Mittwoch, 27. Mai 2015

Hostazeit

Zur Zeit blüht mein Erysimum zum zweiten Mal, es schiebt laufend Blüten nach. Hier ist es einjährig, ich hab noch nie eines über den Winter gebracht.
 Wenn ich mir die Bilder von genau vor einem Monat ansehe, fehlen mir die Worte. Damals gab es noch Lücken in den Beeten, heute ist alles rammelvoll. Gerade vorhin habe ich mir gedacht, dass ich den Zwergflieder Palibin versetzen muss - er bekommt immer weniger Licht. Ich verschätze mich da manchmal. (bitte großklicken). Er sitzt zwischen Felsenbirne und Zierapfel, das geht gar nicht.
 Alle Hostas haben sich jetzt aufgemacht, mir den Tag zu versüßen. Von der oberen fehlt mir der Name, schon zweimal gegockelt und trotzdem immer wieder vergessen.
 Orange Marmelade ist eine Königin, eine zickige. Sie ist meine zweite, es geht ihr sehr gut - aber im Beet wäre das sicher anders. Wir hatten ja noch keinen richtig kalten Winter in letzter Zeit. Also flott zurück an die Hauswand!

Langsam wachsend ist zumindest bei mir Anne Kulpa. Sie steht mindestens drei Jahre hier und hat mal gerade zwei Röhren. Schön ist sie!
 Fire Island - als ich sie bestellte vor einigen Jahren, blieb mir die Luft weg. Ich sah sie bei Lis - da war es um mich geschehen. Sie hat rote Stiele.


Cherry Berry wird jeden Tag schöner. Momentan habe ich das Problem, das durch das Fällen des roten Acers überall Sonne ist, wo früher Schatten war. Die Hostas an der Hauswand sind das gar nicht gewöhnt, sonst ist dort ganz oft Schatten. Am Tag lassen sie manchmal die Flügel hängen, das wird sich geben, hoffe ich. Und wenn nicht - dann nicht.


Die Spireen Vannouttei wachsen zahlreich in meinem Garten. An ihnen liebe ich den überhängenden Wuchs der Blütenrispen, es sieht locker und ungezwungen aus, und außerdem ist weiß eine edle Farbe. Nach der Blüte sind sie einfach grün und dicht und bieten uns den nötigen Sichtschutz.
 Ausgegraben habe ich mal wieder mein Macroobjektiv, lustlos habe ich damit gespielt, meine kleine Bridge kann das ebenso gut. Für andere Zwecke ist das Macro vielleicht besser, aber nicht für Blüten. Das ist Leitungswasser, auf Regen warten wir hier vergebens.
Geranium oxonianum Southcombe Double. ich glaub, da hat mich der Gardener in England übers Ohr gehauen, es war ein Staudengärtner. Denn ich bin der Meinung, dass dies hier nur ein Sämling ist, die Originale sind mehr gefüllt. Oxos sind sehr wüchsig, es nimmt bald einen Quadratmeter ein. Also - wer Unkraut hat - Oxos pflanzen!

Kommentare:

  1. Als unser Ahorn gefällt werden musste, stand auch ein Großteil meiner Hostas plötzlich in der prallen Sonne. Überlebt haben sie es alle, halt mal mit etwas mehr Sonnenbrand und mal mit weniger!
    Wo ich gerade Anne Kulpa lese, die hatte ich auch mal, weiß aber nicht wo sie abgeblieben ist.

    LG Lis

    AntwortenLöschen
  2. Du hast einen traumhaft schönen Garten und deine Hostas sind wunderschön und ganz ohne Schneckenlöcher ;)
    LG
    Sabine

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Sigrun,
    Dein Garten ist einfach traumhaft schön. Ich bin zwar nicht soooo der Hosta-Fan, aber wenn ich mir Deine Fotos so anschaue, könnte das vielleicht ändern. :-)
    Was das zu dicht Bepflanzen der Beete angeht: Gerade letztes Wochenende musste eine Brautspiere umziehen. Da wir kühles, feuchtes Wetter haben, hat sie den Standortwechsel bisher erstaunlich gut weggesteckt. Sie steht nun neben einer Prachtspiere - die bei mir übrigens noch nicht blüht, auf die ich mich aber jetzt schon freue.
    Alles Liebe,
    Nadia

    AntwortenLöschen
  4. Oh Sigrun,
    das Foto mit den Trittsteinplatten, traumhafte Perspektive!!!
    Ich habe hier die Erysimum Hybride 'Bowles Mauve' bereits im zweiten Jahr stehen und bin absolut begeistert davon. Ein absoluter Dauerblüher, kräftig im Wuchs, den musste ich im Frühjahr echt stutzen. Im Winter hatte er ein Drahtgestell mit Blätterfüllung als Schutz aber der Winter war hier nicht wirklich ein Winter. Ohne Schutz hält der das hier jedenfalls nicht aus, Z9 lautet die Angabe.
    Huch! Wo ist überhaupt meine Orange Marmelade? Cherry Berry war letztes Jahr so schön und wächst nun rückwärts. Deine ist dagegen ein Träumchen!
    Liebe Grüße von Karen

    AntwortenLöschen
  5. Bei mir ist in den letzten zwei Wochen auch das Grün in den Beeten explodiert...und die Rosen sind sehr früh dran in diesem Jahr...Das Geranium ist wunderhübsch...Original hin oder her...;-). LG Lotta.

    AntwortenLöschen
  6. Sigrun, das zweite Foto - ein Traum. Ich Gedanken bin ich grade dort, geniesse deinen schönen Garten.
    Ger. oxonianum ist neben Ger. macrrorhizum die schönste Art, die ungeliebten Beikräuter im Zaum zu halten.
    Hosta Fire Island - ich werde sie wieder haben. Irgendwann ... Leider konnte ich sie damals nicht retten. Unwissende haben meine schönsten Hosta in die Tonne gekloppt. Sie meinten, das wären abgeblühte Sommerblumen oder so. Statt mich mal zu fragen *grrhmpfff*
    GLG Gudi

    AntwortenLöschen
  7. Schön! Deine Hostas sind gigantisch! Ich liebe auch meine Bridge-Kamera! Mit ihr gelingen sowohl Nahaufnahmen, als auch mit Zoom!
    Bin gerade platt und habe 4 Wasserblasen sn den Füßen!!!
    Gruß Margit

    AntwortenLöschen
  8. Schön! Deine Hostas sind gigantisch! Ich liebe auch meine Bridge-Kamera! Mit ihr gelingen sowohl Nahaufnahmen, als auch mit Zoom!
    Bin gerade platt und habe 4 Wasserblasen sn den Füßen!!!
    Gruß Margit

    AntwortenLöschen
  9. Such a beautiful garden !! Your hosts look great !!
    Greetings

    AntwortenLöschen
  10. Hallo Sigrun,

    Deine Hostas sind toll, ich mag diese Pflanzen mit den wunderschönen Blättern sehr gerne.
    Leider habe ich selbst keine, weil es bei mir nur volle Sonnenplätze gibt.
    Obwohl heuer hätte es ihnen auch hier gefallen, die Sonne scheint selten und Regen gibt es seit Wochen fast täglich. Letztes Jahr noch Wasserknappheit und heuer das Gegenteil, wie alles im Leben - ungerecht verteilt.
    Liebe Grüße,
    Ingrid

    AntwortenLöschen
  11. Oh wie wunderschön deine Hosta sind. Bisher habe ich es nicht gewagt, Hosta in Töpfe zu pflanzen. Sicher müsste ich sie jedes Jahr umpflanzen, so schnell wie sie wachsen.
    Das Bild mit der Gartenansicht sieht toll aus.
    Viele Grüße,
    Anette

    AntwortenLöschen
  12. Wenn ich mehr Stellplatz im Schatten hätte, hätte ich auch mehr Hostas in Pötten. Das gefällt mir nämlich sehr gut. Deine sehen so schön aus.

    Liebe Grüße
    Margrit

    AntwortenLöschen
  13. Deine Spireen sind wunderschön, zu den Erysimum möchte ich sagen, sind die nicht zweijährig? wie die Stiefmütterchen. Das zweite Foto gewährt ebenfalls einen schönen Einblick in den Garten.
    Lg. Ilona

    AntwortenLöschen
  14. Klasse, deine Hostas!! jaaa, deine Orange Marmelade sieht prima aus! Dein Garten-Einblick reiz mich ungemein, nun hast du mich wahrlich in Versuchung geführt, ich denke, ich muss doch vorbei kommen!
    deine Mail beantworte ich heute abend, jetzt scheint die Sonne, ich muss raus!
    Liebe Grüße, Rafaela

    AntwortenLöschen
  15. Liebe Sigrun, Dein Garten - wie immer - ein traumhafter Anblick. Ja, jedes Frühjahr geht es mir ähnlich. Ich setze hier und da noch was in die angeblichen Lücken und bin dann immer erstaunt, das alles viel zu eng sitzt. Aber so sind wir wohl einfach gestrickt - wir Gärtnerinnen!
    Liebe Grüße und noch einen sonnigen Sommer wünscht Dir
    Anja

    AntwortenLöschen
  16. Hallo Sigrun. Herrlich sieht es bei dir im Garten aus. Alles so herrlich grün. Und schöne Hostas hast du.
    Ich liebe sie auch sie füllen so schön Ecken.
    Schönen Tag und liebe GRÜße Jana.

    AntwortenLöschen
  17. Hach, die Hosta sind herrlich. Sehr schöne Gartenansicht.
    Viele liebe Grüße
    Ursula

    AntwortenLöschen
  18. Ein herrlicher Anblick durchs Blätterdach auf die blühenden Beete zu schauen. Ja, im Moment explodiert der Garten förmlich - ich pflanze gedanklich schon wieder um, einiges steht einfach zu dicht. Deine Hostas sind traumhaft und sollte meine O. Marmelade anfangen zu zicken, wandert sie auch in den Topf.
    LG Marita

    AntwortenLöschen
  19. Liebe Sigrun
    dein Garten ist ein Traum und erst noch deine Hostas , wunderschön .
    Wir haben nicht so viele Schattenplätze , darum gibt es bei mir auch keine Hostas zu sehen.
    Liebe Grüsse
    caro

    AntwortenLöschen
  20. Ein schönes Gartenfoto, liebe Sigrun, und Deine Hostas sind ein Traum!!! Von dem Geranium hätte ich gerne die ganze Pflanze gesehen; denn schon die beiden Blüten machen mich neugierig. Man sollte solche Pflanzen nur blühend kaufen, um sich Enttäuschungen zu ersparen. Liebe Grüße Edith

    AntwortenLöschen
  21. Hallo Sigrun,
    deine Hostas sind wirklich wunderschön und ich hoffe, sie werden sich an die Sonne gewöhnen. Ich habe nur einige wenige und die Namen kenne ich auch von nur dreien - aber egal, ich liebe sie. Ich bin dieses jahr ganz begeistert von der großen blauen, die ich von vorher in der Sonne jetzt im fast Schatten stehen habe - kein Vergleich gegen vorher. Die Marmelade könnte ich evtl. auch haben, doch sie wächst nur wenig und ich bin ein wenig enttäuscht. Aber keine Ahnung, ob sie das auch ist und so gekauft hatte ich sie auch nie - auf einmal sieht sie gelblich grün aus - aber auch egal....
    GlG und dir ein schönes Wochenende,
    Christina

    AntwortenLöschen
  22. You have a lovely collection of Hostas and your garden is looking good :-)

    AntwortenLöschen
  23. Liebe Sigrun,
    so wie ich immer an Margit denke, wenn ich Geranium sehe, denke ich an Dich wenn ich Hostas erblicke ;o) Daß es so viele Sorten gibt wusste ich vorher nicht. Erst heute Morgen, weil ich samstags später aus träfe und es dann heller ist, sah ich eine, die der ähnlich sieht, deren Name Dir wieder entfallen ist.
    Das zweite Bild gibt einen tollen Blick in Deinen Garten! Herrlich!
    Nun lese ich noch den neuen Post...

    AntwortenLöschen
  24. It was very useful for me. Keep sharing such ideas in the future as well. This was actually what I was looking for, and I am glad to came here! Thanks for sharing the such information with us.

    AntwortenLöschen