Mittwoch, 30. Dezember 2015

Es wird durchgeblüht - zu Besuch bei Jane

 
Es war der 27.12.2015. Jahresendgarten ... und es wird durchgeblüht. Wir waren bei Jane, eine sehr kurzfristige Entscheidung, nachdem sie mir am Telefon sagte, der Helleborus Orientalis blüht. So vieles blüht in ihrem Garten, aber der Frost ist angekündigt für das kommende Wochenende. Das ist gar nicht gut. Überhaupt ist es ja jahreszeitlich viel zu warm gewesen die letzten Monate.
 Der Weg nach oben in Janes Garten ist steinig, rutschig und endlos - für mich ein Problem. Doch kämpfe ich mich jedesmal durch. (klick - Mai letztes Jahr). Der Garten ist eine unendliche Fundgrube für mich - so viele Pflanzen kenne ich gar nicht, weil ich noch nie Kontakt mit ihnen hatte. Auf dem Weg nach oben fand ich am Weg einige Helleborussämlinge, die bereits blühten, das Laub liegt noch. Sie werden entfernt - mir blieb die Luft weg. Und sofort hob ich mein Fingerlein, ich möchte sie haben. Nun werden sie für mich getopft, wenn die Zeit gekommen ist.

 Hepatica
 Cyclamen coum wächst flächig, eine Pracht. Was passiert, wenn der Frost kommt? Aus Janes Garten wachsen diese Winzlinge auch bei mir, es ist eine Freude, wie sie sich vermehrt haben.

 Im Dschungelgarten gibt es viele verschiedene Arten von Alpenveilchen, die Herbstblühenden bestechen schon alleine durch ihr Laub.

 Diesen hab ich auch, doch ist er nur noch ein Schatten seiner selbst, seit der Frost vor einigen Jahren fast meinen ganzen Bestand dahingerafft hat. In diesem Jahr werde ich ihn umsetzen.
 Cyclamen coum album
 Ein herzerwärmendes Bild - leuchtend wie die Sonne.
 gefülltes blühendes Leberblümchen (Hepatica)


 Leider entfernt Jane mit ihrer Tochter gerade alle Buchse aus dem Garten, sie sind krank. Die Pflanzen waren ein großes gestalterisches Element im Garten. Wie schade. Ich bin gespannt, was nachgepflanzt wird.

Lonicera purpusii, Heckenkirsche
 Der Duft eilt dem Strauch weit voraus, eine wirkliche Schönheit, kleine filigrane Blüten
 Hepatica
 Galanthus, vielleicht bekomme ich ja noch einen Namen von Jane.

 Dieses Cyclamen ist ganz bezaubernd, ich möchte es im Herbst blühen sehen
 In einem ummauerten Hochbeet sitzen nur Cyclamen, zumindest so lange, bis die Hostas durchbrechen, alle von einer Sorte
Pölsterchen Calceolaria uniflora, Pantoffelblume
Weiß ist eine edle Farbe. Da ist es ganz egal, ob man einen Namen für das Kind hat oder nicht. Oder war es am Ende eine zartgelbe?
Dieser Ausflug hat unserem Tag eine ganz besonderen Erlebniswert gegeben, wir kommen wieder!

Kommentare:

  1. Unglaublich, was in diesem Garten schon alles blüht! Die Cyclamen sind ein Traum! Bei mir haben sie sich bisher noch nicht so zahlreich vermehrt! Allerdings habe ich den Lerchensporn erfolgreich im alten Garten angesiedelt. Aber das dauert noch. Ich bin direkt froh, dass bei mir noch nicht so viel aus der Erde spitzt. Immerhin hatten wir erst Winteranfang und das dicke (Schnee-)ende kommt bestimmt noch!
    Wünsche Dir einen schönen Tag
    Margit

    AntwortenLöschen
  2. Wow, da blüht aber echt schon viel! Janes Garten bzw. Dschungel wie du ihn immer nennst, gefällt mir auf alle Fälle besser als all die geschniegelten Gärten in denen der Rasen mit der Nagelschere geschnitten ist.
    Meine Cyclamen schlafen noch, genau so wie die Leberblümchen. Im Moment bin ich auch richtig froh dass unser Garten im Winter fast nur im Schatten liegt, sonst wäre noch viel mehr am austreiben und wenn es jetzt nochmal kalt wird am erfrieren.

    LG Lis

    AntwortenLöschen
  3. Das ist einfach ein Traum Sigrun! Danke fürs zeigen!! Die Zyklamen erinnern mich immer an meine Großeltern, die brachten sie aus dem Wald nachhause und setzten sie in winzigkleine Vasen, ich habe sie von klein auf geliebt. Winterblühendes Geißblatt gibts auch im nahegelegenen Schlosspark, hab erst letztes Jahr einen riesigen Busch der im Januar blühte und duftete entdeckt. Was für eine Freude! Weiße Blüten im WInter - das passt wirklich wunderbar un diese vielen verschiedenen Schneerosen, eine Pracht!

    AntwortenLöschen
  4. Deine Freundin Jane hat wirklich ein Auge für schöne Pflanzen. Vielleicht kommt ja noch Schnee und legt sich gnädig über die Pflanzen. Ich selber weiß gar nicht mehr, was ich mir jetzt wünschen soll: dass es weiterhin so warm bleibt oder doch lieber wieder kalt.
    Gruß Anne

    AntwortenLöschen
  5. Really beautiful. I started off some hepatica seeds last year, I do hope they germinate. But goodness knows how long before I actually get any flowers.

    AntwortenLöschen
  6. Almost unbelievable even an Hepatica in bloom, love all these wonderful little flowers of the Cyclamen coum.
    Wishing you all the best for the coming year with a lot of pleasure in the garden, in England and with your funny cat.

    AntwortenLöschen
  7. Wunderschöne Bilder! Ich habe im Herbst einige Sämlinge von Helleborus umgesetzt und hoffe schwer, dass sie gut angehen. Und der Anblick der Cyclamen ruft bei mir gleich das Gefühl einer starken Mangelerscheinung hervor!
    Liebe Grüße
    Katharina

    AntwortenLöschen
  8. Ja, Sigrun, den letzten Satz glaube ich Dir sofort. Für dieses Erlebnis wäre ich den Berg gleich dreimal hochgekraxelt. Traumhaft, was es zu dieser Jahreszeit in Janes Garten zu entdecken ist. Bei den Alpenveilchen finde ich grundsätzlich das Laub eigentlich immer (noch) schöner als die Blüten. Ich habe auch solch eine weiße, gefüllte Helleborus im Hochbeet. Ich glaube, sie hat noch keine Knospen. Wenn noch Fröste kommen sollten, dann stülpe ich abends über meine blühenden Lenzrosen hohe Kunststofftöpfe, deren Boden ich entfernt habe. Vorher schneide ich sämtliches Vorjahreslaub ab. Morgens nehme ich die Töpfe ab, bei Dauerfrost bleiben sie. Meine Erfahrung ist, daß sich Lenzrosen einmal, zweimal, vielleicht auch dreimal nach starkem Frost wieder aufrichten und dann erschöpft am Boden liegen bleiben. - Einen guten Rutsch ins Neue Jahr und liebe Grüße Edith

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Sigrun, wie wunderbar, dass Du eine Freundin mit einem solch schoenen und auch im Winter interessanten Garten hast, die Dich spontan auf einen Besuch einlaed! Gosh, diese ganzen verschiedenen Cyclamen Sorten sind ja wirklich wunderschoen! Ich finde die aparten Blaetter stehen den Blueten in nichts nach. Auch die Helleboren sind ein Traum, besonders gefallen mir die weissen Sorten.
    Jetzt drueck' ich Jane ganz fest die Daumen, dass der angekuendigte Frost nicht alles dahinrafft.
    Liebe Gruesse,
    Christina

    AntwortenLöschen
  10. Beeindruckend. Ich war gespannt auf diesen Post. Du hast nicht zuviel versprochen.
    Was für ein herrlicher Tag für euch!
    Ganz liebe Grüße und alles Gute für 2016!
    Gudi

    AntwortenLöschen
  11. Irre was alles in diesem Garten jetzt blüht. Mit der Lonicera liebäugle ich ja auch schon.
    Wünsche dir einen guten Start ins neue Jahr
    Dagmar

    AntwortenLöschen
  12. Ja das Gefühl hab ich auch!
    Die Rosen blühen noch - die Astern verblühen
    gar nicht und die Schneeglöckchen und Winterlinge blühen schon.
    Ich wünsche dir einen guten Rutsch
    in ein gesundes neues Jahr :-)
    Ganz viele liebe Grüße
    von der Urte

    AntwortenLöschen
  13. Ein wunderschöner Garten! Cyclamen hätte ich auch gerne im Garten, leider fühlen sie sich genauso wenig wohl, wie die Helleborus. Der überall sterbende Buchs bricht mir fast das Herz, es ist eine meiner Lieblingspflanzen.
    Fürs neue Jahr wünsche ich alles Gute für dich und Deine Familie.
    Kathinka

    AntwortenLöschen
  14. Garten Janes ist wunderbar, und das Doppel-weißen Nieswurz ist atemberaubend! Sarah x

    AntwortenLöschen
  15. I don't what you have written as I couldn't understand them but I loved all the pictures of the cyclamen and hellebores. That jungle of pink/purplish flowers -- I'm guessing they are cyclamen -- absolutely gorgeous.

    AntwortenLöschen
  16. Ein traumhafter Garten!!! Danke für die schönen Eindrücke - die Cyclamen mit ihrem tollen Laub sind soooo schön - leider wollen sie bei mir nicht so recht.
    Ich wünsche dir einen guten Rutsch in ein frohes, gesundes Jahr 2016!
    Liebe Grüße, Marita

    AntwortenLöschen
  17. Liebe Sigrun,
    wahnsinn, wenn ich diese Bilder nicht sehen würde, könnte ich das gar nicht glauben. So viele Blumen und Sträucher blühen bei euch ? Bei uns auf 1000m blüht gar nichts. Hier herrscht Winter, jedoch zur Zeit auch ohne Schnee.
    Auch dir wünsche ich einen guten Start ins Jahr 2016, viel Gesundheit und Freude!
    Alles Liebe,
    Christine

    AntwortenLöschen
  18. Hallo Sigrun
    Auch in unserem Garten sind die Helleboren am Blühen. Kommt mir alles sehr seltsam vor. Schaut es doch mehr nach März als nach Anfang Januar aus. Jäh nu, wir können daran nichts ändern. Weisst Du was ich im alten Jahr noch gemacht hab? Hihi, genau, den nächsten England Urlaub gebucht. Zwar erst im Sommer, aber was soll's. Frau kann warten. Hey und der Garten von Beth Chatto ist nicht mal sooo weit von unserem Cottage entfernt *freu*. Na, wenn das mal kein gutes Jahr wird...
    Mädel, auch Dir und Deinen Lieben (inkl. Samtlatschen) wünsche ich ein wunderbares, blühfreudiges, Unkrautarmes, Schneckenverpöhntes und glückliches 2016.
    Alles Liebe
    Alex

    AntwortenLöschen
  19. Wie schöööööööööön. Da blüht ja richtig viel. Aber die eine von deinen H. blüht bei mir auch. :))) ♥

    Viele Grüße
    Margrit

    AntwortenLöschen
  20. Nun haben meine Helleboren auch allesamt einen Kälteschock bekommen. WAs du schreibst, macht mir ja nicht gerade mit...sie scheinen ja sehr empfindlich zu sein. Vielleicht schneit es ja noch und sie wären wenigstens etwas geschützt. Diese Alpenveilchen überall sind ja ein Traum!
    LG Sigrun

    AntwortenLöschen