Mittwoch, 27. August 2014

Die Bienenkönigin

Manchmal sieht man sich lange nicht, und dann wieder öfter. Von Maja (ich nenn sie hier mal so) hab ich schon viele Inspirationen erhalten. Sie mag wie ich die Natur, backt ihr Brot selbst, liebt alte Dinge und seit Neuestem ist sie Imkerin - also eine Bienenkönigin. Ich konnte es ja kaum glauben, aber da standen wirklich 8 Völker.
Sie erwartete mich mit den Worten: Willkommen in meinem wilden Garten! Fast alles was hier wächst, wird verwertet.
Die Quitten sind noch nicht reif
Myrthe - ihre Zweige stehen für Jungfräulichkeit und viele Kinder (ist das nicht ein Widerspruch??), jedenfalls zieht Maja sie selber und würde sogar mir eine schenken (dir würd ich eine geben, weil ich weiß, sie hätte es gut bei dir). Die Hosta war mal von mir, woran ich mich natürlich nicht mehr erinnere. Die Kugeln auf dem ersten Bild sind auch Myrthe. Im Winter bekommen sie viele Schädlinge, wenn man sie im Haus überwintert. Hier werden sie in einem Anbau über den Winter kommen, da bleiben die Schädlinge aus.


Ungehindert und ohne Belästigung konnte ich an den vielen Völkern, die an drei Stellen im Garten stehen, vorbeigehen. Ich hatte auch keine Angst, schon als Kind hatte der Vater meiner Freundin Bienen, ich kenne das.
Ob ich was essen wolle? Ja gern, ein Stück Brot würde genügen, ich hatte kein Frühstück. Und so kam ich an diesen schnell gedeckten Tisch mit selbstgebackenem Roggenbrot und eigenem Honig. Kaffee handgefiltert, so mag ich das - ich mach's nämlich auch so.
Wife of Bath
Hier wird gearbeitet, wie man sieht
Diese Kombination in Majas Garten finde ich besonders bezaubernd
Erholen kann man sich auch
Ich erfuhr, dass die Folie dazu da ist, dass die Bienen im Oberstock keine wilden Völker bauen (gründen) und hoffe, das richtig verstanden zu haben.
Das Honigernten würde mich ja auch mal interessieren, vielleicht darf ich  mal zuschauen? Als ich den Apparat hob, um den Kompost zu fotografieren, ertönte von hinten ein: Ach das bloß nicht!
Warum? Ein Kompost gehört in einen Landgarten, noch dazu wenn er so bezaubernd eingegittert ist, oder?

Das ist Woman, ein Hund, unauffälliger und sanfter könnte er in seinem Wesen nicht sein. Immer da, wo Maja war, fand man auch den Hund. Wir waren schon mit ihm zusammen in einem Café, man bemerkt ihn nicht. Er zieht auch nicht an der Leine. 
Maja hat mir versprochen, zusammen mit ihr demnächst Sauerteigbrot zu backen, damit ich das mal lerne. Sie setzt den Teig selbst an und erzählte mir was von kalter Führung, Könner werden wissen, was sie meint, ich denke, auch ich hab es halbwegs verstanden.
Zum Abschied bekam ich ein Glas Blütenhonig geschenkt, das ich sehr genießen werde!  Es waren zwei schöne Stunden mit dir, Maja, danke!

Kommentare:

  1. Da sieht es ja so richtig idyllisch aus. Schön. Und Kompost gehört dazu, besonders, wenn man den Platz dafür hat.

    Liebe Grüße
    Margrit

    AntwortenLöschen
  2. Unglaublich wie viele tolle Gärten du kennst! Der hier gefällt mir besonders gut, darin würde ich mich als Gast auch wohlfühlen

    LG Lis

    AntwortenLöschen
  3. Hach welche in urgemütlicher Landgarten, einfach schön und Natur pur. Wundert mich überhaupt nicht, dass Du Dich dort so wohlgefühlt hast.
    LG
    Inge

    AntwortenLöschen
  4. Und Maja raucht nun Pfeife und steckt unter einem riesen Hut mit Moskitonetz ;o)
    Ja, so ist es sofort in meinen Gedanken, wenn ich von Imkern lese. Dabei weiß ich doch, daß das heute so nicht mehr praktiziert wird.
    Was hast Du da für einen wunderschönen Garten besucht! Herrlich!!
    Und Woman sieht schon so elegant aus. Da wundert es nicht, wie angenehm er ist :o))
    Hab´ einen schönen Tag und sei lieb gegrüßt, Elke

    AntwortenLöschen
  5. Was für ein zauberhaftes Fleckchen Erde! Genau mein Geschmack, da würde ich mich auch sofort wohl fühlen! Für den Honig bzw. die Bienen könnte ich mich direkt auch begeistern, ich hätte da noch ein Plätzchen frei.... und bei dem Hund muss man glatt zweimal hinschauen, er (oder sie- Woman) könnte doch fast für eine dieser englischen Steingussfiguren gehalten werden, oder? Wirklich süß!
    Liebe Grüße
    Emma

    AntwortenLöschen
  6. Herrlich! Es scheint ein richtiger Ort zum Wohlfühlen zu sein. Woman schaut ganz zauberhaft aus. Hach, seufz, warum wohnt Ihr bloss alle nicht näher oder warum zum Henker, erfindet nicht endlich jemand das Beamen (okay, ich möchte dann aber nicht die erste Person sein, die gebeamt wird *kicher*).
    Hab noch eine gute Woche.
    En liebe Gruess
    Alex

    AntwortenLöschen
  7. Mir hat es auch gefallen. Einfach wunderschön und detailreich. Ein Ort zum Verweilen, Erholen und um immer wieder zu kommen. Danke, dass wir diese Einblicke haben durften. LG schickt dir Stine

    AntwortenLöschen
  8. Brot mit Honig...lecker...Bienenhaltung ist faszinierend ...ich würde mir das allerdings nicht zutrauen...LG Lotta.

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Sigrun, Deine Freundin hat wirklich einen bezaubernden Landgarten. Ich habe noch nie einen Gaertner Myrthen selber ziehen gesehen. Klasse, dass sie das macht! Mir gefaellt die Szene mit den Hortensien und der sitzenden Tonfigure besonders gut und ich liebe all die Details, mit denen sie ihren Garten bereichert. Der Greyhound am Schluss ist wirklich suess! Liebe Gruesse,
    Christina

    AntwortenLöschen
  10. Herrlich dein Post, als ob man dabei gewesen wäre und auch das Leben auf dem Land hat mir sehr gut gefallen. Die Farbkombis sehen einfach klasse aus, hätte ich mich so aber nie getraut. Heute habe ich auch meine ersten Bohnen aus dem Garten auf dem Teller gehabt - ich liebe das Landleben!!!!
    GlG Christina

    AntwortenLöschen
  11. was für ein wunderschöner garten!!! danke für die bilder!!! und in DIESEM garten wäre ich auch mal gern, muß herrlich sein!!! alles liebe von angie

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Sigrun
    das ist ein richtig *lebendiger* Landgarten , da wird geackert und sich ausgeruht.
    Das finde ich wundervoll , so soll es sein , herrlich.
    Danke für die schönen Einblicke aus dem garten deiner Freundin .
    Liebe Grüsse
    caro

    AntwortenLöschen
  13. Ich würde gerne einen Garten wie diese zu haben! Sarah x

    AntwortenLöschen
  14. wow! ich habe gerade deinen blog gefunden und finde ihn sooooooooooooooooooooooooooooooo toll!!!! ich bleibe hier :)
    liebe grüße von aneta

    AntwortenLöschen
  15. Liebe Sigrun,

    oh das sind herrliche Garteneinblicke. Toll, dass Maja so ein gutes Händchen für die so wichtigen Bienen hat. Ich liebe auch Honig auf gutem frischen Brot, das ist Genuss pur. Ja, Sauerteigbrot ist einfach sehr lecker. Als wir die drei Jahre in Korea gelebt haben, da habe ich auch mein Brot immer selbst gebacken, mir blieb ja auch nix anderes übrig, das ist gar nicht so schwer. Ich bin gespannt wie es werden wird :-)

    Herzlichste Mittwochsgrüße
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  16. Ein ganz bezaubernder Garten!!!!! Wundervolle Details!!! Sogar der Kompostplatz ist ein Blickfang!! Ich finde ja diese Myrthen einfach wundervoll!!! Na ja, meine sieht nicht ganz so toll aus! Bräuchte wohl ein wenig mehr Aufmerksamkeit!!! Ist schon gigantisch, wie viele tolle Gärten Du immer so besuchst!
    Viele Grüße von Margit

    AntwortenLöschen
  17. Das ist ja wieder mal ein toller Garten, gefällt mir sehr gut. Wenn mein Garten mal groß ist, will er auch ein Landgarten sein! :) Meinen Trauben fehlt die Sonne, aber ich hoffe auf die Septembersonne. Gerne würde ich dich auf deinen Gartenbesuchen in natura begleiten, du kennst wirklich die Besten!
    Liebe Grüße, Rafaela

    AntwortenLöschen
  18. Homemade rye bread - my favorite. Love ham and rye with swiss cheese.
    Beautiful brick and stone house with boxwoods in planters.
    betsy

    AntwortenLöschen
  19. Znowu jestem oczarowana pięknem które pokazujesz ...
    Pozdrawiam serdecznie

    AntwortenLöschen
  20. So ein Landleben ist toll - und deine Eindrücke ebenfalls. Ich dachte erst, die Kugeln sind aus Buchs. Jedenfalls spaziere ich gerne mit dir durch fremde Gärten. Liebe Grüße
    Ute

    AntwortenLöschen
  21. Ein herrlicher Gartenrundgang....obwohl es ein Nutzgarten ist, wie du schreibst, ist es ein Wohlfühlgarten, vor allem mit dem Frühstück im Garten. Bin gespannt auf dein erstes Sauerteigbrot...
    LG Sigrun

    AntwortenLöschen
  22. Toller Garten, ich weiss! Wir kennen Garten, Maja und Hund persönlich!
    Besonders haben es uns die beiden Fische angetan.
    lg Leni u. Charlie

    AntwortenLöschen
  23. Tsts, und wir kennen uns noch nicht? Hast du auch einen Garten, den ich fotografieren kann?

    Sigrun

    AntwortenLöschen
  24. Hallo Sigrun,
    Nein, ich denke wir kennen uns leider noch nicht, aber was nicht ist kann ja noch werden ;-)
    Garten ist vorhanden und grade sogar "neu gemacht", würde mich freuen, aber ob unser garten fotogen bzw in deinem sinne ist weiß ich natürlich nicht, der garten ist echt schön, da er allerdings "neu gemacht" wurde, weiß ich nicht ob er der richtige für den Blog hier ist, da hier ja eher ältere u gewachsener Gärten sind, ich würde mich aber sehr freuen, ob er was für diesen Blog ist, musst du entscheiden! Ich duze dich jetzt einfach mal, ist ja im Internet so üblich. Lg Leni u (Charlie)

    AntwortenLöschen
  25. Leni, wie wäre es, wenn du mir eine Mail schreibst? Talisker1957@gmx.de

    AntwortenLöschen
  26. schon geschehen, hat Charly übernommen....dann hoff ich das du mit "Maja" sprichst u das ganze vllt dann klappt :)

    AntwortenLöschen
  27. Liebe Sigrun
    Einfach herrlich! Danke für diese tollen Eindrücke.
    Ein sonniges Wochenende wünscht Dir Yvonne

    AntwortenLöschen