Samstag, 18. Oktober 2014

Abbey House Gardens II

 
Heute also der versprochene zweite Teil des Abbey House Gardens in Malmesbury. 
 Im hinteren Teil ist ein Teich, hochgesetzt, man kann auf dem Rand sitzen und die Fische füttern. Von oben läuft das Wasser nach, wie man hier sieht. Das Futter kann man kaufen, so lange, bis der Tagesbedarf der Tiere gedeckt ist. Sie sind richtig zahm.

Ich saß lange auf dem Rand
 Und lange habe ich auch gesucht nach einer Erklärung für die Eidechse an dieser bedeutenden Stelle. Gefunden habe ich nichts. Fällt euch was dazu ein?
 Den unteren Gartenteil habe ich nicht betreten, er ist steil. Ich finde ihn aber schon von den Bildern her wunderschön.
 Welche Ausmaße das Grundstück hat, unglaublich. Ein El Dorado auch für Kinder.


 Im Herbst sieht es hier sicher wunderbar bunt aus.

 Paradiesische Zustände
 Und auf dem Rückweg nochmal oben - der Küchengarten

Wir verabschieden uns - bis zum nächsten Mal.

Kommentare:

  1. Liebe Sigrun,
    bei Wikipedia finde ich dies über die symbolische Bedeutung der Eidechse (im Artikel über 'Vanitas'):
    Die Eidechse war ein unreines Tier, eine Schlange mit Füßen, ein kleiner Drache, Begleiter des Teufels. Andererseits war sie aber auch, da sie sich gerne der Sonne aussetzt, ein Symbol für die hingebungsvolle Zuwendung zu Jesus Christus.
    Such Dir doch mal eine der beiden Bedeutungen aus ....
    W.

    AntwortenLöschen
  2. Danke, Wolfgang, ich hab das auch gelesen, aber ich suche eine Verbindung zwischen der Eindechse und dem Ort, an dem sie sitzt! ;))

    Sigrun

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Also da fallen mir aber einige ein... Nur leider will ich das hier nicht so erörtern *rotichwerd* ;o)

      Löschen
  3. Liebe Sigrun,
    die obige Erklärungen zur Eidechse sind ja interessant. Zu beiden würde mir an dieser Stelle so die eine oder andere Geschichte einfallen... ;o)
    Der Garten hat Ausmaße, das ist wirklich beachtlich. Wenn ich sehe, was ich in diesem Gartenjahr nur hinten rum geschafft habe, da würde ich wohl resignieren bei dieser Größe ;o)
    Dir einen lieben Gruß ins Wochenende von der Elke
    PS: Also lag ich mit der Aster falsch. Da suche ich doch glatt mal sonnige Plätzchen für die Herbstlichen ;o)

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Sigrun,
    leider bin ich auch unwissend, aber schön ist die Stulptur trotzdem. Hätte gar nicht gedacht, daß dieser wunderschöne Garten so groß ist.
    Dir noch ein schönes WE
    Dagmar

    AntwortenLöschen
  5. Das ist echt ein Wahnsinnsgarten und alles so wunderbar gepflegt. Was es mit den Eidechsen auf sich hat weiß ich auch nicht, vielleicht ist es ja auch nur einfach ein Gag des Künstlers der diese Skulpturen geschaffen hat

    LG Lis

    AntwortenLöschen
  6. Ein wunderschöner Garten!!! Ich mag es ja gerne etwas "voller"!!! Die Idee mit dem hochgesetzten Teich ist ja grandios!!! Was es allerdings mit der Eidechse auf sich hat... keine Ahnung!
    Viele Grüße von
    Margit

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Sigrun,
    ein ungewöhnlicher Garten, finde ich. Gibt es das oft, dass so eine Parkanlage einen so natürlichen Eindruck macht? Den Teich finde ich interessant und die Idee, das benötigte Futter zu verkaufen, ist genial. Die Skulpturen scheinen im Efeu zu verschwinden. Die Eidechse beflügelt zumindest die Gedanken. Danke für die Führung, ich würde sowas sonst nie zu Gedicht bekommen.
    Schöne Grüße, Johanna

    AntwortenLöschen
  8. Das Wasserfoto finde ich sehr schön. Dort kann man also in aller Ruhe sitzen, dem plätschern des Wassers lauschen und Fische füttern. Ein paar kleine Fische hätte ich auch gerne, aber im Mini-Teich geht das leider nicht....das wäre Quälerei.
    Liebe Grüße Sigrun

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Sigrun, das ist wirklich ein unglaublich schoener und interessanter Garten! Ich mag auch, dass er reichlich mit Kunst, Eidechse oder nicht ;-), ausgestattet ist! Vielen Dank fuer die Tour und Dir noch ein schoenes Wochenende,
    Christina

    AntwortenLöschen
  10. Im unteren Garten waren wir auch nicht. Es war mir auch zu steil.
    Auch hier finde ich wieder den Unterschied der verschiedenen Jahreszeiten interessant. Ich kenne ihn ja im Sommer und da sieht er natürlich ganz anders aus.

    Liebe Grüße
    Margrit

    AntwortenLöschen
  11. The sculpture is by Ian Rank-Broadley and them describes them as 'heroic torso'. He also did the one of the two wrestlers that you can see near the entrance to the garden. At least it was there when I visited a few years ago.

    AntwortenLöschen
  12. auch genieße ich immer deine Reisebilder
    und die Stickarbeit ist aus der Anna, der Spitze unten am Rand ist noch geklöppelt von ihr
    lieben Dank für deine Annerkennung Frauke

    AntwortenLöschen
  13. Thank you for sharing these gorgeous pictures, Sigrun! I have put this garden on my list now!
    Happy week ahead.
    Helen xox

    AntwortenLöschen
  14. Der Garten ist einfach herrlich. Würde ihn gerne mal live sehen, mich dann vor der Skulptur hinsetzen und meine Fantasie etwas wandeln lassen *hüstel*. Ich geh's jetzt mal Märchenhaft an: Vermutlich war die Echse mal eine wunderschöne Prinzessin und die Geliebte des holden Jünglings. Die böse, böse, Stiefmutter, die sich selbst in den Jüngeling verguckt hatte, griff zur Hexenkunst und verwandelte das hübsche Mädel in eine Eidechse. Doch selbst dies, liess die beiden Liebenden nicht auseinandergehen. Im Gegenteil, die Prinzessin wärmt sich seither auf dem warmen Bauch ihres Liebsten. Na, anständig genug? Und wenn sie nicht gestorben sind, so leben sie noch heute im Garten von Abbey House.
    Danke für die tollen Foddos.
    Grutzli
    Alex

    AntwortenLöschen
  15. Danke fürs mitnehmen. Wie gerne würde ich di von dir vorgestellten Gärten auch mal durchwandern. Das muss halt noch ein paar oaar Jahre warten. Solange geniesse ich deine schönen Rundgänge.
    Grüess Pascale

    AntwortenLöschen