Samstag, 30. Mai 2015

Nochmal Hostas?

 Da sie momentan - noch - so schön sind, möchte ich sie zeigen in der Hoffnung, euch nicht zu nerven. Am Ende des Jahres sind sie alle irgendwie etwas angenagt! Remember me, ein Sport von June, kleiner und zickig. Sie wächst extrem langsam. Eigentlich braucht sie niemand - aber schön ist sie trotzdem.

Iced Lemon, eine kleine, wüchsige, sieht sehr frisch aus. Wie Zitrone eben, leicht angefroren.


Alan P. McConel, klein, gesund, wüchsig
 Viel lieber als in Töpfen hätte ich natürlich all meine Kinder im Boden, aber die Gartengröße gibt es einfach nicht her. Links Fortunei Freising, weiß blühend, rechts Wolverine, vorne Blonde Elf
                                     Eines meiner Geraniumsämlinge


Hanky Panky, ein Sport von Striptease



Golden Meadows, fällt langsam in die Art zurück, trotzdem ich die blauen Triebe immer wieder abtrenne
 Durchgang zum Weg durch den Hang. Die Kinder lieben diesen Weg sehr, sie gehen ihn immer wieder, weil er so geheim ist!




Umwerfend viele Blütenstängel hat Stipa gigantea, es bekommt nie einen Tropfen Wasser, vielleicht gerade deswegen. Jemand wollte das Geranium Southcombe Double im ganzen sehen - vorne sieht man ein Stück davon.
Diese drei Schönen hab ich doch tatsächlich in den Boden gebracht - dafür mußte aber etwas anderes gehen. Links Dream Queen, mittig Devon blue, hinten Jewel of the Nile, sie ist noch immer nicht ganz aufgeblättert. Heute gebe ich einige meiner großen Hostas her, sie wachsen mir schlicht über den Kopf. Wenn es zur Belastung wird, sollte man sich trennen. Das ist in jedem Bereich des Lebens so. Die Hostas in Töpfen müssen ständig geteilt, neu getopft und verschenkt werden. Mein Rücken will nicht mehr.
 Derzeit komme ich mir vor wie ein Hase, ich nage täglich am Salat. Kaum hat man einen geerntet, steht der nächste schon parat. Ich fange jetzt an zu verschenken, wenn er hart ist, schmeckt er gar nicht mehr.




Übrigens: Wie gefällt euch mein Bodenseeäpfelchen? Maskiert?

Kommentare:

  1. Liebe Sigrun, um mich zu langweilen muesstest Du deutlich oefter ueber Deine Hostas bloggen! Deine Sorten sind alle so wunderschoen. Mir gefallen die blauen und die weiss oder chartreuse panschierten besonders gut. Gosh, ich wuerde Dir gerne den einen oder anderen Salatkopf abnehmen. Die sehen so gesund und lecker in Deinem Garten aus.
    Dir ein schoenes Wochenende,
    Christina

    AntwortenLöschen
  2. Ich bin keinesfalls genervt...deine Hostas sind wunderschön...dein Garten ein Traum! Ich könnte jetzt pausenlos mit Rosen "nerven"...jeden Tag blüht eine neue Art bei mir im Garten auf...aber leider habe ich noch so viele andere Themen...für meinen Blog...;-). LG Lotta.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich denke, ich werde nächste Woche Bilder von meinem Garten posten...ich hoffe, du hast noch so viel Geduld...;-)? LG Lotta.

      Löschen
  3. Hallo Sigrun!
    Hostas gehen genau wie Geraniümmer :) eigentlich immer....tolle Bilder.
    Meine sind leider schneckenzerfressen und somit nicht gerade fotogen.
    LG und schönes WE
    LiSa

    AntwortenLöschen
  4. Deine Hostas sind wirklich ein Traum!!!! Mir gefallen diese Pflanzen sehr gut, aber mir ist der Aufwand damit einfach zu groß! Daher nur ein paar wenige in meinem Garten! Dein Bodenseeäpfelchen gefällt mir sehr!!!! Ich denke mal, wir bekommen sicherlich noch mehr Bodenseebilder zu sehen!!
    Viele Grüße von
    Margit

    AntwortenLöschen
  5. ... gestern zog mein Angetrauter mich mit den ersten Löchern in den Hostablättern auf :o(
    Für Töpfe habe ich leider nicht den rechten Platz. Eigentlich toll, wenn man sie höhentechnisch durchstufen kann!
    Die Sitzgruppe ist ja witzig! Da schmeckt am besten Apfelkuchen ;o)
    Ein schönes Wochenende wünscht Dir die Elke

    AntwortenLöschen
  6. Deine Hostas schaue ich mir immer wieder gerne an. Wenn ich mehr Platz hätte, würden hier sicher mehr als zwei Sorten wachsen;-))). Dein Salat sieht zum anbeißen aus.
    Viele liebe Grüße
    Ursula

    AntwortenLöschen
  7. Hostafotos kann ich mir immer anschauen, allerdings werden dann auch gleich wieder Begehrlichkeiten geweckt! Doch wohin damit? Hier stehen wahrlich schon genug Töpfe rum und die Beete sind voll. Aber sie sind halt auch einfach zu schön und noch schöner wären sie wenn sie keine Hagellöcher hätten.
    Alan P. McConel hatte ich mir mal bei Hostaelfriede in A gekauft, nur in meiner Liste ist sie nicht mehr drin. Da müsste ich mal auf die Suche gehen, ich hab nämlich so viele kleine Sorten ohne Namen, da ist sie bestimmt dabei.

    LG Lis

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Al, Deine Hostas sehen wirklich perfekt aus! Leider ist auch diese Zeit immer viel zu schnell vorbei - ein heftiges Gewitter mit Hagel und sie sind nur noch durchlöchert.... Oder von den Schncken angefressen ...
    Dein Topfgarten ist zwar eine Menge Arbeit, aber dafür machst Du es den Schnecken auch schwerer. Da fällt mir ein, ich hab gestern irgendwo gelesen, Schnecken würden Kupfer gar nicht mögen und man könnte sie mit Kupferdraht oder einer Barriere aus Kupfer rund ums Beet fernhalten. Kennst Du das?
    Ich wünsche Dir ein schönes Wochenende, liebe Grüße, Moni

    AntwortenLöschen
  9. Die Hostas schaut man sich doch immer wieder gerne an.
    Und sie sind in Töpfen ja auch so unglaublich genügsam und auch nicht so durstig wie manch andere.
    Der Hang gefällt mir auch!
    VG
    Elke

    AntwortenLöschen
  10. Your hostas are absolutely fantastic. I am so envious! I love your table and chairs too, very funky!

    AntwortenLöschen
  11. Oh nein, mich nervst Du mit Hosta garantiert nicht :-) Ich kann davon nicht genug haben und sehen. Bisher waren die meinigen noch recht intakt, heute gab es leider massive Hagelschauer und nun sehen viele traurig aus. :-( Hatte ich mich gefreut, das die Nacktschnecken dieses Jahr hier selten sind, hat nun der Hagel viel zerstört.
    Ein Geheimweg, den würde ich auch als Erwachsene toll finden.
    Liebe Grüße von Karen

    AntwortenLöschen
  12. Jetzt sind sie wirklich am Schönsten. Noch so frisch in den Farben. Wenn man sie jetzt nicht angucken mag, wann dann?

    Viele Grüße
    Margrit

    AntwortenLöschen
  13. Your 'Bodenseeäpfelchen' look so pretty, so is the butterfly on that gentleman's face, haha.
    I am amazed about your perfect Hostas, no snail or slug holes to be seen and........you still know all the names. All right until now my Hostas look still rather good, but not that perfect and...... I've a lot of names but I don't know anymore to which Hostas they belong.
    Wish you a sunny and happy Sunday Sigrun!
    Janneke

    AntwortenLöschen
  14. Ich hab mir gerade gedacht, nein ich brauche keine Hosta`s mehr, hab meine mit deinen verglichen und mir eingeflößt, (ich brauch keine mehr). So schön sie auch sind,sie sind trotzdem einander ähnlich. Das Bodenseeäpfelchen kenne ich jetzt auch ohne Maske, gerade zum Anbeißen, lach....
    Viele Grüße an Euch zwei und einen schönen Sonntag wünscht
    Ilona mit Mann

    AntwortenLöschen
  15. Oh wie schön, ein Post über Funkien! Ich habe mir jetzt meine erste gekauft und hoffe, dass es ihr bei mir gefällt:-)
    VG Charlie

    AntwortenLöschen
  16. Oh wie schön, ein Post über Funkien! Ich habe mir jetzt meine erste gekauft und hoffe, dass es ihr bei mir gefällt:-)
    VG Charlie

    AntwortenLöschen
  17. Hostas verzaubern mich immer wieder und ich kann nicht genug davon sehen ... und haben ;-) Die deinigen sind ein Traum.
    Liebe Grüsse und hab einen gemütlichen Sonntag
    Ida

    AntwortenLöschen
  18. Nein, liebe Sigrun, Hosta nerven nie! Du hast interessante Sorten. Viele kenne ich nicht mal vom Namen her.
    LG Gudi

    AntwortenLöschen
  19. Traumhaft, deine Hostaauswahl...ich könnt sie mir zu jeder Zeit anschauen. Die kleine Iced Lemon würde hier bestimmt noch gehen ;-) - aber nein!...ich hab einfach schon zu viele. Das Stipa ist ja klasse und die Salatköpfe sehen super aus.
    Einen netten Sonntag - LG Marita

    AntwortenLöschen
  20. Gestern habe ich deine Apfel-Möbel im Orginal gesehen, ich geh da oft einkaufen :) Mit Hostas kann man mich nie langweilen. Blonde Elf habe ich vor 4 Jahren von dir bekommen, mehrmals geteilt steht sie auch im kleinen Topf in meinem Lauben-Regal. Außerdem habe ich sie als Unterpflanung in einem großen Topf mit Kugelbäumchen. Gerade gestern bemerkte GG, wie hübsch das aussehe. Hat mich erstaunt, daß er sowas sieht :)
    Liebe Grüße, Rafaela

    AntwortenLöschen
  21. Liebe Sigrun, was bei Dir die Hostas, das sind bei mir die Clematis. Ich könnte schon wieder darüber schreiben, trau mich gar nicht. Aber schön gesund sind Deine Pflanzen einschließlich Salat. Ich war das mit dem Geranium. Danke fürs Zeigen der riesigen Pflanze. Die Bodenseeäpfelchen sind ja der 'Burner'! Ich bräuchte aber ein (Äpfelchen-)Kissen. Einen schönen Sonntag und liebe Grüße Edith

    AntwortenLöschen
  22. schöne Hostas, ich habe dieses Jahr auch endlich mal welche gesetzt und erstaunlicherweise sind die nicht von Schnecken aufgefuttert wurden.
    Aber Salat geht bei mir leider gar nicht, der ist wieder ratzekahl aufgefuttert worden :-)
    LG Cordula

    AntwortenLöschen
  23. Deine zahlreichen Hostasorten sind schon beeindruckend. Und alle sehen so herrlich gesund aus. Ich habe nur zwei Sorten, weiß aber nicht, um welche es sich handelt und sie sind immer von Schnecken zerfressen. Inzwischen habe ich deswegen auch einen Teil in Töpfe gepflanzt.
    LG Kathinka

    AntwortenLöschen
  24. Liebe Sigrun
    Du hast ja eine Menge Hostas, ist mir bisher gar nicht bewusst aufgefallen.... Ausserdem finde ich diese Speziellen Sorten in den Töpfen sehr gut untergebracht, so kannst Du immer die schönsten nach vorne rücken und hast sicher weniger Schneckensorgen ?.
    Grüess Pascale

    AntwortenLöschen
  25. Great article, Thanks for your great information, the content is quiet interesting. I will be waiting for your next post.

    AntwortenLöschen
  26. Hostas sind tolle Pflanzen und wenn sie dir über den Kopf wachsen kannst du sie einfach aufessen. In Japan wird hauptsächlich Hosta Montana (Urui) verzehrt, aber ich habe auch schon andere Sorten probiert. Fritiert im Backteig mit einem Dip sind die sehr lecker. In diesem Jahr werde ich mal welche bleichen und als Salat essen.

    AntwortenLöschen