Donnerstag, 8. Oktober 2015

Grüne Gärten



Grüne Gärten – wer liebt sie nicht?

Sicher, nicht alle werden grüne Gärten lieben. Mein eigener hat sich in den letzten Jahren in Richtung Grün entwickelt, jedenfalls in manchen Monaten. Und ich sage immer: Das gefällt mir ausgesprochen gut – weil es so entspannend wirkt, so ruhig und edel. Es gibt so viele schöne Stauden, die verhalten blühen und deren Faszination als Blattschmuckstaude zur Geltung kommt.

Wer kennt nicht die Brunnera in ihren vielen Sorten, die im Frühling den Garten verschönert und schmückt und deren Laub nach der Blüte immer noch eine Schönheit ist. (Übrigens empfiehlt sich ein Rückschnitt nach der Blüte, das Laub kommt dabei ganz neu und wunderschön, mein Gärtner macht das so und hat es mir empfohlen).
Ich stelle euch heute ein neues Buch vor, frisch auf dem Markt,  Verlag Callwey. Da ich ein Bücherwurm bin, lege ich immer Wert auf ein gutes Papier, und genau das habe ich gefunden, es wird auch nach Jahren noch von guter Qualität sein. Brilliante Bilder von einer meiner Lieblingsfotografinnen, Marion Nickig, wie erlesene Texte von Christa Hasselhorst machen das Buch zu einem Lesegenuss, der einen die Zeit vergessen läßt, ihr könnt ja dann Pizza kommen lassen *lach*.

Nickig präsentiert wie immer hervorragende Bilder, hat Licht und Schatten bestens eingefangen. Die Autorin stellt uns 18 grüne Gärten vor. Natürlich kann ein Garten nicht nur grün sein, denn die Pflanzen blühen alle ausnahmslos mindestens einmal, doch kann man bei der Pflanzenauswahl auf Blattschmuckstauden achten, die nicht so üppig und bunt blühen. Gleich auf dem Cover findet man die Blüte des Tulpenbaumes, in den ich mich in England verliebt habe. Was für ein Highlight!

Begleitet wird man beim Lesen der Texte auch von Gedichten, denn schon Goethe schrieb über das Grün der Gärten. Am Ende des Buches findet der Leser/die Leserin eine Vorstellung von fünfzig interessanten Pflanzen, die sich für grüne Gärten eigenen.
Jetzt werdet ihr sagen: Wer hat schon ein so großes Grundstück? Natürlich nur die Wenigsten von uns, aber gerade deshalb sind die großen Gärten anderer Menschen für uns so interessant, warum sonst würden wir Schaugärten wie den von Beth Chatto besuchen? Man findet Anregungen, so auch in diesem Buch. Viel Formschnitt, der dem Garten Ruhepunkte für das Auge gibt. Ich habe eine Bekannte, die einen ganz kleinen Hanggarten hat. Durch Geschick und Geschmack hat sie ihn zu einem Prachtstück bepflanzt. Es geht also auch bei uns!

Faszination grüne Gärten, Callwey, Neu in 2015, 176 Seiten mit ca. 200 Farbfotos, 28x28 cm, 39,95 Euro. ISBN 978-3-7667-2170-9.

Kommentare:

  1. Im ersten Moment dachte ich: Hmm, sind den Gärten nicht immer grün? Aber ich weiss natürlich schon was gemeint ist. Ich mag beides und dazu ist mein Garten wohl doch zu klein. Eine Ecke darf ruhig bunt sein und eine andere wieder in verschiedenen Grüntönen leuchten. Wenn ich aber ehrlich bin, kämpfe ich immer noch gegen die braunen Stellen dazwischen... das lückenlose Pflanzen ist mir wohl irgendwie nicht gegeben.
    En liebe Gruess
    Alex

    AntwortenLöschen
  2. Da werd ich bald mal in der Buchhandlung stöbern gehen. Ja, und grün sind doch die meisten Gärten, wenn sie nicht gerade in der Blüte stehen. Diesen Tulpenbaum habe ich schon oft bei uns entdeckt, sogar einen "panaschierten" und es gibt sogar eine Tulpenbaum-Allee bei uns in der Nähe mit 120 Jahre alten Bäumen, soviel ich weiß, ist diese Allee einmalig in Deutschland und Europa.
    Grüße von Ilona

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das klingt ja sehr spannend, Ilona. Kannst du mir sagen, wo genau diese Allee ist, damit ich es mal einplanen kann, wenn ich irgendwann mal wieder runterfahre? Momentan zwar nicht, aber es ist ja Zeit. Die Bäume sind jedenfalls megagroß, in unsere Gärten passen sie wohl kaum.

      Löschen
  3. Ja, kann ich und zwar ist diese Allee in Ferthofen, ein Teilort von Memmingen, Autobahnausfahrt Aitrach, genau da, wo du damals zu mir gefahren bist. Nach der Ausfahrt mußt du aber Richtung Memmingen fahren und dann in Ferthofen rechts abbiegen und dann gleich links und schon bist du dort. Diese Allee ist aber auch schon mit neuen Bäumen nachgepflanzt worden, diese sind wohl 30-40 Jahre alt. Einige alte Bäume treiben aber wieder aus. Natürlich sind auch noch alte Bäume dort zu finden. Damals hat sie Baron von Lupin pflanzen lassen. Jetzt soll sich wohl die Stadt Memmingen drum kümmern, ich weiß nicht genau. So ungefähr im Juni/Anf. Juli blühen diese Bäume. Auch steht ein schöner Baum in Bad-Wadsee vor dem Thermalbad-Eingang und erfreut mich jedes Mal, wenn er blüht. Auf dem Wohnwagen -Mobil Parkplatz, ebenfalls in Bad-Waldsee sind soviel ich erkennen konnte, neue Amberbäume gepflanzt worden. Auch in bot. Gärten bei euch zu Hause müßten doch auch Tulpenbäume zu finden sein.
    Grüße von Ilona
    .

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, Ilona. Ich hab mir einen Screenshot gemacht.

      Löschen
  4. Ich finde auch, dass "grüne" Gärten durchaus mit den "bunten" mithalten können. Und für mich bitte noch diese wunderbare Schaukel mit dem passenden Baum dazu! Meine "Winzlinge" sind dafür nicht geeignet!!! Schon gar nicht für mein Gewicht! Haha...
    Viele Grüße von
    Margit

    AntwortenLöschen
  5. Schön, dass du hier deine Meinung zum Buch äußerst, mir wurde der Titel bei Amazon empfohlen und ich war noch unschlüssig, was davon zu halten ist. Ich finde "grüne" Gärten sind ein spannendes Thema!
    Liebe Grüße
    Katharina

    AntwortenLöschen
  6. It's difficult to to be impressed by a 'green garden' there is something magical about the differing shades, and textures that flowering plants just can't provide.

    AntwortenLöschen
  7. Ach herrje, noch ein Buch, welches ich nun gerne hätte. Habe doch gestern erst Bücherregale umgeräumt und festgestellt, das ich z.B. Gartenbücher mehrere Meter habe und die Regale überfüllt sind. Und dabei habe ich diejenigen schon weg gegeben, die mich nicht mehr weiterbringen. Ist hoffnungslos mit mir ;-)
    Dennoch danke für den Tip, ist nortiert..
    LG Karen

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Sigrun, ein Buch, das ausschliesslich Gruenen Gaerten gewidmet ist? Alleine dass die Autorin den Mut hatte ueber dieses Thema ein ganzes Buch zu schreiben, verdient ein dickes Lob. Ich selbst habe keinen Gruenen Garten, bin aber fasziniert von ihnen wenn immer ich einen sehe. Ich liebe einfach die beruhigende Wirkung die Gruene Gaerten haben koennen. Ich wuerde gerne mal einen Blick in dieses Buch tun. Mal sehen, ob das in den USA moeglich ist.
    Vielen Dank fuer Deinen netten letzten Kommentar auf meinem Blog und die Einladung Dich mal zu kontaktieren wenn ich mal wieder in Deutschland bin. Werde ich auf jeden Fall machen! Ich weiss nicht ob Deine Reisen Dich auch nach Kalifornien fuehren, aber wenn doch wuerde ich mich total freuen, wenn Du Dich bei mir melden wuerdest. Meine Gartenpforte steht immer offen fuer nette Gleichgesinnte :-)!
    Liebe Gruesse,
    Christina

    AntwortenLöschen
  9. I love the peace and quiet of green gardens, the difference in shades of green and textures makes can make them very interesting. I look on my bookshelves and found already other books on green gardens, nevertheless this looks also very interesting. I made a note, thank you Sigrun.
    Regards, Janneke

    AntwortenLöschen
  10. So, so...mein armer Bücherschrank ächzt schon...nur wegen dir...;-). LG Lotta.

    AntwortenLöschen
  11. Manchmal macht es einfach nur Spaß, andere Gärten anzuschauen. Man muss sie ja nicht unbedingt selber so gestalten. Das Cover sieht auf jeden Fall sehr einladend aus...schon eher etwas parkähnlich.
    LG Sigrun

    AntwortenLöschen
  12. Wenn ich aus dem Wohnzimmerfenster in meinen Pfingstrosengarten mit ehemaligem 'Kräuterbeet' schaue, sehe ich seit Wochen auch in einen Garten mit lauter Grüntönen, an der einen oder anderen Stelle aufgelockert von einer blühenden Fuchsie, ein paar Herbstanemonen und einem Geranium, das seit dem Frühjahr fast ununterbrochen blüht. Mir gefällt das und ich habe nicht vor, es bunter zu machen. Von einem Garten in der Größenordnung, wie auf dem Umschlag abgebildet, bin ich allerdings meilenweit entfernt. Da müßte auch ein hauseigener Gärtner her. LG Edith

    AntwortenLöschen
  13. I too think foliage is so important, interesting foliage is with us for much longer than the flowers.

    AntwortenLöschen
  14. Zu manchen Zeiten ist auch mein Garten ziemlich grün, liebe Sigrun.
    Dann jedoch freue ich mich auch wieder auf Farben. Nur allzu bunt sollte es icht ständig sein, das nervt, finde ich. Daher habe ich auch verschiedene Bereiche mit unterschiedlichen Farben, z.B. weiß, rosa ...

    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende
    Sara

    AntwortenLöschen
  15. Seit zwei Jahren versuche ich, mehr Blüten in meinen Garten zu bekommen. Ich war immer der Meinung, es blüht hier viel zu wenig. Vielleicht sollte ich mal einen Blick in das Buch werfen.
    LG Kathinka

    AntwortenLöschen