Dienstag, 12. August 2014

Weiches Licht

 August - er mutet schon herbstlich an. Meine Farben sind momentan orange-gelb-lastig, auch rot findet man.

 Die Rispenhortensie Limelight blüht seit vielen Wochen, einige Rispen mußte ich schon entfernen, weil sie den Buchs der Nachbarin zudeckten. Die Sträucher sind jetzt 12 Jahre alt und sehr groß, obwohl ich sie ganz runterschneide.
 Meine Fuchsien sind in diesem Jahr eine Enttäuschung, sie fingen sehr spät an zu blühen und sehr üppig ist ihr Flor nicht. Das Plattährengras ist nun schön gelb und hält sich in der bereits abgeblühten hohen Katzenminze.
 Momentan gehe ich gerne in meinen Garten (das tu ich sonst auch, ich weiß). Das Licht wird weicher, alles ist üppig und meine Katze aalt sich meist auf dem Kraftplatz. Auch mit der Bepflanzung desselben hab ich was gelernt: Nimm niemals Einjährige oder Stauden, die ständig Blüten abwerfen, denn sonst bückst du dir einen Wolf und der Schotterplatz ist ständig beschmutzt. Denn es sollte ja eine Erleichterung sein. Nächstes Jahr wird alles anders, keine Petunien mehr, die im Regen ständig matschen, die Phygelius ziehen auf die Terrasse um.
 Die Duftgeranie bekam ständig gelbe Blätter, was ich auf Rost zurückführte, bis meine Freundin (Profi) sagte, gieß mal mit Dünger. Aber hallo, danach ging sie richtig ab und sieht nun herrlich hinter dem Kürbis aus. Dieser liegt seit zwei Wochen in trauter Zweisamkeit neben den Früchten des Sorbus, so früh hatte ich noch nie Herbst. Ehrlich! Seit gestern habe ich fünf neue Stauden, von denen ich nicht mal von allen die Namen weiß, weil die Schilder nachgeliefert werden. Ich verließ mich sehr auf den Rat meiner kenntnisreichen Freundin. Links eine niedrichwachsende kleinblütige Rudbeckie, ich finde sie einfach göttlich, wie sie sich da durch das Hakonegras wiegt. Nächstes Jahr wird es noch viel schöner sein. Wir haben alles sofort eingegraben.

 Endlich nach vielen Jahren hab ich drei neue Pflanzen von meiner Lieblingseuphorbie bekommen, sie ist unverzichtbar im Garten an trockenen Stellen. Irgend ein Schädling hat mir eine angefressen, drum pflanze ich jetzt nach.
 Verbena bonariensis wiegt sich seit vielen Wochen im Wind, ich hoffe, sie samt sich schön aus - aber auch hier hab ich neue Pflänzchen bekommen. Gießen muss man derzeit nicht viel, nur da, wo der Regen nicht hinkommt - nämlich in den Töpfen und auf den Leitern.
Vor meinem Fenster blüht die Rose Charles Austin wie in jedem Jahr zum zweiten Mal, im Oktober wird sie mir täglich ans Fenster klopfen, weil sie sehr lange Triebe bekommen hat. Ich begrüße sie immer wie eine alte Freundin. Miranda blüht am vorderen Sitzplatz erneut und fast dauerhaft. Auch sie ist eine wunderschöne Rose. Bevor ich euch jetzt mit meiner Schwärmerei nerve, hör ich auf und wünsche sonnige Tage - gutes Fotolicht.

Kommentare:

  1. Meine Rispenhortensie blüht auch ganz wunderbar und sehr, sehr üppig...so schön! LG Lotta.

    AntwortenLöschen
  2. An deiner Schwärmerei kann man erkennen wie sehr du deinen Garten magst und er hat auch wunderschöne, für mich unbekannte Pflanzen. Schwärme ruhig weiter, du kannst stolz drauf sein. Mir hats gefallen. Bis bald und schöne Grüße von Stine

    AntwortenLöschen
  3. Hach bei so einem schönen Garten , kann man doch nur *Schwärmen*.
    Ich schwärme ja schon bei meinem kleinen Gärtchen ,
    das viel weniger *Blühfreudig* ist als deiner.
    Also bitte weiter *Schwärmen* , kicher.
    Liebe Grüsse
    caro

    AntwortenLöschen
  4. Ich liebe dieses weiche Licht auch sehr!!! Ein wenig herbstlich ist es schon! Da darf es auch gerne mal gelb und orange sein!!! Haha...
    Werde jetzt gleich nach draußen gehen und meinen Duftgeranien auch mal eine Portion Dünger gönnen... bei mir sehen die nämlich auch etwas "rostig" aus!!!
    Viele Grüße von
    Margit

    AntwortenLöschen
  5. Dein Garten blüht ja wunderbar, vorallem deine Rispenhortensie ist traumhaft, auch der Phlox und viele andere Arten wie Plattährengras, Fuchsien (schöne Sorten), Sonnenbraut usw. Bei mir blühen auch die Rispenhortensien in versch. Sorten, nur die Limelight hat noch keine Knospen oder Blüten, ich weiß nicht warum, hab ich sie vielleicht zu spät beschnitten? Auch die Fuchsien, die zuerst im Frühjahr erfroren sind, sind jetzt kräftig am blühen und 2 Stück sind vergangene Nacht bei Wind und Regen total zusammengebrochen. Bei mir ist heute eine gelbe Baum- Pfingstrose aufgeblüt. Ja stimmt schon, am 12.8.2014, das ist kein Aprilscherz. Übrigens, ich lese sehr gerne auf deinem Blog. Nur weiter so.
    Viele Grüße Ilona

    AntwortenLöschen
  6. Ich muss gestehen, mit Dünger bin ich immer total schlampig. Dabei kann es nur gut sein, z.B. Geranien mal etwas Schwung zu geben... sie waren in diesem Jahr alle vom vorigen Jahr und haben den Winter so tapfer überlebt und ich gebe nix dazu :o(
    Ganz wunderschön herbstleuchtend ist Dein Kürbis. Ein bisschen kribbelt die Vorfreude auf den Herbst. Nur ist es mir gerade etwas zu regenlastig.
    Genieße das Licht Deines Gartens und mache schön fleißig Photos ;o)
    Liebe Grüße, Elke

    AntwortenLöschen
  7. Still so many flowering plants in your garden, it looks wonderful. The Hydr. Limelight is doing great! The last few days we had a lot of showers and it is cooling off, especially early this morning I got a feeling of autumn in the air.

    AntwortenLöschen
  8. So langsam kommt wirklich im Garten schon wieder Herbststimmung auf, obwohl bei uns eigentlich der Sommer bis jetzt fehlt. Zum Glück stecken das die Pflanzen einfach weg und drehen das Zeitrad weiter
    Morgengrüsse von Erika

    AntwortenLöschen
  9. Das war wieder ein herrlicher Spaziergang durch deinen Garten. Es ist wirklich schon herbstlich draußen, vermischt mit etwas Sommer und einem Hauch Frühling. Komisch dieses Jahr...
    Liebe Grüße,
    Markus

    AntwortenLöschen
  10. Ach ich freu mich riesig, dass ich diesen tollen Garten schon bald mit eigenen Augen sehen kann!
    Meine Fuchsien schwächeln dieses Jahr auch, nur die ganz großen Exemplare sehen einigermaßen gut aus. Ob es am Wetter liegt? Gedüngt hab ich sie eigentlich genug.......

    LG Lis

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Sigrun,
    zu Deiner Hühner-Erkältungsfrage: Wenn Du schon mal wen gesehen und gehört hast, der erkältet ist, dann würdest Du es auch bei ihnen erkennen ... am Nießen und Husten, die Nase läuft... das Auge auch... ;o)
    Liebe Grüße, Elke

    AntwortenLöschen
  12. U mnie też widać jesień, chwilowo nie kupuję nowych roślin bo jakaś smutna jestem. Chętnie jednak spoglądam na Twój ogród, który powoduje mój uśmiech na twarzy...jest piękny i ciekawy.
    Pozdrawiam z Polski

    AntwortenLöschen
  13. In Deinem Garten blüht es ja noch wunderschön, bei uns sieht es schon ein wenig herbstlich aus und unsere beiden Kirschbäume kriegen immer mehr gelbe Blätter.
    Im neuen Beet habe ich ja auch Rispenhortensien gepflanzt. Wie tief runter schneidest Du die denn? Handbreit oder höher? Ich muss gestehen, ich tu mich mit dem Schneiden immer ein bisschen schwer, obwohl ich weiß, dass das bei vielen Pflanzen einfach sein muss.
    Liebe Grüße aus dem Regen
    Inge

    AntwortenLöschen
  14. Hallo Sigrun,
    jetzt ist eigentlich auch meine liebste Gartenzeit, alles blüht und grünt und man kann es wenigstens mal auch vom Gartenstuhl aus genießen. Die Limelight habe ich auch seit einigen Jahren und wenn die so zulegen würden..... ich hoffe!!!!!
    GlG Christina

    AntwortenLöschen
  15. Ah, dann geht es nicht nur mir so und auch du empfindest deinen Garten jetzt als noch einmal besonders schön. Das mit dem Licht ist mir bei der letzten Fotostrecke auch aufgefallen, es ist nicht mehr so grell, verbreitet aber auch die erste dezente Herbststimmung. Wie ich sehe, ist bei dir auch schon ein Kürbis eingezogen.

    LG Vera

    AntwortenLöschen
  16. Ach, die kleine Rudbeckie ist wirklich sehr hübsch. Wunderschön sieht's aus bei dir. Ich hab auch schon die ersten Kürbisse rausgeholt, auch hier spürt man schon einen Hauch von Herbst.
    Liebe Grüße, Rafaela

    AntwortenLöschen
  17. Wunderbar digifiert! Die Limelight ist großartig und um die Verb.b. beneide ich Dich. Liebe Grüße, CR

    AntwortenLöschen
  18. Hey Du
    Tja, ich würd ja auch gerne mal wieder in den Garten hüpfen, aber die kurzen Minuten zwischen zwei Regengüssen, darf ich im Büro verbringen und mein Chef hat wenig Verständnis für gutes Licht im Garten *kicher*. Schaut traumhaft aus bei Dir! Weiss gar nicht was Du hast, die weisse Fuchsie blüht doch wunderbar, so wie es auf dem Foto ausschaut. Bei uns hält der Herbst auch schon sehr früh Einzug, okay, der Frühling fand ja auch im März statt, der Sommer im Mai, warum also nicht der Herbst im August. Sogar die Buche wirkt, als würde sie die Blätter schon bald gelb verfärben. Tja und wenn ich ans Blätter zusammenwischen denke, owe, owe... dann wünschte ich mir der Herbst käme erst nächstes Jahr.
    Viel Spass im Garten.
    En liebe Gruess
    Alex

    AntwortenLöschen
  19. dein garten ist wunderschön, ich liebe deine rispenhortensie, ich habe mir in diesem jahr auch 3 zugelegt, aber es wird dauern, bis sie so schön sind wie deine!!! alles liebe von angie aus dem vrregneten norden

    AntwortenLöschen