Donnerstag, 24. September 2015

Torquay, das englische Neapel - oder die englische Riviera

Torquay (Südküste England, Devon), ich erinnere mich gut an meinen letzten Aufenthalt vor vielen Jahren mit meiner pubertierenden Tochter, mehr brauch ich nicht sagen. Diesmal jedoch war ich alleine, ohne Mann und Maus bzw. Pubi.
Torquay ist der typisch britische Urlaubsort, Wasser, Entertainment, Bingo, Lokale.
Ein Ausflug gehört zu einer Gartenreise nach Devon dazu. Torquay war im letzten Jahrhundert ein gut florierender Kurort, wenig Nebel, gutes Klima für Atemwegserkrankungen. Die Einwohner sagen, Torquay ist auf sieben Hügeln gebaut, in Wirklichkeit sind es aber viel mehr. An der Haltestelle unseres Busses konnte man schön sehen, wie die Bepflanzung in den Hang gebaut war.

Der Ort spielte im letzten Weltkrieg eine große Rolle wegen der Invasion der Alliierten in der Normandie.
Man kann wunderbar flanieren, ein Bier, Tee oder Sider (Apfelwein) trinken, einfach loslassen und entspannen. Shoppen nicht ausgeschlossen. Natürlich waren wir gerade da, als alle Läden geschlossen hatten, was die Mädels regelrecht empört hat.





Ist das nicht herrlich? Ein Fudgeshop und Eiscreme für mich!


Wie gut, dass ich zwei Sitze für mich hatte, die Tüten nahmen an Anzahl ständig zu.
Ein kleines Halbes gefällig?
Fahrt mal hin, es ist ein typischer Touriort!

Kommentare:

  1. Doch, das sieht nicht schlecht aus. So als Kontrastprogramm zu Gärten gucken. Obwohl ich dann ja selbst ein Touri bin, bin ich nicht so gerne an Touri-Orten :-)
    Die Hanging Baskets sind toll, das können sie auch die Engländer!
    Liebe Grüße, Rafaela

    AntwortenLöschen
  2. Zu Fudge und Eiscreme würde ich auch nicht "nein" sagen. Den Fisch dürfen sie behalten. Scheinbar hatten doch nicht alle Shops geschlossen, wenn die Tüten immer mehr wurden (hüstel). Recht hast du, wozu fährt man schließlich durch die Lande?
    Viele liebe Grüße
    Ursula

    AntwortenLöschen
  3. In devon war ich als Jugendliche auch mal. Kann mich aber nicht mehr so genau an die Umgebung erinnern. Deine Bilder jedenfalls gefallen mir sehr gut!
    Ich wünsche dir noch eine schöne Restwoche,
    ganz liebe Grüße,
    Christine

    AntwortenLöschen
  4. Thank you for the tour in Torquay, we were there a long time ago when I was not yet so garden minded as nowadays.
    Have a nice time!!
    Janneke

    AntwortenLöschen
  5. Ne, da würde ich mir lieber einen schönen Garten anschauen!

    LG Lis

    AntwortenLöschen
  6. Ich habe nicht zu Torquay seit Jahren schöne Bilder und Versuchungen gewesen! Sarah x

    AntwortenLöschen
  7. Typische Touriorte sind eigentlich nicht so mein Ding. Bin lieber etwas abseits der Massen! Aber macht ja nichts... ich bin wieder dabei, wenn Du schöne Höuser und Härten besuchst!
    Viele Grüße von Margit

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Höuser und Härten... na toll!!! Was tippe ich nur wieder zusammen!
      Gruß Margit

      Löschen
  8. Ich war da, aber so toll fand ich es nicht. Aber wir haben da sehr gut indisch gegessen. :D

    Viele Grüße
    Margrit

    AntwortenLöschen
  9. Sehr schön, die englische Riviera! Und ich hätte einen triftigen Grund, dorthin zu fahren, nämlich meine neuerworbene Atemwegserkrankung. Liebe Grüße Edith

    AntwortenLöschen
  10. Deine Eindrücke von der englischen Riviera gefallen mir sehr - trotz der Touris würde ich da gerne mal einen Tag verbringen und....natürlich auch ein bisserl shoppen ;-) - die Hanging Baskets sehen klasse aus.
    LG Marita

    AntwortenLöschen
  11. You have made me want to visit, it is a place I have never been to.

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Sigrun,
    jetzt hatte ich nach meiner urlaubsbedingten Bloggerlandpause einiges an Lesestoff auf Deinem Blog nachzuholen. Ich wollte aber nichts verpassen! Deine Berichte, Dein Schreibstil, Deine Fotos, alles gefällt mir. In Torquay bin ich auch schon gewesen, das hat mir allerdings nicht sonderlich gefallen (obwohl die Geschäfte geöffnet waren).
    LG Kathinka

    AntwortenLöschen