Dienstag, 30. September 2014

Neuer Strauch gesucht - Teil II

Man wird zwar älter, aber in diesem Fall nicht schlauer! Vielen vielen Dank für all eure Vorschläge, ich hab sie mir alle durchgelesen - und denke weiter nach. Rosen kommen nicht in Frage, es muss schnell gehen, sonst verbrennen mir alle Schattenpflanzen im Hintergrund, wie Hostas und Epimedium. Die Zaubernuss ist wunderbar, ich liebäugele natürlich seit Jahren und hab keinen Platz dafür. Man sollte sie pflanzen, wenn man jung ist, sie braucht lange - wie du schon sagtest, liebe Christine. Felsenbirnen scheiden ebenfalls aus, sie leiden hier sehr unter Mehltau. Gerade in dieser Eyecatcherecke möchte ich das nicht. An zwei anderen Stellen habe ich eine, entweder sie haben Mehltau oder werfen die Blätter ab, es ist seltsam.

Ja, liebe Anonym, an den Sambucus dachte ich auch schon! Gartenfee, Amber Jubliee kenn ich noch gar nicht, und wäre es nicht eine tolle Verbindung zu meinem Lieblingsurlaubsland? Sicher hast du daran gedacht ...

Aiko, die Hartriegel wachsen hier so langsam, ich hab auch schon mehrere. Danke für die Idee!

Der Perückenstrauch ist eine gute Idee!

Ja, Raffaela, Heptacodium. Der mag mich nicht, der eine, den ich pflanzte, kam nicht über den Winter. Danke.

Christiane, Schmetterlingssträucher erfrieren hier oft, es ist so eisig auf dem Berg.

Die Haselnuss, Wiebke,das wäre mein Untergang. Die Nachbarn haben ein rotes Monster, es wäre viel zu dicht am Haus. Ein wunderschöner Großstrauch, für hinten. Prima Idee, ich mag auch sie sehr - aber nicht an dieser Stelle.

Sarah, gute Idee mit dem Vibirnum, ich werde vielleicht am Ende dieser Woche in die Baumschule fahren, ich muss einfach wissen, ob sie tief wurzeln. Noch ein Fiasko brauche ich nicht. 
Damals war ich noch unwissend, heute will ich es einfach besser machen.

Übrigens, das Foto oben zeigt einen Korkflügelstrauch - Euonymus alatus - auch hier will ich fragen.

Meine Güte, was für ein Aufstand wegen eines Strauches, aber der Garten ist so klein, es muss passen.

Ich besuche bald wieder eure blogs, nur hat mich blogger im Ausland nicht reingelassen. Die Beiträge waren vorbereitet. Weiß jemand, ob ich das so schalten kann, dass ich auch aus einem anderen Ort in den blog komme? 

Kommentare:

  1. Liebe Sigrun,

    wer die Wahl hat, hat die Qual - es ist wirklich nicht so einfach die richtige Entscheidung zu treffen, wenn man wirklich vieles bedenken will und muss. Aber ich bin sicher Du findest den optimalen Strauch für Deinen Garten.
    Ich hatte bisher noch nie Probleme im Ausland in den Blog zu kommen und konnte auch zu posten. Allerdings kann ich dies nur von Italien, Spanien, Portugal und Deutschland behaupten, da war ich die letzten Monate. In der Einstellung habe ich nichts geändert.
    Wir schauen uns Deine Beiträge aber gerne auch nach Deiner Rückkehr an!

    Liebe Grüße,
    bis bald
    Ingrid

    AntwortenLöschen
  2. Mhm, spontan fällt mir jetzt noch Viburnum opulus 'Roseum' ein - eine sehr dankbare Sorte. Mit 3m in der Höhe und Breite akzeptabel, schnittverträglich, wunderschöne Blüte, größeres Laub und gute Beschattung sowie rötliche Herbstfärbung. Mit den Euonymus habe ich persönlich nur schlechte Erfahrungen gemacht - er wächst sparrig, die Blüte ist unspektakulär, das Grün über das Jahr unauffällig. Mir gefällt der Strauch nur im Spätherbst und da sind es hier gerade mal 7-10 Tage mit der tollen Rotfärbung. Das hatte ich mir persönlich anders vorgestellt, aber vielleicht liegt das auch an unserem Klima hier und bei dir wäre es anders ? Bin gespannt, was die anderen mit den Pfaffenhütchen für Erfahrungen haben...
    GLG, Christine

    AntwortenLöschen
  3. Du wirst sicher eine gute Lösung finden. Den Perückenstrauch muss man übrigens auch etwas schützen, wenn er klein ist, aber wenn er in Freiberg wächst, kannst du sicher sein, dass er auch auf deinem kalten Berg wächst.....ich bin in Südafrika ohne Probleme in die Blogs gekommen, weiß nicht warum es bei dir nicht ging...hat vielleicht mit der Anmeldung des Kontos zu tun? Ich bin immer über Wlan ins Netz gegangen.
    GLG Sigrun

    AntwortenLöschen
  4. Also, es ist schon schwierig, sich für DEN Strauch zu entscheiden!!!! Den Perückenstrauch kann ich persönlich nicht empfehlen! Der bekam bei mir in kürzester Zeit einen Pilz und war dann hinüber! Aber ich bin mir sicher, dass Du das Richtige für Dich finden wirst!
    Eigentlich dürfte Blogger im Ausland keine Probleme machen! Mit dem Handy ist es bei mir zwar problematisch, aber das hat nichts mit dem Ausland zu tun! Mit Laptop dürfte es aber eigentlich kein Problem geben!
    Viele Grüße von
    Margit

    AntwortenLöschen
  5. Viburnum ist doch toll und es gibt viele verschiedene Arten, da findet man vielleicht gerade das, was gut passt. Ich hatte einen wunderbaren Etagenschneeball, sehr dekorativ mit toller Fernwirkung (weißt du ja sicher) und langanhaltender Blüte (bei mir war er empfindlich) oder ein Duftschneeball? Viel Glück beim auswählen! Dabei fällt mir ein, dass manche Gartenstellen komisch sind, egal was man pflanzt und Boden tauscht und was auch immer. Es gibt so viele Einflüsse, meinen Mamutbaum musste ich dreimal versetzen bis er richtig angewachsen ist. Bin schon neugierig auf deine Wahl!
    Liebe Grüße
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  6. Der Euonymus ist nur ein Beispiel, dass ich gerade fand. Er kommt nicht in Frage. Vibirnum bodnandense Dawn auch nicht, er wird hier von dieser Raupe fast kahlgefressen, ich möchte nicht andauernd giften!

    Den Roseum hab ich bereits dreimal *kicher*, er ist wirklich schön!

    Sigrun

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. *lach* Das kann ich gut nachvollziehen... ich hab ihn auch 2x und beide Male im Topf ! Das klappt super und er ist inzwischen einer meiner Lieblinge. Mhm, vielleicht gibt es ja auch eine etwas größere Variante der Zaubernuss ??? Ich habe im Sommer (da sind die Dinger nämlich immer um mehr als 50% reduziert *höhö*) 2 Exemplare mit jeweils 1,7m gekauft und verpflanzt. Supergut angewachsen und jetzt warte ich, wie sie sich über den Winter machen. Die anderen beiden (meine Versuchspflanzungen) haben bereits zwei Winter hinter sich und sind total problemlos... du weißt ja, wir haben hier so -30° Winter... Also, ich bin echt gespannt für was du dich endgültig entscheiden wirst. Du hältst uns sicherlich auf dem Laufenden, oder ? :-) Ich wünsch dir einen schönen Abend und dann einen erfolgreichen Ausflug zur Baumschule !!! GGLG, Christine

      Löschen
    2. Du, ganz vergessen und gerade eingefallen... hast du denn schon eine Zierkirsche ??? Wäre ja evtl. auch eine Option, denn die gibt es ja in vielen Größen zu kaufen...

      Löschen
    3. Und nochmal ich... spontaner Einfall zu dunkellaubig und unkompliziert: Zwerg-Blutpflaume (Prunus cistena). Mit knapp etwas über 2m bleibt der Strauch recht kompakt... Wollte ich dir nur noch schnell als Gedanke mitgeben... Liebe Grüße !

      Löschen
  7. Also die Frage nach einem geeigneten Strauch würde mir auch Kopfzerbrechen machen...es gibt so viele...;-). LG Lotta. P. S. Und mein Kommentar war dann sicherlich nicht sehr hilfreich...;-)))

    AntwortenLöschen
  8. Spettacolare quello nella foto! Da noi raramente diventano così belli visto che la colorazione autunnale spesso viene rovinata dalla pioggia!

    Un saluto :)

    AntwortenLöschen
  9. Eine schwere Entscheidung. Ich persönlich würde mich für die Felsenbirne entscheiden. Aber, du hast recht, sie neigen zu Mehltau. Außerdem wachsen sie viel zu langsam. Aber sie blühen sehr schön, tragen Früchte - sind also eine gute Nahrungsquelle - und haben eine schöne Herbstfärbung. LG Ute

    AntwortenLöschen
  10. Hallo Sigrun,
    Pfaffenhütchen (Euonymus planipes), Kornelkirsche und Felsenbirne wurden sicher schon genannt.
    Wenn dir die Schmetterlingssträucher da erfrieren, fällt der Blasenstrauch wohl aus. Oder wie wäre es mit Alpen-Golregen?
    VG
    Elke

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Sigrun,

    auweia das ist echt schwierig aber ich bin mir ganz sicher dass Du bei dieser Auswahl an Vorschlägen sicher ein besonders schönes Exemplar aussuchen wirst.

    Herzliche Grüße
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  12. Ich bin schon gespannt, wie du dich entscheidest.
    Du könntest über die Blogger-App und ein Smartphone in deinen Blog gehen...
    Liebe Grüße,
    Markus

    AntwortenLöschen
  13. Es ist schwierig einen Rat zu geben, wenn man den Garten nur ausschnittweise von Bildern kennt. Schließlich müssen auch Bodenbeschaffenheit und Nachbarschaft, persönliche Vorlieben und vieles mehr berücksichtigt werden.
    Sicher findest du bei den vielen guten Vorschlägen den richtigen Strauch für deinen Garten.
    Ich habe mir gerade einen roten Perückenstrauch zugelegt. Im Hintergrund ist alles satt grün, da bildet das dunkle Rot der Blätter einen schönen Kontrast.
    Viele Grüße,
    Anette

    AntwortenLöschen