Samstag, 12. Dezember 2015

Hostas am Bodensee - im Garten meiner Freundin

Gefragt wurde ich, ob es von diesem Garten noch mehr Bilder gibt! Ja, und zwar aus diesem Jahr. Ich bin immer zur gleichen Zeit dort, entweder im späten Herbst oder im Mai. Anders geht es nicht.
 Connys Garten ist wie meiner ein Hanggarten, ich hatte schon einmal berichtet.
 Und wie ich hat sie gerne Hostas. Ich will ja gar nicht behaupten, dass wir sammeln, denn das tun wir nicht. Wir sehen auch gerne, wie sie in ihrer wirklichen Größe aussehen, und stellen die Töpfe so, dass sie sich präsentieren können. Sammeln heißt nämlich, eng an eng, immer abstechen, damit der Horst klein bleibt. Das gefällt mir nicht.

 Gelegentlich tauschen wir, wir schicken auch mal was.
 Und wie ich kauft sie ihre Hostas gerne bei Planwerk, aber nicht nur.
 Für Anne
 Die meisten dieser Pflanzen sitzen in großen Kübeln und werden im Winter weggeräumt. Am Bodensee hagelt es gerne, dann ist Connys Stimmung sehr verhagelt - und die Hostas auch.
 Sie mag Wasser!
 Wenn ich richtig sehe, ist die vordere Pinapple Poll. Ich bekam ein Stück, aber sie wuchs derart heftig und über die anderen, dass ich sie weitergab. Mein Platz ist endlich.




 Am Ende links des Grundstückes ist eine kleine Mauer, dort stehen die größten Töpfe. Dort ist aber auch ein Nachbar, und darum nicht wundern, wenn das nächste Bild vollgestempelt ist, ich darf keine Häuser zeigen, weil man sonst erkennt, wo es ist. Der Schirm ist echt, das Bild auch, wo ich getürkt habe, seht ihr ja. Der Schirm? Der beschattet irgend eine Pflanze.

Und wo wir schon am Bodensee sind, ist die Schweiz ja fast in der Nähe. Ich fand eben einen Blogbeitrag von Carmen aus der Schweiz. Sie schreibt einen meiner absoluten Lieblingsblogs! Wenn ihr Lust habt, lest doch mal über den Stress in der Vorweihnachtszeit, über Geschenke aus dem Internet und selbstgestrickte Socken. Und wenn ich die Kommentare so lese, was ich sonst nicht tue, sind doch alle der gleichen Meinung. Man möchte mehr Ruhe, keinen Großstadtstress usw. Wer sind dann all die Menschen, die die Städte überfüllen, mir mit ihren Handys auf den Nerv gehen und die schlechte Laune verbreiten? Sie sind wohl nicht aus dem Bloggerland! ♥♥♥

Kommentare:

  1. Was für ein Traum... Hosta-Traum!!! Eine Pflanze schöner als die andere! Ich beneide Euch Hanggärtnerinnen nicht!!!! Das ist schon eine Herausforderung! Ich bin übrigens auch ein großer Fan von Carmens Blog! Ihr Garten ist ein Traumvund ihre Ideen und deren Umsetzung faszinieren mich immer wieder aufs Neue!
    Viele Grüße von Margit

    AntwortenLöschen
  2. Ein herrlicher Garten. Dort läßt es sich stundenlang rumstöbern!
    Liebe Grüße,
    Markus

    AntwortenLöschen
  3. Hach...was für schöne Bilder...was für ein Garten...Ich möchte Frühling...bald...sehr bald....Dir einen schönen dritten Advent! LG Lotta.

    AntwortenLöschen
  4. Der Garten ist ja ein Traum, der Schirm dagegen passt nicht so richtig ins Ambiente. Da hätte ich dann schon lieber einen richtigen Gartenschirm aufgestellt, oder wenigstens einen ohne Werbung :-)
    Warum räumt sie denn die Töpfe im Winter weg, da hagelt es ja nicht!

    LG Lis

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Warum bloß? Du weißt es doch, Lis. Sie werden sonst zu nass und kommen evtl. nicht durch den Winter. Ich räume meine auch an die Seite. Der Schirm war nur eine Übergangslösung wegen einer Pflanze. Dazu muss man den Mut haben, ich fand es sehr witzig!

      Löschen
  5. Deine Freundin Conny hat einen zauberhaften Garten. Kann man den besuchen ?
    Was ihr für einen Aufwand für Eure Pflanzenlieblinge betreibt. Bei mir hat noch keine jemals einen Schirm gesehen *hihi
    Grüess Pascale

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sie hat eine Phänie geschützt, hat sie mir gesagt.

      Löschen
  6. Dieser Garten ist wunderschön und trotz der vielen Hostas auch vielseitig in der Pflanzenauswahl. Da gibts ja auch Junkerlilien - die liebe ich so.
    GlG

    AntwortenLöschen
  7. Wie schön, ein wenig in Sommerbildern zu schwelgen! Das Mäuerchen mit der Kiesfüllung gefällt mir besonders gut. Apropos Schirm, ich habe im Elsass mal einen Garten direkt an einer Stadtmauer gesehen, in dem die Tomaten von einer ganzen Batterie durchsichtiger Schirme geschützt wurden. Leider kann ich hier kein Foto anhängen, sonst würde ich es dir zeigen.
    Liebe Grüße, Barbara

    AntwortenLöschen
  8. I enoyed the photos of your friend Conny´s garden, I scrolled up and down so much to see, a lovely variety of Hostas so nicely combined with the other plants.
    Kind regards, Janneke

    AntwortenLöschen
  9. Kann ich mir gut vorstellen, dass Hagel der Gärtnerin die Laune verdirbt. Schon herrlich, diese saftig grünen Sommerbilder zu betrachten. Es ist aber auch ein toller Garten.
    Einen schönen 3. Advent und viele Grüße
    Ursula

    AntwortenLöschen
  10. Die Mauer mit den eingemauerten Glasflaschen finde ich witzig. Ein paar Glanzpunkte in dem Steinen sehen gut aus.
    VG
    Elke

    AntwortenLöschen
  11. Das sind ja schöne Exemplare und so heil. :)) Gibt es da keine Schnecken?

    Viele Grüße
    Margrit

    AntwortenLöschen
  12. Muss mich meinen Vorrednern anschließen, ein wirklich toller Garten. Am Bodensee gibt es auch ein besonderes Klima.

    LG kathrin

    AntwortenLöschen
  13. Ja, auf das Klima am Bodensee schaue ich auch etwas neidisch....aber eine gute Hand fürs Gärtnern muss man trotzdem haben für diesen Gartentraum...das Bild für Anne gefällt mir auch sehr.
    LG und einen schönen 3.Advent,
    Sigrun

    AntwortenLöschen
  14. Hallo Sigrun,
    ein wunderschöner Garten. Du darfst gerne noch öfter daraus berichten!!!
    Ich mag Carmens Blog übrigens auch sehr gerne.
    Wünsche dir noch ein schönes Advents WE
    Dagmar

    AntwortenLöschen
  15. Und ich dachte schon, dass ich die einzige bin, die derart viel bepflanzte Töpfe hat... Ja, wenn die Topfwirtschaft und die Nachbarhäuser nicht wären, könnte man viel bessere Gartenfotos machen. Trotzdem ein schöner Garten am Bodensee mit schönen Hostas. Eine schöne Woche und liebe Grüße Edith

    AntwortenLöschen
  16. Conny has a beautiful garden. I would love to visit and spend some time there :-)

    AntwortenLöschen
  17. Das satte Grün aus dem Garten deiner Freundin tut bei dem grauen Wetter richtig gut!
    Mein Blog hat eine neue URL: http://garten-no7.blogspot.de/, unter dem alten Link kommt die Benachrichtigung: Blog wurde gelöscht, aber er ist nur umgezogen.
    Liebe Grüße und eine schöne Weihnachtszeit!

    AntwortenLöschen
  18. Hallo Sigrun,
    einen wirklich schönen Garten hat deine Freundin. Eigentlich mag ich Hostas auch sehr gerne, aber die Schnecken....
    Und da ich kein Schneckenkorn oder so verwenden möchte, beschränke ich mich auf ganz wenige im Topf und ein Exemplar im Garten.
    Die vielen Wurzerls sind auch super!
    Viele Rosengrüße von Christine

    AntwortenLöschen
  19. Liebe Sigrun,
    was für ein prachtvoller Garten. Man merkt, dass am Bodensee ein wachstumsfreudiges Klima herrscht.Die Hostas sind ein Traum!
    Ganz liebe Grüße,
    Christine

    AntwortenLöschen
  20. Der Garten von deiner Freundin passt zur Zeit gerade zum Wetter. Nur
    wenn man rausgeht in den Garten ist alles kahl, aber sonnig und warm. Ein schöner Garten ist das, traumhaft, man könnte meinen, es ist Juni.
    Grüße von Ilona

    AntwortenLöschen
  21. Hahaha :D ... ist ihre Stimmung verhagelt und die Hostas auch.. Gut geschrieben ;) ;) Wenn ich deine Bilder so anschaue, kitzelt es mich langsam wieder! Seit Oktober hatte ich eine Nullbockphase was Garten betrifft, aber bei DEN Bildern ;)
    Hatte selber auch mal eine Hosta im Topf, ich glaube, das mache ich wieder. Eine super Idee, um kahle Stellen zu vertuschen..
    Eine schöne Vorweihnachtszeit!
    Tatjana

    AntwortenLöschen
  22. Amazing!!!

    Das wäre auch ein Garten für mich. Sehr schön.
    Und die Farben, gerade richtig in der grauen, dunklen Bäh-Jahreszeit.

    LG, Gudi

    AntwortenLöschen