Sonntag, 16. November 2014

Morton in Marsh und Woodstock

 Beschaulich geht es zu in diesem Orten, nicht wundern, wenn keine Blätter an den Bäumen sind, es war Frühling, als wir dort waren. Frühes Frühjahr, ein spontaner Entschluss meinerseits. Vor meinen Entschlüssen graut Mr. W. zuweilen, mittlerweile jedoch hat er sich daran ewöhnt und ist meist erheitert, zumal er ja auch Spaß daran hat, aber auch fahren darf. Morton in Marsh ist ein schöner Ort, wir kennen ihn seit vielen Jahren. In einer kleinen Einkaufspassage fanden wir dieses schöne Geschäft mit vielen Schnucklichkeiten, die eigentlich kein Mensch braucht.
Die Spielzeugläden anzusehen macht auch viel Spaß, zumal dort auch große Kinder ihre Freude haben, Bleichspielzeug zum Beispiel. Zum Glück sammelt bei uns niemand.

Ich liebe die Farben der Cotswolds, den gelben Stein, die diversen Grau- und Grüntöne, wenn man sie so nennen will. Genau meins. Zu Leben ist hier sehr sehr teuer, Antiquitäten kauft man nicht dort, die Preise sind völlig überhöht, weil der Geldadel und andere Reiche hier kaufen. Viele Schauspieler, Künstler und der Adel haben hier ihre Häuser.
Ein schnuckeliges Hundeexemplar, dass nicht mal Augenkontakt zu mir aufnehmen wollte, fanden wir ihm Schaufenster. Sicher dachte er:Nicht mal in der kalten Zeit hat man vor den Touris seine Ruhe.


Wieder in der Passage angelangt mit meinen Gedanken, fällt mir ein, dass ich vor drei Tagen in einem Einkaufszentrum war, völlig grundlos und ohne Kaufabsicht. Als ich durch all die Läden ging, dachte ich: Nichts von dem hier brauchst du wirklich! ... und ging wieder heim.

Wetterfest, wie die Briten sind, sitzen sie auch in der kalten Jahreszeit draußen
Und so sieht es da im Herbst aus, es ist ein älteres Bild, mal zum Vergleich. Der Herbst - für mich ist er die schönste Jahreszeit. All die pralle Fülle, die bald vergeht, um im Frühling wieder bescheiden aufzuerstehen.

Ein Architektenbüro ist hier beheimatet
Wir verlassen nun den Ort und fahren nach Woodstock und nein, nicht dieses, sondern in England.
Woodstock ist ein ganz anderer Ort, in der Nähe befindet, quasi am Ortsausgang, sich das Geburtshaus (leicht untertrieben) von Winston Churchhill, Blenheim Palace. Innen waren wir noch nie, es muss grandios sein, wobei ich aber auch immer an die denke, die dort putzten, als es noch keinen Strom gab. Grusel.
Woodstock ist ein Ort mit großen Häusern, hier ist Geld, das sieht man einfach.
Die Straßen präsentieren sich sauber und wie geleckt, das ist mir sehr aufgefallen.

Ich wünsche euch allen einen schönen Sonntag!

Kommentare:

  1. Was für tolle Häuser!!! Besonders das, mit dem wilden Wein!!! Toll!
    TOYSHOP!!!!! Dieses Wort kennt mein Mann in sämtlichen Sprachen der Welt! Ob in Madrid, Singapore oder Hongkong... solche Läden gibt es (leider) überall!!!!!
    übrigens so ein alter Leiterwagen ist kürzlich in meinem Gartenschuppen eingezogen! Zum Glück kann ich langsam die Spielsachen der Kinder ausräumen!
    Viele Grüße und einen schönen Sonntag wünscht Dir
    Margit

    AntwortenLöschen
  2. Ich fühle mich "mitgenommen". Ein schöner Spaziergang - vielen Dank!
    Liebe Grüße
    ♥ Birgit ♥

    AntwortenLöschen
  3. Vielen ♥lichen Dank für den wunderschönen Spaziergang. Meinem Namen verpflichtend müsste ich wohl im "The Bear Hotel" absteigen ;-)). Diese bezaubernden rosa Rosen könnte ich mir seehr gut in meinem Garten vorstellen.
    Schönen Sonntag wünscht
    Ursula

    AntwortenLöschen
  4. Spontane Entschlüsse kennt mien Mann von mir auch...;-). Ein tolles Örtchen hast du uns da wieder vorgestellt! LG Lotta.

    AntwortenLöschen
  5. Sehr schön, was für schnuckelige Häuser im ersten Ort!
    Ich werde jetzt wieder öfter mit dir "auf Reisen" gehen!
    Herzliche Grüße, Margit

    AntwortenLöschen
  6. Ich liebe England, reise auch gerne dorthin. So freue ich mich immer wieder über deine Reiseberichte.
    Liebe Grüsse Eveline

    AntwortenLöschen
  7. Die Tür vom Architekturbüro hat es mir sofort angetan....du wirst bald sehen, warum....wir wohnen ja in einer sehr historischen Stadt.
    LG Sigrun

    AntwortenLöschen
  8. I love visiting the Cotswolds, it has a distinctive look and feel about it. I have never been to Woodstock, so your photographs have introduced me to something new.

    AntwortenLöschen
  9. Hallo Al, ich bewundere deine Spontanität und die Gabe, deinen Partner davon zu überzeugen, dass das, was du vorhast, genau das richtige für ihn ist. Davon hätte ich gerne ein Pfündchen.
    Auf jeden Fall wieder schöne Bilder! Danke fürs Zeigen.
    Noch was, fahrt ihr eigentlich immer auf's Geradewohl los?
    LG Anne

    AntwortenLöschen
  10. Hallo Sigrun,
    Du hast ja eine Wahnsinns-Geschwindigkeit drauf. Bevor ich es geschafft habe, meinen Kommentar zu einem Post von Dir zu schreiben, stellst Du schon den nächsten ein. Aber jetzt. Deine Bilder wecken in mir eine unbeschreibliche Lust Koffer zu packen und los zu fahren. Sie sind einfach wunderschön, und es bleibt einem ja immer noch das Träumen.
    Ich wünsche Dir eine schöne Woche
    und liebe Grüße
    Elke

    AntwortenLöschen
  11. Durch Moreton sind wir leider nur durchgefahren auf dem Weg zum Flugplatz. Aber ich fand es da schon schade, dass wir nicht halten konnten.
    Ich krieg Sehnsucht.

    Viele Grüße
    Margrit

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Sigrun
    Danke für diese tollen Eindrücke. Einfach herrlich!
    Herzlichst grüsst Dich Yvonne

    AntwortenLöschen
  13. Das war wieder ein toller Ausflug!
    Liebe Grüße,
    Markus

    AntwortenLöschen
  14. Es ist über 30 Jahre her, seit ich das letzte Mal besucht Morton auf der Marsh und Woodstock, war es schön zu sehen, die sie in dieser Zeit nicht viel verändert zu haben. Mein Großvater lebte in der Nähe von. Sarah x

    AntwortenLöschen