Samstag, 16. Mai 2015

Geranium schläft nachts

Hunger - seit Wochen kümmert sich jetzt Familie Meise um den Nachwuchs. Sie sprechen mit uns und schicken uns weg, wenn wir zu dicht sitzen. Ich lasse mich aber ungern vertreiben, also kommen sie dann doch - sie haben ja auch nichts zu befürchten. Bei meinem halbnächtlichen Gartenrundgang um 5.20 Uhr habe ich erneut festgestellt, dass mein Geranium nachts schläft. Ist euch das auch schon aufgefallen oder gehört ihr zu denen, die ausschlafen können? Geranium schließt nachts die Augen und ruht - so wie wir. Und darum konnte ich auch noch nicht darüber berichten. Entweder war ich draußen als es noch schlief oder die Sonne hat so geknallt, dass ich nicht fotografieren konnte. Weiterhin ist weiß ohne dies ganz schlecht zu fotografieren, ich habe viele weiße oder ganz hellblütige Geraniumsorten.
Im Morgengrauen durch den Garten zu gehen ist etwas Besonderes, man ist ganz allein, nur die erwachten Vögel singen. In dieser Nacht hat wieder ein Waldkauz ganz oft gerufen. Manchmal muss ich dann an das Buch denken: Ich hörte die Eule, sie rief meinen Namen. Kennt jemand dieses Buch? Es ist lesenswert und regt zum Nachdenken an. Man begreift dann die Endlichkeit des Seins, und so fühle ich mich, wenn ich morgens durch meinen Garten gehe.
Ohne Worte ...
 Vor ein paar Jahren war ich einmal auf einer Plantfair in einem englischen Garten. Dort stellten Züchter ihre Pflanzen vor. Eine Dame sprach mich an und zeigte mir voller Enthusiasmus ihr Geum in Sorten. Alle waren orange. Da ich nicht ungnädig sein wollte, blieb ich eine Weile stehen und erklärte dann aber, dass orange nun unbedingt nicht meine Farbe ist und ich sie nicht in meinen Garten integrieren kann.
 So lange nicht, bis ich im letzten Jahr in der Alpingärtnerei Eidmann war und dort drei Sorten sah und kaufte. Und schon wars und ist es um mich geschehen. Ich bin so wandelhaft, eine Wortbrecherin. Doch was interessiert mich mein Geschwätz von gestern? Gar nicht eigentlich. Geum ist eine wunderbare Pflanze. Sie mag es gerne frisch, mag keinen trockenen Boden. Dann dankt sie es einem mit einer Unzahl an kleinen Blüten - wahre Schönheiten. Täglich gieße ich sie und knie davor nieder - sind sind zauberhaft. Mittlerweile habe ich viele, aber nur sechs Sorten. Die Bienen mögen ja, wie ich kürzlich las, keine gefüllten Blüten. Meine meisten Geum sind ungefüllt.
 Auch in der Höhe sind sie verschieden. Sie sitzen zumeist vor meinen großen Hostas mit gelbem Farbanteil und passen dort genau hin. Zumindest solange, bis die Hostas in diesem Sommer noch wachsen, dann hab ich wieder ein Problem. Wie so oft. Ich lerne es auch nie!
 Ich selbst kann es ja gar nicht leiden, wenn man mich missionieren will. Tue es aber selber. Für einen Besuch habe ich gleich Geum gekauft, ich hoffe, es gefällt. Wenn nicht - nehm ich es wieder mit heim.
Eines ist noch geschlossen, ein gefülltes Exemplar, darauf bin ich sehr gespannt. Und nun suche ich nach einer Tageszeit, in der mein Geranium wach und fotografierbar ist. Euch allen wünsche ich ein schönes Wochenende! (Ich sage es ungern, aber ich wünsche mir Regen).

Kommentare:

  1. Guten Morgen,
    das Buch sagt mir was: Ich bekam es vor Jahren angepriesen, und wollte es damals nicht lesen.
    Vielleicht kam es mir zu pathetisch vor?
    Die Rezensionen, zu denen dein Link führt, klingen allerdings gut.
    Vielleicht sollte ich es doch probieren?
    Manchmal lässt man sich von Cover oder Titel ja täuschen.
    Grüne Grüße!

    AntwortenLöschen
  2. Deine Geümmer ;) sind wirklich hübsch und ich habe auch ein oranges im Garten obwohl ich diese Farbe überhaupt nicht leiden kann. Ich bekam es damals von einer lieben Bekannten geschenkt :) und war fast gezwungen es einzusetzten. Meins steht neben rotlaubigen Purpurglöckchen und die Farben passen toll zueinander.
    Übrigens...bei uns regnet es schon wieder seit Tagen ohne Unterlass...also von mir könntest du ruhig etwas abbekommen :)
    GlG und schönes WE
    LiSa

    AntwortenLöschen
  3. Ernsthaft...das Geranium schläft...? Muss ich direkt mal gucken...;-). Ich blicke hier schon seit Tagen in den blauen Himmel...finde ihn eigentlich ganz wunderbar...und denke...eigentlich bräuchten wir mal Regen...aber der fällt offensichtlich nur in anderen Regionen Deutschlands...Dir ein schönes Wochenende! LG Lotta.

    AntwortenLöschen
  4. Ich musd mal darauf achten, ob Geranium nachts schläft!!! So früh bin ich nicht im Garten! Ich schlafe zwar auch nicht so lang...aber im Verhältnis zu Dur bin ich wohl Langschläferin!!! Haha... Mit Geum habe ich keine Erfahrung! Aber Orange ....
    Bei uns hat es zum Glück immer wieder geregnet!
    Wünsche Dir ein schönes Wochenende mit ein wenig Nass von oben...
    Viele Grüße von Margit

    AntwortenLöschen
  5. Ich musd mal darauf achten, ob Geranium nachts schläft!!! So früh bin ich nicht im Garten! Ich schlafe zwar auch nicht so lang...aber im Verhältnis zu Dur bin ich wohl Langschläferin!!! Haha... Mit Geum habe ich keine Erfahrung! Aber Orange ....
    Bei uns hat es zum Glück immer wieder geregnet!
    Wünsche Dir ein schönes Wochenende mit ein wenig Nass von oben...
    Viele Grüße von Margit

    AntwortenLöschen
  6. Also ich kann meine Geraniümer immer offen fotografieren, denn bis ich morgens in den Garten komme, haben sie auch ausgeschlafen.
    Geum mag ich gar nicht und wenn es feucht gehalten werden will, ist es schon zweimal nichts für mich. Schon alleine die Farben rufen ein leichtes Gruselgefühl in mir hervor, dabei hab ich mir selber erst vor einer Woche ein gelbes Epimedium gekauft. Das ist aber zartgelb und eigentlich hab ich es nur wegen dem schönen Laub gekauft!

    LG Lis

    P.S. Wieso erscheinen die Beiträge von Margit eigentlich immer doppelt?

    AntwortenLöschen
  7. Da sieh mal einer an, wie schlau Meisen sind... trotz der Türe im Haus, wissen sie, daß sie durchs Fenster müssen ;o)
    Also ich weiß mit Bestimmtheit, daß die Geraniums hier in unserem Kreis nachts nicht schlafen... da ich ja nachts um 03.15 Uhr lostigere, die neuesten Neuigkeiten zu verteilen, und momentan genau sehen kann, wer Granium im Garten hat, daß ich noch nicht habe ;o)
    Das Geum ist total hübsch. So lieblich ist die Blüte.
    Einen schönen Samstag wünscht Dir die Elke

    AntwortenLöschen
  8. Schön, die Meisenfamilie so beobachten zu können. Bei uns funktioniert das nur bei den Staren, die Meisen bekommen wir kaum zu Gesicht. Die Blüten gefallen mir sehr gut, Besonders die Geum Mai Tai. Ich kannte diese Pflanze noch gar nicht.
    Viele liebe Grüße Doris

    AntwortenLöschen
  9. Mir ist das bisher abends aufgefallen, da machen die Geranien :) bei mir die Augen zu. Wenn ich morgens um halb sechs zur Arbeit gehe, habe ich Mühe meine Augen aufzuhalten!
    Das Geum Mai Tai finde ich auch Klasse!!!
    Schönes Wochenende, Rafaela

    AntwortenLöschen
  10. Ich wünsche mir ebenfalls Regen. Hier ist es schon wieder so trocken. Geum wäre daher wahrscheinlich nichts für mich, obwohl deine sehr hübsch sind. Bisher habe ich Orange auch gemieden, aber du hast recht. Man kann seine Meinung ruhig mal ändern. Ich fand neulich die orangefarbenen Tulpen einer Bloggerin so hübsch. Ich glaiube Orange ist einen Versuch wert.
    Liebe Grüße
    Ute

    AntwortenLöschen
  11. Loved the little bird popping into the house.....and the painted door! How pretty the geums are, I love them but they do not do well in our soil, maybe too dry.
    Happy weekend.
    Helen xox

    AntwortenLöschen
  12. Dieses Buch kenne ich noch nicht, aber das kleine mit den zwei Frauen hat mich vor einem Jahr sehr berührt. Manchmal wartet auch ein Buch den richtigen 'Boden'.
    Auf den umgesetzten Storchenschnabel habe ich im Moment ein besonderes Auge und bin froh, wenn er nicht müde daliegt. Wir graben wieder ein wenig um und er sollte zu den Rosen ziehen. Regen haben wir seit heute und die nächsten Tage soll es so bleiben, gut für die Pflanzen.
    Alles Liebe, Birgit

    AntwortenLöschen
  13. Die Meisenbilder sind schön. :)))
    Das Geum ist nicht so mein Fall. Die Farben mag ich gar nicht. Es würde hier auch nicht passen.

    Viele Grüße
    Margrit

    AntwortenLöschen
  14. Ich habe gerade so ein oranges Geum von meiner Mutter bekommen - eigentlich mag ich die Farbe auch nicht, aber wo es schon mal da ist? Es steht jetzt leider etwas trocken in nicht gerade wasserspeicherndem Boden, ich werde es bald besser mulchen.
    VG
    Elke

    AntwortenLöschen
  15. Das alles zu lesen, liebe Sigrun, hat mir sehr viel Spaß gemacht! Und ich schwöre hier öffentlich, daß ich es alsbald nachmachen werde, in aller Herrgottsfrühe (wahrscheinlich im Nachthemd, um mich danach wieder hinzulegen) durch meinen Garten zu gehen. Das Problem ist, daß meine Pfade langsam zuwachsen und ich dabei so früh morgens bestimmt ziemlich naß werde, wie eben, als ich bei Nieselregen meine erste Pfingstrose für die Vase schnitt. Aber ich ziehe es durch. Daß Geum so schön sein kann, habe ich nicht gewußt. Allerliebst die Meise am Vogelhaus. Kreuze ich mit der Kamera auf, fliegt alles weg. Ein schönes Wochenende und liebe Grüße Edith

    AntwortenLöschen
  16. Lovely Geums Sigrun. I have to admit that I am not a fan of some, yet others are just fabulous. I had no idea that Geraniums sleep at night - I must have a look. Lovely shot of the blue tit too.

    AntwortenLöschen
  17. Habe gerade nach dem schlafenden Storchschnäbeli gesucht, das einzige das jetzt blüht ist hellwach und schläft nicht, die übrigen sind noch nicht soweit. Aber was habe ich gefunden, ein oranges Geum, weiß nicht wie es dort hinkam.
    Lg. Ilona

    AntwortenLöschen
  18. Schön eingefangen die fütternde Meise. Geum Mai Thai ist wirklich hübsch, obwohl ich kaum Orange im Garten habe, mit dem richtigen Partner könnte ich es mir doch gut vorstellen.
    LG Marita

    AntwortenLöschen
  19. Was für ein tolles Meisenfoto, super gelungen.
    Auch deine Blütenbilder gefallen mir sehr.
    Liebe Grüße von Tatjana

    AntwortenLöschen
  20. Hallo Sigrun.
    ich würde mich auch über Regen freuen. Entweder ists arg windig oder zu warm ... den Pflanzen, nicht mir *grins*
    Geum - nein, gar nicht mein Ding. Hatte ich schon im alten Garten probiert, es geht nicht an mich.
    Und jetzt bewaffne ich mich mit der Taschenlampe und gucke, ob meine Störche auch schlafen :-)

    LG Gudi

    AntwortenLöschen
  21. Hallo Sigrun. Hübsch deine Blütenbilder, so schöne Sorten.
    Und die Meise hat ein schönes Häuschen bei dir.
    Angenehmen Sonntag und liebe GRÜße Jana.

    AntwortenLöschen
  22. The blooms are very pretty and how lovely to have a Great Tit nesting in your garden. We have them playing around the Oak Tree that is the backdrop to our garden.

    AntwortenLöschen
  23. Tolle Meisenbilder hast Du.
    Der Meisennachwuchs zwitschert bei uns auch schon ganz heftig. Leider fliegen nur noch bei einem Vogelhäuschen die Eltern. Beim zweiten ist nichts mehr los. Entweder haben der Eichelhäher oder der Specht in einem unbeobachteten Augenblick zugeschlagen oder eine andere Katastrophe ist passiert. Schade!
    Viele Grüße, Angela

    AntwortenLöschen
  24. Hey Sigrun!
    Ach, gerade gestern ist das erste Geum Rivale in unseren Garten eingezogen - mitgebracht aus Holland in der letzten Woche aus einem offenen Garten. Bin ja mal gespannt wie es sich bei mir entwickelt, es sah dort im Beet so süß aus! Alle neuen Pflanzen kommen bei uns auf der "Wühlmaus-Seite" jetzt in einen Drahtkorb, ich hoffe, das bewahrt mich vor neuen Schäden.
    Hab gestern ganz viel neues eingebuddelt und bin überall auf Gänge gestoßen - ein Graus... ;-(
    Viele liebe Grüße
    Anita

    AntwortenLöschen