Samstag, 28. März 2015

Farbe im Garten

Langsam wird es bunt im Garten, bis es im Sommer dann wieder dezent wird. Alle Helleboren sind jetzt aufgeblüht. Die Scillas in vier Farben blühen um die Wette, vereinzelt auch die Osterglocken, soweit Clothilde sie am Leben gelassen hat. Jährlich ein paar Neue - und gut ist.
 Auf ihrem Platz steht auch die rote Bank, ziemlich ramponiert, der Zahn der Zeit hat an ihr genagt. Nr. W. liebäugelt mit einer Neuen, ich meine, einmal leimen und streichen genügt. In dieser Jahreszeit kommen auch die Farben der blattlosen Sträucher gut zur Geltung.
 Geranium Kathrine Adele samt sich leider viel zu sehr aus, überall im Garten finden wir ihre Abkämmlinge, sogar im Rasen. Erst gestern hat Mr. W. bei acht Grad noch welche aus dem Gras gestochen, bevor ich angefangen habe zu düngen. Es regnet ja momentan immer mal, da ist es günstig mit dem Dünger.
 Dies sind meine drei neu erblühten Sämlinge. Den weißen haben wir gestern vorne ins Beet gesetzt, die roten werden verschenkt, ich hab mehr als genug rote im Garten.
 Ein froher Wandersmann ist meine gefüllte rosa Glockenblume, eigentlich hatte ich sie aus dem Beet entfernt, eine Hosta hingesetzt. Und was geschieht? Sie ist wieder da. Vielleicht können sich die beiden ja arrangieren? Rechts unten die Samenkapseln der Cyclamen.
 Der gefüllte weiße Helli wird noch versetzt, er hatte einen Frostschaden und muss sich weiter erholen. Rechts oben ein schöner weißer meiner Freundin Jane, unten rechts der brandneue gekaufte. Ich find ihn wunderschön. Jetzt langts aber, sonst hab ich eine Monokultur aus Helleboren und Hostas, mein Gärtner meint das sowieso.
Als wir gestern Abend umpflanzten (bei mir kommt nichts um), meinte Mr. W. mal wieder, das wäre alles viel zu eng. Weiß ich, aber er wird schon sehen, wie schön es wird. Immer mal düngen, den Boden lüften, dann kommen alle zu ihrem Recht.Würdet ihr etwa eine Echinacea pallida auf den Müll werfen - nur weil es eng ist?? Ich brauch eigentlich mehr Platz - aber nur eigentlich!

Kommentare:

  1. Ja, das mit dem zu wenig Platz kenne ich, aber ab und zu (besonders wenn das Kreuz zwickt) bin ich eigentlich froh dass unser Garten so überschaubar ist.
    Ich finde dass man gar nicht genug Helleborus haben kann, aber selbst ich hab diese Woche schon jede Menge Sämlinge verschenkt. Eine Monokultur möchte ich dann doch nicht haben, denn es sind ja fast immer die gleichen Pflanzen die so viele Abkömmlinge hervorbringen. Lieber mal ne neue Pflanze, aber das bringt dann doch ein wenig Abwechslung ins Märzbeet

    LG Lis

    AntwortenLöschen
  2. Ach, die schöne rote Bank!!! Durch die bin ich eigentlich auf Dich und Deinen schönen Garten aufmerksam geworden! Deine Helleboren sind ein Traum - Dein Buchs übrigens auch!!! Katherine Adele kenne ich gar nicht!!! Aber wenn die so wuchert, dann will ich sie auch gar nicht kennenlernen!!! Haha...
    Viele Grüße von
    Margit

    AntwortenLöschen
  3. Hallo liebe Sigrun, wie immer sind die "Be- und Umschreibungen" Deines Gartenzustandes herzerfrischend und somit hoffe ich, dass die schöne Bank auch noch mal "gestreichelt" wird. Ein schönes Osterfest und hoffentlich lacht uns allen die Sonne - auch oben an der Nordsee.
    Wuff und LG
    Aiko

    AntwortenLöschen
  4. So eine rote Helli (rechts) hab ich gestern gekauft. Und ich freue mich auch über jede Blüte, die jetzt erblüht. Nazissen fehlen bei mir einige, dabei mögen die Wühlis die doch gar nicht. Andere, besonders die großen, haben keine Blüten. :((( Weiß nicht, was das soll.

    Schönes Wochenende
    Margrit

    AntwortenLöschen
  5. Ich muss dir mal sagen, dass deine tollen Gartenfotos mich dieses Jahr dazu inspiriert haben, auch mal mehr im Garten zu tun. Wir haben letzte Woche alles Alte (Laub usw.) von den Beeten geräumt und werden Karfreitag und -samstag hoffentlich pflanzen können. Ich bin mal gespannt! Danke für die Inspirationen.
    LG Jutta

    AntwortenLöschen
  6. Ach, die Helleboren sind alle so schön! Und das Blatt des Geranium Kathrine Adele gefällt mir auch so gut. Mich würde es nicht stören, wenn etwas frech den Garten erobert. Aber bestimmt nur, weil es noch so leer ist ;o))
    Liebe Grüße, Elke

    AntwortenLöschen
  7. zu eng??? ach was!! nie ist es zu eng :) vor allem clothilde kümmert sich schon bestimmt, dass es nicht zu eng wird ;) und eine echinacea auf den müll? nieee würde ich es machen... ich schaffe es nicht mal mit meinen geranium, die auch wie verrückten sich verbreiten... aber, es sind ich glaube auch die einzigen, die clothilde nicht schafft :)
    sag mal, weißt du, ob clothilde helleboren nicht mag??? würde mich sehr interessieren, ich habe heute eine schöne helleborus in den garten gepflanzt und habe etwas angst um sie... ich habe nämlich mehr als genug clothilden hier im garten :)
    gaaaanz gaaaanz viele liebe grüße und ein schönes wochenende von aneta

    AntwortenLöschen
  8. Dein weißer Helli-Sämling ist aber wunderschön, von den roten 2 habe ich fast die Gleichen. Auch deine neue weiß-geaderte ist schön. Heute war ich auf der Suche nach einer solchen, habe aber keine gefunden. Gut für den Geldbeutel ist das allemal, wobei auch bei mir Platzmangel herscht.
    Liebe Grüße Ilona

    AntwortenLöschen
  9. Jede "Frühlings - Neuerscheinung" ein Kunstwerk.
    Sonntagsgrüsse von Juralibelle

    AntwortenLöschen
  10. Die Gartenbank muß doch nun wirklich noch nicht weg! Solange das Holz nicht morsch ist, kann ein bißchen Farbe und Leim doch ganz hilfreich sein.. ich mag's ja sowieso "oll"! Und Pflanzen wandern bei mir auch nur äußerst selten auf dem Müll. Schade, daß ich soweit weg wohne, mit den roten Helleboren würde ich mich auch noch beschenken lassen.
    VG Kathinka

    AntwortenLöschen
  11. Ein bisschen Farbe und die Bank ist sicher noch gut zumindest als Deko. Wir haben auch so eine "Nurzurdeko" Bank! Schöne Helleboren hast du , vorallem die violette- weiße im untersten Bild gefällt mir gut. Ausgefallene Farbkombi!
    LG Dagmar

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Sigrun,
    sehr schön deine Gartenfotos, da grünt und blüht es wundervoll bei euch hier ist noch alles sehr karg, heute regnet es den ganzen Tag das war sehr notwendig für die Natur, vielleicht wird's dann bald auch mal grüner.
    Liebe Grüße von Tatjana

    AntwortenLöschen
  13. I love your boxwoods. yesterday was very cold and last night it was 29 degrees. I don't think we will ever get to planting here between the cold days and rainy days. I can look at your gardens and dream about it though.
    betsy

    AntwortenLöschen
  14. Du hast also auch Scilla und Schneeglanz (Chionodoxa) im Garten. Die beiden ergänzen sich wirklich perfekt.
    Ich habe mit dem Hammer tatsächlich auch mal den Daumen getroffen, aber es war zum Glück ja nur der Holzhammer aus der Küche.
    VG
    Elke

    AntwortenLöschen
  15. Ach sind die Helleboren schön - vorallem die brandneue hat eine tolle Zeichnung. Ja, mit dem Platz ist das so eine Sache, aber etwas Nachverdichtung geht doch immer. ;-)
    LG Marita

    AntwortenLöschen
  16. Eine Monokultur mit diesen beiden Pflanzen finde ich super!
    LG
    Astrid

    AntwortenLöschen
  17. Eine schöne Auswahl an Helleboren! Sarah x

    AntwortenLöschen
  18. You have so many beautiful flowers in your garden, spring has certainly arrived with you! Love all your beautiful Hellebores!

    AntwortenLöschen
  19. You have so many beautiful flowers in your garden, spring has certainly arrived with you! Love all your beautiful Hellebores!

    AntwortenLöschen