mir die Frage, ob du denn alle Bedingungen erfüllst, incl dem schön singen!!!! Dagmar

    AntwortenLöschen