Mittwoch, 11. März 2015

Neues von der Scholle - März 2015

Was hatten wir schöne Tage! Am Wochenende wurde gekrautet, die Eimer flogen nur so zur Tonne. Erstaunlich, was sich über den Winter breitgemacht hat. Die pfirsischblättrige Glockenblume hat sich derart im Garten versamt, solche Nester gebildet, dass ich sie jetzt komplett ausrotte. Das geht einfach nicht. Sie setzen sich mitten in eine Staude - dann ist diese kaputt. Oder in eine Hosta, das geht schon mal gaaar nicht! *grummel*
Die Gedanken überschlagen sich wie immer, wenn ich den Garten betrete. Umgepflanzt muss werden, ich brauche Sichtschutz. Die Helleboren oben, zwei sehr alte Horste, müssen umziehen. Jetzt, mitten in der Blüte. Unverzeihlich, ich weiß, aber es muss sein. In unserem schweren Boden werden sie sicher nicht viel Schaden nehmen.

 Samstag bekam ich ja eine Tüte Winterlinge geschenkt, sie sitzen jetzt alle an sieben neuen Plätzen. Bei uns wird nicht gehackt.
 Und diese Schönheit ist eine Sorte, Eranthis *Grünling*.  Sehr ihr? Er hat außen grüne Streifen auf dem Blütenblatt.
 Letztes Jahr erst gesetzt, ist dieser Helleborus eine Schönheit geworden, seinen Namen hab ich vergessen.
 Im Vorbeigehen habe ich wieder Steinchen aufgerichtet und heute morgen drei Körbe mit Hornveilchen etc. bepflanzt, ich hatte die Körbe am Wochenende neu gekauft. Im Frühling braucht der Mensch einfach Farbe.
Samstag will ich in die Baumschule in der Hoffnung zu bekommen, was mir vorschwebt. Drückt mir die Daumen - ich werde berichten.

Kommentare:

  1. Guten Morgen! Du bist aber auch früh auf ;-)
    Ich genieße deine Gartenfotos. Das macht richtig Lust auf Frühling. Bei mir ist da noch gar nicht viel los.
    LG Jutta

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Sigrun,
    wie wunderschön deine Gartenfotos, leider hatte ich keine Zeit dieses schöne Wetter zu genießen, ich hoffe es bleibt so, nächste Woche hab ich Urlaub.
    Alles Liebe und einen schönen Tag wünscht dir Tatjana

    AntwortenLöschen
  3. Einfach herrlich! Ich freu mich so, dass es endlich Frühling wird, wenn ich auch noch nicht wirklich viel Zeit für den Garten hatte und im Moment auch noch nicht so viel blüht.
    Deine wunderschönen Bilder waren heute morgen genau das richtige, um den stressigen Tag mit einer Besprechung nach der anderen gut zu beginnen! Vielen Dank dafür und einen schönen Tag!
    Liebe Grüße, Moni

    AntwortenLöschen
  4. Gibt es was schöneres als die ersten Frühlingsblüher im Garten?! Ich ziehe sie förmlich mit den Augen aus dem Boden und erst gestern hab ich schon wieder neue Glöckchen gepflanzt!
    Diese Glockenblume mutiert bei mir auch zum Unkraut, aber ganz auf sie verzichten möchte ich dann auch nicht.

    LG Lis

    AntwortenLöschen
  5. Du bist also auch am "Ausrotten"!!! Haha... Manche Pflanzen sollte man sich einfach nicht in den Garten holen - das gibt nur Ärger! Aber aus Erfahrung wird man klug!!! Da lob ich mir meine Geranium-Lieblinge! Die kann man zur Not einfach dezimieren! Wenn ich da an die riesigen Wurzelballen von Frauenmantel oder von den Spiersträuchern denke! Oh man... die konnte ich kaum schleppen! So was will ich nicht im Garten!!!!!!!!!!
    Wusste gar nicht, dass es bei den Winterlingen auch verschiedene Sorten gibt! Ich bin schon froh, wenn die ganz einfachen Sorten wiederkommen! Heute muss ich mir mal mein Alpenveilchen ansehen, da wuchert nämlich auch irgendetwas anderes noch mitten drin!
    Viele Grüße von
    Margit

    AntwortenLöschen
  6. Oh, Deine Märzbecher... die haben so hübsche Hütchen ;o)
    Wir waren am Sonntag auch hinten rum im Garten. Wie trostlos! Lediglich die Wühlmaushügel heitern das Bild etwas auf *grummel*
    Aber gut' Ding will Weile haben. Vielleicht haben wir aber auch einfach nur zu viele Baustellen???
    Daß es so wütende Glockenblumen gibt, hätte ich nicht gedacht. Sie wirken so zart!
    Langsam kommt das Projekt Vogelhecke in Wallungen, musste nur erst mal die giftigen wieder aussortieren... nebenan läuft ja bald ein kleines Wesen auf eigenen Füßchen herum ;o)
    Dir einen lieben Gruß, Elke

    AntwortenLöschen
  7. Deine weinrote Schneerose ist ein Traum! Schön diese Frühlingsbilder. Ich kann mich an solchen Fotos im März sowieso nie sattsehen :-) Der Frühling lässt sich ja gemächlich mit moderaten Temperaturen, vor Allem auch nachts, an und das bedeutet, dass wir länger was von den Blüten haben, ich hoffe es geht so weiter, man kann sich im Moment echt nicht beklagen! Bei mir blühen die Schneeglöckchen seit Mitte Januar und sind immer noch schön!

    AntwortenLöschen
  8. Interessant, diese Wucherblume habe ich auch im Garten und wusste noch nichts von ihrer Ausbreitungswut. Die Natur ist bei dir schon viel weiter, obwohl du am zugigen Berg wohnst. Bei mir haben sich gerade erst die Winterlinge geöffnet. Es scheint alles zur gleichen Zeit loswachsen zu wollen. Die Helleborus zeigen erst Knospen....immerhin, ein Zeichen. Dann bin ich gespannt, ob Samstag zum Großeinkauf wird.
    Liebe Grüße, Sigrun

    AntwortenLöschen
  9. Schön beschrieben, wie sich die Gedanken überschlagen, wenn man im Frühling ans Werk geht! Hier und dort ist dies und jenes zu machen und das und dies wäre auch noch fein und hier und da sollte das und jenes hingepflanzt werden. Ich muss meinen Gedanken immer Einhalt gebieten, das verursacht Die pfirsichblättrige Glockenblume vermehrt sich bei mir auch, aber das mag ich (noch?). Dafür hatte ich mit den Winterlingen noch nie Glück. Ich wäre schon froh, wenn die "normalen" sich endlich bei mir halten würden.
    Liebe Grüße, Margit

    AntwortenLöschen
  10. Die Märzbecher sind ja ganz toll!!!! Ich habe mir welche aus meiner Heimat mitgebracht und hier angepflanzt, sie vermehren sich:-)))) Bei uns sind dann Kilometer Wiesen nur weiß:-))))))
    LG Eva

    AntwortenLöschen
  11. Hast du dich auf den Boden geschmissen? :))))))))
    Tolle Fotos. Ich hab im Geiste auch schon einiges entsorgt. Aber mir fehlt noch der Ersatz. Kommt Zeit, kommt Pflanze.

    Viele Grüße
    Margrit

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Sigrun,
    deine Fotos sind wieder wunderschön. Die begleitenden Texte
    sind immer sehr lehrreich.
    Einen angenehmen Wochenteiler wünscht dir
    Irmi

    AntwortenLöschen
  13. Lovely garden pictures and wish you good luck Saturday, looking forward to hear about your new plants.

    AntwortenLöschen
  14. Einfach nur schön, Frühling!!! Deine Hellis sind klasse und Märzenbecher will ich seit Jahren und es klappt einfach nicht. Letztes Jahr habe ich sie sogar " in the green " gepflanzt, bis jetzt kommt noch nix. Dafür habe ich auch so Wucher-Campanulas, die reduziere ich auch jedes Jahr. Aber Hauptsache der Frühling ist da!
    Liebe Grüße, Rafaela

    AntwortenLöschen
  15. Ach, wie herrlich! Deine Fotos sind sensationell! Eine pfirsischblättrige Glockenblume kenne ich wohl gar nicht, muß ich mal googlen.
    VG Kahtinka

    AntwortenLöschen
  16. The delicate beauties of Spring! Just lovely!

    AntwortenLöschen
  17. Herrlich! Endlich fängt es zu blühen an und das Wetter ist gartengeeignet!
    Liebe Grüße,
    Markus

    AntwortenLöschen
  18. Hallo Sigrun,
    das kenne ich auch: die Gedanken überschlagen sich, wenn .....
    Ich bin im Frühling während der Gartenarbeit auch immer am planen und überlegen. Scheint wohl normal zu sein!!!!
    Liebe Grüße
    Dagmar

    AntwortenLöschen
  19. Hallöchen liebe Sigrun, man kann vom Frühling nicht genug bekommen! Alles beginnt zu wachsen und auszutreiben! Ich wünsche dir ein schönes Garten-Wochenende! Alles Liebe von Susan

    AntwortenLöschen
  20. Hallo Sigrun - jetzt habe ich doch glatt ein paar schöne Beiträge von dir verpasst. Aber zum Glück kann man ja nachlesen. Du warst bei E. in der Gärtnerei? Wie schön es da schon ausgesehen hat. Schon verrückt, dass manche so scharf auf die kleinen teuren Dinger sind, gelle. Aber ich kenne ja auch Leute, die hunderte von Semps sammeln, obwohl sie sich oft kaum voneinander unterscheiden und dann vielleicht auch noch pienzig sind.
    Du hast übrigens eine tolle Freundin gefunden, die überall mit dir hinreist. Wie gut, dass ihr euch gefunden habt.
    Ach ja und deine Englandreise: wuuunderschön, wie immer!
    Liebe Grüße von Anne
    Nochwas: irgendwann erzählst du mir mal, welche Bücher dich vom L.-Verlag interessieren.
    Bis dann.

    AntwortenLöschen
  21. Hallo Sigrun.
    es ist immer schön wenn man Stellen im Garten hat, wo sich Frühblüher ungestört vermehren können und verwildern können. Leider habe ich so etwas nicht. Ich bin schon froh wenn sich ein paar auf dem Rasen vermehren, denn bald kommt ja wieder der Rasenmäher in Einsatz und dann ist es eh vorbei.
    Viele Grüße Doris

    AntwortenLöschen
  22. Es ist so gut, diese Frühlingsboten im Garten zu sehen. Sarah x

    AntwortenLöschen
  23. welch ein genuss danke fürs zeigen wiebke

    AntwortenLöschen