Montag, 20. Oktober 2014

Ein Tag wie gemalt ...

Der Frühling hat es angefangen,
Der Sommer hat´s vollbracht.
Seht, wie mit seinen roten Wangen
So mancher Apfel lacht!

Es kommt der Herbst mit reicher Gabe,
Er teilt sie fröhlich aus
Und geht dann wie am Bettelstabe,
Ein armer Mann, nach Haus.

Voll sind die Speicher nun und Gaden,
Daß nichts uns mehr gebricht.
Wir wollen ihn zu Gaste laden,
Er aber will es nicht.

Er will uns ohne Dank erfreuen,
Kommt immer wieder her:
Laßt uns das Gute drum erneuen,
Dann sind wir gut wie er.

Hoffmann von Fallersleben


 Ich bin dankbar für diesen herrlichen Tag, dankbar dafür, dass ich ihn in meinem Garten verbringen darf. Ein wenig Demut würde einigen nicht schaden, die sich an nichts erfreuen können, was kein Geld kostet. Wenn man dem Wetterbericht glauben darf (wozu ich nicht neige), ist dies der letzte gescheite Herbsttag - momentan jedenfalls. Momentan hängen ja auch noch einige Blätter an den Sträuchern, von den Bäumen sind sie bereits gefallen, es kommt  auch immer auf die Sorte an.
 Ich liebe meinen Vibirnum opulus roseum, er verfärbt sich wunderbar und hält lange die Blätter. Seltsamerweise hat sich nur einer rot verfärbt, die anderen sind noch grün. Da muss ich nachforschen. Die falsche Alraune hat ein dauerhaftes Kleid!
 Unten ein Stück Leiter aus dem Hühnerstall meines Vaters, es darf bleiben, bis es völlig zerfallen ist.
 Sagae, unglaublich, wie schön sie ist - im Frühling wird sie sich von einem Teilstück trennen müssen.
 Und sie - die faule Katze? Man achte auf die Stellung des Ohres!! Und dies nach der Frage: Kommste mit raus? Die Antwort wollt ihr nicht wissen.


 Wir haben nun alle hohen Stauden abgeschnitten, der Rest bleibt zum Schutz und für die Tiere liegen.

 Aster Pansus hat noch immer Besuch - es brummselt gewaltig!


 Der viele Regen hat es unmöglich gemacht, das Gras zu betreten, es sumpft regelrecht - wie in jedem Jahr, ebenso im Frühling.

Leise wiegt sich das Gras im Wind, die Sonne scheint, fast unnatürlich hell und warm ist es - und das am 19.10.2014!
Eine Bekannte meinte, ihre Hunde würden erst jetzt das Fell wechseln, dies würde bedeuten, dass der Winter noch nicht kommt. Der soll mir auch fortbleiben, dann darf ich wieder schippen, und darauf hab ich keine Lust. Kalt darf es sein, wegen des Ungeziefers. Übrigens - ich habe heute auch nochmal eine Runde ausgegeben, für alle .................................Schnecken!

Unser Hochhaus ist fertig, das Kind hat gezählt: 215 Wohnungen sind vorhanden, so versicherte es mir!

Kommentare:

  1. Ein Traumtag für Gärtner...und Wanderer...schön! LG Lotta.

    AntwortenLöschen
  2. Ja, es war einfach unglaublich schön gestern. Wir haben einen kleinen Fahrradausflug gemacht, aber dann war ich den ganzen Tag im Garten und hab mich so gefreut, dass ich nun (fast) alles geschafft habe. Dein Hosta-Topfgarten macht mir Mut, was den Winter betrifft...ich hab jetzt schon 4 Töpfe, nachdem die Gärtnerei letzte Woche bei der Apfelsortenbestimmung doch so viele schöne Stauden hatte.
    Viele Grüße Sigrun

    AntwortenLöschen
  3. Al, das sind ja wunder-wunderschöne Bilder! Wirklich ein Tag wie gemalt!
    Hier hat sich der Spätsommer gestern und am Samstag leider erst gegen Nachmittag blciken lassen, vorher war es grau und trist. und entsprechend war hier kein Gartentag angesagt. Aber wir haben gestern nachmittag noch lange bei meinen Eltern im Taunus auf der Terrasse gesessen und das herrliche milde Wetter genossen.
    Ich wünsche Euch eine schöne Woche, liebe Grüße, Moni

    AntwortenLöschen
  4. Heute ist es nun vorbei mit dem goldenen Oktober, aber den gestrigen Tag hat man nochmal so richtig genießen können. Euer Insektenhotel ist richtig schön geworden, da werdet ihr nächstes Jahr bestimmt ganz viele Gäste haben

    LG Lis

    AntwortenLöschen
  5. Traumhaft schön war dieser Tag .....auch bei uns.
    Dein Herbstgarten ist noch immer wundervoll an zu sehen
    und die Insekten werden sich über das neue Hochhaus sehr freuen.
    Liebe Grüsse
    caro

    AntwortenLöschen
  6. lauter schöne bilder!!!!! so könnte der herbst noch lange bleiben, allerdings meldet man ab morgen ziemliche unwetter :/ dein garten ist ein traum und das insektenhotel finde ich sooooo schön!
    du hast mal gefragt: ja, wir wohnen in der nähe von einer kleinen kapelle. sie steht direkt am anderen flussufer.... ich mag diesen blick und auch das glockenläuten :)

    ganz viele liebe grüße von aneta

    AntwortenLöschen
  7. We also had such a lovely sunny day. I think it will be one of the last ones for the weatherforcast predicts storm and rain. We shall see.

    AntwortenLöschen
  8. Gute Morgen liebe Sigrun,

    Du hast die Herbststimmung in Deinem Garten noch einmal gut eingefangen - sehr schön sind die Verfärbungen und die letzten Blüten.
    Bei uns hat es heute Nacht mit starkem Regen "umgeschlagen" und vorbei ist es vorerst einmal mit dem goldenen Herbstzauber!

    Liebe Grüße
    Ingrid

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Sigrun
    Ein wunderschöner Post hast du uns mitgebracht - in Bild und Worten! Und du zeigst es aufs Deutlichste, warum ich den Herbst so mag!
    Ganz liebe Grüsse
    Ida

    AntwortenLöschen
  10. Schöne Herbstfarbe , ich hoffe, meine neuen Garten können wie die im nächsten Jahr freuen! Ich liebe auch ein paar Ziergräser im Garten. Sarah x

    AntwortenLöschen
  11. Danke Sigrun für den netten Kommentar..
    aber dafür das dir gärtnern früher keinen Spass gemacht hast, ist es doch heute ein wunderbares Vergnügen.
    Ich habe Hoffnung das meine Kinder irgendwann schöne Erinnerungen aus meinem Garten und an die Natur haben und es weitertragen... herbstliche Grüsse Sibylle

    AntwortenLöschen
  12. So schön ist dein Herbstgarten! Gerne komme ich wieder vorbei (sobald es mir die Zeit zulässt) um deinen Garten genauer zu studieren. Ausserdem hat mich dein Blogtitel neugierig gemacht, da wir auch einen Garten in einer hügeligen Region haben.
    Liebe Grüsse
    Sarah

    AntwortenLöschen