Montag, 24. August 2015

Die braune Tonne und die Hosta

 Darf ich vorstellen: Waltraud. Helenium ist im Moment der Knaller im Garten, leider hab ich nicht mehr Platz, drum können es nicht mehr werden, nur eines das will ich noch: Sahins Early. Schaun wir mal!
 Und weil eigentlich nichts!! meeehr werden darf, bat ich Mr. W. eine große Hosta (Francee) komplett rauszugraben, sie passte einfach nicht mehr zwischen die neuen Sträucher, weil sie - würde sie bleiben - von unten verkahlen würden, und das mag ich nicht.
Er hat sie mir gebracht, ein großes Stück zum Kompost- und Pflanzplatz. Eine Gärtnerin braucht einen Pflanztisch, und so stand ich da, er hackte sie durch und ich topfte vier Töpfe voll davon. Aufatmen! Alles ist versorgt.
Da kam er von hinten und brachte noch ein viiiel größeres Stück davon, und ich dachte, wir wären fertig. Da ich keine Lust mehr habe, eine Staudengärtnerei zu spielen, bat ich ihn, den Batzen in die Grünabfalltonne zu bringen.
Er: Wirklich?? *staun*
Ich: Jaaaaaaaaaa.
Halbe Stunde später:
Ich: Ist die Hosta noch zu oberst in der Tonne? *flehender Blick*
Er: Ja, soll ich sie bringen?
Ich: Nein, aber wir könnten Sabine anrufen ...
Halbe Stunde später:
Ich: Ist die Hosta noch zu oberst in der Tonne?
Er: Nein, es sind zwei Eimer Abfall drauf, aber ich könnte sie rausholen?
Ich: Nein, lass nur.
Halbe Stunde später:
Ich: Ist die Hosta noch zu sehen?
Er: Nein, die Tonne ist jetzt voll.
Ich: O.k. *flenn*

Frau muss hart zu sich selber sein können. Warum hab ich auch so viele Hostas? Kein Mensch mit meiner Gartengröße braucht sooo viele, und schon gar nicht soooo große! *heul*


 Meine Megazinnien ...
 Sieht Helenium nicht auch von unten superschön aus? Helenium Rauchtopas
 Hier hab ich leider keinen Namen, ich hoffe auf eine Wissende, die mir hilft.
Rauchtopas.

Es tut mir wirklich leid, aber die Tonne ist voll! Keine Hosta.

Kommentare:

  1. Jeder braucht viele Hosta.
    Ohne geht es nicht.
    Schade um die Pflanze, aber manchmal sind halt keine Abnehmer zur Hand.
    Dann muss die Tonne her halten.
    LG Petra

    AntwortenLöschen
  2. Guten Morgen!
    Ich geh höre zu der Sorte die keine Hostas braucht *schäm* und sie auch ohne zu zucken entsorgen könnte. Nicht weil ich sie nicht schön finde sondern weil unser Garten dafür zu klein ist und weil es hier kaum Schattenplätze gibt.Trotzdem kenne ich das *Tonnenproblem nur zu gut :) ...bei mir sind es eben andere Pflanzen :)
    Deine Heleniümmer ;) sind übrigens der Hammer!
    GlG und eine schöne Woche
    Sabine

    AntwortenLöschen
  3. Guten Morgen,
    das sind ganz wundervolle Pflanzen, sehr schön wie du wieder alles geschrieben hast.
    Hab einen guten Wochenstart herzlichst Tatjana

    AntwortenLöschen
  4. Ja, also die Hostas...
    haben bei mir auch einen Geschichte...
    Ich habe zwar auch welche, aber ich habe sie nicht beschafft.
    Meine Mutter hat eine Zeitlang ständig Hostas zu mir getragen, mitgebracht, und teilweise sogar bei mir eingepflanzt. Weil sie ja so toll sind.
    Und sich so gut bei ihr vermehrten...
    Einmal hat sie sogar, während wir im Urlaub waren, Hostas über die Dahlienknollen geplanzt.
    Sie meinte es ja nur gut - weil da ein Lücke war....Naja.
    Deswegen habe ich ein etwas (genervtes) gestörtes Verhältnis zu Hostas.
    Aber realistisch betrachtet sind sie nicht übel.
    Allerliebste Gartengrüße!

    AntwortenLöschen
  5. Hostas könnte ich nie in die Tonne klopfen, irgendein Plätzchen würde sich immer finden lassen. Allerdings hab ich mir jetzt striktes Kaufverbot erteilt, denn irgendwann ist jeder Garten mal voll. Nur ein Helenium möchte ich noch und zwar "Ruby Tuesday! Aber das braucht ja auch einen Sonnenplatz und da hätte ich sogar noch was frei!

    LG Lis

    AntwortenLöschen
  6. Moin stelle die überzähligen Pflanzen dich neben die Tonne in einen Karton. Mit dem Schild zu verschenken findet sich bestimmt schnell ein Abnehmer. So machen er es auch mit Trödel. LG frauke
    und die sonnenbraut ist wunderschön

    AntwortenLöschen
  7. Moin stelle die überzähligen Pflanzen dich neben die Tonne in einen Karton. Mit dem Schild zu verschenken findet sich bestimmt schnell ein Abnehmer. So machen er es auch mit Trödel. LG frauke
    und die sonnenbraut ist wunderschön

    AntwortenLöschen
  8. Moin stelle die überzähligen Pflanzen dich neben die Tonne in einen Karton. Mit dem Schild zu verschenken findet sich bestimmt schnell ein Abnehmer. So machen er es auch mit Trödel. LG frauke
    und die sonnenbraut ist wunderschön

    AntwortenLöschen
  9. Tja, manchmal muss man sich halt auch von etwas verabschieden. Manchmal auch von Illusionen, z.Bsp das man mehr Platz im Garten hat :)
    Sonst hätte ich auch Hellenium, aber der ebene Sonnenplatz ist zu Ende und im Hang fällt immer alles um. Die Megazinnie ist sooo schön, gefällt mir richtig gut!
    Liebe Grüße, Rafaela

    AntwortenLöschen
  10. hallo :) die zinnien sind grandiös!!!! und die hostas gehören in einen garten - egal wie groß er ist ;) beimir sorgen die mäuse für den schwund ;) helenium habe ich nicht - wegen der farbe ;) aber letztens hüpten mir zwei gelbe austin rosen in den wagen, weil sie zum halben preis angeboten waren ;) gelb??? bei mir??? ich verstehe die welt nicht mehr ;) aber bei austin und rosen setzt bei mir manchmal die vernunft aus :)
    ganz viele liebe grüße von aneta

    AntwortenLöschen
  11. Wow, Helenium ist ja der Hammer!!! SDo wunderprächtige Farben, herrlich!
    Ach, ich fühle sooo mit.... ich musste echt lachen.
    bei mir hätte sich das glaube ich genauso abgespielt.
    Sie sind einfach ganz wunderbar, ich liebe Hostas auch so sehr.
    Aebr hilft ja nix, ehe sie verkahlen.
    Also lieber so und wieder etwas Platz machen für neue Wuchskraft.
    :-)
    GLG, MamaMia

    AntwortenLöschen
  12. Deine Helenium-Sorten sind wirklich eine Pracht! Und die ausgepflanzten Hostas makellos, und das bei dem steinigen Boden, den ich da sehe. Hut ab! Wenn schon 'entsorgen', dann auf den Kompost und nicht in die Grünabfalltonne, finde ich. Gibt es bei Euch keine privaten Staudenmärkte? Ich habe gerade heute eine Einladung zu einem bekommen und werde mit einem Kofferraum voll Stauden daran teilnehmen. Vielleicht reicht es für paar Beutel Hornspäne. LG Edith

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Edith, ich gehe regelmäßig auf private Märkte, hab ich auch geschrieben, aaber: Die meisten wollen was geschenkt. Ein richtiger Gärtner topft seine Ware in entsprechend großen Töpfen mit neuer guter gekaufter Erde, gießt sie und bewurzelt sie. Erst dann werden sie verkauft. Alles andere lehne ich ab. Dann will aber niemand mehr als 3-5 Euro zahlen. Dafür mache ich es ja grad noch so, aber momentan ist kein Markt in Sicht, erst im April. Und ich bring sie sicher nicht über den Winter, damit ich sie dann quasi verschenke. Nicht bei meinem Rücken. Früher war ich so, aber ich hab mich geändert. Mutter Theresa bin ich nicht! Obwohl das Katzenfutter sehr teuer ist *kicher*.

      Sigrun

      Löschen
    2. * kopfschüttel*'ich wäre gerne bereit gewesen zu bezahlen. Diese Erwartungshaltung vieler Leute finde ich furchtbar. Ich bringe alles übrige an unsere Pflanzentauschbörse, die ich mitorganisiere.
      Lg Carmen

      Löschen
  13. Hab mich köstlich über Euren Dialog amüsiert! Genau so hätte sich das auch bei uns abspielen können. Eine meiner Hostas wär jetzt auch fast auf dem Kompost gelandet...Orange und gelb sind ja nicht so meine Farben, aber in den Mengen sehen die Sonnenbräute ganz dekorativ aus.
    LG kathinka

    AntwortenLöschen
  14. Deine Hodtas habe ich ja schon immer bewundert! Keine Löcher... nichts! Bei mir sind sie dieses Jahr durchlöchert und halb vertrocknet! Grade bahnt sich ein Gewitter mit Regen an !!!! Freu! Deine Helenium sind der Oberknaller... einfach wunderschön!
    Viele Grüße von Margit

    AntwortenLöschen
  15. Köstlich, deine Geschichte ist einfach zum Schmunzeln. Demnächst werde ich durch die Beete ziehen und einiges entsorgen - Allerweltspflanzen bzw. weniger üppige Ableger will kein Mensch. Auch bei der jährlichen Staudenbörse bleiben sie regelmäßig liegen, obwohl sie kostenlos mitgenommen werden können. Die Sonnenbräute sehen klasse aus.
    LG Marita

    AntwortenLöschen
  16. Bellissimi i tuoi Helenium! Complimenti! Qui si sono rovinati durante questi mesi di siccità... Ora con la pioggia si sono ripresi un poco però :)

    Un saluto!

    AntwortenLöschen
  17. Soooooooooo eine schöne Hosta hast du entsorgt? Och nö. Schade, dass ich so weit weg bin. Manchmal muss man sich halt trennen. That´s life.
    Deine Helleniümmer sehen richtig schön aus. Leider passt keine von den Farben hier rein. Schade.

    Viele Grüße
    Margrit

    AntwortenLöschen
  18. Tolle Helenium-Sorten und noch schönere Fotos davon! Ich kann Dir die Hosta-Entsorgungsgeschichte sehr gut nachfühlen. Momentan habe ich diese Probleme noch nicht, meine Schwägerin freut sich über Teilstücke für einen schattigen Hofstreifen. Aber es wird nicht lange dauern und auch dort ist kein Platz mehr. Du hast völlig Recht, die Pflanzen liebvevoll zu päppeln um sie dann für 3 Euro auf dem Markt zu verscherbeln, dafür würde ich auch keine Zeit und Energie einsetzen.
    Viele Grüße
    Karen

    AntwortenLöschen
  19. Uije, ich kann mir vorstellen, wie das schmerzt! Am Kompost landet bei uns kaum eine Pflanze. Ich stell oft Ableger auf den Gartenzaun mit einem Schild "zu verschenken" und da wurde bisher noch alles mitgenommen, wofür ich nicht direkt selber schon Abnehmer hatte. Schade, dass du so weit weg wohnst, ich hätte noch ein, zwei Plätzchen für Hostas frei :)
    Helenium habe ich noch gar keins im Garten, fällt mir grad auf! Ich denke, das muss sich ändern.
    Herzliche Grüße, Margit

    AntwortenLöschen
  20. Wow, was für tolle Hellenium-Bilder! Meine sind leider schon verblüht.. Und die Schnecken mögen die Blüten auch so gerne. Geht es dir da auch so? Es sind aufjeden Fall tolle Bilder zum Träumen :)
    Viele Grüße
    Tatjana

    AntwortenLöschen
  21. Nun musste ich doch mal breit grinsen, wie du die Entsorgung der Hosta beschrieben hast.
    Ich bin stolz auf dich, das war sehr tapfer. Ich tue mir damit auch schwer.
    Ganz lieben Gruß
    Gudi

    AntwortenLöschen
  22. Leider werde ich heute nacht ganz schlecht schlafen...muss ständig an die arme Hosta denken, da tief unten in der Tonne. Von allen Seoten bedrängt, kriegt kaum Luft, weiss dass ihr Ende naht.


    *kicher*

    Habe mich köstlich amüsiert!
    Lg Carmen

    AntwortenLöschen
  23. Schlechte Husten! Ihren Garten sieht schön aus, so voll von der Farbe! Sarah x

    AntwortenLöschen
  24. Oh Sigrun, da hast du aber gekämpft! Und du warst sehr stark :)
    Deine anderen Bilder gefallen mir auch sehr gut! Vorallem die Helenium von unten sind genial!
    Lieben Gruß und noch ne schöne Woche,
    Trixi

    AntwortenLöschen
  25. Hallo Sigrun,
    ich kann mich auch immer so schlecht von Pflanzen trennen, aber manchmal muss es eben sein. Deine Hostas sehen ja wirklich noch ganz toll aus, zum neidisch werden!
    LG Dagmar

    AntwortenLöschen
  26. Guten Morgen!
    Ja, das stimmt, die Häuser dort sind wirklich kühler.. Dann wünsche ich euch schon mal eine schöne Reise! Das mit dem Echi liest man zumindest überall, wo es um Oudolf geht ;)
    Ich schwelge nun nochmal in deinen Helenium-Bildern..
    Sonnige Grüße
    Tatjana

    AntwortenLöschen