Sonntag, 31. Januar 2016

Cocktails unterm Sternenzelt

Von Maggie B.

Cocktails unterm Sternenzelt.

Da sind wir nun: Sigrun und ich, auf nem Kreuzfahrtschiff, ringsum rauscht das Meer und über uns die Sterne. Echt romantisch!
Auf dem Pooldeck wider Erwarten wenig Leute (Kunststück, die sind fast alle beschäftigt, am Restaurantbuffet sich gegenseitigt die besten Sachen wegzureißen) und die allgegenwärtige Musik ist gar nicht sooo laut.

Ha! Meine Chance! "Siiigruun! Ich spendier dir nen Cocktail. Es ist ja sooo romantisch, die Sterne, der Vollmond und das Meer. "
Sigrun windet sich etwas, wird von mir aber komplett überrollt. Ich schalte mein 100 Watt-Lächeln dazu.
"Komm jetzt! Wir trinken einen Caipirinha und genießen das Leben."
Sigrun grübelt... aber da kommen schon unsere Drinks. Brauner Rohrzucker, Limettenviertel, crushed Eis... alles übergossen mit einer großzügigen Portion Wodka.
"Wie trinkt man das jetzt?"
Aber bevor ich überhaupt was sagen kann, saugt sie durch den Stohhalm einen ordentlichen Schluck. Na Klasse, denke ich, das war jetzt mal Wodka pur.
"Siiiigrun!"
Das Gesicht mir gegenüber verzieht sich zur Grimasse, die Augen zwinkern heftig.
" Man muss erst mit dem Strohhalm rühren und in die Limetten pieken....
Sigrun arbeitet mit dem Stohhalm und saugt schon wieder.
" ... uuuund das Eis auflösen lassen!"
Jetzt hat sie Rohrzuckerbrocken und Limettenschnipsel im Mund, gekrönt von: na klar, unverdünnter Wodka.
Das Gesicht verändert sich zur erbarmungswürdigen Grimasse: Die Augen fest zusammengekniffen, der Mund zu einem etwas schiefem, kleinen Kreis verzogen... aber sie bringt noch einen Ton heraus: "Grmpf...!"
Unsere nette Kellnerin ist total verunsichert und rettet sich erstmal hinter ihre Theke.
Ab diesem Zeitpunkt ist der Drink Sigruns persöhnlicher Feind. Mit wilder Entschlossenheit rammt sie immer wieder ihren Strohhalm in die Limetten, ohne den Zucker umzurühren.
Nun ist der Cocktail extrem sauer und immer noch Wodka pur mit Rohrzuckerbrocken. Beim nächsten Saugen verschluckt sie sich.
"Ötta, ötta... keuch!"
"... du musst den Zucker mehr verrühren...und..."
Zu spät: sie hat dem armen Glas den Kampf angesagt. Und saugt und saugt am Stohhalm, bis sie den gesammten Wodka, den meisten Rohrzucker und etliches an zerfetzter Limette geschluckt hat.
Unsere Kellnerin tauscht entsetzte Blicke mit dem Bartender...
"Frau!!! man muss warten bis das Eis halbwegs den Wodka verdünnt hat."
Inzwischen ist mein Gegenüber nur noch ein Häufchen Elend, das sich krampfhaft am Stohhalm festhält. Das ganze Gesicht ist verkniffen, aus den Augenwinkeln rinnen die ersten Tränen. In ihrem Glas schwimmen die kompletten Eisstücke unaufgelöst auf einer Schicht Limettenstücke. Sie muss aufstoßen.
"Daaaas trink ich niiiie wieder! Außerdem bin ich schon betrunken und muss ins Bett!"
Ich starre auf meinen Caipiriha, der jetzt erst so langsam trinkwürdig wird: Das Eis angeschmolzen, der Zucker beim Auflösen und die Limetten leicht angestoßen... eigentlich sehr lecker.
"Also ehrlich: mit dir kann man nirgendwo hingehen. Das ist ja voll peino und guck mal: selbst die Kellnerin ist total geschockt!"
Ich muss lachen....
Sigrun schüttelt sich und wankt in Richtung Kabine... aber nur so ungefähr:
"Siiigruuun! Da gehts zum Saunabereich. Da ist jetzt keiner mehr!"

Nach eine Weile starre ich in den Sternenhimmel, ringsum rauscht das Meer... das ist doch mal wirklich total romantisch!

Anmerkung der Redaktion: Diese Geschichte ist in Teilbereichen wahr, stark übertrieben und ich war noch nie betrunken.... und schon lang nicht von einem Drink!

Kommentare:

  1. Haha... das kann ich jetzt auch nicht ganz glauben, dass Dich so ein kleiner Cocktail gleich aus "den Latschen" haut!!!! Bei mir wäre das ja was anderes!!!!
    Ich wäre vermutlich über Bord gegangen!!!!
    Viele Grüße von
    Margit

    AntwortenLöschen
  2. Klasse Geschichte! Bei mir würde aber ein Cocktail wirklich schon reichen!!
    VG
    Elke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bei diesen nicht, da haben sie arg gespart am Alkohol!

      Löschen
  3. ...diese Geschichte ist wunderbar lustig....
    :-)
    Prost Sigrun!

    AntwortenLöschen
  4. Ach Sigrun
    ich leide mit dir.....ich hab zumindest Tränen in den Augen ,
    aber ehrlich gesagt , vom Lachen.
    Hab einen schönen Sonntag
    herzlichst caro

    AntwortenLöschen
  5. Ich hab' mich gerade weggeschmissen! Danke für das wunderbare Kopfkino!!! Und by the way: Ich hätte auch nicht gewußt, wie man eine Caipi trinkt.
    Liebe Grüße, CR

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, dass du mich unterstützt, ich komme mir schon vor wie ein Landei!

      Löschen
  6. *kicher* die AL wieder....also aufm Kreuzfahrtdampfer hätt ich dich
    jetzt im Leben nicht vermutet.
    Die Berichte sind einfach nur köstlich!
    Gunni

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gunni, du und ich das wär auch mal ne Combi! ;)

      Löschen
    2. Ich trink aber gerne Caipi...und mir müsstest den Volleyball wieder ausm Meer fischen; oder kann man da etwa nicht spielen, weil alle sich rösten müssen?
      Bei meiner ersten und einzigen Aida-Kreuzfahrt war ich etwas enttäuscht, dass ich nicht von Deck ins Meer springen konnte. Hab doch bis dato immer nur blaue Reisen in der Türkei gemacht *lach*
      Die Damen, für die Hummer ja nix besonderes war beim Essen, weil man ihn schon auf jeder Cocktailparty bekommmt, fand ich auch sehr gelungen :-)

      Löschen
    3. Ei wer bist du denn? Hast du auch einen Namen? Irgendwie klingt es schwäbisch?

      Löschen
    4. Ach so, ich bin immer noch Gunni & wär gern schwäbisch :-)

      Löschen
    5. Ach so. Ich hab das aus ner anderen Ansicht angesehen. Gunni, * mir müsstest klang irgendwie schwäbisch.

      Löschen
  7. Da wäre ich gerne dabei gewesen ......

    Liebe Grüße

    Calli.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Kein Problem, das nächste Mal nehm ich euch beide mit!

      Löschen
  8. Liebe Maggie, wie lange kennst Du Deine Freundin eigentlich? Wer Whisky trinkt, den wirft ein Caipirinha nicht um. Die Tränen flossen, weil ihr bei dieser ganzen Romantik Mr. W.'s Schulter zum Anlehnen fehlte und ihr beim Gedanken an ihn die Tränen kamen. Das Stochern in dem Getränk war die pure Verzweiflung. Schließlich täuschte sie Schlagseite vor, verließ den Ort des Geschehens, um sich allein in ihrer Koje im Gedenken an ihren Garten und ihre beiden Männer (Mr. W. und Schlitzer) zu Hause auszuheulen... Aber, liebe Sigrun, wie ich sehe, hast Du die Reise überlebt und nun ist ja auch alles wieder gut. Einen schönen Sonntag und liebe Grüße Edith

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wir kennen uns schon länger, so ungefähr ... grübel ... seit 8 oder neun Jahren.

      Löschen
  9. Kicher, arme Sigrun! Aber ein Caipi mit Wodka ist allein schon ein Verbrechen, das lasse Dir von einer Frau sagen, die mit einem Brasilianer verheiratet ist. In einen richtigen Caipi gehört Zuckerrohrschnaps und bei den Limetten gehören die Schalen entfernt, sonst wird das Teil wirklich nur grässlich bitter. Falls Du mal in unserer Gegend sein solltest, kriegst Du einen richtigen Caipi und Du wirst nie wieder etwas anderes wollen :o).
    LiGru
    Alex

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Alex, dass iss ja mal ein Ding! Danke, dass du zu meiner Rettung beiträgst, ich hab doch gleich als Gourmeuse gespürt, dass an dem Drink was faul war! Recht hatte ich ... außerdem war der Mixer kein Profi, die haben überall viel zu viel gecrashtes Eis drangehauen, ich wußte - dass das nix für mich ist!

      Löschen
  10. Da haben sich ja 2 richtige gefunden :)

    Und wegen den Kartoffeln mit dem Marzipangeschmack und dem Whisky der wie ein Sherry abgeht - da bleiben wir mal dran! Spätestens nach der neuen Ernte. Die alte geht langsam aus.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ist notiert, Anne, du darfst dir auch den Whisky aussuchen!

      Löschen
    2. Ok! Dann werde ich also noch in meinen alten Tagen zur Whisky-Trinkerin. Ich sag's ja - alles bleibt spannend.

      Löschen
  11. Das Getränk sieht sehr lecker und erfrischend aus, aber wie ich das "richtig" trinke, wüsste ich auch nicht (hüstel). Und bitte, wie ich gerade lese, gehört Zuckerrohrschnaps hinein. Kein Wunder also, wenn ihr nicht konform gingt ;-)))).
    Viele Grüße
    Ursula

    AntwortenLöschen
  12. Very funny story Sigrun, enjoy yourself cruising and drinking!

    AntwortenLöschen
  13. Ich habs genossen!
    Zwar nicht den Caipi, aber die Geschichte :-)))
    Viele Grüße Urte

    AntwortenLöschen
  14. Ich seh euch beide gerade vor mir. Ich kann mir gut vorstellen, was ihr für einen Spaß miteinander hattet! Und ich freue mich für dich, das deine Bandscheiben alles mit gemacht haben!
    LG Rafaela

    AntwortenLöschen
  15. Klasse... - danke für diese amüsante Geschichte.
    LG Marita

    AntwortenLöschen
  16. Köstlich, auch wenn's nur teilweise der Wahrheit entspricht. Ich hatte zwar schon Caipi aber ehrlich, das wusste ich alles auch nicht. Vielleicht sollte ich es demnächst mal wieder und dann auf die richtige Weise versuchen? Ich seh mich schon schlürfen...
    LG Karen

    AntwortenLöschen
  17. Warum hat DAS eigentlich keiner gefilmt????????? :D
    Ich hätte noch nichtmal gewusst, woraus der Caipi überhaupt besteht, geschweige, wie man ihn trinkt. :D

    LG Margrit

    AntwortenLöschen
  18. Sigrun, wie schnell bist Du doch jetzt auf einem Kreuzfahrtschiff gelandet. Sag niemals nie, recht hast Du. Alex hat auch recht. In Brasilien ist der Caipi so eine Art Nationalgetränk und wird mit Zuckerrohrschnaps gemixt. Ich hab ihn im Urlaub immer "ohne Zucker" bestellt. Ich wurde zwar von den Kellnern immer etwas komisch und ungläubig angeschaut, aber ich mag es halt nicht so süß.

    LG Ute

    AntwortenLöschen
  19. Vielleicht war das nicht ganz der romantischen Moment du geträumt hast! Sarah x

    AntwortenLöschen