Mittwoch, 3. Dezember 2014

Thema Ernährung: Was ist Edelhirschgulasch??


Ich bin schwer zu ernähren, mäkele an vielem rum, bin gegen sehr vieles allergisch. Als ich mich gestern im Discounter wieder fand, sah ich mit Erstaunen, dass die Gefriertruhen schon sehr mit weihnachtlichen Nahrungsmitteln gefüllt sind. Mir stellt sich dann immer die Frage, wieso man das braucht, ich esse an Weihnachten nicht anders als sonst. Was ich aber überhaupt nicht verstehe, ist

Edelhirschgulasch!!

Gibt es Edelhirsche? Ich kenne nur Rehe, Hirsche, Elche, Kühe, aber einem Edelhirsch bin ich bisher nicht begegnet. Oder züchtet man die im Ausland? Findet man die im Wildpark??





Vorgestern saß ich lesend mit meinem Untergardener am Tisch. Plötzlich gackerte er los. Das bin ich von meinem Kerl nicht gewöhnt. Ich fragte worum es ging. Es ging nicht um Edelhirsch, soviel steht fest. Aber es ging ums Essen, nämlich um Ernährung in den diversen Alterstufen. Er hatte sich eine Zeitung unter das Kinn geklemmt und kicherte wie ein Jüngling. Langsam fragte ich mich, wann er dazu bereit wäre, mich teilhaben zu lassen?
Ernährung ist ja so ein Ding, ich kann euch jede Woche ein neues Buch über Ernährung zeigen, in dem das Gegenteil von letzter Woche steht – drum verlasse ich mich auf meinen Instinkt – und zwar ausschließlich.
Und auf meinen Pizzabäcker.




Mr. W. teilte mir anschließend seine Erkenntnisse mit: Ab 40, man steht also mitten im Leben, soll man schon mit den Süßigkeiten Acht geben, die sich bei Nichtbeachtung wie ein Wurm um unseren Bauch kleben und nicht mehr gewillt sind uns zu verlassen.
Mit 50 fangen also die Zipperlein an, bei mir war das früher, obwohl ich erst 40 +++ bin!
Frauen sollten jetzt auf ihren Vitamin D-Spiegel und tralala achten. Wechseljahre? Kenn ich nicht. Fett- und fleischarm soll ich mich dann ernähren, wobei ich vor Wochen in einem anderen Buch das Gegenteil las. Da seht ihr es wieder!



Ab 60 wird der Appetit nachlassen *er gackerte schon wieder*! Wäre ja schön, bei mir jedenfalls. Die Frage ist, welcher Appetit dann nachlässt, der auf Schoki oder der auf Salat.
Nachlassen sollen dann Geruchs- und Geschmacksinn, meiner Meinung nach empfiehlt es sich dann, einen Zettel an jedes Fenster zu hängen:

Bitte öfter öffnen und schließen (wegen Geruchsverlust)




Mein Geschmacks- und Geruchssinn ist der eines Parfümeurs, behauptet mein Hals-Nasen-Ohrendoc, und der hat immer recht. Ich werde auch im hohen Alter noch bestens riechen, dessen bin ich mir sicher. Überhaupt kann ich solche Verallgemeinerungen nicht ausstehen. Was ist schon Alter? Außerhalb meines Rückens fühle ich mich sehr jung! Und im Hirn sowieso.




Ab 70 + trinkt man auch zu wenig, das kann ich mir bei mir nicht vorstellen, weil ich ganztägig an der Wasserleitung hänge, sie ist quasi mit mir intim verbunden. Mit dem Einsetzen des Geruchsverlustes treten bei vielen Kauprobleme auf, es empfehlen sich

Suppen und Püree!

Hallo? Ich hab einen Zahnarzt und der kann alles! Auch falsche Zähne. Zimt etc. soll man wegen der Appetitanregung zu sich nehmen, ich glaub, bei mir ist das nicht nötig, auch später nicht, wir essen alle gern in unserer Family.

Ich mach’s einfach, wie die Marie aus Schottland mir mal erklärt hat als ich sie fragte ob die Eier zum Frühstück, und das täglich, den Menschen bekommen? *look I unhealthy?*. No no, sehr gesund sah sie aus, mit 65 +, also ess ich weiter meine Eier zum Frühstück, telefoniere mit meinem Pizzabäcker, gesund kann ich aber auch.

Ergo: Ich bin 15 +, ich liebe Pommes und Bockwurst!

Euch allen einen schönen Tag

Kommentare:

  1. Oh mann, ist das auf dem Backblech eine Pizza? Da möcht ' ich glatt 'reinbeißen, sieht total lecker aus! Habe mich sehr ämusiert über dein Post. Mal abgesehen von den kleinen Zipperlein bin ich wohl auch eher 15+ und ich liebe Currywurst!
    Viele Grüße
    Kathinka

    AntwortenLöschen
  2. Zu köstlich der Artikel, da hätte ich ja auch mal laut gegackert, liebe Sigrun.
    Deine Fotos machen Appetit - gerade die schönen Möhren. Romanesco hatte ich gerade gestern - der macht Laune auf dem Teller!
    HG sendet Dir
    Birgit

    AntwortenLöschen
  3. This was fun reading Sigrun, I enjoyed it. I think the best thing is to eat everything but moderately. Well sometimes it's difficult to keep measure.

    AntwortenLöschen
  4. Ich nehme die Börek. :) Alle. Noch bin ich nicht 60 und darf Appetit haben. Und Edelhirschgulasch uä darf der Discounter behalten. Das würde ich da nie kaufen, wenn ich es kaufen würde. :)

    Viele Grüße
    Margrit

    AntwortenLöschen
  5. Herrlich!!! Der Mensch wird das ganze Leben lang in ein Schema gepresst! Die Kleinkinder müssen zu jeder U-Untersuchung etwas bestimmtes können! Mein Großer sagte mal, das kann ich nicht, dafür könnte ich vom 1-Meter-Brett springen! Ich fand die Antwort richtig gut!!!!
    Was man alles sollte... ???? Ich denke, am besten versucht man, alles ein bisschen lockerer zu sehen! Ausgewogene Ernährung ist wohl in jedem Alter das Beste! Und wenn mir nach Schokolade ist, dann ess ich die auch, egal, wie alt ich bin! Basta!!!!
    Viele Grüße von
    Margit

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Sigrun
    ich hab mich eben köstlich amüsiert...Edelhirschgulasch? ob da das Geweih auch noch mit drin ist ?...iiiek.
    Gehört Schokolade eigentlich nicht zu den Grundnahrungsmittel die man unbedingt zu sich nehmen muss ?....da sonst die Nerven völlig verrückt spielen ...?
    und überhaupt Kakao ist doch eine Frucht oder etwa nicht....da soll noch einer behaupten dass sei nicht Gesund , grummel.
    Herzlichst
    caro
    die , wenn es im Himmel keine Schokolade gibt ,
    auch nicht da hin will .

    AntwortenLöschen
  7. Eine sehr gesunde Einstellung! Mit ein wenig Hausverstand und ein bisschen Gefühl für den eigenen Körper ernährt man sich durchaus gesund - vorausgesetzt man setzt den Hausverstand ein und hört auf den eigenen Körper. Ich lasse mich auch nicht irre machen.
    Aber Edelhirschgulasch, damit kann ich auch nix anfangen. Hirsch ist Hirsch.
    Die Verkaufstricks in den Supermärkten nehmen in letzter Zeit sowieso heftig zu. Alles wird "veredelt" und "exklusiv" gemacht, rein äußerlich, in ein besonderes Regal gestellt und aufgemotzt - und dann einfach teurer verkauft. Und die Leute fallen drauf rein. Selber schuld.
    Liebe Grüße, Margit

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Sigrun,
    ich habe geschmunzelt. Warum soll ich mir das antun, was alles geschrieben steht?
    Ich höre auf meinen Körper und esse alles - aber in Maßen. Und sogar manchmal auch ein
    Stückchen Schokolade. Deine gezeigten Köstlichkeiten lassen das Wasser im Munde zu-
    sammenlaufen.
    Einen schönen Abend wünscht Dir
    Irmi

    AntwortenLöschen
  9. Tja, da ist auch vieles Gewohnheit, liebe Sigrun.
    Mit dem Abnehmen ist das schon so, ab 50+ oder auch eher - je nach Typ und Ernährungs-/Lebensweise nimmt man nur noch sehr schwer ab. In Deinem Alter kannte ich die Wechseljahre auch nicht. ;-) Bei manchen treten sie erst spät ein. Fakt ist, es bleibt nichts, wie es ist. Das finde ich unter Freundinnen, die sich lange kennen immer so witzig, wenn die 40jährige meint, sie würde nie die Probleme der 50jährigen haben und die 50jährige sich nicht vorstellen kann, sich einmal wie die 60jährige zu fühlen. ;-) Als die Freundinnen dann das jeweilige Alter erreichten, wußten sie mehr. :-) Aber verallgemeinern kann man es tatsächlich nicht, denn jeder Mensch ist dennoch individuell, hat andere Gene. Was bei dem einen zum gesundheitlichen Problem gerät, kann beim anderen völlig unproblematisch sein.

    Und warum sollte man seinen Geruchssinn verlieren?? Meiner ist auch allerbestens, war schon immer so und wird auch immer so bleiben *lach*.

    Einen schönen Hirsch könnt' ich nie und nimmer essen, sei er nun edel oder nicht, auch kein Reh oder ein armes anderes Tier. Da gruselt es mich. Wir sind schon sehr lange Vegetarier und aßen als Kind Fleisch auch nur, weil wir gezwungen wurden. Wir stellten allerdings mal aus gesundheitlichen Gründen um und fuhren damit bestens. Unsere Kinder haben sich dann - ohne es zu müssen, denn sie hatten freie Wahl - für vegetarisch früh entschieden, u.a. auch wegen der Mitgeschöpfe, die sie nicht töten wollten.

    Die roten Möhren sind toll, die habe ich auch erst vor einer Weile entdeckt, früher gab es die bei uns nie. Broccoli essen wir uach häufig und Salat sowieso.Naja und wie Du in meinem Blog sehen kannst, wird auch bei uns ab und an gebacken, auch mit Zucker, es kommt eben - frei nach Paracelsus - auch auf die Menge an, die das "Gift" ausmacht.

    Liebe Grüße und noch einen schönen Advent!
    Sara

    AntwortenLöschen
  10. Hm, da fallen einem die Augen ja glatt auf den Teller.
    Wünsche dir für den Rest deiner +++-Jahre stets einen gesunden Appetit.
    Anne

    AntwortenLöschen
  11. Also ich esse was mir schmeckt, egal was nun die Zeitschriften schreiben! Das mit den Edelhirschen hat mich auch schon öfter erstaunt, mir ist noch nicht mal ein normaler Hirsch begegnet. :-)

    LG Lis

    AntwortenLöschen
  12. Kicher...und ich befürchtete schon, dass Du nun auf den Gesundheitstrip (nein, nicht strip sondern trip) gehst. Hüüüülfe! Hmm, ich gesteh's ich esse auch wie ein Teenie: Am liebsten zur Vorspeise Schoggi, als Hauptgang Schoggi (von mir aus auch Schoggisouflé) und zum Dessert dann Schoggi :o). Runtergespült wird das ganze mit Cola Zero (man achtet ja schliesslich auf die Figur). So als Pausensnack würde ich mir dann gerne auch ne Pizza reinziehen :o). Hmmm und die Scones auf Deinem Foto ... Sigrun, manchmal biste echt fies! *kicher*
    Hab einen genussreichen Abend und hey, gehen wir gleich noch in die Disco abrocken :o)
    Grutzli
    Alex

    AntwortenLöschen
  13. Hallo liebe Sigrun, wenn´s Dich nicht gäbe....dann wäre ich jetzt nicht allumfassend aufgeklärt. Herrlicher und auch witziger Post.....Edelhirschgulasch als Überschrift - das war mir schon irgendwie verdächtigt.
    Wuff und LG
    Aiko - hat mal wieder Spaß gemacht hier bei Dir zu schnüffeln ;-)

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Sigrun
    Ich muss lachen... Danke für diesen herrlichen Post.
    So, ich freue mich nun auf das Frühstück und schlucke brav meine Vitamin D3-Tröpfchen ;o)
    Ein wunderschönes Wochenende wünscht Dir Yvonne

    AntwortenLöschen
  15. Liebe Sigrun,
    hab mich wieder gekullert vor Lachen!
    Ein Post ganz nach meinem GESCHMACK :-))))
    Ich wünsche dir einen schönen Nikolaus und
    ein gemütliches Adventswochenende :-)
    liebe Grüße Urte

    AntwortenLöschen
  16. Ich nehm den letzten Teller :-) Danke! Also da hätte ich auch was dazu beizutragen, denn mir wird periodisch vorgehalten, dass frühstücken das Wichtigste sei, das ALLERWICHTIGSTE. Und ich tu genau das nicht: Frühstücken. Ich ess mich einmal am Tag zu Mittag satt, das wars dann im Großen und Ganzen. Esse viel Huhn, weil ich es liebe und mir die Hormone darin bekommen ;-) und meine selbstgemachte Pizza ist auch legendär (wenn du meine Kinder fragst).
    Du hast recht, die Tipps werden immer skuriler und widersprüchlicher. Zum Glück sind wir mit Hausverstand gesegnet und deswegen entspannt. Das Beste Rezept gegen alles Blödböse, oder?!
    Mag deine Üppigleckerspeisenfotos!

    AntwortenLöschen
  17. edelhirsche gibt es wirklich ;) die sehen doch alle so edel aus, wenn sie im wald oder auf der wiese stehen :) als gulasch sehen sie dann nicht mehr edel aus :)
    was man alles soll, weißt man am besten selbst. auch wenn manchmal der innere schweinehund ganz etwas anderes einem vorgaukelt.
    ich denke nur, wenn man danach leben würde was man soll, wäre man letztendlich nicht wirklich glücklich. gutes essen gehört einfach zum glück dazu, egal ob gesund (dabei bezweifle ich, dass pürre und brei und suppe wirklich gesund sind), oder weniger gesund.

    danke für deine lieben kommetare :)

    viele liebe grüße von aneta

    AntwortenLöschen
  18. I eat too much and especially at Christmas when visiting friends and relatives, always food at church and especially at the open houses at the gift shops I like to visit at Christmas to get a special gift.
    betsy

    AntwortenLöschen
  19. ...... und außerdem schmeckt ungesund meist auch viel viel besser!!!!
    Am besten man hört auf sich selbst und versucht ein"gesundes" Mittelmass bei der Ernährung. Außerdem lese ich lieber Koch und Backbücher als Ernährungsratgeber.
    Dir noch ein schönes,leckeres WE
    Dagmar

    AntwortenLöschen