Dienstag, 17. November 2015

In Sachen Liebe ...

Der Kater mit den vielen Namen ... Silberling, grauer Panther, Dicker, Fraser, Miststück, Silberpappel, Süßer ... 
 Es war Liebe auf den ersten Blick. Als ich ihn mit 4 Wochen das erste Mal live sah, wußte ich, dass er zu mir gehört. Wir sind uns so ähnlich, mein Dicker und ich (ich darf nicht Dicker sagen, weil Mr. W. dann meckert). Wir sind beide stur, mollig und eigensinnig. Wir wollen dabei sein, aber nicht festgehalten werden. Dicke Haare haben wir auch beide, aber seine sind viel schöner, obwohl wir beide grau sind (die Züchter mögen das nicht hören, es heißt lilac). Er muss sich nicht färben, weil er ein Kerl ist, auch wenn er mal älter ist. Aber ich.
 Er ist ein scharfer Beobachter, ich auch. Gerne aus der Ferne, aber alles im Blick!
 Er ist manchmal grob, weil er noch ein Kind ist, und auch sehr zart, wenn es mir schlecht geht.
 Als die Kleine im Bett lag und gebrochen hat, hat er sich zu ihr gelegt, da ging es ihr gleich besser.
 Seine Amberaugen lassen alle Frauen schmelzen, egal wie alt sie sind. Aber das Schönste an ihm ist sein Wesen, er ist absolut wesensstark und hat vor nichts Angst. Das ist das Problem. Würde ich ihn rauslassen, er ginge zu jedem und wäre auch gleich verschwunden, für immer. Die Menschheit ist schlecht (nicht generell), er wäre nicht die erste Katze, die gestohlen wird.
Er ist nun kastriert und würde irgend jemand ihm etwas tun, ich wüßte nicht, was ich demjenigen tun würde ...

Kommentare:

  1. Eine wunderschöne Liebeserklärung.
    Viele Grüße
    Ursula

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Sigrun!
    Ein wundervoller Beitrag der mir aus der Seele spricht.
    Unsere alte BH-Dame ist aus oben genannten Gründen seit nunmehr 14 Jahren an Haus und Balkon gebunden, aber das stört sie nicht, denn sie war es von Baby auf so gewohnt. Übrigens ....auch ihre Haare sind lilac und immer noch nicht gefärbt, obwohl sie ein Mädchen ist ;) :)
    GlG
    Sabine

    AntwortenLöschen
  3. Oh, oh, da hat Mr. W. es nicht leicht! Wenn das nicht Liebe ist... Aber Konkurrenz belebt ja das Geschäft! Wie wäre es mit einer Gefährtin für den Stubentiger jetzt, wo ja nichts mehr passieren kann? Dann wäre das Gleichgewicht wieder hergestellt, so wie Anton und Emmy. Dann hättet Ihr beide was zum Knuddeln. Ich kann Dich ja verstehen, gegen Liebe auf den ersten Blick ist man machtlos. LG Edith

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Sigrun,
    Was für ein schönes Tier! Dass Du ihn nicht rauslässt, kann ich absolut nachvollziehen - meine beiden bleiben aus ganz ähnlichen Gründen drin.
    Herzliche Grüsse,
    Nadia

    AntwortenLöschen
  5. Wer kann bei diesen Augen schon hartherzig blieben?

    LG Lis

    AntwortenLöschen
  6. Wenn ich das so lese, dann spüre ich die gleichen Gefühle, die ich für meinen Katermann habe. <3

    AntwortenLöschen
  7. Was ist das schön.... und Du sprichst mir doch mit jedem Wort aus dem Herzen. Magst Du Dir meinen Herzensbrecher anschauen. Merlin ist bereits 14 Jahre alt, aber glücklicherweise noch fit.
    http://www.fotocommunity.de/pc/pc/extra/egallery/pcat/3102/display/1913525
    LG Ingrid

    AntwortenLöschen
  8. Hmm... ich gesteh's ja, mir fällt es auch nicht immer leicht meinen Noah in die freie Wildbahn ziehen zu lassen und dann bitte sehr auch noch nachts. Gut, er ist jetzt nicht so ein Rasse-Tiger wie Deiner, aber Gefahren lauern doch hinter jeder Ecke (so vermute zumindest ich, aber so genau will ich es dann auch wieder nicht wissen). Aber gerade weil ich ihn so liebe, lasse ich ihn ziehen. Er braucht seine Freiheit, ist es sich eben auch gewohnt. Dein Hübscher kennt es ja glücklicherweise noch nicht. Er schaut wirklich aus wie aus einem Märchen... wunderschön und verträumt.
    En liebe Gruess an Dich und einen Knuddler an den hübschen Kerl
    Alex

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Sigrun, Dein Kater ist ein unglaublich schoenes Tier! Das silbergraue Fell und die amberfarbenen Augen sind wirklich was besonderes. Er scheint einen tollen Charakter zu haben. Ich mag es wenn Menschen oder Tiere etwas eigen sind. Ich erkenne mich selbst wieder in der Art wie Du Deine Gefuehle fuer ihn beschreibst. Es ist ziemlich aehnlich wie ich fuer unseren Tierheim Doberman Skylar empfinde. Er ist so besonders fuer mich. Ich habe Hunde immer gemocht, aber ich hatte keine Ahnung, dass ein Hund mir sooo... ans Herz wachsen koennte.
    Ich wuensche Dir Viel Freude mit Deinem Kater und ihm ein langes und gesundes Leben!
    Christina

    AntwortenLöschen
  10. Hallo liebe Sigrun,
    es macht mir immer viel Freude, wenn du von deinem Katerchen erzählst und ich hätte wohl auch Angst ihn ins Freie zu lassen. Ich bin gespannt auf noch viele schöne Geschichten und wünsche euch viel Spaß und tolle Erlebnisse.
    Viele Grüße Doris

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Sigrun,
    euer silbergrauer Panther, der auch mal Dicker, Süßer oder Miststück genannt wird, ist wirklich ein wunderschönes Tier und ich freue mich immer ganz doll, wenn ich sein Gesicht in Deinem Blog entdecke.
    Deine Beschreibungen sind so herzerfrischend und mir kommt immer wieder der Gedanke, dass Du davon ein Buch schreiben solltest.
    Ich wünsche euch noch viele schöne Begebenheiten mit eurem kleinen Tiger.
    Liebe Grüße schickt Dir, Helge

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Sigrun,
    sehr schön geschrieben, man merkt du bist total verliebt, er ist aber auch wirklich schön.
    Nur nicht rauslassen, das ist viel zu gefährlich.
    Ich freue mich über viele weitere tierische Posts
    herzlichst Tatjana

    AntwortenLöschen
  13. Was für ein Süßer...Wir hatten mal einen Kater, den haben wir auch abgöttisch geliebt. Leider war dann irgendwann ein Auto schneller...LG Lotta.

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Sigrun
    was für eine schöne Liebeserklärung....silbern , mollig stur und eigensinnig...
    ...ja schon klar die Liebeserklärung gilt deinem süssen Kater
    und nicht mir , kicher.
    Hab eine schöne Restwoche
    herzlichst
    caro

    AntwortenLöschen
  15. Toll...so eine Katzentherapie. Mir würde das wahrscheinlich nicht gelingen, dass der Kater nicht nach draußen entwischt. Es ist schon oft passiert, dass sich die Nachbarkatze reinschleicht, obwohl ich weiß, dass sie auf der Lauer liegt....mein Sohn schloss letztens die Wohnungstür auf und da kam ihm die Katze entgegen....von innen.
    LG Sigrun

    AntwortenLöschen
  16. Wenn das mal keine Liebeserklärung ist!!!
    viele Grüße von Margit

    AntwortenLöschen
  17. :-) lach - das Wort Liebeserklärung ist hier schon so oft verwendet und ich kam mit genau demselben Ausdruck im Kopf auf die Kommentarseite :-)
    Ganz offensichtlich ist es Dir gelungen, Deinen Kater so liebevoll vorzustellen, dass nicht nur ich von Euch beiden begeistert bin!
    Viele Grüße von Renate

    AntwortenLöschen
  18. Kann ich gut verstehen. Ich finde den Kerle absolut faszinierend und beneide ihn etwas um seine tollen Haare unn die unglaublichen Augen.
    Viele Grüße von Karen

    AntwortenLöschen
  19. Ganz schön gewachsen der Süsse, wenn man die alten Posts anschaut! Diese Augen...einfach unwiderstehlich!
    Immer wieder gerne Neuigkeiten vom Flitzer-Schlitzer

    LG, Gunni

    AntwortenLöschen
  20. Was für ein toller Kerl und dieser Blick, da wär ich auch hin und weg. ;-)
    LG Marita

    AntwortenLöschen
  21. Er ist so ein schöner Katze! Ich habe immer Spaß zu sehen, Beiträge über ihn. Sarah x

    AntwortenLöschen
  22. Was für ein Blick! Da musstest du ja dahinschmelzen :-)

    AntwortenLöschen
  23. Das ist Liebe. In jeden deiner Worte. Ich kanns nachempfinden. Aah ja, mittlerweile entbömmelt. Ob er nun ruhiger wird, der Lausbub???
    Schönes Wochenende euch allen.
    Gruß Gudi

    AntwortenLöschen
  24. Ich kann Deine Liebe zu ihm verstehen, er ist wunderschön!
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  25. Mein Herz geht auf. Wunderschöne sind diese BKH.
    Meine Schwiegertochter und mein Sohn haben zwei Stück aus der Zucht im Weihungstal.
    Henry in lilac und Penelope in Blau.
    Die sind sooo schön und lieb.

    LG Eva

    AntwortenLöschen